Assassin's Creed: Valhalla

Komplettlösung: In der Halle der Gefallenen - Kapitel 2 | Assassin's Creed Valhalla

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 16.04.2021 - 15:03 Uhr)

Sigurd erzählte Eivor, dass es Zeit wäre, ihre letzte Reise anzutreten, um Sigurds Schicksal zu ergründen. Dafür kehrten die beiden Brüder nach Nordvege zurück, wo Sigurd seinem Vater nach all den Jahren ein letztes Mal aufsuchte, um ihme Lebewohl zu sagen. In Kapitel 2 von In die Halle der Gefallenen geht es um Sigurds und Eivors Reise nach Valhalla.

Inhaltsverzeichnis

Dem Bruder zum Schutze

Am Ende des nördlichsten Fjords von Hördafylki angekommen springt ihr aus eurem Schiff, um Sigurd zu Fuß durch die Wildnis zu folgen. Trotz der widrigen Wetterbedingungen besteht Sigurd, dass sie nicht auf Besserung warten, sondern direkt weitergehen. Beim gefrorenen See betretet ihr die dahinter gelegene Höhle.

Im Inneren serstört ihr die zerbrechliche Eiswand, die euch den Weg versperrt und folgt dann Sigurd tiefer hinein. Wendet ihr euch bei der Wegegabelung nicht wie Sigurd nach rechts, sondern nach links, findet ihr im Übrigen hinter einem Spalt im Fels Odins mythischen und mächtigen Speer Gungnir.

In der Höhle, die euch nach Valhalla führt, könnt ihr zudem auch Odins Speer Gungnir finden.In der Höhle, die euch nach Valhalla führt, könnt ihr zudem auch Odins Speer Gungnir finden.

Nachdem Sigurd die Isu-Tür geöffnet hat, folgt ihr ihm auf die Plattform und fahrt nach unten. Ihr folgt Sigurd durch eine antike Isu-Anlage, wo ihr an eine merkwürdige Maschine angeschlossen Valkas Mutter Svala findet. Nach dem Gespräch mit Sigurd, stellt ihr euch inmitten des Kreises, um euch ebenfalls mit der Maschine zu verbinden.

Endlich in Valhalla

Eivor erwacht in einem Bett in einem Haus. Geht er zum Tor, öffnet sich dieses und er sieht vor sich viele feiernde und schmausende gefallene Drengr, welche ihn freudig als Havi begrüßen. Geht weiter, bis ihr auf den wieder zweiarmigen Sigurd und Svala trefft. Sie stellt Sigurd als Tyr vor, während sie selbst Freyja zu sein scheint.

Öffnet sich das Tor der großen Halle, lauft ihr hinaus zu den goldenen Feldern, um am Kampf teilzunehmen. Eure Gegner fallen alle bereits nach einem Treffer, weshalb der Kampf keine Herausforderung darstellt. Nach einer Weile ruft euch Sigurd zu sich. Lauft den Hügel hinab, wo ihr diesen auf einem Felsen trefft. Er fordert seinen Bruder zu einem Duell heraus.

Neben dem Feiern, Saufen und Schmausen gehört es in Valhalla eben auch dazu, sich gegenseitig die Köpfe einzukloppen.Neben dem Feiern, Saufen und Schmausen gehört es in Valhalla eben auch dazu, sich gegenseitig die Köpfe einzukloppen.

Diesen Kampf, auch wenn er zunächst so inszeniert zu sein scheint, kann man kaum als Bosskampf bezeichnen. Sigurds Angriffe jucken euch kaum, während auf der anderen Seite nur wenige Treffer ausreichen, um diesen zu besiegen. Der Kampf endet damit, dass Eivor Sigurd den rechten Arm abschlägt, was dieser aber mit einem Lachen hinnimmt.

Eivor erwacht wieder und wieder geht es zur großen Halle der Gefallenen. Sprecht mit Sigurd, dessen Arm wider nachgewachsen ist und folgt ihm und den anderen Drengr erneut durch das Tor zu den goldenen Feldern, um an den Kämpfen teilzunehmen. Habt ihr einige Gefallene zerstückelt, begebt ihr euch wieder zu Sigurd, der in der Mitte des Schlachtfelds sitzt und erneut seinen Arm verloren hat.

Eivors Vater Varin finden

Eivor glaubt kurz seinen Vater zu sehen, ehe er wieder in seinem Bett erwacht. Draußen, nach der Cutscene, geht ihr die Halle entang, um Varin zu finden, als Eivor ihn zu erblicken glaubt, öffnet sich wieder das Tor und das Gemetzel geht von Vorne los. Nach einigen gefallenen Gegnern trefft ihr wieder Sigurd, der erneut seinen Arm verloren hat.

