Cyberpunk 2077

Komplettlösung: Play it safe | Cyberpunk 2077

von Ove Frank (aktualisiert am Freitag, 16.04.2021 - 15:46 Uhr)

Es ist soweit: V und Takemura konnten den Paradewagen hacken und somit einen entscheidenden Teil ihrer Vorbereitungen abschließen. Nun gilt es lediglich einige kleinere Details zu klären und schließlich auf die Parade zu warten, um sich dann während der Mission Play it safe heimlich Hanako Arasaka nähern zu können.

Inhaltsverzeichnis

Nachdem sich Takemura telefonisch wieder bei euch gemeldet hat, kehrt ihr zum öffentlichen Markt in Japantown zurück und trefft Takemura dort, wo ihr euch ursprünglich schon mit ihm getroffen hattet. Nach einem kurzen Wortwechsel nehmt ihr dessen Splitter entgegen, um die Einzelheiten der Mission zu erfahren.

Bei den Märkten in Japantown trefft ihr Takemura, der euch die letzten Instruktionen vor der Mission gibt.
Bei den Märkten in Japantown trefft ihr Takemura, der euch die letzten Instruktionen vor der Mission gibt.

Der erste Scharfschütze

Beginnt dann nach der Zwischensequenz die Parade, drängt ihr euch nach rechts an den Menschenmassen vorbei, überquert den Übergang und klettert die lange Metalltreppe hinauf. Den ersten der drei zu erledigen Arasaka-Scharfschützen könnt ihr auf zwei Wegen erreichen:

  1. Ihr folgt dem vorgeschlagenen Weg: Geht den Laufsteg entlang und nehmt an dessen Ende die Leiter.

  2. Ihr geht alternativ durch die Doppeltür, klettert die Leiter hoch und springt anschließend, damit ihr euch durch die Öffnung hochziehen könnt.

Letzten Endes führen beide Wege zum selben, nur wenige Schritte vom ersten Scharfschützen entfernten Ort. Bei der zweiten Route solltet ihr allerdings noch auf zwei Dinge besonders achten: Sprengkörper (zerschießt oder entschärft sie) sowie einen Computer, den ihr hacken könnt, um euch kleinere zusätzliche Vorteile zu verschaffen.

Achtet auf den Laser von Sprengfallen, die euch ruckzuck ins Jenseits befördern. Mit solchen werdet ihr es mehrfach zu tun bekommen.
Achtet auf den Laser von Sprengfallen, die euch ruckzuck ins Jenseits befördern. Mit solchen werdet ihr es mehrfach zu tun bekommen.

Der zweite Scharfschütze

Beim zweiten der drei zu erledigenden Arasaka-Scharfschützen habt ihr ebenfalls die Möglichkeit, wie auch schon beim ersten, diesen auf zwei unterschiedlichen Wegen zu errreichen:

Weg 1:

  • Ihr nutzt die Brücke unterhalb eurer jetzigen Position. Dieser Weg ist nur verfügbar, wenn ihr genug Skillpunkte in euren Intelligenzwert investiert habt. Springt von der Position des ersten Scharfschützen aus nach unten und klettert die beiden Leitern hinab, bis ihr am Ende des Pfads ein Gitter erreicht, welches ihr per Remote-Aktivierung öffnen könnt.

  • Auf der anderen Seite der Brücke schleicht ihr euch an die Wache an, die sich aus dem Fenster lehnt und schaltet diese leise per Takedown aus. Springt nun durch das Fenster und klettert gleich links die Leiter hinauf. Ihr erreicht so eine erhöhte Plattform, von welcher aus ihr den Soldaten auf der anderen Seite markiert. Wartet, bis dieser seine Arme auf das Geländer aufstützt, ehe ihr ihn erledgigt.

