Assassin's Creed: Valhalla

Animus-Anomalie in Legracaesterscir lösen | Assassin's Creed Valhalla

von Manuel Karner (Montag, 16.11.2020 - 20:04 Uhr)

Die vermutlich erste Animus-Anomalie, auf die ihr in Assassin's Creed Valhalla stoßen werdet, befindet sich in Legracaestercir, nicht weit von eurer Siedlung entfernt. Wir zeigen euch im Video, wie ihr sie löst und verraten euch, ob ihr mögliche Probleme bei dem Rätsel umgehen könnt.

Video-Guide: So löst ihr die Animus-Anomalie in Legracaesterscir:

Lösung der Animus-Anomalie

In der Region Legracaesterscir werdet ihr vermutlich eher früher als später auf eine Animus-Anomalie stoßen. Sie befindet sich westlich eurer Siedlung in England und südlich eures wohl ersten Schnellreisepunkts in der Ortschaft Kildesbig.

Fundort der Animus-Anomalie.
Fundort der Animus-Anomalie.

Untersucht ihr die Anomalie, kommt es zu einem Glitch in Form von blauen Plattformen inmitten der Spielwelt. Eure Aufgabe ist es nun, die Spitze am anderen Ende der Plattformen zu erreichen.

Überquert dazu die ersten Plattformen und bringt die stabilisierte Struktur (hellblaue Plattform) hinter euch. Schnappt euch dann den Projektor und visiert die ihm gegenüberliegende instabilde Struktur mit dem Strahl an. Die vorher noch durchsichtige Plattform sollte sich nun in hellblauer Farbe manifestieren. Klettert an ihr hinauf zum nächsten Projektor.

Ihr könnt jetzt zwei instabile Strukturen vor euch sehen. Es ist egal, welche ihr mit dem Projektor anvisiert. Kehrt hinterher zurück zum ersten Projektor und richtet den Strahl auf die schräg gegenüberliegende, durchsichtige Plattform. Wiederholt den Vorgang nun auf dieser Seite und richtet den Projektorstrahl auf die zweite instabile Struktur vor euch.

Begebt euch jetzt über die stabilisierten Plattformen und ihr werdet zu eurer Rechten einen Projektor sehen, der auf eine Wand gerichtet ist. Begebt euch aber zuerst zum Projektor zu eurer Linken und richtet den Lichtstrahl zu einer weiteren instabilen Struktur vor euch.

Richtet den Lichtstrahl des linken Projektors auf eine instabile Struktur vor euch.
Richtet den Lichtstrahl des linken Projektors auf eine instabile Struktur vor euch.

Mit dem rechten Projektor könnt ihr jetzt den Reflektor anvisieren und diesen anschließend auf die zweite instabilie Struktur richten. Der Weg sollte jetzt frei begehbar sein, weshalb ihr ihn überqueren könnt.

Ihr werdet euch hinterher auf einer der Plattformen befinden, die im quadratischen Muster angeordnet sind. Geradeaus und links von euch befindet sich jeweils ein Projektor. Begebt euch zum linken Projektor und richtet den Lichtstrahl auf die bereits vom anderen Projektor stabilisierte Plattform.

Begebt euch folglich zum anderen Projektor und richtet den Strahl Richtung Zielgerade auf eine instabile Struktur. Abschleßend müsst ihr nur noch zurück zum vorigen Projektor und diesen auf die letzte verbleibende durchsichtige Plattform richten. Der Weg zum Ziel ist frei. Das Rätsel ist geschafft!

Problemlösungen bei Bugs

Einige Spieler berichten von einem Bug, der in Zusammenhang mit diesem "Animus-Anomalie"-Rätsel steht. Ein Glitch im Glitch sozusagen. Dabei bewegt sich der Lichtstrahl des ersten Projektors wie von Geisterhand weg von der instabilen Struktur und lässt sich hinterher auch nicht mehr bedienen.

Der Bug dürfte größtenteils auf PC und PS4 auftreten, aber auch einige "Xbox One"-Spieler scheinen mit dem Problem konfrontiert zu werden. Es ist davon auszugehen, dass Entwicklerstudio Ubisoft bereits an einer Lösung arbeitet. Bis dahin könnt ihr es aber mit folgenden Lösungsvorschlägen versuchen:

  • Das Rätsel neustarten: Auf Reddit vermelden einige Spieler, dass das wiederholte Neustarten des Rätsel das Problem lösen kann. Drückt dafür die Menü-Taste, brecht die Animus-Anomalie ab und startet sie anschließend erneut.

  • Ein kompletter Neustart: Es könnte helfen, wenn ihr Assassin's Creed: Valhalla komplett schließt und anschließend wieder startet.

  • Die Lichtstrahlen nicht berühren: Einige Spieler vermelden Erfolge, wenn sie die Lichtstrahlen nicht mit dem Charakter berühren. Ihr könnt also versuchen euch an den Strahlen vorbeizuschleichen, den Projektor auszurichten und euch hinterher abermals vorsichtig daran vorbeizubewegen. Es könnte sich übrigens lediglich um die ersten drei Projektoren handeln, die Probleme verursachen.

  • Manueller Speicherpunkt: Betretet die Animus-Anomalie und verlasst sie wieder, wenn es zu Problemen kommt. Legt anschließend einen neuen Speicherpunkt fest und ladet ihn. Versucht das Rätsel folglich erneut abzuschließen.

Hilft all das nichts, könnt ihr wohl nur noch auf den nächsten Patch warten. Ironischerweise schaltet ihr mit dem Abschluss der ersten Animus-Anomalie übrigens die Trophäe oder den Erfolg "Das ist kein Bug, das ist ein Feature!" frei.

War der Guide zur Animus-Anomalie in Assassin's Creed Valhalla hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Assassin's Creed: Valhalla
  4. Tipps
  5. Animus-Anomalie in Legracaesterscir lösen
Assassin's Creed Valhalla (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website