PlayStation 5

PlayStation 5 | Alles, was ihr zu VR und PS VR 2 wissen müsst

von Ove Frank (aktualisiert am Mittwoch, 05.01.2022 - 16:41 Uhr)

Auch wenn Virtual Reality noch eine Nischen-Branche ist, so wird sie in der Zukunft doch immer mehr Aufmerksamkeit einnehmen. Auf der PS4 wurde PSVR nun zu einem Gadget, welches die Spieler auch zuhause genießen konnten. Aber wie sieht das nun mit der PS5 aus? Könnt ihr eure PlaStation VR auch mit der neuen Konsole anschließen? In diesem Guide verraten wir euch alles, was ihr zum Thema VR auf der PlayStation 5 wissen müsst.

In diesem Guide verraten wir euch alles, was ihr zum Thema VR für die PlayStation 5 wissen müsst.
In diesem Guide verraten wir euch alles, was ihr zum Thema VR für die PlayStation 5 wissen müsst.

Die PS5 ist dank ihrer Knappheit unter den Konsolenrockern noch immer heiß begehrt. Neben den Fragen nach beispielsweise dem Speicherplatz oder welche Exklusiv-Spiele verfügbar sind, wird in letzter Zeit auch das Interesse an der Zukunft von PSVR immer lauter: Wird es auch für die PlayStation 5 eine neue VR-Brille geben? Wenn ja, wird dann dieses "PSVR 2" auch abwärtskompatibel sein? Oder wird das herkömmliche PSVR bleiben und über einen entsprechenden Anschluss mit der PS5 zu verbinden sein? Dies wollen wir alles für euch aufdröseln und bestmöglich beantworten.

PS5: Sony baut die Konsole auseinander

Für VR auf der PS5 benötigt ihr den kostenlosen PlayStation-Kamera-Adapter

Wollt ihr eure PlayStation VR auch an eure PS5 anschließen, dann benötigt ihr hierfür zunächst den dazugehörigem Sony-Adapter. Leider ist die neue PS5 HD-Kamera nicht mit dem VR-Headset kompartibel, weshalb ihr mit einem Adapter Abhilfe schaffen müsst. Doch keine Panik: Fordert den Kamera-Adapter kostenlos bei Sony an. Der Link führt euch zur entsprechenden Homepage und euch dann hoffentlich zu eurem neuen Adapter.

Verifiziert hier nun, dass ihr kein Bot seid und gebt anschließend die Seriennummer eure VR-Modells ein. Die entsprechende Seriennummer findet ihr auf eurer Prozessor-Box. Untersucht hierfür die USB-Schnittstelle und den Stromanschluss auf der Rückseite der Box. Hier findet ihr dann einen Barcode. Darunter seht ihr dann in kleiner Schrift die Seriennummer. Diese besteht in der Regel aus 14 Ziffern und beginnt entweder mit dem Buchstaben C, M oder P.

  • Achtung: Sollte eure Seriennummer aus irgendeinem Grund nicht erkannt werden und ihr nur eine Fehlermeldung erhalten, müsst ihr euch hierfür direkt an den PlayStation-Support wenden. Hier wird euch dann weitergeholfen.
An der markierten und herangezoomten Stelle findet ihr die Seriennummer eures jeweiligen PS VR Modells. (Bildquelle: Sony)
An der markierten und herangezoomten Stelle findet ihr die Seriennummer eures jeweiligen PS VR Modells. (Bildquelle: Sony)

Habt ihr eure Seriennummer registriert, gebt ihr schließlich noch eure persönlichen Daten an. Ist auch das geschehen, solltet ihr den kostenlosen Adapter auch bald zugeschickt bekommen und ihr könnt euch auf VR-Action auf eurer PlayStation 5 freuen.

PS VR an die PlayStation 5 anschließen und einrichten

Über den AUX-Anschluss verbindet ihr die Kamera mit dem oben benannten Adapter. Hiernach gilt es, den Adapater mittels der USB-A-Schnittstelle auch mit eurer PS5 zu verbinden. Den entsprechenden Slot hierfür findet ihr auf der Rückseite eurer Spielekonsole.

Das Schöne an der PS VR ist im übrigen, dass die entsprechenden Spiele auch abwärtskompartibel sind. Ihr könnt also den VR-Spaß sowohl auf der PS5 als auch auf der PS4 erleben.