Weg 2:

  • Ihr nehmt eine andere weiter oben gelegene Brücke. Geht dafür ein Stück nach Norden zum Aufzug, welcher euch in den 21. Stock bringt. Am Ende des Balkons klettert ihr die Leiter hinauf und überquert via Laufsteg die Straße. Passt hier allerdings auf, da eines der Bodensegmente direkt vor euch hinunterfallen wird. Nehmt ein wenig Anlauf und springt über die Lücke entweder direkt vor euch oder zum linken Steg.
Eines der Bodensegmente vor euch wird wegfallen. Ihr könnt die Lücke aber überspringen und weitergehen.
Eines der Bodensegmente vor euch wird wegfallen. Ihr könnt die Lücke aber überspringen und weitergehen.
  • Am Ende des Laufstegs findet ihr ein Gitter, durch welches ihr euch zwängt, um anschließend die diversen Laufstege und Vorsprünge zu nutzen und euch so entgegen dem Uhrzeigersinn nach unten zu bewegen. Passt hier allerdings auf die fliegenden Drohnen auf. Diesen könnt ihr entweder ausweichen, indem ihr von Deckung zu Deckung huscht oder, die effektivere Variante, ihr setzt Quickhacks wie den Kurzschluss gegen sie ein, um sie loszuwerden.

  • Unten erreicht ihr eine durch einen Soldaten bewachte Tür. Der zweite Scharfschütze befindet sich direkt hinter dieser. Da der Soldat zwischen der Tür und dem Geländer zur Straße hin- und her geht, habt ihr ausreichend Gelegenheit, diesen heimlich und effektiv auszuschalten, ehe ihr euch dann der Tür und dem zweiten Scharfschützen zuwendet.

Betretet ihr den Raum, der zum zweiten Scharfschützen führt, gilt es die Mine an der Wand zu beachten. Springt über den Sensorstrahl oder entschäft sie, sofern ihr die technischen Fertigkeiten dafür besitzt. Wurdet ihr nicht entdeckt, könnt ihr euch nun heimlich an den zweiten Scharfschützen anschleichen und diesen unauffällig erledigen.

Geht nun durch die Doppeltür und haltet euch bereit, eine weitere Mine zu überspringen oder zu entschärfen. Geht anschließend die Treppe hinauf und achtet auf die beiden auf den beiden unterschiedlichen Stockwerken stationierten Soldaten, an denen es unbemerkt vorbeizuschleichen gilt.

Der erste ist recht gemein, da dieser so steht, dass er von der Treppe verdeckt wird. Bleibt auf halbem Weg der Treppe stehen und nutzt mit eurem Scanner die Elektronik an der Rückwand des nächsten Stockwerks, um ein Ablenkungsmanöver zu starten und den Soldaten so hervorzulocken. Schleicht entweder hinter diesem die Treppe hoch oder schaltet ihn per Takedown aus.

Ihr könnt den Soldaten ablenken, indem ihr die Elektronik an der Rückseite des Raums dafür nutzt.
Ihr könnt den Soldaten ablenken, indem ihr die Elektronik an der Rückseite des Raums dafür nutzt.

Beim zweiten ist es ein wenig simpler. Entweder er patroulliert durch den Raum oder er sitzt auf der entsprechenden Sitzgelegenheit in der Mitte des Raums. Nutzt diese als Deckung, um euch von hinten an den Soldaten anzuschleichen und erledigt auch diesen leise. Die beste Gelegenheit dazu habt ihr, wenn er sich aus dem Fenster lehnt.

Oben angekommen folgt ihr dem Korridor nach draußen. Achtet allerdings auf fliegende Drohnen, die hier patroullieren. Erspäht ihr diese neutralisieren. Auch hier bieten sich in erster Linie Quickhacks an, um ungesehen aus der Deckung heraus zu agieren und nicht durch Schüsse auf euch aufmerksam zu machen. Gleiches gilt übrigens für den Arasaka-Soldaten auf der Terrasse, während er am Geländer lehnt.

