Tipps zum Start | Story of Seasons: Friends of Mineral Town

von Laura Li Tung (Freitag, 10.07.2020 - 10:50 Uhr)

An die Hacken, fertig, los! Auch im Remake von Story of Seasons: Friends of Mineral Town kümmert ihr euch darum, die Farm eures verstorbenen Großvaters in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Da aller Anfang schwer ist, haben wir ein paar Tipps für euch, die euch den Start immens erleichtern werden.

Da ein Leben auf der Farm nicht immer einfach ist, haben wir ein paar Tipps für euch!Da ein Leben auf der Farm nicht immer einfach ist, haben wir ein paar Tipps für euch!

Für einen besseren Überblick haben wir die Tipps zu Story of Seasons: Friends of Mineral Town in unterschiedliche Kategorien aufgeteilt. Dieser Guide wird sich vor allem mit dem allgemeinen Farmleben, Werkzeugen, Tieren und der Mine befassen.

Allgemeine Tipps zum Farmleben

  • Das erste, was ihr euch kaufen solltet, ist eine größere Tasche. Für nur 3.000G könnt ihr diese im Gemischtwarenladen bekommen. Es lohnt sich darauf zu sparen.

  • Wir wissen, dass Steine, Äste und Unkraut unschön sind, aber tut euch den Gefallen und sammelt nicht alles ein. Es lohnt sich vielmehr all diese Dinge mit dem Werkzeug zu bearbeiten. Dadurch steigt das Level eurer Werkzeuge immens. Gerade, was die Axt angeht, ist das die Chance sie zu verbessern. Sammelt ihr stattdessen alles mit der Hand auf, könnt ihr es zwar schnell verkaufen, bringt euch aber nicht viel.

  • Gerade zu Beginn des Abenteuers werdet ihr nicht viele Möglichkeiten haben, Geld zu verdienen. Sammelt daher außerhalb der Farm alles ein, was ihr findet und auch Erz aus der Mine lässt sich gut verkaufen. Erhaltet ihr die Angel im Verlauf des ersten Frühlings, könnt ihr so langsam anfangen, mehr Geld zu verdienen.

  • Habt ihr einen kleinen Puffer aufgebaut, lohnt es sich ein Huhn zu kaufen. Ist dies ausgewachsen, wird es Eier legen. Dieses könnt ihr dazu nutzen, weitere Hühner heranzuziehen, statt sie zu kaufen. Wollt ihr mehr über Vieh wissen, klickt auf den verlinkten Guide.

Jahreszeiten und Zeit in Friends of Mineral Town

Der Wetterbericht bewahrt euch vor bösen Überraschungen.Der Wetterbericht bewahrt euch vor bösen Überraschungen.

  • Es gibt vier Jahreszeiten. Jede von ihnen hat 30 Tage.
  • Jede Jahreszeit hat ihre Tücken. Während es im Sommer starke Stürme geben kann, wird euch der Schneesturm im Winter davon abhalten, das Haus zu verlassen. Starke Wetterbedingungen werden nicht nur eure Farm verwüsten, sondern auch verhindern, dass ihr euch um euer Vieh kümmern könnt und somit Umsatzeinbüßungen einfordern. Schaut am besten regelmäßig den Wetterbericht im Fernsehen. So könnt ihr euch optimal auf den nächsten Tag vorbereiten.
  • Um das harte Leben auf der Farm zu überstehen, solltet ihr tagsüber arbeiten und nachts schlafen. Entwickelt am besten einen Rhythmus, der euch hilft, zur selben Zeit ins Bett zu gehen. Geht ihr zu spät ins Bett, werdet ihr am nächsten Tag nicht komplett ausgeruht sein. Bedeutet, dass eure Energieleiste nicht komplett aufgefüllt sein wird.

Ein Bad in der heißen Quelle tut nicht nur der Seele gut.Ein Bad in der heißen Quelle tut nicht nur der Seele gut.

  • Seid ihr tagsüber so erschöpft, könnt ihr ein Bad in der heißen Quelle nehmen. Verbringt ihr etwa drei Stunden darin, sollte eure Energieleiste wieder komplett gefüllt sein. Gerade zu Anfang wird es schwer sein, eure Energie durch Essen wieder aufzufüllen, gerade, wenn ihr noch keine Küche habt.

Tipps zum Feld bestellen und Pflanzen anbauen

Erst ab der Goldgießkanne macht das Gießen wieder Spaß.Erst ab der Goldgießkanne macht das Gießen wieder Spaß.

