Assassin's Creed: Valhalla

Komplettlösung: Die Stadt des Glaubens - Kapitel 1 | Assassin's Creed Valhalla

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 16.04.2021 - 15:03 Uhr)

Haytham hatte Eivor darum gebeten, ihn zu besuchen. Er hat nämlich einen neuen Brief vom "armen Mitstreiter Christi" erhalten. Nach dem Gespräch mit Hytham im Bruderschaftshaus von Hraefnathorp müsst ihr dann bei der Bündniskarte mit Randvi über Wincaester sprechen.

Inhaltsverzeichnis

Sie hält es zwar für gefährlich in den Südwesten zu reisen, um Ordensanhänger zu töten, da sie dabei eine Falle wittert, sie macht aber keine Anstalten Eivor aufzualten. Was getan werden muss, muss eben getan werden. Auf dieser Seite geht es um Kapitel 1 von Die Stadt des Glaubens sowie um die Mission Der Greve von Wincaester.

Nachdem ihn ein Schreiben erreicht, reist der alte Heide Eivor nach Wincaester, wo Religionsfreiheit noch unbekannt ist.Nachdem ihn ein Schreiben erreicht, reist der alte Heide Eivor nach Wincaester, wo Religionsfreiheit noch unbekannt ist.

Der Greve von Wincaester

Reist zum Münster von Wincaester, in dessen hinteren bereich hinterm Altar ihr mit dem "Mann in Weiß" sprechen müsst. Wincaester ist dabei ein durchgängiges Misstrauensgebiet, weshalb die Wachen euch schnell angreifen werden, sobald sie euch sehen. Bleibt also auf der Hut. Der Mönch will Eivor allerdings nicht so einfach mehr erzählen und verlangt, dass dieser mehr über die Bibel lernt, um für diese Aufgabe als würdig erachtet zu werden.

Ihr könnt das ganze auch Abkürzen, sofern ihr einen Charismawert von mindestens Level 4 aufweisen könnt. Ansonsten müsst ihr nur Odins Sicht einsetzen und euch ein wenig im Münster umsehen, um dann die Stationen Christi zu erfahren; Wasser, Licht, unter der Erde.

Assassin's Creed: Valhalla | Bruderschaftshaus Venta Belgarum betreten

Folgt dem Priester die Treppe hoch zu einem Raum, indem alte Schriften aufbewahrt werden. Hier trefft ihr auf König Aelfred. Nach der beidseitig kühl ausfallenden Begrüßung erzählt Alefred Eivor, dass gegen ihn offenbar konspiriert wird. Allem Anschein nachsteckt der Orden der Ältesten dahinter. Aelfred bittet Eivor lediglich darum, seine Arbeit fortzusetzen und besagte Ordensmitglieder zu töten.

Der König und er müssen keine Freunde sein, jedoch können einander dennoch nutzen. Frei nach dem arabischen Sprichwort: "Der Feind meines Feindes ist mein Freund." Als Guter Christ würde er dieses jedoch naürlich nicht verwenden. Aelfred Schickt Eivor zum Westtor der Stadt, um dort nahe dem Bruderschaftshaus Venta Belgarum dort Godwin, den Greve von Wincaester, zu finden.

In Wincaester erwartet Eivor eine kleine Überraschung; So war es offenbar König Aelfred selbst, der nach Eivor schickte.In Wincaester erwartet Eivor eine kleine Überraschung; So war es offenbar König Aelfred selbst, der nach Eivor schickte.

Reist zu Godwins Haus, um euch hier nach Hinweisen umzusehen. Passt hier auf die sächsischen Wachen auf. Betretet das Haus von Süden her und nutzt nun Odins Sicht, um nach Spuren Ausschau zu halten. Eine Hinweis liegt oben neben der Tür und einer unten vor dem Kamin. Verlasst das Haus nun und begebt euch zur Mauer, die den kleinen Innenhof abtrennt.

Schaltet die Wache vorm Torbogen heimlich per Attentat aus und lest die Nachricht neben dem Torbogen. Geht ihr leise vor, müsst ihr die beiden Wachen im Innenhof nicht töten und könnt unbemerkt weiterziehen. Die Hinweise führen euch zur Festung von Wincaester im Südwesten. Wollt ihr die Festung ungesehen infiltireren, so ist dies durchaus schwierig.

Dafür müsst ihr der westlichen Stadtmauer nach süden folgen und den Blicken der Wachen ausweichen. Klettert dann über den dicht bewachsenen Baum auf den steinernen Halbturm in der Mitte vorm Haupteingang der Festung.

Heimlich vorzugehen und unbemerkt die Festung von Wincaester zu infiltrieren ist ziemlich schwierig und bedarf großer Geduld.Heimlich vorzugehen und unbemerkt die Festung von Wincaester zu infiltrieren ist ziemlich schwierig und bedarf großer Geduld.

Warte, bis die Wachen in eine Andere Rictung schauen oder lenkt sie ab, um dann durchs hohe Gestrüpp ungesehen die Tür zu erreichen. Drinnen dann weicht ihr nach links aus und dringt in den Bergfried ein und gelangt so zu den Zellen. Nutzt Odins Sicht, um zu sehen, wo Godwin gefangen gehalten wird.

Habt ihr Godwin dann befreit, will er, dass ihr seine Dokumente findet und an euch nehmt. Kelttert hierfür an der Außenwand des Bergfrieds hoch und steigt oben durch die Luke, um ins Innere zu gelangen. Lauft die Treppe ein Stockwerk nach unten und öffnet die Tür, um die Dokumente auf dem gedeckten Tisch einzusammeln.

Sucht nun eine unbewachte Stelle (der Osten der Festung ist recht spärlich bewacht) und springt hinunter, um über die Stadtmauer zu fliehen und euch dann wieder mit Godwin zu treffen. Sprecht nun mit Godwin und bringt mehr über gesuchten Ordensmitglieder in Erfahrung.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Assassin's Creed: Valhalla
  4. Tipps
  5. Die Stadt des Glaubens - Kapitel 1 - Der Greve von Wincaester
Assassin's Creed Valhalla (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website