7 Tipps zum Spielstart | Disintegration

von Manuel Karner (Dienstag, 16.06.2020 - 11:00 Uhr)

Disintegration vereint Ego-Shooter und Strategie in einem Spiel. Spielerisch gibt es dabei allerhand zu tun, müsst ihr euch hierbei nicht nur aufs Ballern konzentrieren, sondern nebenbei auch noch einen Trupp aus mehreren Soldaten befehligen. In diesem Guide verraten wir euch einige Tipps, die euch den Einstieg in die Kampagne erleichtern sollen.

Disintegration: Der Protagonist Romer Shoal und sein Gravcycle.Disintegration: Der Protagonist Romer Shoal und sein Gravcycle.

Herausforderungen annehmen

Zwischen den Missionen habt ihr euch eine Verschnaufpause verdient. Und diese könnt ihr nutzen, indem ihr mittels Gesprächen weitere Informationen über die Story erlangt oder neue Herausforderungen annehmt. Befindet sich über den Köpfen eurer Verbündeten eine Sprechblase, könnten sie Aufgaben für euch haben, denen ihr euch in der nachfolgenden Mission widmen könnt.

Das erwartet euch in Disintegration:

Vergesst nicht, sie nach jeder Mission anzuquatschen, denn derlei Herausforderungen machen sich bezahlt. Schließt ihr sie erfolgreich ab, erhaltet ihr als Belohnung Upgrade-Chips, mit denen ihr eure Crew oder euren Gravcycle verbessern könnt.

Upgrade-Chips einsetzen

Upgrades könnt ihr unter dem Reiter "Crew" am Terminal finden.Upgrades könnt ihr unter dem Reiter "Crew" am Terminal finden.

Wollt ihr euren Trupp oder euren eigenen Charakter verbessern, müsst ihr euch zum Terminal begeben, von wo aus ihr auch die nächste Mission starten könnt. Dort findet ihr den Reiter "Crew", unter dem eure Upgrade-Chips Verwendung finden können. Diese speziellen Chips erhaltet ihr durch das Abschließen von Aufgaben und Herausforderungen oder durch das Öffnen versteckter Truhen während den Missionen.

Spielwelt erkunden

Es macht sich bezahlt die Spielwelt während den Missionen ausführlich zu erkunden. Nicht selten findet ihr Kisten oder andere Behälter, die eure Soldaten öffnen können und Beute, sowie Upgrade-Chips beinhalten. Damit euch derlei "Schatzkisten" direkt ins Auge springen, solltet ihr den Scan-Modus eures Gravcycles aktivieren. Behälter mit potentiell wertvoller Beute werden immer in Grün hervorgehoben.

Beute lassen übrigens auch fast all eure Gegner nach dem Ableben fallen. Ihr sammelt sie automatisch auf, indem ihr euch einfach in dessen Nähe begebt. Beute repräsentiert die Erfahrungspunkte in Disintegration. Sie verhilft euch zum Levelaufstieg, womit sich die Fähigkeiten eurer Crew und eures Fluggeräts weiter ausbauen lassen.

Feuer frei

Ballert drauf los.Ballert drauf los.

In Disintegration gibt es keinen Munitionsvorrat, der euch zuneige gehen kann. Ihr solltet eure Feinde also zu jedem Zeitpunkt unter Beschuss nehmen, es sei denn eure Gesundheit neigt sich dem Ende zu. Befindet ihr euch unter Beschuss, solltet ihr hingegen den Schubantrieb eures Gravcycles nutzen, der euch nach vorne preschen lässen. So verlasst ihr schnell das Zentrum feindlicher Aufmerksamkeit und könnt euch heilen oder aus der Distanz Befehle erteilen.

Befehle geben

Nutzt die Fähigkeiten eurer Soldaten.Nutzt die Fähigkeiten eurer Soldaten.

