Assassin's Creed: Valhalla

Komplettlösung: Der Stein des Paladin - Kapitel 3 | Assassin's Creed Valhalla

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 16.04.2021 - 15:03 Uhr)

In Oxenafordscir geht es drunter und drüber. Eivor ist hier endlich wieder Sigurd und Basim begegnet. Während sie eigentlich die lokalen Thane gegen die skupellose Eadwyn unterstützen wollen, konzentriert sich Sigurd aber zunächst nur auf die Befreiung der mysteriösen Frau Fulke. Diese war in Besitz des Sagensteins, eines vermeintlichen Isu-Artefaktes, ehe Eadwyn diesen in ihre Gewalt bringen konnte.

Inhaltsverzeichnis

Sigurd und Eivor haben sich zerstritten, weshalb Eivor nun ohne seinen Jarl, dafür aber mit Fulkes Hilfe den Thanen bei ihrem Kampf helfen will. Auf dieser Seite geht es um Kapitel 3 von Der Stein des Paladin sowie um die Missionen Flammende Falle, Ringen um Cynebelle & Der Sagenstein.

Mit Hilfe der mysteriösen Fulke plant Sigurd, sein eigenes Schicksal zu erkennen. Eivor ist da allerdings eher skeptisch.Mit Hilfe der mysteriösen Fulke plant Sigurd, sein eigenes Schicksal zu erkennen. Eivor ist da allerdings eher skeptisch.

Flammende Falle

Trefft Fulke beim Eatunhof im Westen von Oxenafordscire, östlich von Oxenaford. Diese unterhält sich gerade mit einem Händler, der Waren wie Pfeile und Ölkrüge zu Eadwyns Veste bringen will. Eivor will ihm selbst ein Angebot machen, um die Waren zu kaufen und somit Eadwyn zu schwächen.

Ihr könnt entweder 130 Silber bezahlen, um die Waren kämpfen, oder wenn euer Charisma bei mindestens Level 2 liegt, die Waren durch eine Geschichte für euch gewinnen. Im Endeffekt beginnt Eivor mit der Erzählung des Ragnaröks, allerdings ist seine Wortwahl so gruselig, dass der Händler glaubt, Eivor spräche einen Fluch auf ihn aus und sucht das Weite. Eivor und Fulke bereiten einen Überfall auf die Soldaten vor, die die Ware einsammeln sollten.

Stellt einige tragbare Explosionskrüge auf die Straße, bis Fulke euch Bescheid gibt, dass die Männer kommen. Klettert nun die Klippe hinauf un positioniert euch auf dem Baumstamm, der über die Straße ragt. Passieren die Männer dann die Tonkrüge, jagt ihr diese mit einem Pfeil hoch und tötet anschließend die Überlebenden. Sprecht danach wieder mit Fulke.

Stellt die explosiven Krüge auf die Straße, klettert hoch auf den Baum und zerschießt die Krüge, wenn die Soldaten kommen.Stellt die explosiven Krüge auf die Straße, klettert hoch auf den Baum und zerschießt die Krüge, wenn die Soldaten kommen.

Fulke möchte nun von Eivor wissen, ob Sigurd wirklich von den Göttern, bzw. den Isu abstammt. Da Eivor zumindest wiederkehrende Visionen von Odin hat und sogar einst in einer langen Vision in der Rolle des Havi (ein Beiname Odins) Asgard besucht hat, weiß er es selbst nicht so genau.

Fulke ermutigt Eivor, auf seine Visionen zu vertrauen. Dieser entgegnet letztendlich, dass er Sigurd für einen einfachen Menschen hält. Fulkes nachfragen irritieren und nerven ihn schließlich, weshalb er beschließt, noch einmal mit Geadric zu sprechen.

Assassin's Creed Valhalla | Schatzhortkarte #2 mit Schatz-Fundort

Ringen um Cynebelle

Reist weiter nach Osten zum verfallenen Schrein von Camolus, um hier Geadric zu treffen. Dieser hält hier seine Heerschau ab. Trotz der empfindlichen Treffer, die Eivor Eadwyn zufügen konnte, wagt Geadric aber noch keinen direkten Angriff auf sie, da sie noch zu viele Fallen aufgestellt hat.

Eivor ermutigt den Than, seine Männer bereit zu halten, er selbst werde die Fallen ausschalten. Erklimmt dafür den Ciltern-Hügel und schleicht euch in die Veste Cynebelle. Schleicht euch dafür durch das der Veste vorgelagerte Camp. Die Wachen stehen hier sehr verteilt und recht weit auseinander, weshalb ihr sie alle wunderbar einen nach dem anderen durch Attentate oder Kopfschüse ausschalten könnt.

Setzt Odins Sicht ein, um den Aufenthalt einer jeden Wache zu erkennen. Da das Haupttor der Veste allerdings gut gesichert ist, solltet ihr euch der Anlage nun von Norden her nähern. Hier findet ihr einen abgeknickten Baum, über welchen ihr die Verteidigunganlagen überwinden und ins Innere des Bollwerks gelangen könnt, ohne so sehr im Blickfeld der Wachen zu sein.

