Ghost of Tsushima

Komplettlösung: Der Schatten des Samurai | Ghost of Tsushima

von Ove Frank (aktualisiert am Montag, 03.08.2020 - 22:33 Uhr)

Jin hat endlich seinen neuen Eisenhaken, mit dem er Mauern erklimmen und für ihn bislang unzugängliche Orte erreichen kann. Nun rückt allerdings die Rettung seines Onkels, Fürst Shimuras näher und Jin kann nicht länger warten.

Inhaltsverzeichnis

Der Schatten des Samurai

Reist zur Schmiede von Komatsu und sprecht mit Yuna. Diese ist noch nicht auf das Festland geflohen, was ihr eigentlicher Plan war, sondern will Jin auch weiterhin dabei helfen seinen Onkel aus den Klauen Khotun Khans zu befreien. Jin sieht die Zeit gekommen und sagt ihr, dass sie nun in Burg Kaneda eindringen und Fürst Shimura retten werden.

Ghost of Tsushima | Von Open World bis Kämpfen: Das Samurai-Spiel im Überblick

Khotun Khan deutet gegenüber seinem Gefangenen an, dass er nach Norden ziehen und die dortigen Burgen einnehmen werde, während Shimura hier langsam verrottet. Einige Stunden später ist auch Jin inzwischen bei Burg Kaneda angekommen, ebenso wie seine Verbündeten. Nur Ryuzo und seine Strohhüte fehlen noch. Doch Jin kann nicht länger warten und gibt den anderen Bescheid sich vorzubereiten.

Bevor ihr vordringt könnt ihr optional noch mit euren Verbündeten, der Fürstin Masako sowie dem Sensei Ishikawa reden. Begebt euch anschließend zu Yuna, um den Angriff zu starten. Sensei Ishikawa ist derweil nicht glücklich, ob des Fehlens der Strohhüte. Jin will mit Hilfe des Eisenhakens ungesehen in die Burg vordringen und dann für seine Kameraden die Tore öffnen. Um weniger schnell entdeckt zu werden solltet ihr zuvor aber noch die Ronin-Kleidung anlegen.

Erklimmt nun mit eurem Eisenhaken die Klippe und dringt oben dann durch eine Lücke im Palisadenwall in die Burg ein. Versteckt euch hier im hohen Gras, aktiviert den Lauschmodus und sondiert die Lage. Links befindet sich eine einzelne Wache, die ihr, sobald sie euch den Rücken zuwendet, heimlich per Attentat ausschalten solltet. Schleicht nun links um das Haus herum, dringt leise durch das Fenster ein und tötet den schlafenden Mongolen. Draußen vor dem Haus patroulliert eine Wache, die ihr ebenfalls leise von hinten erdolchen solltet.

Nutzt den Eisenhaken, um in die Burg zu gelangen und nutzt dann den Lauschmodus, um die Aufenthaltsorte aller Wachen zu bestimmen.
Nutzt den Eisenhaken, um in die Burg zu gelangen und nutzt dann den Lauschmodus, um die Aufenthaltsorte aller Wachen zu bestimmen.

Geht nun auf die Gleiche Weise mit dem Haus gegenüber vor. Lauscht, wo sich die Wachen aufhalten, steigt durch das Fenster ein und tötet lautlos die beiden Gegner darin. Blickt ihr dann durch das Fenster auf der Rückseite, seht ihr zwei Wachen. Wartet, bis sie sich getrennt haben und der eine rechts an euch vorbeigeht. Schleicht euch an diesen an und macht ihn kalt. Tut anschließend das gleiche mit der anderen Wache.

Jin hat nun den Alarm ausgeschaltet und seine Verbündeten dringen in die Burg ein. Während er Yuna, Kenji und Ishikawa losschickt und mit verschiedenen Aufgaben betraut, gehen Masako und er selbst weiter zum oberen Hof. Diesen gilt es nun zu sichern, ob leise oder aggressiv ist nun euch überlassen. Da der Alarm ausgeschaltet wurde ist Heimlichkeit jetzt nur noch sekundär wichtig. Habt ihr alle Wachen auf die eine oder die andere Art und Weise erledigt, dann sprecht mit Masako. Jin trägt ihr auf, einen der Türme zu besetzen, um im Zweifelsfall per Pfeil und Bogen den Rückzug zu decken.

Trefft euch nun vor der Brücke mit Yuna und bezwingt hier die Wache stehenden Mongolen. Heimlichkeit ist ab hier nur noch sehr schwierig. Kommt es zum offenen Kampf solltet ihr daher zuerst die Bogenschützen weiter hinten erledigt. Zum Glück habt ihr ja selbst einen Bogen, den ihr hierfür nutzen könnt. Lauft nun über die Brücke. Da das Tor verschlossen ist müsst ihr rechts die Klippe hinunterklettern, um an anderer Stelle durch den Wall zu schlüpfen.

Klettert rechts die Klippe hinunter, uscht unter die Brücke hindurch und nutzt den Eisenhaken, um an anderer Stelle hinter den Wall zu gelangen.
Klettert rechts die Klippe hinunter, uscht unter die Brücke hindurch und nutzt den Eisenhaken, um an anderer Stelle hinter den Wall zu gelangen.

