Haariges Ei und Blutlauslarve bekommen | World of Warcraft: Shadowlands

von Michelle Cordes (Samstag, 12.12.2020 - 00:48 Uhr)

Habt ihr erst einmal das Haarige Ei in World of Warcraft: Shadowlands gefunden, stellt sich die Frage, was es damit auf sich hat. Warum ihr das Haarige Ei nicht vor Ablauf der drei Tage plündern solltet und was daraus schlüpft, verraten wir euch in unserem folgenden Artikel. Sucht ihr alternativen zu eurer Rasse? Dann schaltet doch einfach die verbündeten Völker frei. Im verlinkten Guide erfahrt ihr, wie das funktioniert.

Die Blutlauslarve schlüpft aus dem Item „Haariges Ei“ in WoW Shadowlands.Die Blutlauslarve schlüpft aus dem Item „Haariges Ei“ in WoW Shadowlands.

Wie bekomme ich das Haarige Ei?

Das Haarige Ei erhaltet ihr in der Ödnis von Maldraxxus. Bei den Koordinaten 56 / 39 befindet sich ein „Seltsamer Auswuchs“ auf dem Boden. Dabei handelt es sich um merkwürdig aussehende Pflanzen in Form einer beweglichen, kleinen Ranke, die ihr bereits während der Weltquest „Haareraufen“ ausreißen solltet. Auf der Minimap wird sie euch nicht angezeigt, sodass es eine kleine Suchaktion erfordert, um sie zu finden. Interagiert mit dem „Seltsamen Auswuchs“, um sie aus dem Boden zu ziehen und das Haarige Ei zu erhalten.

Was schlüpft aus dem Haarigen Ei in World of Warcraft: Shadowlands?

Bereits im Tooltip zum Haarigen Ei ist eine Dauer von drei realen Tagen angegeben. Zudem wird bereits vermerkt, dass sich in dem Haarigen Ei ein Wesen befindet, das womöglich bald schlüpfen wird. Und genau so ist es! Nach 72 Stunden in eurem Inventar voll liebender Mutter- bzw. Vaterwärme schlüpft aus dem Ei eine Blutlauslarve. Sie ist eines der neuen Haustiere, die ihr mit der World of Warcraft: Shadowlands-Erweiterung erhaltet. Die Blutlauslarve ist Kampfhaustier, das zur Kategorie der Kleintiere gehört.

Vielleicht ist auch das neue Action-MMORPG Magic Legends etwas euch? Schaut euch gerne den Trailer dazu an:

Eignet sich die Blutlauslarve als Kampfhaustier?

Die Blutlauslarve weist nur eine seltene Qualität auf. Dadurch eignet sie sich nicht als Kampfhaustier, da ihre Werte im Vergleich zu den meisten Haustieren zu gering sind. Für Sammler ist sie jedoch ein wertvoller Begleiter, da sie aktuell zu den eher seltener anzutreffenden Haustieren gehört. Außerdem gibt sie euch Fortschritt bei dem Sammler-Erfolg „Menagerie“, für dessen Abschluss ihr 125 verschiedene Haustiere sammeln müsst.

Ihr liebt MMORPGs, doch wisst nicht, was der Markt aktuell zu bieten hat? Schaut gerne in unsere Bilderstrecke, in der wir euch 11 Möglichkeiten aufzeigen:

War der Guide hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

WoW: Shadowlands
World of Warcraft: Shadowlands
Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

PlayStation | Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

Im Jahr 1995 erschien die erste PlayStation-Konsole und legte damit das Fundament für eine mächtige (...) mehr

Weitere Artikel

9 reale Reiseziele, die ihr in Videospielen erkunden könnt

In diesen neun Videospielen könnt ihr an reale Orte reisen.In Videospielen könnt ihr an spannende O (...) mehr

Weitere News

WoW: Shadowlands (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website