Erledigt einzeln die Wachen im vorgelagerten Camp und nähert euch dann der Veste von Norden. Über einen Baum kommt ihr ins Innere.Erledigt einzeln die Wachen im vorgelagerten Camp und nähert euch dann der Veste von Norden. Über einen Baum kommt ihr ins Innere.

Schleicht nun von einem Turm zum nächsten und schaltet leiste mit eurem Bogen alle Wachen oben in den Türmen und auf den Mauern aus, damit ihr nicht plötzlich von ihnen entdeckt werdet. Nutzt immer wieder Odins Sicht, um die Wachen besser erkennen zu können.

Indem ihr auf die explosiven Ölkessel schießt, erfüllt ihr nicht nur eure Aufgabe, ihr lenkt auch die Wachen ab, sodass ihr euch besser aufs nächste Ziel konzentrieren könnt. Solltet ihr entdeckt werden, ist das nicht so dramatisch. Allerdings werden nun doch recht viele Gegner euch angreifen.

Erledigt ihr mit eurem Bogen früh genug die Armbrustschützen, solltet ihr damit aber zurechtkommen. In diesem Fall ist es klug, die feindlichen Rutten gegen eure Widersacher selbst zu richten, ehe ihr sie zerstört. Habt ihr alle Ölkessel vernichtet und alle Rutten funktionsuntüchtig gemacht, müsst ihr wieder zu Geadric zurückkehren.

Werdet ihr entdeckt, ist dies keine Tagödie. In diesem Fall könnt ihr wunderbar des Feindes Waffen gegen sie einsetzen.Werdet ihr entdeckt, ist dies keine Tagödie. In diesem Fall könnt ihr wunderbar des Feindes Waffen gegen sie einsetzen.

Der Sagenstein

Geadric wird von Sigurd bedrängt, der auf einen raschen Angriff beharrt. Beim folgenden Gespräch wird deutlich, dass Sigurds und Eivors Verhältnis immer weiter abkühlt. Eivor will am Ende aber dennoch mehr über Sigurds Visionen wissen, wird aber ignoriert.

Ihr müsst Geadric letztendlich sagen, ob ihr für den Angriff auf die Veste Cynebelle bereit seid, oder doch lieber etwas warten wollt, da ihr gedenkt, Eadwyn noch weiter zu schwächen oder noch anderes zu erledigen habt.

Beim Angriff müsst ihr euch bis zum Graben durchkämpfen. Weicht dabei den Pfeilen aus, deren Einschlag durch ein rotes Feld markiert wird. Vor der Zugbrücke müsst ihr nach links und dann nach rechts ausweichen, um die Halterungen der Zugbrücke zu zerschießen und sie so hinunterzulassen.

Kämpft euch danach bis zur inneren Mauer durch und erklimmt diese über dem Fallgatter. Tötet hier die Wachen und zerstört die Ölkessel. Geht nun links oder rechts die Treppen hinunter und wendet euch dann zur Seite, um ins Innere des Torhauses zu kommen, hier die gegnerischen Wachen auszuschalten und das Fallgatter hochzukurbeln.

Zerschießt links und rechts die Halterungen der Zugbrücke, um diese herunterzulassen und die Veste zu stürmen.Zerschießt links und rechts die Halterungen der Zugbrücke, um diese herunterzulassen und die Veste zu stürmen.

Begebt euch nun in den Innenhof und schlagt euch bis zu Eadwyn durch. Diese ist als Bossgegnerin gar nicht so schwer zu besiegen. Was nun allerdings anders ist, im Vergleich zu den bisherigen Bossgegnern, ist der Umstand, dass um euch herum weiter geämpft wird und ihr stets damit rechnen müsst, von hinten attackiert zu werden.

Was Eadwyn selbst betrifft, so müsst ihr auf ihre Reichweite und ihre Schnelligkeit achten. Sie schlägt gerne mermals nacheinander zu, weshalb ihr beim Blocken auf ein gutes Timing setzen müsst. Greift sie mit einem schweren Angriff an, weicht ihr einfach aus und prügelt anschließnd mehrfach auf sie ein.

Wird sie euch zu schwer, dann lasst euch zurückfallen und Sigurd und Basim für euch kämpfen, um Eadwyn zu schwächen So gewinnt ihr letztendlich. Nach dem Kampf könnt ihr erneut entscheiden, was mit Eadwyn passieren soll. Entweder ihr schickt sie in die Verbannung, oder überlasst Geadric die Entscheidung.

Verstoßt ihr sie, so verflucht sie euch, da sie ihrer Titel und Ländereien beraubt wird. Überlasst ihr aber Geadric die Entscheidung, so nimmt diser sich ihrer an und sie akzeptiert dies, ohne zu klagen. In beiden Fällen ist sie uns bisher nicht wieder begegnet, sodass diese Entscheidung, anders als bei Rued, keine wirklichen Auswirkungen auf das Spielgeschehen hat.

