Assassin's Creed: Valhalla

Komplettlösung mit Tipps | Assassin's Creed Valhalla

von Ove Frank (aktualisiert am Mittwoch, 03.08.2022 - 11:59 Uhr)

Ein herzliches Moin Moin an alle Leser unserer Komplettlösung zu Assassin's Creed Valhalla. In diesem Action Adventure mit reichlich RPG-Anleihen bereist ihr als Norweger Eivor das Skandinavien und England des 9. Jahrhunderts nach Christus.

Inhaltsverzeichnis

Gleichsam sucht ihr nach einer neuen Heimat und versucht euer Schicksal zu erfüllen, um in Valhalla einzuziehen, während ihr völlig unverhofft in einen Konflikt zweier geheimer Orden geschleudert werdet, der bereits seit der Antike lodert. In dieser Lösung begleiten wir euch durch die Hauptstory und stehen euch zusätzlich mit einigen Tipps zur Seite.

In unserer Komplettlösung zu Assassin's Creed Valhalla geben wir euch Tipps und führen euch durch alle Hauptmissionen.
In unserer Komplettlösung zu Assassin's Creed Valhalla geben wir euch Tipps und führen euch durch alle Hauptmissionen.

Da wir hier die Story behandeln kommt es zu Spoilern - ihr seid gewarnt!

Allgemeine Tipps vor dem Start

Bevor wir mit der Lösung starten, wollen wir euch mit etwas Grundwissen und ein paar offensichtlichen, aber nützlichen Tipps rund um Assassin's Creed Valhalla versorgen.

  • Erkundet die Welt: Sei es um Nebenmissionen abzuschließen, Schnellreisepunkte freizuschalten oder Schätze zu finden. Nutzt ihr die verschiedenen Aspekte der Spielwelt, könnt ihr euch relevante Vorteile für die Hauptmissionen erarbeiten. Auf der anderen Seite solltet ihr euch nicht zu lange damit aufhalten einen Schatz zu suchen, da es vorkommen kann, dass ihr diesen nur erreichen werdet, wenn ihr in der Hauptgeschichte schon weiter seid.

  • Spottduelle: Sucht auf der Karte nach Möglichkeiten, einen Spottstreit zu bestreiten. Diese werden in der Spielwelt als blaue, hämisch lächelnde Theatermasken angezeigt. Nehmt diese so früh wie möglich in Angriff. Es bedarf keiner besonderen Ingame-Fähigkeiten, um diese zu gewinnen, sondern lediglich Aufmerksamkeit und ein gutes Rhythmusgefühl. Das durch die Spottstreits steigende Charisma kann euch bei Story- und Nebenmissionen gewisse Vorteile bringen.

Haltet nach jedem Spottstreit in der Spielwelt Ausschau, um damit euer Charisma zu erhöhen und euch Vorteile zu verschaffen.
Haltet nach jedem Spottstreit in der Spielwelt Ausschau, um damit euer Charisma zu erhöhen und euch Vorteile zu verschaffen.
  • Skillpunkte: Macht euch früh klar, worauf ihr bei den Skills den Fokus setzen wollt. Was seid ihr eher - ein Nahkämpfer (Bär/rot), ein Fernkämpfer (Wolf/blau) oder ein Attentäter (Rabe/gelb)? Ihr müsst und solltet dabei nicht exklusiv in einen der drei Skillstränge investieren, aber einen Schwerpunkt legen und dabei bleiben, bis ihr die übergeordneten Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt habt, die ihr haben wollt. Nachträglich könnt ihr dann nach und nach eure Skillpunkte in die anderen Bereiche investieren.

  • Lest die Briefe: In der Spielwelt findet ihr überall verteilt eine Fülle an Briefen. Während die meisten zwar nicht viel auszusagen scheinen, gewehren sie euch dennoch interessante Einblicke in das Leben und die Persönlichkeit bestimmter Personen. Zudem geben sie euch Tipps, um Rätsel zu lösen oder Schätze zu finden. Auch Foreshadowing auf kommende Ereignisse sind keine Seltenheit, sodass ihr euch entsprechend vorbereiten könnt.