Eivor glaubt, in Valhalla seinen Vater Varin gesehen zu haben, was aber angesichts der Art seines Todes nicht sein dürfte.Eivor glaubt, in Valhalla seinen Vater Varin gesehen zu haben, was aber angesichts der Art seines Todes nicht sein dürfte.

Eivor glaubt erneut seinen Vater zu sehen, bekommt aber einen Pfeil ins Auge. Als er wieder erwacht, kommen Sigurd und Varin, um ihn zu besuchen. Eivor kann nicht fassen, seinen Vater hier zu sehen, da er nicht kämpfend, sondern als Feigling starb. Er wirft ihm daher ein Messer in den Schädel. Sigurd meint, dass er die Macht hätte, Eivors Vater nach Valhalla zu holen, obwohl er dort eigentlich nicht hingehört, wovon Eivor aber nichts wissen will.

Der Weg aus der Illusion

Draußen trefft ihr vor dem Tor auf Svala. Eivor erkennt, dass hier alles nur eine Illusion ist, was sie bestätigt. Da Svala aber in Wahrheit eine alte kranke Frau ist, bevorzugt sie dennoch die Vision vor ihrem tatsächlichen Leben, welches bald enden würde. Kämpft euch durch die Drengr, bis ihr wieder auf Sigurd trefft, der erneut seinen Arm verloren hat.

Sigurd, der sich einern eigenen Sterblichkeit und Irrelevanz bewusst georden ist, ahnt selbst, dass dies nur eine Illusion ist. Dennoch will ernicht gehen, da er hier jemand ist, Macht hat und nicht sterben wird. Eivor überzeugt ihn aber, dass es hier nichts Wirkliches gibt, weshalb sie beschließen zu gehen. Nun taucht allerdings Odin auf, der ihnen nicht erlaubt, Valhalla zu verlassen.

Tatsächlich ist in Valhalla nichts echt, sondern nur eine gewaltige Illusion - Eivor und Sigurd müssen also verschwinden.Tatsächlich ist in Valhalla nichts echt, sondern nur eine gewaltige Illusion - Eivor und Sigurd müssen also verschwinden.

Odin entkommen

Eivor erwacht als sein jüngeres Ich in einer Leere, wo er von odin durch eine Rückschau auf die eigenen Heldentaten geführt wird. Sprecht den Allvater am Ende der Führung an. Odin sagt, dass es seine Stimme war, die Eivor all seine großen Taten vollbringen ließ, was letzterer aber nicht glauben will, weshalb es nun zum Kampf kommt.

Ihr könnt diesen Kampf nicht gewinnen, da Odin keine Energie verliert. Erst, wenn eure eigene Lebensenergie runter getrieben wurde geht es weiter. Eivor steht von den Stimmen seiner Freunde, die nach und nach am großen Tor erscheinen, immer wieder auf. Versucht ihr zu ihnen zu laufen, werdet ihr von Odin, der Eivors Axt kontrolliert, zurückgezogen.

Die Lösung, Odins Kontrolle zu entgehen bestehet darin, in euer Ausrüstungsmenü zu gehen, eure Axt anzuwählen und diese abzulegen. Letztlich entscheidet sich Eivor dafür, Odin und damit, Weisheit, Ruhm und Macht zurückzulassen und im Zweifelsfall als Niemand in der echten Welt unter seinen Freunden zu leben und zu sterben.

Um Odins Magie zu entkommen, müsst ihr euer Ausrüstungsmenü öffnen, eure Axt anwählen und diese ablegen.Um Odins Magie zu entkommen, müsst ihr euer Ausrüstungsmenü öffnen, eure Axt anwählen und diese ablegen.

Bosskampf: Basim

Nachdem Eivor Odin zurückließ, lässt Yggdrasil, die dem Animus gleichende Maschine, Eivor frei. Die Freude wehrt nur kurz, da völlig überraschend Basim aufgetaucht ist und Sigurd nun als Geisel hält. Er erklärt, dass er nun erkennt, dass es nicht Sigurd, sondern die ganze Zeit schon Eivor war, auf den er es eigentlich abgesehen hatte.

Bosskampf - Basim - Phase 1:

Folgt Basim zur Arena, wo es zu Beginn nur darum geht, den Kampf zu überstehen. Basim macht hierbei wiederholt das gleiche: Er wirft eine Rauchgranate, greift mit Wurfessern an, ehe er entweder selbst zuschlägt oder auf die obere Ebene flüchtet, von wo aus er einen Sprungangriff vollführt und dann wieder eine Rauchgranate einsetzt, womit das Ganze noch einmal von vorne beginnt.