Seit ihr unter der der Brücke hindurch nach links geklettert und habt unterwegs den Eisenhaken verwendet, dringt ihr oben ins Innere der befestigten Anlage ein. Tötet hier nun die Wachen und öffnet für Yuna das Tor. Seid ihr ganz pfiffig, tötet ihr zuerst den links patroullierenden Mongolen und klettert dann den Turm neben euch hinauf. Kommen dann die anderen Wachen, um die Leiche ihres Kameraden zu untersuchen, könnt ihr gleich drei von ihnen mit einer Sprungattentat-Serie ausschalten - vorausgesetzt, ihr habt bereits die entsprechende Skillung.

Habt ihr nun das Tor geöffnet und Yuna hereingelassen, gilt es für euch weiterzugehen und die übrigen Wachen auszuschalten. Oben beim Haupthof angelangt, trennt ihr euch wieder. Yuna hält das Gebiet, während ihr links durch den Zaun schlüpfen und weitergehen müsst. Hier dann trifft Jin auf Ryuzo. Dieser hat sich den Mongolen angeschlossen. Um seine Männer zu versorgen will er schwerenherzens das auf Jin ausgesetzte Kopfgeld kassieren. Jin kann ihn nicht umstimmen.

Es kommt zum Zweikampf zwischen den beiden Kindheitsfreunden. Dieser wird ein wenig im Stil von Sekiro ausgetragen. Ihr müsst nämlich erst durch Ausweichen, Kontern und Angreifen die Deckung eures Gegners brechen. Schlägt Ryuzo normal zu, könnt ihr herkömmlich blocken. Erscheint bei Ryuzos Angriff ein rotes X, müsst ihr ausweichen und ihn danach direkt angreifen. Schimmert bei Ryuzo ein blaues X auf bedeutet das, dass ihr seinen Schlag, wenn ihr im letzten Moment blockt, auskontern und ihn schweren Schaden zufügen könnt.

Besiegt Ryuzo, indem ihr seine schwachen Attacken, blockt, den starken Schlägen ausweicht und ihn auskontert.
Besiegt Ryuzo, indem ihr seine schwachen Attacken, blockt, den starken Schlägen ausweicht und ihn auskontert.

Habt ihr Ryuzo besiegt, bittet Jin ihn erneut darum, Tsushima vor den Mongolen zu retten. Ryuzo glaubt nicht, dass dies noch möglich ist, weshalb er schwer verwundet das Weite sucht und nach Verstärkung ruft. Dabei lässt er seinen ikonischen Strohhut zurück. Tötet nun die herbei eilenden Mongolen und kämpft euch bis zum Burgfried durch. Werdet ihr hierbei von einem Brandpfeil getroffen, müsst ihr rollen, um das Feuer zu löschen. Ihr solltet also den entsprechenden Skill bereits erlernt haben.

Im Inneren des Burgfrieds werdet ihr von vier Mongolen herausgefordert. Lasst als beim Angriff eures Gegners die Dreieck-Taste los, um diesen mit nur einem Schlag zu töten. Habt ihr die verbesserte Herausfordern-Serie geskillt, könnt ihr bis zu drei der Angreifer in einem Rutsch erledigen. Dem vierten Gegner macht ihr dann ganz herkömmlich platt.

Klettert nun also links die Treppe hinauf. Hinter der Papiertür steht eine Wache, deren Schatten ihr sehen könnt. Mit dem neuartigen Shoji-Attentat, ein heimlicher Kill, wobei ihr durch dünne Papiertüren stecht, könnt ihr diesem Pechvogel von hinten euer Katana durch den Körper rammen. Lauft nach hinten durch und nehmt die nächste Treppe nach oben. Hinter der nächsten Tür warten zwei weitere Wachen, von welcher der Schildträger sein Schwert entzünden und euch so Brandschaden zufügen kann.

In dieser Mission erlernt ihr das Shoji-Attentat, womit ihr Gegner durch Türen hindurch erstechen könnt.
In dieser Mission erlernt ihr das Shoji-Attentat, womit ihr Gegner durch Türen hindurch erstechen könnt.

Nachdem ihr dann die nächste Treppe erklommen, die erste Wache hinter der Tür durch ein Shoji-Attentat ausgeschaltet und der zweiten Wache auf herkömmliche Art und Weise das Lebenslicht audgepustet habt, seid ihr endlich bei Fürst Shimura angelangt. Gemeinsam mit eurem Onkel stellt ihr euch nun den verbliebenen mongolischen Wachen im Hof. Tötet zuerst die in Gelb gekleideten Gegner, da diese als Pyromanten Flammenangriffe einsetzen. Zusammen mit all euren Verbündeten müsst ihr dann noch eine letzte Angriffswelle bezwingen, ehe die Burg euch gehört und die Mission beendet ist.

Weiter im Norden steht Khotun Khan vor den Toren von Burg Shimura. Er fordert die Kapitulation der Bewohner. Auch Ryuzo ist an seiner Seite. Khotun Khan drückt diesem eine Fackel in die Hand, damit er die Gefangenen nach und nach in Brand steckt, sodass die Bewohner einknicken und aufgeben. Zögerlich steckt er den ersten erschrockenen Gefangenen in Brand. Von seiner eigenen Tat so schockiert fleht er die Bewohner an, das Tor zu öffnen, damit er nicht noch einen Menschen verbrennen muss, was die Belagerten schließlich auch tun.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Ghost of Tsushima
  3. Tipps
  4. Der Schatten des Samurai

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website