  • Baut eure Siedlung aus: Eure Siedlung Hraefnathorp ist der Mittelpunkt des Spiels. Nicht nur könnt ihr diese ausbauen, um sie optisch schöner zu gestalten - ihr könnt euch auch Vorteile wie Buffs und bessere Ausrüstung verschaffen. Dazu kommen noch Nebenquests, die euch neue Begleiter wie zum Beispiel einen Wolf bescheren.

Durch die Nebenmissionen in der eigenen Siedlung könnt ihr euch gewisse Vorteile, wie einen Wolf, als Begleiter verschaffen.
Durch die Nebenmissionen in der eigenen Siedlung könnt ihr euch gewisse Vorteile, wie einen Wolf, als Begleiter verschaffen.
  • Das Schild ist euer Freund: Besonders am Anfang solltet ihr bei einer Einhandaxt und einem Schild bleiben. Letzterer ist besonders hilfreich, wenn ihr feindliche Angriffe und vor allem Pfeile blocken wollt. Später, wenn ihr euch mit dem Kampfsystem und den verschiedenen Gegnertypen vertraut gemacht habt, könnt ihr auch auf Zweihandwaffen wechseln.

  • Nutzt euren Bogen und setzt auf Schwachstellen: Habt ihr es mit starken Gegnern, wie den Eiferern oder Feinden mit einem höheren Level, zu tun, dann geht auf Abstand und schießt auf die orange aufleuchtenden Schwachstellen, um nicht nur kritischen Schaden zu verursachen, sondern auch des Gegners Abwehr zu durchbrechen, um dann im Nahkampf nachsetzen zu können.

  • Lasst euch von Gegnern mit hohem Level nicht abschrecken: Von den ausgesprochen mächtigen Eiferern einmal abgesehen, sind die Gegner mit hohem Level, also rot oder mit Totenkopf markiert, gar nicht so stark. Zumindest nicht, wenn ihr bereits viele Fähigkeiten erlernt habt. So könnt ihr schon früher als es aussieht Klöster plündern, die nicht eurem Level entsprechen, und somit recht früh eure Siedlung ausbauen und neue Missionen freischalten.

Nun geht es los mit Teil 1 der Hauptstory - die Schlacht um die Nordwege. Wir wünschen euch viel Spaß! Seid ihr ganz nebenbei auf der Suche nahc einem kostenlosen Assassin's-Creed-Abenteuer, solltet ihr mal Assassin's Creed: FreeRunners bei unseren Kollegen von spielaffe.de ausprobieren.

Assassin's Creed | Die Handlung in 126 Sekunden Abonniere uns
auf YouTube

Der Prolog

Geht nach der Eröffnungssequenz durch die imposante Tür vor euch und betretet die große Halle. Geht ihr einige Schritte, trefft ihr auf euren Vater, der möchte, dass ihr dem König einen wertvollen Eisenreif als Zeichen der gegenseitigen Freundschaft überreicht.

Zwischenzeitlich öffnen sich Fenster mit Aufforderungen zum Tanzen und Anschleichen, die ihr aber ignorieren könnt. Nachdem ihr mit Sigurd und eurer Mutter gesprochen habt, nähert ihr euch dann dem König, der links hinter eurer Mutter mit eurem Vater spricht.

Nach dem gesungenen Lied wird die Siedlung überraschend angegriffen und alle Kämpfer stürmen aus der Halle. Geht durch die Tür, wo ihr Zeugen des Kampfes werdet, in welchem unter anderem eure Eltern erschlagen werden. Nach der blutigen und spektakulären Zwischensequenz könnt ihr euch entscheiden, welches Geschlecht Eivor haben soll. Ihr könnt dabei auch den Animus entscheiden lassen. Ihr könnt diese Entscheidung später ändern.

17 Jahre befindet ihr euch als Eivor in der Hand von Jarl Kjötvi der Grausamen, dem Herrscher von Rygjafylki. Dann gelingt euch endlich die Flucht und ihr entkommt wenig später seinen Handlangern und das Spiel beginnt wirklich.