Der dritte Scharfschütze

Nun verzweigt sich euer Weg, sodass sich erneut grundsätzlich zwei Wege anbieten, welche ihr jeweils nehmen könnt, um weiter voranzukommen und den dritten und letzten Scharfschützen zu erreichen:

Weg 1:

  • Ihr könnt, sollte gerade kein Festwagen vorbeikommen, auf die Brücke zu eurer Rechten springen und hier die Treppen, Kisten und Vorsprünge nutzen, um zur Plattform nach oben zu gelangen. Schleicht an den beiden Wachen vorbei oder wartet, bis sie in unterschiedliche Richtungen blicken, um sie nach einander heimlich auszuschalten.
Erklimmt die Treppen, Kisten und Vorsprünge, um weiter oben an den Soldaten vorbeizuschleichen oder sie auszuschalten.
Erklimmt die Treppen, Kisten und Vorsprünge, um weiter oben an den Soldaten vorbeizuschleichen oder sie auszuschalten.
  • Steigt nun in den Aufzug, der euch zu Baustelle bringt. Oben wartet dann ein weiterer Soldat. Schleicht an diesem vorbei oder neutralisiert auch ihn und springt anschließend auf den Laufsteg, an dessen Ende ihr eine Leiter findet. Nutzt eure Quickhack-Fähigkeiten, um alle Drohnen in der Nähe auszuschalten und klettert die Leiter hoch.

  • Nun solltet ihr euch allerdings beeilen, da ihr sonst feindlichem Feuer ausgesetzt seid. Nehmt also die Beine in die Hand und klettert rasch durch das Fenster. Auch hier gilt es dann die verschiedenen Laserminen am Boden zu entschärfen und unauffällig den dritten Scharfschützen auszuschalten. Nutzt hierfür die Deckung im Flur, um seinem Sichtfeld auszuweichen.

Weg 2:

  • Klettert zur Terrasse hinauf und erreicht hier den Fahrstuhl, der zum Foyer fährt. Hierfür müsst ihr einen aufgeladenen bzw. einen Doppelsprung vollführen oder ihr benutzt die Leiter im kleinen Gebäude, dessen Tür ihr allerdings nur öffnen könnt, wenn ihr die entsprechenden technischen Fähigkeiten aufweist. Bei der oberen Etage des Foyers angekommen, geht ihr durch die Doppeltür vor euch und gelangt so auf das Dach der Brücke.

  • Neutralisiert hier alle Drohnen, die ihr seht, ehe ihr euch am Ende auf der linken Seite auf den Vorsprung fallen lasst und dann durch ein Fenster ins Innere gelangt und somit nur wenige Schritte hinter dem dritten Scharfschützen steht. Entschärft die Laserminen auf dem Boden und erledigt diesen mit einem heimlichen Takedown.

Ihr werdet in dieser Mission auf mehrere Drohnen stoßen. Ihr schaltet diese am besten per Kurzschluss aus.
Ihr werdet in dieser Mission auf mehrere Drohnen stoßen. Ihr schaltet diese am besten per Kurzschluss aus.

Den Arasaka-Netrunner aufspüren

Habt ihr dann erfolgreich auch den dritten Scharfschützen neutralisiert, geht ihr weiter in Richtung Foyer. Es sind zwei Wachen auf dieser Etage postiert, da sie aber zumeist in unterschiedliche Richtungen schauen, könnt ihr sie problemlos heimlich ausschalten oder an ihnen vorbeischleichen. Nutzt hier den Aufzug auf der rechten Seite, der euch zum Balkon auf der 21. Etage bringt.

Folgt dem Weg zum weiblichen Arasaka-Netrunner und trennt sie vom Net. Nun solltet ihr euch allerdings auf einen Bosskampf gefasst machen, da ein schwer ausgerüsteter Oda in dramatischer Weise durch das Glasfenster hereingesprungen kommt und euch ohne langes Vorgeplänkel gleich angreift.

Nachdem ihr die drei Scharfschützen ausgeschaltet habt, müsst ihr den Netrunner aufspüren und dessen Platz einnehmen.
Nachdem ihr die drei Scharfschützen ausgeschaltet habt, müsst ihr den Netrunner aufspüren und dessen Platz einnehmen.

Bosskampf: Oda

Oda ist bis hierhin eindeutig der anspruchvollste Bossgegner. Er ist ein ausgesprochen fähiger und furchteinflößender Cyberninja, der über eine beachtliche Schnelligkeit verfügt, die er sowohl offensiv als auch defensiv hervorragend für sich zu nutzen weiß und euch somit das Leben schwer macht.