PlayStation VR - [PlayStation 4]

PlayStation VR - [PlayStation 4]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 29.06.2022 01:01 Uhr

Was kommt noch? PSVR 2 steht in den Startlöchern

Nachdem im Jahr 2016 PSVR für die PlayStation 4 erschien, war fortan Virtual Reality für Privatpersonen nutzbar, auch ohne einen ausgesprochen teuren Gaming-PC zu besitzen. Damit wurde VR zunehmend massentauglich. Begann es zunächst noch mit kleineren Spielereien, haben Spiele wie Half Life: Alyx zuletzt bewiesen, welch ein Potenzial für den Gaming-Markt in VR steckt.

Da nun die PlayStation 5 erschienen ist, stellt sich in diesem Zusammenhang auch die Frage, ob auch PSVR eine "Fortsetzung" bekommt und einen Generationen-gerechten Sprung nach vorne macht. Tatsächlich hatte Sony in den letzten Monaten und Jahren beim World Intellectual Property Office mehrere Patente eingereicht, die auf PSVR hindeuteten.

Ein von Sony bereits im Jahr 2019 eingereichtes Patent rund um die VR-Headset-Technologie, sollte Motion Sickness reduzieren - ein Problem, welches bei langen VR-Sessions mit den bisherigen VR-Brillen leider häufig noch auftritt. Dieser Leak darf durchaus ernstgenommen werden: In einem weiteren Patent aus dem März des Jahres 2020 wurde ein neuer VR-Controller behandelt, der inzwischen sogar bestätigt wurde.

Inzwischen wurde es bestätigt - PlayStation VR2 kommt!

Nachdem im März 2021 bereits die neuen VR-Controller bestätigt wurden, gab Sony am 4. Janur 2022 auch offiziell grünes Licht für PS VR 2. Die Leaks waren tatsächlich akkurat und verrieten uns bereits, was vom neuen PS VR2 technisch zu erwarten ist. Auf die technischen Neuerungen gehen wir weiter unten ein.

Mehrere Patente deuteten bereits seit langem auf eine PSVR 2 hin. (Quelle: Screenshot Patentscope/Sony)
Mehrere Patente deuteten bereits seit langem auf eine PSVR 2 hin. (Quelle: Screenshot Patentscope/Sony)

Welche Neuerungen bietet PS VR2 noch?

Eine der Schlüssel-Technologien, mit der PS VR2 ausgestattet werden soll, ist das Inside-Out-Tracking: Damit kann die Position des Spielenden innerhalb des Raums bestimmt werden, was zu weniger Unfällen führen soll, in denen ihr aus Versehen gegen eine Wand rennt. Um dies zu erreichen werden in das Headset eingebaute Kameras genutzt, die eure Umgebung scannen.

Neben dem Eye-Tracking-System, welches wir weiter unten näher erklären, soll durch ein Headset-Feedback die Immersion in den Spielen gesteigert werden. Hierfür wird im die PS VR2 ein Vibrationsmonitor eingebaut, welcher beispielsweise das Rauschen von näherkommenden Gegenständen darstellen soll. Dadurch soll das Spielerlebnis noch unmittelbarer werden.

Simple Anschlüsse sowie verbesserte Auflösung durch OLED-Displays

Das neue PSVR2-Headset kommt mit neuen OLED-Displays daher, welche euch nochmal eine erhöhte Auflösung bieten sollen. Dafür werden pro Auge 2.000 x 2.040 Pixel geboten und das bei einer Refreshrate von wahlweise 90 Hz oder 120 Hz. Das allgemeine Blickfeld beträgt nun 110 Grad, wobei sich der Linsenabstand individuell einstellen lässt.

Gekoppelt wird das Headset mit der PS VR2 durch einen 3,5mm-Klinkenanschluss. Die Verbindung zwischen PS VR2 und PlayStation 5 geschieht lediglich durch ein einziges USB-C-Kabel. Ob dabei ebenfalls eine Verbindung zwischen PS VR2 und PlayStation 4 möglich sein wird, ist bis dato nicht bekannt.

Eye-Tracking soll PS VR 2 auf ein neues Level heben

Aus dem besagten Patent-Leak geht ebenfalls hervor, dass Sony plant, in die neue VR-Brille ein Eye-Tracking-System zu integrieren. Dieses besteht aus einer Vielzahl kleiner Kameras, welche auf eure Linsen gerichtet sind und eure Augenbewegungen abfilmen und umrechnen.

  • Update vom 05.01.2022: Inzwischen wurde das geleakte Eye-Tracking-System für PSVR2 offiziell bestätigt. Die bisherigen Annahmen waren korrekt.

Das Eye-Tracking-System bietet das Potenzial für einen gewaltigen technischen Sprung. Damit können die Entwickler nämlich festhalten, wohin einen VR-Brillenträger gerade schaut. Diese Erkenntnisse können dann genutzt werden, um allein mit Blicken durch das Menü und irgendwann vielleicht sogar das ganze Spiel zu steuern.