Das Intro zu Assassin's Creed: Valhalla ist voll von mythischen Anspielungen und Foreshadowing.
Das Intro zu Assassin's Creed: Valhalla ist voll von mythischen Anspielungen und Foreshadowing.

Kapitel 1 - Durch Ehre gebunden

Als allererstes müsst ihr eure Mannschaft vor eurem Todfeind, der schon Eivors Familie auf dem Gewissen hat, retten. Bevor ihr euch auf den Weg macht, könnt ihr zunächst eure Umgebung nach Silber und Proviant absuchen.

Setzt dabei Odins Sicht ein, indem ihr den rechten Analogstick eindrückt. Lauft den Bergpfad im Norden hinauf. Wenn der Pfad neben dem aufgestellten Mast endet, müsst ihr hier die Felswand hinaufklettern.

Klettert ihr nun auf die große Pfeilspitzen-förmige Bergspitze vor euch, habt ihr euren ersten Aussichtspunkt gefunden und könnt euch von hier aus einen kleinen Überblick verschaffen. Ihr könnt in den kleinen Teich dahinter springen, solltet aber recht schnell wieder herauskommen, da die Kälte an eurer Gesundheit nagt.

Links vor euch lungert eine einsame Wache herum. Duckt euch, indem ihr die Kreis-/B-Taste drückt und schleicht euch durch die Büsche hindurch ungesehen an ihn heran, um ihn dann mit einem gezielten Schlag von hinten auszuschalten. Ihr könnt danach nach Beute suchen, um ein paar Pfeile einzusameln.

Schleicht durch das hohe Gras an die Wache heran und schaltet diese überraschend von hinten aus.
Schleicht durch das hohe Gras an die Wache heran und schaltet diese überraschend von hinten aus.

Habt ihr das kleine Tal durchquert, solltet ihr euer Steuerkreuz nach oben drücken, um euren Raben herbeizurufen und die Umgebung auszuspähen. Euer Ziel liegt noch knapp 500 Meter von euch entfernt. Nutzt auf den Weg dorthin jede Gelegenheit, um verlassene Häuser oder Lagerstellen zu plündern.

Stoßt ihr auf weitere Wachen, solltet ihr den Überraschungsmoment nutzen, um sie möglichst gefahrenlos auszuschalten und nicht in die offene Klinge laufen. Zwischendurch trefft ihr auf euren Kameraden Dag, der gerade einen Feind getötet hat. Dag geht voraus zum Strand, vom Toten erhaltet ihr einen Schild, den ihr anlegen solltet.

Ögvaldsnes infiltrieren

Um Ögvaldsnes zu betreten, solltet ihr aufpassen, nicht entdeckt zu werden. Nutzt Odins Sicht, um Feinde in der Nähe aufzuspüren und durch Wände hindurch sichtbar zu machen. Ruft euren Raben herbei, um zusätzlich zu kundschaften. Schleicht anschließend geduckt durch das Tor in die Siedlung.

Wenn ihr unbemerkt Gegner ausschalten wollt, solltet ihr euren Bogen benutzen. Nahkampfangriffe sorgen für zu viel Aufmerksamkeit. In den niedrigeren Schwierigkeitsstufen geht der Kampf gegen mehrere Gegner zwar noch, ab Berserker aber wird es echt happig, weshalb Schleichen die weisere Vorgehensweise ist.

Ruft euren Raben herbei, um Ögvaldsnes genauer unter die Lupe zu nehmen.
Ruft euren Raben herbei, um Ögvaldsnes genauer unter die Lupe zu nehmen.

Eure Besatzung wird zwar im großen Langhaus gefangen gehalten, ihr könnt euch aber zunächst in der Siedlung etwas umsehen. Wollt ihr den gold-markierten Reichtum aus einem der Häuser stehlen, dann müsst ihr auf die Rückseite, um hier durch eines der Fenster zu klettern.

Habt ihr alle Feinde beseitigt und euch gut umgesehen, gilt es, das Innere der großen Halle zu betreten. Klettert dafür auf das Dach und steigt durch den Rauchabzug in der Mitte ein. Nach der Zwischensequenz bekommt ihr es dann mit eurem ersten Boss zu tun.

