Call of Duty: Black Ops Cold War

Firebase Z: Reaktoren aufladen und Pack-a-Punch einschalten | Call of Duty: Black Ops Cold War

von Marco Tito Aronica (Donnerstag, 11.02.2021 - 13:10 Uhr)

Pack-a-Punch ist auch auf der neuen Zombie-Karte „Firebase Z“ in Call of Duty: Black Ops Cold War unerlässlich, daher solltet ihr sie so schnell wie möglich aktivieren. Dieses Mal ist das einfacher denn je, allerdings benötigt ihr zugleich auch sehr viele Punkte zur Freischaltung. So könnt ihr Pack-a-Punch aktivieren und eure Waffen verbessern.

Aktiviert drei Äther-Reaktoren, um Pack-a-Punch auf Firebase Z zu aktivieren.
Aktiviert drei Äther-Reaktoren, um Pack-a-Punch auf Firebase Z zu aktivieren.

Mit Rawenow interagieren und zur Firebase Z reisen

Ihr startet auf der Karte „Firebase Z“ und solltet im ersten Schritt mit Rawenow sprechen, wenn ihr Pack-a-Punch aktivieren wollt. Rawenow sitzt hinter Panzerglas an seinem Schreibtisch – der Fundort wird euch per Markierung gezeigt. Nähert euch der Scheibe, um das Gespräch mit ihm auszulösen. Links von ihm steht übrigens die „Pack-a-Punch“-Maschine, die derzeit noch deaktiviert ist.

Anschließend müsst ihr euch zur zweiten Markierung begeben, dem Teleporter. Im Süden kauft ihr euch den Weg in das Haus für 1.250 Punkte frei. Ein lilafarbener Blitz-Pfeil weist euch den Weg. Lauft die Treppen zum Teleporter hinauf und reist über ihn zur Firebase Z.

Drei Äther-Reaktoren einschalten

Auf der Zombie-Karte „Firebase Z“ müsst ihr keinen Strom einschalten – zumindest nicht im klassischen Sinne. Damit ihr die „Pack-a-Punch“-Maschine im Spawn-Gebiet aktivieren könnt, müsst ihr die drei Äther-Reaktoren einschalten, die euch allesamt markiert werden.

Schaltet den Reaktor ein und beschützt die markierten Sammler vor den Zombies.
Schaltet den Reaktor ein und beschützt die markierten Sammler vor den Zombies.

Um euch das Ganze so leicht wie möglich zu machen, solltet ihr als Erstes die Tür im Süden für 1.000 Punkte öffnen. Wieder leiten euch die lilafarbenen Blitz-Pfeile, also könnt ihr die Reaktoren gar nicht übersehen. Eine zweite Tür für 1.250 Punkte ebnet euch den Weg zum ersten Äther-Reaktor, den ihr für weitere 500 Punkte aktiviert.

Nun müsst ihr die drei markierten Sammler verteidigen und Zombies in ihrer Nähe töten. Sie leuchten zudem rot auf, wenn sie Schaden nehmen. Links unter der Minimap seht ihr, wie weit vorangeschritten die Aufladung ist und wie viel Schaden die Sammler bereits erlitten haben. Spielt ihr alleine, sollten euch die Zombies trotzdem nicht vor allzu große Herausforderungen stellen. Lasst ein paar von ihnen zum Sammler laufen und tötet sie, damit die Aufladung schneller voran geht. Ein Impuls, der alle Gegner in unmittelbarer Nähe auslöscht, ist das Ergebnis der erfolgreichen Aufladung des Äther-Reaktors.

Jugger-Nog als nützliches Perk für Solo-Spieler

Wir empfehlen euch diesen Reaktor zuerst, weil ihr euch im Militärkommando-Kontrollraum nordöstlich des Standortes das nützliche Perk „Jugger-Nog“ für 2.500 Punkte zulegen könnt. Eure Gesundheit wird erhöht und ihr steckt ein paar mehr Treffer der Zombies ein. Das kommt euch vor allem dann sehr gelegen, wenn ihr solo versucht, Pack-a-Punch zu aktivieren.

Solo-Spieler sollten sich Jugger-Nog auf Firebase Z in Call of Duty: Cold War schnappen.
Solo-Spieler sollten sich Jugger-Nog auf Firebase Z in Call of Duty: Cold War schnappen.

Die nächsten beiden Äther-Reaktoren werden euch immer noch auf der Karte markiert und sind auf gleiche Weise aktiviert wie der erste von ihnen. Ihr solltet euch damit nicht allzu viel Zeit lassen, damit die Untoten nicht zu stark werden oder euch stärkere Gegner in späteren Runden unnötig lange aufhalten.

Pack-a-Punch auf Firebase Z aktivieren

Der gesamte Strom auf der Karte ist nun eingeschaltet und auch die „Pack-a-Punch“-Maschine bei Rawenow könnt ihr nun nutzen. Kehrt über den markierten Teleporter zurück zum Spawn-Gebiet und lauft zu Rawenow. Sobald ihr euch nähert, wird die Maschine zur Verbesserung eurer Waffen eingeschaltet.

Nicht vergessen: Es wird immer die Waffe „gepuncht“ bzw. verbessert, die ihr gerade ausgerüstet habt. Das erste Upgrade kostet euch 5.000 Punkte und ist vor allem für Runden im zweistelligen Bereich unerlässlich. Außerdem könnt ihr Munitionsmodifikatoren kaufen, die eure Waffe noch weiter stärken. Alle weiteren Easter Eggs der neuen Zombie-Map fallen euch nach der Aktivierung von Pack-a-Punch deutlich leichter. Ihr solltet die Upgrade-Maschine also bei jedem neuen Versuch zuerst einschalten.

Die „Pack-a-Punch“-Maschine zu aktivieren ist auch der erste Schritt zur Wunderwaffe auf Firebase Z. Wie ihr diese mächtige Waffe zusammenbaut, verraten wir euch im verlinkten Guide.

Im YouTube-Video von AhrensburgAlex könnt ihr euch alle Schritte in bewegten Bildern ansehen:

Konntet ihr Pack-a-Punch auf Firebase Z aktivieren? Dann bewertet diesen Guide doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Call of Duty: Black Ops Cold War
  4. Tipps
  5. Firebase Z: Reaktoren aufladen und Pack-a-Punch einschalten
CoD: Black Ops Cold War (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website