Assassin's Creed: Valhalla

Komplettlösung: Das Schicksal des Erhabenen - Kapitel 2 (Siegel der Quelle) | Assassin's Creed Valhalla

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 16.04.2021 - 15:03 Uhr)

Nachdem Eivor den besonderen Visionentrank von Valka getrunken hat, findet er sich in Asgard wieder. Hier nimmt er allerdings die Rolle des Havi (ein Beiname Odins) ein und muss einen Angriff aus Jötunheim abwehren. Die Sorge, dass dies der Beginn von Raganrök sein könnte, macht sich breit.

Inhaltsverzeichnis

Habt ihr den Angriff abgewehrt und das Tor verschlossen, trefft ihr auf einen Menschen, der sich der Baumeister nennt. Dieser bietet an, Asgard umfassend gegen die Eisriesen zu schützen, wofür er aber das Wasser aus der Schicksalsquelle haben will, um seine Weisheit zu steigern. Havi will dies nun holen. Auf dieser Seite geht es um Kapitel 2 von Das Schicksal des Erhabenen sowie die Missionen Weit gereist, Abwehrmaßnahmen & Familienzuwachs.

Weit gereist (Siegel der Quelle)

Ihr könnt euch nun frei in Asgard bewegen und hier die Missionen abschließen, sowie die besonderen Orte aufsuchen, um Rätsel zu lösen und Reichtum zu erhalten. Wollt ihr wieder nach Midgard zurückkehren, müsst ihr auf der Karte das Augensymbol auswählen, um wieder aufzuwachen.

Wollt ihr wieder nach Asgard reisen, müsst ihr lediglich in Valkas Hütte vom Asgard-Trank kosten und der Traum unter den Aesir geht weiter. Begebt euch nach Osten und betretet dort die Höhlen, um die Schicksalsquelle aufzusuchen.

Den durch ein Energiefeld versperrten Zugang öffnet ihr, indem ihr die Kugel davor und dessen Lichtstrahl auf die Scheibe vor dem Energiefeld ausrichtet. Bei der Quelle angekommen trefft ihr auf Tyr, welcher sich Sorgen um den Baumeister macht, ist dieser doch ein Fremder. Ihr müsst einmal mehr entscheiden, wie ihr auf Tyrs Fragen antworten wollt.

Richtet den Lichtstrahl auf die Pyramide über dem Torbogen aus und nutzt die Reflektionen, um das Siegel zu brechen.Richtet den Lichtstrahl auf die Pyramide über dem Torbogen aus und nutzt die Reflektionen, um das Siegel zu brechen.

Die Quelle vor euch ist vesiegelt. Um das Siegel zu brechen, müsst ihr wie zuvor die Lichtstrahlen entsprechend ausrichten. Richtet den Strahl auf die Pyramide über dem Torbogen aus, sodass davon zwei Lichtstrahlen zu den Kugeln links und rechts abgehen. Richtet den vom Eingang aus gesehen rechten Strahl nach rechts unten, sodass ihr die Kugel neben dem Brunnen trefft.

Diese aber müsst ihr soweit nach hinten und nach rechts ziehen, dass das aufgefangene Licht auf die Scheibe ihr gegenüber geleitet wird. Den vom Eingang aus gesehen linken Strahl leitet ihr zur Kugel links daneben weiter und deren Strahl zur Scheibe vor ihr neben dem Brunnen. So brecht ihr das Siegel.

Springt nun in den Brunnen und interagiert mit der Quelle. Unten trefft ihr auf einen Wolfswelpen. Havi will diesen angesichts der Weissagung, der Wolf Fenrir werde ihn einst töten, mit seinem Bogen erschießen, wird aber von Tyr daran gehindert.

Ihr müsst einmal mehr auf Tyrs Fragen antworten. Am Ende wird dieser den Welpen einsperren, um die Sorgen Havis zu zerstreuen. Jeden Wolf in Asgard zu töten, um seinem unausweichlichem Schicksal zu entgehen, wäre allerings lächerlich.