Angriffstechniken:

Grundsätzlich setzt Oda vier verschiedene Angriffstechniken gegen euch ein. Diese allein gilt es aber nicht nur zu beachten, sondern auch seine Bewegungen, da er die ganze Dreidimensionalität der Arena ausnutzt. Ihr solltet es ähnlich halten und hinter den Säulen regelmäßig Schutz suchen.

  • Mobilität: Oda ist verdammt schnell und huscht oder warpt durch die Arena, wobei er sowohl horizontal als auch vertikal vorgeht, weshalb ihr stets die höheren Ebenen im Blick behalten solltet. Durch sein hohes Tempo kann Oda mehreren Kugeln ausweichen oder sie blocken. Er hält das Tempo allerdings nicht lange durch. Bleibt ihr mit einem Schnellfeuergewehr hartnäckig, erwischen eure Kugeln Oda schließlich auch.

  • Smart-MPi: Der Angriff, der euch wahrscheinlich am häufigsten um die Ohren gehauen wird ist dieser. Zieht Oda seine Maschinenpistole, solltet ihr umgehend hinter einer geeigneten Deckung Schutz suchen. Da seine Salven euch verrfolgen, bringt bloßes Ausweichen nicht sonderlich viel.

Nutzt Oda seine Geschosse, reicht es nicht ihnen auszuweichen, da sie euch verfolgen. Geht also in Deckung!
Nutzt Oda seine Geschosse, reicht es nicht ihnen auszuweichen, da sie euch verfolgen. Geht also in Deckung!
  • Mantisklingen: Oda nutz häufig Kombos mit seinen Mantisklingen. Bewegt euch hier rückwärts und feuert ihm ins Gesicht. Hier bietet sich als Waffe besonders eine Schrotflinte an. Haltet ihr einen knappen aber ausreichenden Abstand, könnt ihr so beachtlichen Schaden austeilen. Nach diesem Angriff muss Oda einen Moment durchatmen, was euch ebenfalls die Gelegenheit bietet, ihm mit einer Ladung Kugeln Saures zu geben.

  • Optische Tarnung: Habt ihr bereits beachtlichen Schaden ausgeteilt, aktiviert Oda irgendwann seine Tarnfunktion, wodurch er fast unsichtbar wird. Er sucht dann Deckung, um sich zu heilen, wobei er seine Gesundheit komplett wiederherstellen kann, solltet ihr nicht schnell reagieren. Aktiviert euren Scanner, um seine Fußspuren zu erkennen. Spürt so euren Gegner auf und attackiert ihn, um seinen Heilungsprozess zu unterbrechen und seien Tarnfunktion zu stören. Hier bieten sich eine Nahkampfwaffe wie Katana oder noch besser eure Mantisklingen an, solltet ihr bereits welche besitzen.

Schwächen:

Ihr könnt zwar mehrere von Odas Angriffen wie oben beschrieben bis zu einem gewissen Punkt auch gegen ihn nutzen, allerdings weist Oda auch so noch weitere Schwächen auf. Da er extrem schnell ist und ihr ihn nur selten zu fassen bekommt, solltet ihr dann aber besonders konsequent vorgehen.

  • Oni-Maske & Smart-Waffen: Oda trägt eine sprzielle Maske, die Projektile von Smart-Waffen aufhalten kann. Gelingt es euch, diese Cyber-Maske zu zerstören, endet dieser Schutz und Oda wird für einen Moment gestoppt. Fortan könnt ihr auch mit Smart-Waffen Schaden verursachen, was angesichts der Geschwindigkeit eures Gegners sehr von Vorteil ist.
Odas Maske sieht nicht nur cool aus, sie bietet auch besonderen Schutz. Ohne sie bekommt er allerdings Probleme.
Odas Maske sieht nicht nur cool aus, sie bietet auch besonderen Schutz. Ohne sie bekommt er allerdings Probleme.
  • Granaten: Gut eingesetzte Splittergranaten können sich als ausgesprochen effektiv erweisen, da ihr eurem Gegner so nicht nur Schaden zufügt, sondern ihn auch stoppt. Dies verschafft euch ein kurzes Zeitfenster, in dem ihr Oda ordentlich Blei schmecken lassen könnt. EMP-Granaten sind ebenfalls sehr nützlich, da sie vorübergehend Odas Smart-Waffen-Abwehr sowie die Suchfunktion seiner eigenen Schüsse unterbrechen.