  • Saatgut, um Pflanzen zu säen, erhaltet ihr sowohl im Gemischtwarenladen, als auch am Strand bei Huang. Dort könnt ihr pro Jahreszeit unterschiedliches Gemüse, Früchte und Blumen erhalten. Achtet dabei vor allem auf die Öffnungszeiten. An manchen Tagen und Uhrzeiten sind diese Läden nämlich geschlossen. Es lohnt sich zu wissen, wann welcher Shop offen ist, um die Effektivität zu maximieren.
  • Jede dieser Pflanzen benötigt eine gewisse Zeit, um zu wachsen, zu erblühen und um schlussendlich geerntet zu werden. Achtet dabei auf die entsprechenden Angaben. Einige Pflanzen können sogar mehrfach geerntet werden. Wichtig ist ebenfalls zu wissen, dass Pflanzen nicht in eine andere Jahreszeit hineinwachsen – bricht eine neue Saison an, welken sie.
  • Erntet ihr eine Pflanze, solltet ihr nicht alles verkaufen. Eventuell benötigt ihr eine Frucht für ein Gericht, das ihr in eurer zukünftigen Küche kochen könnt.
  • Baut im Sommer Mais an, um Hühner- und Kaninchenfutter zu mahlen. Schmeißt diesen in die Mühle links neben dem Stall, so büßt ihr zwar etwas Umsatz ein, erhaltet stattdessen aber jede Menge Mais, statt Futter kaufen zu müssen. (Ein Maiskolben = 30 Säcke Hühnerfutter - Ein Maiskolben im Verkauf = 80G, 30x Hühnerfutter im Einkauf = 300G)
  • Alles eine Frage der Organisation: Es bietet sich an, gleich zu Anfang einen Plan zu machen, was ihr anbauen möchtet und wie lange es dauert. Außerdem solltet ihr eure Gießkanne so schnell wie möglich upgraden, da es äußerst mühsam ist, jedes Feld einzeln zu bewässern. Die Goldgießkanne zum Beispiel bewässert ein Feld von 3x3.

Tipps zu Werkzeugen

  • Wenn ihr ein Werkzeug upgradet, dauert dies einen Tag. Ihr könnt es aber auch um mehrere Stufen aufleveln – Voraussetzung ist, dass ihr Ressourcen wie Gold und andere Erze dabeihabt und es die jeweilige Stufe erreicht hat. Je mehr Stufen ihr upgradet, desto länger wird es dauern.
Story of Seasons - ein Klassiker kehrt zurück! (japanischer Trailer)

Tipps zur Mine

Manchmal dauert es eine Weile, bis die Leiter gefunden ist. Vor allem auf den tieferen Ebenen lohnt es sich abzuspeichern und gegebenenfalls neuzuladen.Manchmal dauert es eine Weile, bis die Leiter gefunden ist. Vor allem auf den tieferen Ebenen lohnt es sich abzuspeichern und gegebenenfalls neuzuladen.

  • In Story of Seasons: Friends of Mineral Town gibt es zwei Minen, in denen ihr wüten könnt. Dazu benötigt ihr nicht nur den Hammer, sondern auch die Hacke. Während ihr mit dem Hammer Steine zerschlagen könnt, um wichtige Erze zu finden, könnt ihr mit der Hacke Felder freilegen, die Leitern verbergen, die euch auf ein tieferes Level befördern.
  • Neben der Quellsmine, gibt es die Seemine. Diese erreicht ihr nur, wenn der See im Winter zugefroren ist, dort findet ihr vor allem Edelsteine und verfluchtes Werkzeug.
  • Fangt ihr gerade erst an, nehmt Früchte mit, die eure Energie auffüllen. Außerdem könnt ihr schwarzes Gras essen, welches ihr beim Graben mit der Hacke findet. Dieses frischt eure Leiste ebenfalls ein wenig auf.
  • Am besten speichert ihr beim Betreten von jeder neuen Ebene und wenn ihr die Leiter gefunden habt, ladet das Spiel neu. So spart ihr euch wichtige Energie und könnt trotzdem ein tiefes Level erreichen. Das mag lange dauern, ist aber effektiver, wenn ihr weiter nach unten kommen möchtet.

Weitere Tipps zur Mine haben wir in einem Guide für euch verlinkt.

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Story of Seasons
Story of Seasons: Friends of Mineral Town
Welches Pokémon seid ihr?

Quiz: Welches Pokémon seid ihr?

Pokémon haben verschiedene Qualitäten. Rasaff ist wütend, Relaxo ziemlich faul. Darin könnt ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Selbst Microsoft ist die Xbox Series X egal

Xbox Series X ist für Microsoft nicht so wichtig. Bildquelle: Getty Images/ DeagreezWenn es nach Micros (...) mehr

Weitere News

Story of Seasons (Übersicht)

beobachten  (?