Unten bei der Quelle des Schicksals versteckt sich ein kleiner schwarzer Wolfswelpe. Havi will diesen tot sehen.Unten bei der Quelle des Schicksals versteckt sich ein kleiner schwarzer Wolfswelpe. Havi will diesen tot sehen.

Um aus der Höhle zu entkommen, müsst ihr ins Wasser springen und durch den Tunnel hindurchtauchen, bis ihr draußen wieder an die Oberfläche gelangt. Sprecht nun mit dem am Ostufer unter einem Baum wartenden Loki. Dieser ist versessen darauf zu erfahren, was Havi mit dem Wolf bei der Quelle getan hat.

Es ist am Ende egal, wie ihr ihm antwortet; Es wird klar, dass Loki ein verdächtiges Interesse an diesem kleinen Wolf hat. Einige von euch werden sich bei der Havi-Wolf-Loki-Konstellation schon denken: "Nachtigall, ick' hör dir trapsen!"

Assassin's Creed Valhalla | Das Siegel der Quelle brechen

Abwehrmaßnahmen

Trefft den Baumeister im Osten der südlichen Insel, wo er in einem heiligen Kreis auf euch wartet. Sprecht mit ihm. Nehmt rechts nacheinander drei blaue Krüge auf, ohne sie zu zerbrechen und stellt sie neben dem Runenstein ab. Klettert anschließend rechts auf die halbe Säule, um welcher die blauen Krüge standen und seht dem Treiben des Baumeisters zu.

Nachdem nun grüner Rauch um den Kreis auftaucht, möchte der Baumeister, dass ihr Eindringlinge dazu bringt, in den Rauchkreis einzubrechen. Nutzt dafür die aggressiven Jötnar, die im Nordwesten herumlungern. Näher euch einer Gruppe und lasst sie euch angreifen.

Trefft euch auf der südlichen Insel mit dem Braumeister und stellt dessen blaue Krüge um den Runenstein herum ab.Trefft euch auf der südlichen Insel mit dem Braumeister und stellt dessen blaue Krüge um den Runenstein herum ab.

Lauft zurück zum Kreis, passt aber auf, dass ihr nicht die Aggro verliert. Schlagt hier und da einmal leicht zu, wenn nötig, damit sie euch weiterhin folgen. Seht nun zu, wie immer mehr Jötnar in den Kreis laufen und sofort sterben, sobald sie dessen Rand erreichen.

Nach einer weile bricht allerdings der Bannkreis und ihr müsst die Angreifer abwehren. Um euch einen kleinen Vorteil zu verschaffen, solltet ihr gleich nach Betreten des Kreises ein Stück in dessen Inneres eilen und dann die ersten durchbrechenden Jötnar mit Pfeil uns Bogen ausschalten.

Es gilt für euch, die angreifenden Jötnar-Wellen zu überleben, bis der Baumeister den Zauber wieder aktiviert.Es gilt für euch, die angreifenden Jötnar-Wellen zu überleben, bis der Baumeister den Zauber wieder aktiviert.

Ihr müsst nun die folgenden Wellen überleben. Ab einem gewissen Punkt habt ihr es mit gut einem Dutzend Jötnar gleichzeitig zu tun. Unter ihnen ist auch mindestens ein mächtiger Gold-Jötun. Anstatt zu kämpfen, solltet ihr allerdings nur Zeit schinden und hin- und herlaufen.

In den höheren Schwierigkeitsstufen ist ein Kampf fast aussichtslos. Nach einer Weile bekommt der Baumeister den Schild wieder zum Laufen und alle Jötnar darin sterben augenblicklich. Lauft also am besten innerhalb des Bannkreises hin und her, um dann alle Gegner auf einem Schlag loszuwerden.

Sprecht nach dem Kampf wieder mit dem Baumeister. Dieser will einen hohen Turm bauen, der ganz Asgard überstrahlt. Diesen will er dann mit dem gleichen Zauber belegen, wie auch den Runenstein, um einen riesigen Bannkreis zu errichten, der ganz Asgard umschließt.