  • Schockschaden: Durch die vielfältige High-Tech, die Oda im Kampf verwendet, ist er im Gegenzug sehr für Schockschaden anfällig. Thermal-Schaden hingegen steckt er hingegen absolut problemlos weg.

  • Tech-Waffen: Mit Tech-Waffen könnt ihr Objekte durchdringen, was bedeutet, dass ihr, nachdem ihr Oda markiert habt, diesen aus dem Schutz einer Deckung heraus treffen könnt, während hingegen seine Schüsse wiederum ohne Wirkung bleiben.

  • Geringe Gesundheit: Oda ist zwar sehr flink und agiert unvorhersehbar, er verfügt allerdings nur über einen geringen Gesundheitsvorrat. Habt ihr während einmal die Oberhand, dauert es in der Regel auch nicht mehr allzu lange, und ihr besiegt ihn. Besonders wenn ihr selbst mit euren Mantisklingen angreifen könnt, schmilzt Odas Lebensleiste nur so dahin.

Habt ihr Odas Energie weit runtergetrieben, solltet ihr unbedingt nachsetzen. Mantisklingen bewirken hier wahre Wunder.
Habt ihr Odas Energie weit runtergetrieben, solltet ihr unbedingt nachsetzen. Mantisklingen bewirken hier wahre Wunder.
  • Quickhacks: Mit Waffen-Glitch unterbrecht ihr die Zielsuchfunktion von Odas Geschossen, was ihr wiederum für einen Gegenangriff nutzen könnt. Die Cyberwarestörung ist extrem nützlich, da hiermit sofort Odas Maske zerstört, weshalb ihr dann Smart-Waffen einsetzen könnt und zudem Odas Mobilität für einen Moment einschränkt. Per Granatenzündungfügt ihr Oda direkten Schaden zu und bringt ihn kurz zu Fall, was ihr für einen Gegenangriff nutzen könnt. Dies funktioniert allerdings nur einmal. Setzt Oda seine Tarnfunktion ein, könnt ihr die Kameras in der Arena umpolen und euren Gegner so wesentlich besser finden.

Stealth-Taktik:

Wie bei allen Bosskämpfen habt ihr die Möglichkeit, Odas Aufmerksamkeit zu entgehen und den Kampfmodus zu verlassen. Versteckt euch dann lange genug, dass Oda das Interesse verliert. Dies geht am ehesten, indem ihr ihn entweder mit einer Überwachungskamera ablenkt oder den Optik-Neustart-Quickhack gegen ihn einsetzt.

Hat Oda euch dann aus den Augen verloren, aktiviert er seine Optische Tarnung und patroulliert durch die Arena. Gelingt es euch dann, euch an diesen anzuschleichen, habt ihr die Möglichkeit einen heimlichen Takedown einzusetzen, welcher die Oni-Maske zerstört. Wiederholt ihr dieses Vorgehen noch einmal, ist Oda auch schon besiegt.

Cyberpunk 2077 | Fundorte aller Tarotkarten-Graffitis

Der Weg nach draußen

Nach eurem Sieg über Oda habt ihr die Möglichkeit zu entscheiden, ob ihr diesen am Leben lassen wollt und somit auf Takemuras Bitten hört oder ihm den Rest gebt. Lasst ihr Gnade walten, hat Oda einen Auftritt bei einem der möglichen Enden des Spiels, ist hier aber nicht länger ein Feind. Nach eurer Entscheidung über Odas Schicksal, verbindet ihr euch mit dem Zugangspunkt.

Nach der folgenden Zwischensequenz fliegen einmal mehr die Kugeln und ihr müsst schnell abhauen. Verlasst den Raum durch die Doppeltür auf der rechten Seite und folgt draußen dem Laufsteg links entlang, ehe ihr am Ende nach unten spring. Der Aufzug am Ende ses Korridors bringt euch dann zurück nach unten und ihr erreicht die Straße.

War die Komplettlösung hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Cyberpunk 2077
  4. Tipps
  5. Play it safe
Cyberpunk 2077 (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website