Ghost of Tsushima

Komplettlösung: Hammer und Schmiedefeuer | Ghost of Tsushima

von Ove Frank (aktualisiert am Montag, 03.08.2020 - 22:33 Uhr)

Nachdem Jin und Yuna mit Hilfe von Kenji Yunas Bruder Taka aus den Fängen der Mongolen befreien konnten, steht Jins nächstes Ziel an. Er will die Schmiede von Komatsu unter seine Gewalt bringen. Taka ist nämlich ein ausgezeichneter Schmied und kann diese nutzen, um für Jin nützliche Gegenstände herzustellen, die dieser bei der Befreiung seines Onkels gebrauchen kann.

Inhaltsverzeichnis

Hammer und Schmiedefeuer

Reist zur Schmiede von Komatsu und haltet nach Yuna und Taka Ausschau. Tötet dabei alle Mongolen, derer ihr habhaft werden könnt. Da es in dieser Mission sehr um den offenen Feindkontakt geht, solltet ihr am besten die Samurai-Klan-Rüstung tragen. Yuna kämpft auf einem sehr zentral gelegenen Platz gegen die Mongolen. Sprecht mit ihr, nachdem ihr die Feinde besiegt habt.

E3 2018 Gameplay Debut

Yuna berichtet euch, dass die Mongolen einen größeren Angriff planen. Sie will zwar eigentlich fliehen, doch Jin macht ihr klar, dass sie kämpfen und Komatsu halten müssen. Folgt Yuna zu den überlebenden Dorfbewohnern in die Schmiede. Taka erzählt euch, dass er zum Anfertigen von Gegenständen seinen Gehilfen Yukio braucht, der sich in der Stadt aufhält.

Yukio und dessen Frau befinden sich im Obergeschoss eines Wohnhauses im Westen von Komatsu. Hier werden sie von zwei Mongolen gefangen gehalten. Ihr könnt sie erst befreien, wenn die beiden Invasoren tot sind. Folgt den beiden unt schaltet unterwegs die übrigen Mongolen aus, die die Dorfbewohner peinigen und passt auf, dass letztere dabei nicht getötet werden. Sprecht anschließend mit Yukios Schwester und kehrt mit den Bürgern zur Schmiede zurück. Schlachtet unterwegs alle Feinde ab!

Sucht nun im Norden der Stadt nach Yuna und sprecht mit ihr. Die Mongolen haben auf der anderen Flussseite eine Familie gefangen genommen. Ihr wisst, was das heißt: Zieht euer Schwert, tötet die Mongolen, betretet das Haus und befreit die Bürger. Kehrt dann gemeinsam zur Schmiede zurück und wehrt unterwegs die Angreifer ab. Jin fordert nun von Taka, dass er die Feuer der Schmiede entfacht. Dies werde die Mongolen in der Nähe anlocken. Jin will sie alle auf einmal bekämpfen und töten.

In dieser Mission müsst ihr gegen viele Feinde Kämpfen, weshalb sich besonders die Samurai-Klan-Rüstung anbietet.
In dieser Mission müsst ihr gegen viele Feinde Kämpfen, weshalb sich besonders die Samurai-Klan-Rüstung anbietet.

Ihr müsst jetzt die Schmiede verteidigen. Zunächst kommen die Mongolen aus Norden und Osten, später aber auch aus Süden und Westen. Sie versuchen immer wieder in die Schmiede einzudringen und die Bewohner zu töten, was ihr verhindern müsst. Da allerlei unterschiedliche Gegnertypen inklusive Hunden kommen, solltet ihr zwischen den jeweils vorteilhaften Kampfhaltungen fließend hin- und herwechseln Habt ihr noch nicht alle freigeschaltet, dann nutzt am ehesten die sehr flexible Abwehr-durchdringende Wasser-Kampfhaltung. Achtet immer wieder auch auf die Bogenschützen und jagd diese mit euren eigenen Pfeilen zum Teufel. Tötet zu guter Letzt noch den Anführer.

Nachdem die angreifenden Mongolen abgewehrt und getötet wurden, bestaunen die Dorfbewohner ungläubig Jins Kampfkünste. Sie können kaum glauben, dass er nur ein Mensch sein soll. Yuna befeuert ihr Staunen nur noch, indem sie behauptet er sei ein wiederauferstandener Rachegeist, was einig tatsächlich zu glauben scheinen. Unterdessen unterhält sich Khotun Khan mit Fürst Shimura und erzählt diesem, dass Jin von Pfad der Samurai abzuweichen scheint, was sein Onkel aber nicht glauben will.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Ghost of Tsushima
  4. Tipps
  5. Hammer und Schmiedefeuer

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website