Im Kampf gegen Basim müsst ihr euch darauf einstellen, dass dieser euch per Sprungangriff von oben attackiert.Im Kampf gegen Basim müsst ihr euch darauf einstellen, dass dieser euch per Sprungangriff von oben attackiert.

Es geht in erster Linie darum, seinen Sprungattacken auszuweichen und seine Wurfmesser abzublocken, weshalb sich ein Schild sehr lohnt. Nach einer Weile dann wird euch Basim so oder so zu Fassen bekommen, was in einer kurzen Zwischensequenz mündet. von hier aus geht es gleich in die nächste Phase über, in welcher der Aufzug nach oben fährt.

Bosskampf - Basim - Phase 2:

Auch hier geht es primär ums Überleben. Passt auf und weicht sogleich zur Seite aus, da Basim versuchen wird, euch mit seinem Greifhaken zu packen und anzugreifen. Ansonsten greift er wiederholt mit artistischen Sprungattacken an, denen man aber gut ausweichen kann. Greift Basim zu seinen Wurfmessern, blockt ihr diese erneut mit eurem Schild. Passt aber auf, da er gerne mehrere Messer hintereinander wirft.

Die gelben Pilze, die an der Wand entlangfahren, könnt ihr nutzen, um euch zusätzlich zu heilen.Die gelben Pilze, die an der Wand entlangfahren, könnt ihr nutzen, um euch zusätzlich zu heilen.

Solltet ihr bei diesem Kampf Schaden erleiden, solltet ihr auf die Wände achten, da ihr unterwegs nach oben an einigen Pilzen vorbeikommt, mit deren Hilfe ihr euch heilen könnt. Oben dann blockt ihr Basims Angriffe ab und schlagt selbst zu, bis sich die Gelegenheit bietet, einen Betäubungsschalg auszuführen, indem ihr den rechten Analogstick eindrückt.

Bosskampf - Basim - Phase 3:

Nun Flieht Basim zu Sigurd, um diesen anzugreifen. Folgt diesem über die Hindernisse, wobei ihr prinzipiell die gleiche Route nehmen müsst wie Basim. Bei Sigurd angelangt, geht der Kampf in die letzte Runde. Weicht aus und blockt, ehe ihr zuschlagt, bis sich erneut die Gelegenheit für einen Betäubungsshalg bietet.

In der dritten Phase des Bosskampfs gegen Basim will dieser Sigurd angreifen, weshalb ihr ihn verfolgen müsst.In der dritten Phase des Bosskampfs gegen Basim will dieser Sigurd angreifen, weshalb ihr ihn verfolgen müsst.

Eivor wird von Basim mit dessen versteckten Klinge zwar schwer verletzt, kann diesen jedoch in Position halten, sodass Sigurd die Gelegenheit hat, Yggdrasil zu aktivieren und Basim zu einzufangen. Sigurd deaktiviert daraufhin die Illusionsfunktion der Maschine, sodass Basim zwar noch lebt, aber in de rewigen Dunkelheit gefangen bleibt.

Die Konsequenzen eurer Entscheidungen

Folgt nach dem Kampf Sigurd zur kleinen Bank bei der Treppe. Sigurd ist nicht mehr der Mann, der er mal war. Zwar ist er kein Wahnsinniger, dennoch vermag Er nicht ganz zu verstehen, wie all dies einzuordnen ist und zudem hat er auf dem Pfad hierhin viel mehr erloren als nur sein Arm, weshalb er sich selbst verloren fühlt.

Er wird nun Revue passieren lassen, welche Entscheidungen ihr bis hierhin getroffen habt, was daüber entscheidet, welches Ende ihr erreicht. Dies erklären wir euch in einem separaten Guide zu den Entscheidungen und Enden von Assassin's Creed Valhalla.

Assassin's Creed: Valhalla | Das gute Ende

Laylas letzte Mission

Layla und ihr Team wollen den Isu-Tempel, den Eivor und Sigurd entdeckt haben nutzen, um dessen Magnetfeld zu kontrollieren und damit die Arbeit, die Desmond Miles in Assassin's Creed 3 angefangen hat zu vollenden. Sprecht nach der Zwischensequenz it Shaun vor dem weißen Van, um aufzubrechen.

Nach der Zwischensequenz fährt Layla mit dem antiken Aufzug nach unten, wobei die Funkverbindung abbricht. Wendet euch nach links und springt auf die abgesenkte Säule, an der das Wasser hinabläuft. Kurz vor der Kante zum Abgrund drückt ihr die X-/A-Taste, um auf den nächsten Vorsprung zu hüpfen.

