Cyberpunk 2077

Schnell Geld verdienen und viele Eddies bekommen | Cyberpunk 2077

von Manuel Karner (aktualisiert am Mittwoch, 16.12.2020 - 20:56 Uhr)

In der dystopischen Zukunftsvision von Cyberpunk 2077 sind die Währungen Euro und Dollar verschmolzen: Der Eurodollar (kurz auch Eddies genannt) ist das Hauptzahlungsmittel und hält daher oft als Belohnung für absolvierte Missionen her. Reich werdet ihr dabei aber nicht. Wie es schneller geht, verraten wir euch in diesem Guide.

Der Besuch eines Ripperdocs kann ganz schön teuer werden.
Der Besuch eines Ripperdocs kann ganz schön teuer werden.

Schnelles Geld dank Glitch

Richtig viele Eddies könnt ihr momentan dank eines Glitches scheffeln, der auch mit Versionsnummer 1.04 noch möglich ist. Solltet ihr ihn ausprobieren wollen, ist Eile geboten. Mit dem nächsten Patch könnte der Fehler seitens des Entwicklerstudios behoben werden. Folgendes müsst ihr tun, um etwa 1 Million Eurodollar in 50 Minuten zu verdienen:

  • Absolviert die Nebenmission "Space Oddity" im Bezirk Santo Domingo, die nach der Hauptmission "Playing For Time" verfügbar wird.
  • So erhaltet ihr gen Ende der Nebenmission das Item "Ohne Titel Nummer 18 - Brancesi, 2021".
  • Begebt euch zu einem Übergabeort und interagiert damit.
  • Verkauft das Item für 4.000 Eurodollar, geht aus dem Shop raus und interagiert anschließend wieder damit. Ihr könnt dasselbe Item nun wieder für eine kleine Summe kaufen (5 Eurodollar).
  • Vergesst nicht den Shop direkt nach dem Verkauf des Items zu verlassen. Anderenfalls funktioniert der Glitch nicht.
  • Wiederholt den Vorgang, bis der Übergabeort bankrott ist.
  • Wichtig: Kauft das Item zum Abschluss wieder und wartet hinterher 24 Stunden.
  • Der Übergabeort hat wieder Geld getankt. Ihr könnt die Schritte wiederholen.
Video-Guide: So verdient ihr jede Menge Eurodollar in kurzer Zeit

Viel Geld dank Exploit

Weniger ein Glitch, sondern vielmehr ein Exploit lässt sich nutzen, um ebenfalls viel Geld zu verdienen. Hierfür braucht ihr jedoch zwei Vorteile: Forschung und Entwicklung sowie Werkstatt. Beide gehören dem Attribut "Technische Fähigkeiten" an und sind unter der Fertigkeit "Item-Herstellung" zu finden.

Sucht nun einen Verkaufsautomaten auf und kauft so viele Items (bespielsweise NiCola) für 10 Eurodollar, bis ihr kein Geld mehr habt. Öffnet hinterher das Inventar und zerlegt die eben gekauften Gegenstände.

Jetzt müsst ihr nur noch ins Herstellungsmenü gehen und ungewöhnliche (grüne) Waffen craften, bis euch die Materialien ausgehen. Wir empfehlen euch hierfür Waffen, die einen hohen Verkaufspreis erzielen (wird im Herstellungsmenü unten rechts angegeben). Das Geld befindet sich jetzt sozusagen in eurem Inventar. Ihr müsst nur noch einen Händler oder Übergabeort aufsuchen, um die Waffen zu verkaufen. Benötigt ihr noch mehr Geld, könnt ihr den Vorgang so oft wiederholen, wie ihr wollt.

Alles Looten und verkaufen

Neue Cyberware, Waffen oder Fahrzeuge? So gut wie alles in Cyberpunk 2077 kostet Geld - viel Geld. Ihr solltet also ständig die Augen offenhalten und sämtliche Behälter, die ihr findet, plündern. Dasselbe gilt auch für NPCs, die ihr über den Jordan geschickt habt. Sofern ihr nicht gerade ein Augenmerk auf das Crafting gelegt habt, stellt Loot eine prima Einkommensquelle dar.

Ihr könnt den ganzen Plunder nämlich wieder verkaufen und erhaltet dabei gerade für Waffen (die nahezu jeder NPC fallen lässt) nicht selten über 1.000 Eurodollar. Um Items zu verkaufen, müsst ihr übrigens nicht zwingend einen Händler aufsuchen. Ihr könnt dazu auch zu einem Übergabeort gehen, der via Paket-Symbol auf der Karte gekennzeichnet ist. Dabei handelt es sich um schlichte Behälter, mit denen ihr interagieren könnt, um unnütze Gegenstände zu verkaufen.

So erkennt ihr die Übergabeorte.
So erkennt ihr die Übergabeorte.

Aufträge, Nebenmissionen und NCPD-Aktivitäten abschließen

Abseits davon machen sich so einige Nebenmissionen bezahlt. Diese liefern euch häufig nicht nur interessante Infos zum Hintergrund einer euch bereits bekannten Person, sondern belohnen euch in den meisten Fällen auch mit einigen Eddies.

Schneller abzuhaken und im Hinblick auf die Belohnung attraktiver gestalten sich vor allem Aufträge und NCPD-AKtivitäten. Dabei handelt es sich um kleinere Aufgaben, die nur wenig zur Story beitragen. Die NCPD-Aktivitäten findet ihr aber nicht innerhalb des Journals, sondern werden auf der Karte mit einem hellblauen Symbol dargestellt. Gerade "Verdacht auf organisiertes Verbrechen"- und "Überfall im Gange"-Beschäftigungen sind schnell erledigt und lassen abseits von sicherem Loot eine nette Geldbelohnung springen.

Zugangspunkte hacken

Nach Zugangspunkten (wie Displays, Antennen, Laptops) müsst ihr euch nicht direkt auf die Suche begeben. Ihr könnt euch stattdessen mit ihnen verlinken, während ihr ohnehin gerade einer Aufgabe im jeweiligen Umfeld nachgeht. Eine anstrengende Erkundung erspart euch dabei euer Scanner (L1 auf PS- oder LB auf Xbox-Konsolen), da damit sämtliche Zugangspunkte in der Umgebung markiert werden können.

Mit dem Vorteil "Erweitertes Netzwerk-Interface", der sich im Intelligenz-Attribut unter "Breach-Protokoll" finden lässt, werden Zugangspunkte sogar automatisch angezeigt. Schließlich müsst ihr derlei Geräte nur noch erfolgreich hacken und ihr erhaltet ein ordentliches Sümmchen Geld dafür. Schaltet ihr den Vorteil "Verbessertes Data-Mining" im selben Skilltree frei, könnt ihr euer Einkommen durch das Hacken von Zugangsdaten sogar noch deutlich steigern.

War der Guide zum Geld verdienen in Cyberpunk 2077 hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Cyberpunk 2077
  4. Tipps
  5. Schnell Geld verdienen und viele Eddies bekommen
Cyberpunk 2077 (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website