Ghost of Tsushima

Komplettlösung: Blut im Gras | Ghost of Tsushima

von Ove Frank (aktualisiert am Montag, 03.08.2020 - 22:33 Uhr)

Beim ersten Versuch Yunas Bruder Taka zu befreien, war dieser nicht aufzufinden. Der einzig noch lebende Gefangene der Mongolen war ein Ronin, der zu den Strohhut-Söldnern gehört. Jin erhofft sich, bei diesen Unterstützung bei seinen Bestrebungen seinen Onkel zu befreien und die Mongolen von Tsushima zu vertreiben zu erhalten.

Inhaltsverzeichnis

Blut im Gras

Am markierten Ort angekommen findet ihr die Überreste eines brennenden Mongolen-Wagens sowie den leichnam eines Invasoren, mit welchem es zu interagieren gilt. Folgt der Straße nach Süden, wo ihr unterwegs weitere tote Mongolen findet. An einer Stelle rechts etwas abseits der Straße im Wald seht ihr einen alten Strohhut am Boden liegen, den ihr ebenfalls untersuchen müsst.

Ein Mongole will Jin von hinten erschlagen, doch wird dieser von einem Mann aufgehalten. Der Mann ist Ryuzo, ein Kindheitsfreund von Jin und der Besitzer des Strohhuts. Er hat ebenfalls bei Komoda gekämpft und nachdem der Anführer der Strohüte dort sein Ende fand, führt Ryuzo sie nun an. Jin bietet an die Strohhüte für die Befreiung Fürst Shimuras reich zu entlohnen. Ryzo denkt über das Angebot nach, alledings werden die beiden nun von einer Gruppe Mongolen angegriffen.

Besiegt die angreifenden Mongolen. Tötet dabei am besten zuerst die Bogenschützen.
Besiegt die angreifenden Mongolen. Tötet dabei am besten zuerst die Bogenschützen.

Ihr seid nun in einer Herausforderung verwickelt, weshalb ihr erneut zum richtigen Zeitpunkt die Dreiecktaste loslassen müsst, um euren Angreifer zu töten. Kümmert euch nun um die Bogenschützen, die von Südosten aus auf euch schießen. Ihr könnt eurerseits einen Pfeil in das dortige Hornissennest jagen, um die Schützen abzulenken, während ihr die Nahkämpfer ausschaltet. Habt ihr eure Feinde besiegt, erzählt euch Ryuzo, dass seine Männer Fürst Shimura aktuell nicht helfen können, da sie keine Vorräte mehr haben und langsam verhungern.

Jin bittet Ryuzo dennoch ihn in das Lager der Strohhüte zu führen. Steigt also auf euren nimmermüden Gaul und folgt eurem alten Freund. Bei einem verlassenen Karren müsst ihr absteigen und schauen, ob ihr etwas Nützliches findet. Dies ist zwar nicht der Fall, allerdings kommt ein aufgebrachter Bürger auf euch zu gerannt. Sprecht ihn an. Der Bürger erzählt euch, dass dies sein Wagen war und, dass Mongolen sein Pferd sowie seinen Reis gestohlen hätten und dann nach Fort Ohira gezogen sein. Jin schickt den Mann zum Goldenen Tempel, um dort Schutz zu suchen.

Ghost of Tsushima | Story-Trailer zum PS4-Exklusivspiel

Steigt nun wieder auf euer Pferd und folgt Ryuzo zum Lager der Strohhutbande. Leider ist dies keine illustre Truppe an schrägen Außenseitern wie ihn One Piece, sondern ein eher kläglicher Haufen. Kein Ruffy, der Witze reißt, kein Brook, der die Truppe mit stimmungsvoller Musik bei Laune hält und keine Nami, die unangebrachten Fanservice liefert, sondern nur ausgemergelte und desillusionierte Männer.

Nachdem Ryuzo Jin den Strohhüten vorgestellt hat, erläutert dieser ihnen seinen Plan, Fort Ohira zu überfallen, die Mongolen zu vertreiben und die dortigen Vorräte einzusacken, um dem Hunger ein Ende zu setzen. Folgt nun Ryuzo den Weg hinauf und durch den Felsspalt hindurch. Öffnet hier nun die kleine Truhe, um die Ronin-Kleidung der Strohhüte anzulegen. Ryuzo verlangt, dass ihr Fort Ohira befreit und den Strohhüten die dortige Nahrung bringt. Dann würden diese im Gegenzug Jin dabei helfen Fürst Shimura zu befreien.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Ghost of Tsushima
  3. Blut im Gras

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website