Ein weiterer technischer Vorteil, den das Eye-Tracking mit sich bringen würde, wäre das in einem weiteren Leak explizit erwähnte, optimierte und auf Eye-Tracking basierende Renderverfahren "Foveated Rendering": Dieses ermöglicht es, Spiele entsprechend der Blickrichtung des VR-Brillenträgers zu rendern.

Foveated Rendering im Vergleich: Links ohne, rechts mit Foveated Rendering. (Quelle: Screenshot Patentimages/Sony)
Foveated Rendering im Vergleich: Links ohne, rechts mit Foveated Rendering. (Quelle: Screenshot Patentimages/Sony)

So würden nicht mehr 100 Prozent des Bilds mit einem hohen Detailgrad berechnet werden, sondern nur ein verhältnismäßig kleiner Teil. Das Resultat wären eine deutlich verbesserte Grafik und/oder eine merklich flüssigere Bildwiederholrate, welche sich gerade bei VR auf ein gutes Spielerlebnis auswirkt.

PS VR 2: Technische Daten im Überblick

Display OLED
Panel Auflösung 2.000 x 2.040 Pixel pro Auge
Refreshrate 90Hz, 120Hz
Linsen-Einstellung Individuell anpassbar
Sichtfeld Ca. 110 Grad
Bewegungs-Sensor Sechs-achsiges Bewegungs-Sensoring-System (drei-achsiges Gyroskop, drei-achsiger Beschläunigungszähler)
Umgebungs-Sensor IR Nähen-Sensor
Kameras 4 Kameras fürs Headset- und Controller-Tracking. IR-Kamera für jedes Auge zum Eye-Tracking
Feedback Vibrations-Feature am Headset
PS5-Kopplung USB-C-Kabel
Audio Input: Eingebautes Mikrophon / Output: Stereo-Kopfhörer-Anschluss

Verbesserte PlayStation VR2 Sense Controller bedienen PS VR 2

Der neue Hand-Controller, mit welchem ihr PS VR2 bedienen werdet, übernimmt einige Features vom bekannten DualSense der PS5. So ist der neue VR-Controller mit adaptive Triggern ausgestattet, welche euch Widerstände spüren lassen, wie eine Bogensehne oder das Gewicht eines Gegenstands. Garniert wird das ganze durch haptisches Feedback.

Der neue Controller soll über eine Fingerberührungserkennung verfügen und damit erkennen wo Daumen und Zeigefinger liegen, auch wenn diese gerade keinen Druck ausüben. Die Bewegung des Controllers wird dabei durch einen Tracking-Ring an der Unterseite ermittelt, wodurch die PS VR 2 eure Bewegungen problemlos verfolgen kann.

Der offizielle PlayStation VR2 Sense Controller von Sony. (Quelle: Sony)
Der offizielle PlayStation VR2 Sense Controller von Sony. (Quelle: Sony)

Technische Daten des PS VR2 Sense-Controllers

Tasten (rechts) PS-Taste, Options-Taste, Aktions-Tasten (Kreis / X), R1-Taste, R2-Taste, Rechter Stick / R3-Taste
Tasten (links) PS-Taste, Create-Taste, Aktions-Tasten (Dreieck / Quadrat), L1-Taste, L2-Taste, Linker Stick / L3-Taste
Bewegungs-Sensor Sechs-achsiges Bewegungs-Sensoring-System (drei-achsiges Gyroskop, drei-achsiger Beschläunigungszähler)
Kapazitiv-Sensor Fingerberührungserkennung / IR LED: Positions-Tracking
Feedback Trigger-Effekt (auf der R2-/L2-Taste), haptisches Feedback
Anschluss USB-C-Anschluss
Verbindung Bluetooth® Ver5.1
Batterie Eingebaute aufladbare Lithium-Ionen-Batterie

Wann erscheint PS VR2? Und wie viel wird es kosten?

Wann PSVR 2 erscheint und wie viel es kosten wird, ist beides nicht bekannt. Bei der offiziellen Ankündigung am 04.01.2022 hatte Sony diesbezüglich noch keine Angaben gemacht. Möglich ist, dass sich der Verkaufspreis am ersten PSVR orientieren könnte, womit ein Start-Preis von 399 Euro vorstellbar ist.

War dieser Guide zu VR für die PlayStation 5 hilfreich? Dann bewertet diesen Artikel doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. PlayStation 5
  3. Alles, was ihr zu VR wissen müsst

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website