Ghost of Tsushima

Komplettlösung: Geister der Vergangenheit | Ghost of Tsushima

von Ove Frank (aktualisiert am Montag, 03.08.2020 - 22:33 Uhr)

Yarikawa ist gerettet: Jin hat es allen Widerständen zum Trotz geschafft, die Bevölkerung zu vereinen und die Belagerung der Mongolen zu brechen, welche daraufhin das Weite suchten. Das Volk Yarikawas wird sich nun Jin und Fürst Shimura in deren Kampf gegen die Invasoren anschließen.

Inhaltsverzeichnis

Geister der Vergangenheit

Doch bevor Jin und sein Onkel mit dem Angriff auf Burg Shimura fortfahren können, muss Jin zurück in seinen Heimatort, um dort die Rüstung des Sakai-Klans, in welcher 15 Jahre zuvor sein Vater starb, zu holen und somit die Position als Oberhaupt des Sakai-Klans und der rechten Hand des Jito einzunehmen.

Ghost of Tsushima | Dieses Video beschert euch einen umfangreichen Überblick:

Reist nach Omi im Nordwesten der Präfektur Toyotama und betretet hier das Sakai-Anwesen. Die Sakai-Rüstung ist allerdings nicht mehr da. Yuriko, die Haushälterin des Anwesens ist eine der letzten, die noch hier leben. Sie hat die Rüstung versteckt, damit diese weder von den Mongolen noch von anderen Gesetzlosen geraubt wird.

Begleitet nun Yuriko zu Taichi dem Gärtner. Während die beiden die Rüstung holen gehen muss Jin hingegen noch das Grab seines Vaters besuchen. Diese findet ihr den Weg hinab unterhalb des rotblättrigen Baumes. Kniet in der Mitte des Platzes nieder und verfasst ein Haiku für euren Vater. Kehrt zum Sakai-Anwesen zurück und legt die Rüstung eures Vaters an.

Als Jin das Anwesen verlässt und mit Yuriko spricht, tauchen drei Strohhut-Ronin auf, die dasauf Jin ausgesetzte Kopfgeld kassieren wollen. Tötet sie und sprecht danach wieder mit Yuriko. Begleitet die ältliche Frau zum See. Da Yuriko weiß wie man Gifte herstellt, um Ungeziefer aufzuhalten, fragt Jin sie, ob sie auch welche herstellen könnte, die auch Menschen töten würden.

Nachdem ihr die Sakai-Rüstung angelegt hat, könnt ihr diese gegen einige Strohhüte gleich auf ihre Kampftauglichkeit testen.
Nachdem ihr die Sakai-Rüstung angelegt hat, könnt ihr diese gegen einige Strohhüte gleich auf ihre Kampftauglichkeit testen.

Yuriko ist darüber nicht glücklich, will die Gifte aber herstellen, sofern Jin ihr verspricht auch weiterhin ein guter Mann zu bleiben. Dies tut er und geht danach los, um die nötigen Materialien zum Basteln von Blasrohr und Pfeile zu sammeln, während Yuriko am Gift arbeitet.

Lauft nun ein Stück nach Süden zur alten Furt. Hier befindet sich allerdings ein Mongolenposten, den ihr "säubern" könnt. Fordert die ersten Mongolen am besten gleich heraus. Ein Bonus der Sakai-Rüstung gewährt euch nämlich einen zusätzlichen Schlag in der Herausfordern-Serie, wodurch ihr nun bis zu vier Gegner hintereinander töten könnt. Sammelt unter der Steinbrücke das Schilf und kehr dann damit zu Yuriko zurück.

Die alte Frau weint um Jins einsames Schicksal, dass er nun der letzte seines Klans ist und dass er nun zu so drastischen Mitteln wie Gift greift. Reitet zusammen mit Yuriko zu ihrem Rastplatz und sammelt die in der Gegend wachsenden benötigten Blumen. Aus deren Samen macht Yuriko dann ein Gift in welches dann die Pfeile des Blasrohres getaucht werden. An drei Strohhüten in der Nähe könnt ihr sogleich die Wirkung des Gifts testen. Kehrt anschließend zu Yuriko zurück.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Ghost of Tsushima
  4. Tipps
  5. Geister der Vergangenheit
Ghost of Tsushima (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website