Erster Bosskampf: Rikulf besiegen

Ihr besiegt Rikulf am besten, indem ihr auf Abstand geht und ihn kommen lasst. Da er dank seiner langen Dänenaxt mehr Reichweite hat, müsst ihr dafür sorgen, dass er kurz immobil wird. Weicht dafür seinen Schlägen (bis zu drei hintereinander) durch Drücken der Quadrat-/X-Taste aus und setzt dann mit einer Folge von leichten und schweren Schlägen nach.

Nach drei Hieben solltet ihr wieder Abstand halten, zum einen weil Rikulf nun wieder angreifen kann und zum anderen, um eure Ausdauer wieder aufzuladen. Lässt er seine Axt fallen, kämpft er mit zwei kurzen Hämmern. Nun müsst ihr seine Angriffe mit L1/LB parrieren und dann nachsetzen.

Lasst Rikulf angreifen und blockt ab oder weicht aus, ehe ihr mit nur wenigen Hieben nachsetzt.
Lasst Rikulf angreifen und blockt ab oder weicht aus, ehe ihr mit nur wenigen Hieben nachsetzt.

Habt ihr Rikulf besiegt, kommt es zu einer spielbaren Traumsequenz. Folgt dem Wolf und der verhüllten Gestalt durch die Tür nach draußen, wo ihr die Krone des Weltenbaumes Yggdrasil erblickt. Anschließend erwacht Eivor aus seiner Starre und ihr müsst eure gefangenen Kameraden befreien.

Ihr erhaltet nun auch eure Clanrüstung sowie das Beil eures Vaters zurück. Ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr beidhändig oder mit Schild kämpfen wollt. Weniger erfahrenen Spielern sei zu Beginn noch das Schild empfohlen, da es zusätzlichen Schutz bietet.

Zurück nach Hause

Vor der Tür werdet ihr und eure Kameraden von mehreren Feinden angegriffen. Habt ihr das Lager vorm Einsteigen in die große Halle nicht "gesäubert" sind es noch mehr. Ihr müsst euch nun zu eurem Langboot durchkämpfen. Beim Osttor greifen euch dann noch mehrere Schützen an. Entweder ihr nutzt euren Bogen, um sie auszuschalten, oder ihr blockt ihre Pfeile mit eurem Schild ab (L1/LB) und greift sie frontal an.

Die nachfolgenden Angreifer sind eigentlich kein großen Problem. Kümmert euch primär um die Bogenschützen.
Die nachfolgenden Angreifer sind eigentlich kein großen Problem. Kümmert euch primär um die Bogenschützen.

Beim Schiff angekommen gilt es, die Führung zu übernehmen und zu eurem nächsten Ziel nach Fornberg im Südosten zu segeln. Wenn ihr wollt, könnt ihr allerdings auch ein wenig die Umgebung erkunden oder euch beispielsweise auf der kleinen Insel Ekki ein Ey an einer kurzen Plünderung versuchen. In Fornberg angekommen, gilt es dann am Steg mit Randvi (einem möglichen Love Interest von euch) zu sprechen, die eine gewisse Ähnlichkeit zu Kassandra aus Assassin's Creed: Odyssey aufweist.

Ein kurzer Nachtrag:

  • Zieht Kapitel 1 direkt durch und sucht nicht nach Schätzen! Bei der Mission Zuspruch einer Seherin kam es bei einigen Spielern zu einem Bug, wodurch sich die Mission nicht starten ließ. Sollte euch das auch passieren, müsst ihr wohl leider das Spiel wieder deinstallieren und eure Speicherdaten von Assassin's Creed Valhalla löschen, ehe ihr das Spiel erneut installiert.

  • Zwischen zwei Patches kam es wohl zu einem Problem und diejenigen, die das Spiel in der Zeit dazwischen installiert haben, werden zu großen Teilen betroffen sein. Bleibt also minimalistisch, damit die Deinstallation im Notfall sich nicht so dramatisch auswirkt.

  1. Startseite
  2. Assassin's Creed: Valhalla
  3. Allgemeine Tipps und Schlacht um die Nordwege - Kapitel 1

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website