Disintegration ist kein simpler Shooter, sondern verbindet das Genre mit einer Prise Strategie. Erteilt ihr euren Soldaten keine Befehle, werdet ihr also ganz schnell das Zeitliche segnen. Wenn Scharen von Gegnern angreifen, solltet ihr stabile Objekte in der Spielwelt ausfindig machen, hinter denen eure Crew Schutz suchen kann. Meist nutzen sie Deckungen gekonnt zu ihrem Vorteil und erleiden damit deutlich weniger Schaden.

Außerdem können eure Soldaten nützliche Fähigkeiten einsetzen, die ihr stets selbst aktivieren müsst: So gibt es beispielsweise Druckgranaten, die eure Gegner kurzzeitig betäuben und sie anfällig für Schaden machen. Ein Bodenschlag richtet hingegen großflächigen Schaden an und sollte vor allem gegen eine Heerschar von Feinden eingesetzt werden.

Heilung nicht vergessen

Nach einer kurzen Abklingzeit könnt ihr euch oder eure Crew wieder heilen.Nach einer kurzen Abklingzeit könnt ihr euch oder eure Crew wieder heilen.

Ähnlich wie die Fähigkeiten eurer Crew können auch die Heilungsmechanismen eures Gravcycles unbegrenzt oft eingesetzt werden und sind nur durch eine Abklingzeit zeitlich begrenzt verwendbar. Euer Gravcycle ist entweder mit einer Kanone ausgestattet, die einen ausgewählten Soldaten direkt heilt oder mit einer Art Granate, die für Heilung in einem kreisförmigen Umfeld sorgt. In manchen Missionen müsst ihr sogar komplett auf die Heilungsmechanismen eures Gravcycles verzichten.

Das Ploblem an der "Heilungskanone": Ihr könnt euch damit nicht selbst heilen. Stattdessen müsst ihr nach Sicherheitsbehältern Ausschau halten und sie von euren Soldaten öffnen lassen. Sie werden im Scan-Modus (ebenso wie die "Schatzkisten") in Grün hervorgehoben. Oder aber ihr tötet Elite-Soldaten. Diese lassen nach ihrem Ableben ebenfalls einen Heilgegenstand fallen.

Der virtuelle Tod

Stirbt ein Crew-Mitglied könnt ihr es innerhalb von 30 Sekunden zurückholen.Stirbt ein Crew-Mitglied könnt ihr es innerhalb von 30 Sekunden zurückholen.

Wenn es drunter und drüber geht und eure Soldaten von allen Seiten feindlichem Widerstand ausgesetzt sind, können sie auch schon mal das Zeitliche segnen. Aber das ist nicht weiter schlimm: Wurde einer eurer Kameraden ausgeschaltet, könnt ihr euch in einem Zeitfenster von 30 Sekunden zu seiner Leiche begeben. Tut ihr das, kehrt das verstorben geglaubte Teammitglied innerhalb weniger Momente wieder in den Einsatz zurück. Acht geben solltet ihr daher vor allem auf euch selbst. Denn wenn ihr selbst ins Gras beißt, heißt es "Game Over" und ihr müsst vom letzten Kontrollpunkt aus neustarten.

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Disintegration
Disintegration spieletipps meint: Grundlegend gelungener Genre-Mix mit jeder Menge verschenktem Potenzial. Artikel lesen
70
Beliebte Tipps zu Disintegration
Meistert ihr das ultimative Quiz?

Animal Crossing: Meistert ihr das ultimative Quiz?

Animal Crossing: New Horizons ist in aller Munde. Aber wie gut kennt ihr euch mit dem Franchise aus? Nehmt an unserem (...) mehr

Weitere Artikel

14 Monster, die noch viel düsterer sind, als ihr dachtet

Obwohl sich das Pokémon-Franchise schon immer auch an Kinder gerichtet hat, gibt es doch ein paar Pok&eacu (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Neverwinter: Avernus
Jetzt mitmachen!

Disintegration (Übersicht)

beobachten  (?

* Werbung