Einmal mehr müsst ihr darüber entscheiden, was mit Eadwyn passieren soll. In beiden Fällen haben wir sie nie wieder gesehen.Einmal mehr müsst ihr darüber entscheiden, was mit Eadwyn passieren soll. In beiden Fällen haben wir sie nie wieder gesehen.

Nach dem Urteil über Eadwyn sollt ihr euch mit Sigurd, Basim und Fulke treffen, könnt vorher aber noch die Veste plündern, um so unter anderem noch den Shishi-Schild zu bekommen. Um die drei zu treffen, tretet ihr in den bergfried ein, lauft rechts durch die Tür und dort die Treppen hoch.

Diese beugen sich über den Sagenstein, dessen Inschriften Sigurd glaubt, schon vorher gesehen zu haben. Auch Eivor kommt dieser Stein und der Durchgang zum diesem Raum bekannt vorzukommen. Er hatte ihn in Valkas Vision in der Mission Zuspruch einer Seherin gesehen. Er behält diesen Umsand aber für sich.

Basim scheint jedoch zu merken, dass mit Eivor etwas los ist, aber auch er sagt nichts dazu. Sigurd versucht Eivor einmal mehr davon zu überzeugen, dass er etwas besonderes sei, doch dieser bleibt skeptisch. Bevor ein weiterer Streit zwischen den beiden ausbricht, schlägt Geadric Alarm;

König Aelfreds Armee rückt an. Da die Männer zum Kämpfen zu erschöpft sind und für die Flucht keine Zeit mehr bleibt, will Sigurd einen Waffenstillstand mit dem König von Westseaxe vereinbaren.

Der Sagenstein kommt Eivor eigenartig bekannt vor. Auch Sigurd glaubt, die Bedeutung der Schriftzeichen verstehen zu können.Der Sagenstein kommt Eivor eigenartig bekannt vor. Auch Sigurd glaubt, die Bedeutung der Schriftzeichen verstehen zu können.

Aelfred sieht sich in einer guten Verhandlungsposition und denkt nicht daran, sich einfach so zurückzuziehen. Basim flüstert Sigurd alleridngs ein, einen Handel einzugehen und Geiseln auszutauschen: Sigurds bester Krieger gegen den besten des Königs.

Aelfred geht auf den Handel ein und bietet seinen Kriegsthan Wulfric an. Sigurd sieht zunächt Eivor an, doch Basim schlägt sich selbst vor, was Sigurd erleichtert annimmt. Fulke aber unterbricht den Handel. Sie weist den König darauf hin, dass Sigurd der einzige Gefangene sei, den er wirklich wollen würde.

Da er Sohn eines Königs sei und sich für einen lebenden Gott halte und sich somit der Ketzerei schuldig mache. Eivor will Fulke den Schädel einschlagen, doch Sigurd interveniert und begibt sich freiwillig in Aelfreds Hände. Fulke wiederum will nun Eivor im Blick behalten, da dieser besonders gefährlich sei. Dies zumindest gibt sie als Grund an.

König Aelfred von Westseaxe. Chronisten und englische Nationalisten nennen ihn ehrführtig: "Aelfred der Große!"König Aelfred von Westseaxe. Chronisten und englische Nationalisten nennen ihn ehrführtig: "Aelfred der Große!"

Lagebericht zu Oxenafordscir

Einmal mehr müsst ihr in eure Siedlung Hraefnathorp zurückkehren und hier Randvi Bericht erstatten. Waren diese besuche bisher immer freudiger Natur, da sie von Erfolg gekrönt waren, so ist er diesmal bittersüß. Zwar konnten Eivor und Sigurd Eadwyn bezwingen und die Macht in Oxenafordscir ihrem Verbündeten Geadric anvertrauen, doch Sigurd selbst scheint sich verändert zu haben und befindet sich zudem in König Aelfreds Gewahrsam, um den Frieden zu wahren.

Randvi weiß allerdings bereits davon, da sie von Fulke einen an Eivor gerichteten Breif bekam, in dem sie schreibt, dass Sigurd in guter Gesellschaft ist und gut behandelt wird. Sie gehört offenbar zum Orden der Ältesten, welche Sigurd für ihre Pläne brauchen, lebend.

Aktuell können Eivor und Randvi an der Situation nichts ändern. Sie wollen auf Nachricht von Basim warten, welcher Fulke beschattet. Erst wenn sie mehr Informationen haben, können sie ein weiteres Vorgehen planen.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Assassin's Creed: Valhalla
  4. Tipps
  5. Der Stein des Paladin - Kapitel 3 - Flammende Falle, Ringen um Cynebelle, Der Sagenstein & Lagebericht zu Oxenafordscir
Assassin's Creed Valhalla (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website