Als Layla müsst ihr ebenso wie Eivor und Sigurd zuvor Yggdrasil erreichen, indem ihr einen Weg durch den Tempel findet.Als Layla müsst ihr ebenso wie Eivor und Sigurd zuvor Yggdrasil erreichen, indem ihr einen Weg durch den Tempel findet.

Huscht links unter den Spalt hindurch und springt ins Wasser, um unter das Hindernis hindurch zu tauchen. Hier klettert ihr rechts wieder heraus und folgt den beleuchteten Hindernissen, zur großen Säule. Klettert um diese herum und springt durch den Wasserfall hindurch zum nächsten Balken. Klettert dann den beleuchteten Markierungen entlang die Wände und Säulen hinauf.

ACHTUNG!!!

Ab hier gibt es nun massive Spoiler bezüglich des Gegenwarts-Endes von Assassin's Creed Valhalla, welches eine interessante, sowohl die Zukunft als auch die Vergangenheit der Spielereihe betreffende, Wendung beinhalet. Wollt ihr darüber nichts wissen, so solltet ihr auf dieser Seite nicht mehr weiterlesen!

Laylas Schicksal (SPOILER!!!)

Unter Yggdrassil angekommen, wird Layla mit dieser Maschine verbunden, wodurch sie den Stab fallen lässt. Sie scheint sich in einer verglitchten Version von Eivors Valhalla zu befinden. Schreitet durch das Tor und dreht euch dann um, um die drei Nornir an ihren Schicksals-Webstühlen zu erblicken, welche von ihrem Meister sprechen.

In den Fängen von Yggdrasil trifft Layla unter anderem auf die drei Nornir vor allem aber auf Basim.In den Fängen von Yggdrasil trifft Layla unter anderem auf die drei Nornir vor allem aber auf Basim.

Dieser entpuppt sich als Basim, der nach fast 1.200 Jahren noch immer hier verweilt. Er begrüßt Layla erfeut und eröffnet ihr, dass er, nachdem er Eivors Grab ausfindig machen konnte, zusammen mit einem "Freund" über die Datenströme dieser Welt Kontakt zu Layla aufnahm und sie hierher leitete. Er lässt Layla dn Kontrollstein für Ygdrassil berühren woraufhin Basim und die Nornir verschwinden.

Layla erblickt nun vor sich eine Art verzweigten Baum aus Datenströmen und eine Lichtgestalt daneben, die sich selbst "Der Leser" nennt. Dieser liest die Datenströme dieser Welt und kann damit etwaige Zukunftsszenarien errechnen. So sieht er vorher, dass wie es bisher scheint in allen möglichen Zukunftszeitlinien eine weitere Katastrophe wie in Assassin's Creed 3 bevorsteht.

Layla bringt den Leser auf die Idee, nicht die aktuell möglichen Zukunfts-Zeitlinien zu lesen, sondern jene, die eingetroffen wären, hätte Desmond im Jahr 2012 damals die Welt nicht gerettet. Layla stellt die Hypothese auf, dass, wäre die Katastrophe eingetreten, vielleicht einige Menschen überlebt und aus dieser gelernt hätten, um eine zukünftige Katastrophe zu verhindern.

Layla trifft in den Datenströmen eine mysteriöse Gestalt, welche die verschiedenen Zeitlinien untersucht.Layla trifft in den Datenströmen eine mysteriöse Gestalt, welche die verschiedenen Zeitlinien untersucht.

Layla will bleiben, um zusammen mit dem Leser eine Möglichkeit zu finden, die nächste Katastrophe gar nicht erst geschehen zu lassen. Leider jedoch hatte sie den Stab des Hermes Trismegistos, den sie am Ende von Assassin's Creed - Odyssey von Kassandra erhielt, fallen gelassen und ist somit nun der tödlichen Strahlung des Orts ausgesetzt. Zusammen mit dem Leser bleibt sie also zurück.

Wer ist Basim?

Wenn ihr erfahren wollt, wer genau Basim ist, was es mit ihm auf sich hat und welche Rolle er in Zukunft von Assassin's Creed noch spielen mag, dann lest den entsprechenden Artikel unserer Kollegen von GIGA-Games. In diesem wird Basim als Charakter näher beleuchtet und in einen übergeordneten Kontext gebracht, welcher schlussendlich seine Rolle in der Gschichte für euch näher erläutert.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Assassin's Creed: Valhalla
  4. Tipps
  5. In der Halle der Gefallenen - Kapitel 2 - Dem Bruder zum Schutze / Bosskampf - Basim
Assassin's Creed Valhalla (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website