Als Gegenleistung für diesen Dienst möchte er allerdings Freyja als Ehefrau haben. Ihr könnt anschließend nach Belieben auf diesen Vorschlag antworten. Der Baumeister bleibt hartnäckig bei seiner Forderung. Havi kann sie nicht einfach vergeben und will sie deshalb nach ihrer Meinung zu diesem Angebot fragen.

Nachdem der Zauber seine Macht demonstriert hat, offenbart der Baumeister, was er dafür als Gegenleistung will.Nachdem der Zauber seine Macht demonstriert hat, offenbart der Baumeister, was er dafür als Gegenleistung will.

Familienzuwachs

Trefft euch mit den anderen Aesir westlich von Heimdalls Turm. Loki und Tyr stehen neben dem Käfig, in welchen Tyr den Wolfwelpen gesperrt hat. Dieser ist allerdings ziemlich gewachsen und hat inzwischen fast die Größe eines Pferdes erreicht.

Havi traut dem Wolf noch immer nicht und sehe ihn am liebsten tot, doch der gerechte Tyr will nicht, dass dem Wolf Unrecht getan wird, hat dieser doch noch kein Unheil angerichtet. Lokis Interesse an dem Wolf ist offenkundig und auch dieser scheint Loki zu mögen. Hmmmmmmm... Worauf das nur hindeuten könnte?

Geht zusammen mit Tyr und Loki zu Freyja und Thor, die ein wenig weiter hinter dem Runenstein unter einem Baum stehen. Nachdem Freyja von der Forderung des Baumeisters hört, ist sie erbost. Ihr müsst einmal mehr eine Antwort wählen.

Loki schlägt vor, dass dem Baumeister die unmögliche Aufgabe gestellt wird, seine Arbeit in nur 9 Tagen zu Ende zu bringen, um Freyjas Hand zu bekommen. Er würde vorher scheitern und die Aesir würden selbst den Bau beenden. So bekämen sie, was sie wollen, blieben aber nicht wortbrüchig. Vorerst stimmen alle diesem Vorschlag zu.

Bosskampf: Der verlorene Wolf

Nach dem Gespräch bricht der Wolf aus und läuft davon. Folgt ihm nach nordosten, bis ihr euch ihm auf einem offenen Platz stellen könnt. Seine Schultergelenke sind seine Schwachstelle. Bleibt auf Abstand, jagt dem Wolf immer wieder einen Pfeil in seine markierten verletzlichen Punkte und wartet, bis er dann angreift.

Der Wolf reißt sich los. Ihr müsst ihn verfolgen und dann besigen. Dessen Schultergelenke sind seine Schwachstelle.Der Wolf reißt sich los. Ihr müsst ihn verfolgen und dann besigen. Dessen Schultergelenke sind seine Schwachstelle.

Weicht dann aus und schlagt zweimal leicht und einmal schwer zu. Habt ihr ihm ein Drittel seiner Lebensenergie abgezogen, wirft er mit Steinen auf euch, nachdem er sich eingegraben hat. Bleibt in Bewewgung, sodass diese euch nicht treffen, dann weicht seinem Angriff aus und geht vor wie gehabt.

Nachdem ihr den Flohbeutel besiegt habt und den Tod bestätigen wollt, indem ihr ihm den Rest gebt, hält Loki euch auf. Er eröffnet Havi und den anderen Aesir, die daneben stehen, dass der Wolf sein Sohn ist.

Da Havi und Loki Blutsbrüder sind, hatte Havi einst geschworen, nicht das Blut des anderen zu vergießen. Der Wolf ist somit Lokis Blut und Havi kann ihn nicht töten. Er bittet Tyr deshalb darum, den Wolf in Ketten zu legen und für immer einzusperren.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Assassin's Creed: Valhalla
  4. Tipps
  5. Das Schicksal des Erhabenen - Kapitel 2 - Weit gereist (Siegel der Quelle), Abwehrmaßnahmen & Familienzuwachs
Assassin's Creed Valhalla (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website