Assassin's Creed: Valhalla

Komplettlösung: Das Buch der Drachen - Kapitel 1 | Assassin's Creed Valhalla

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 16.04.2021 - 15:03 Uhr)

Eivor ist ziemlich angespannt. Nachdem er erst kürzlich Sigurd wiedergetroffen hatte, wurde alles schlagartig anders. Anstatt sich auf realpolitische Dinge zu konzentrieren, interessierte dieser sich nur noch für einen Sagenstein mit seltsamen Inschriften und faselte irgendetwas von Prophezeiungen.

Inhaltsverzeichnis

Als wäre dies nicht schon schlimm genug gewesen, begab sich Sigurd mehr oder weniger freiwillig in die Gefangenschaft König Aelfreds von Westseaxe, wodurch er auch in die Fänge des Ordens der Ältesten geriet. Aktuell kann Eivor nichts weiter tun, als mit seinen Bündnismissionen fortzufahren. Auf dieser Seite geht es um Kapitel 1 von Das Buch der Drachen sowie um die Mission Kriegsmüde.

Im Abschnitt Das Buch der Drachen bekommt ihr es einmal mehr mit dem legendären Wikinger Ivar Beinlausi zu tun.Im Abschnitt Das Buch der Drachen bekommt ihr es einmal mehr mit dem legendären Wikinger Ivar Beinlausi zu tun.

Kriegsmüde

Sprecht in der großen Halle eurer Siedlung mit Randvi und wählt auf der Bündniskarte im Nordwesten Scrobbescir aus. Ceolbert versucht hier den Frieden aufrecht zu erhalten, was aber durch das Aufmarschieren der westlichen Britonen erschwert wird. Ivar der Knochenlose ist deswegen mit seinen Männern nach Scrobbescir gezogen, um Rhodri, den König der Britonen, zu Verhandlungen zu zwingen.

Der örtiche Bischof Deorlaf bemüht sich unterdessen darum, die Friedensgespräche nicht abreißen zu lassen. Folgt dem Fluss nach Nordwesten und reist nach Quatford. Sprecht im Langhaus mit Ceolbert und Ivar. Ceolbert soll hier die von Bischof Deorlaf organisierten Verhandlungen mit Rhodri führen. Dabei wünscht er sich sowohl Eivor, als auch Ivar an seiner Seite.

Assassin's Creed: Valhalla | Schatz im Schiffswrack unter Wasser finden

Eivor macht sich allerdings Sorgen, dass Ivar wieder einmal in einen Blutrausch gerät, immerhin war es Rhodri, der Ivar die hübsche Narbe ins Gesicht gezaubert hat. Steigt draußen auf eines der Pferde und folgt Ceolbert und Ivar zur Kirche, wo die Verhandlungen stattfinden sollen. Dort angekommen, müsst ihr eintreten.

Im Inneren gehen sich sofort Ivar und Rhodri verbal an die Gurgel. Beruhigt die beiden, damit sich alle wieder auf die Freidensverhandlungen konzentrieren können. Deorlaf will den Frieden unbedingt, weshalb er kurz mit den als "besonnen" geltenen Eivor spricht.

Blutbad in der Kirche

Eivor soll sich mit den Leuten unterhalten und sie, falls nötig, mit dem Silber des Bischofs von der Sinnhaftigkeit des Friedens "überzeugen". Ihr könnt nun mit den Leuten sprechen und ihnen im Zweifelsfall Silber anbieten. Das bringt aber nicht allzu viel, da Ivar mal wieder ausrastet und Rhodris Bruder die Kehle durchschneidet.

Ihr könnt das Silber des Bischofs nehmen, um die Leute zu bestechen, am Ende wird dies aber nichts bringen.Ihr könnt das Silber des Bischofs nehmen, um die Leute zu bestechen, am Ende wird dies aber nichts bringen.

Das war's dann wohl mit dem Frieden. Rhodri wird in Sicherheit gebracht, während sich seine Männer auf euch stürzen. Diese sind kein großes Problem, da speziell Ivar ein starker Kämpfer ist. Nach der folgenden Zwischensequenz müsst ihr die Tür aufbrechen und draußen vor der Kirche alle britonischen Soldaten töten.

Achtet dabei auch auf die Bogenschützen, die um das Schlachtfeld herumstehen und Pfeile abfeuern. Begebt euch dann zum Fluss und tötet auch hier alle Gegner. Am sichersten ist es, wenn ihr selbst keinen direkten Zweikampf prrovoziert, sondern von hinten die Gegner erschlagt, die gerade mit euren Verbündeten kämpfen.

Sprecht nach dem Blutbad wieder mit Bishof Deorlaf in der Kirche. Dieser konfrontiert Ivar damit, dass er Rhodris Bruder ermordet und somit jegliche Chance auf Frieden verspielt hat. Diesen kümmert das aber nicht wirklich, da er der Meinung ist, dass es früher oder später ohnehin wieder zum Krieg kommt, dann kann man ihn auch gleich selbst anzetteln.

Am Ende spielt es keine Rolle mehr, was Ivar getan hat, da sich die Britonen nun in ihrer nahegelegenen Veste sammeln werden. Ivar schlägt vor, die Versorgungszüge des Feindes zu untebinden und diesen so auszuhungern.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Assassin's Creed: Valhalla
  4. Tipps
  5. Das Buch der Drachen - Kapitel 1 - Kriegsmüde
Assassin's Creed Valhalla (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website