Gegenstände lieber zerlegen oder verkaufen? | Outriders

von Marco Tito Aronica (Dienstag, 06.04.2021 - 11:51 Uhr)

Outriders ist ein Loot-Shooter, weshalb euer Inventar durch Waffen und Rüstungsteile regelrecht überschwemmt wird. Solltet ihr Gegenstände lieber zerlegen oder verkaufen? Darauf gibt es eine einfache Antwort, die wir hier mit nützlichen Informationen untermalen möchten, denn ihr wollt doch nicht auf Mods verzichten, oder?

Wollt ihr Waffen und Rüstungen verbessern, solltet ihr Gegenstände zerlegen. Erfahrt hier, warum.Wollt ihr Waffen und Rüstungen verbessern, solltet ihr Gegenstände zerlegen. Erfahrt hier, warum.

Schrott als wertvolle Ressource in Outriders

Die Hauptwährung in der postapokalyptischen Welt von Outriders ist Schrott. Vor allem zu Beginn des Spiels benötigt ihr Altmetall für allerlei Gegenstände bei Händlern. Schrott erhaltet ihr als Beute von menschlichen Gegnern, aus Truhen, als Belohnung für Quests oder absolvierte Meilensteine sowie für den Verkauf von Waffen oder Rüstungsteilen.

Fragt ihr euch nun, ob ihr Gegenstände lieber zerlegen oder verkaufen solltet, liegt die Antwort nicht direkt auf der Hand, wie man das durch die vorläufige Einleitung vermuten würde.

Zerlegen oder verkaufen? Das solltet ihr tun!

Obwohl Schrott eine begehrte Ressource ist, solltet ihr vor allem zu Beginn des Spiels eure Waffen und Rüstungsteile lieber zerlegen, anstatt sie zu verkaufen. Und das hat einen einfachen Grund: Zerlegt ihr Waffen oder Rüstungen mit installierten Mods, fügt ihr diese Mods eurer Sammlung hinzu. Später könnt ihr beliebige Waffen und Rüstungsteile bei Dr. Zahedi verbessern bzw. anpassen und diese freigeschalteten Mods an beliebige Gegenstände anbringen.

Ob sich eine Mod bereits in eurer Sammlung befindet, seht ihr an dem kleinen quadratischen Fenstersymbol, das neben Mods in eurem Besitz angezeigt wird. Beim Zerlegen von Gegenständen erhaltet ihr übrigens auch Eisen als Ressource, das ihr zum Verbessern von Waffen und Rüstungen benötigt.

Wollt ihr einen Gegenstand zerlegen, solltet ihr auf das kleine Fenstersymbol achten.Wollt ihr einen Gegenstand zerlegen, solltet ihr auf das kleine Fenstersymbol achten.

Schrott nicht für Waffen und Rüstungen ausgeben!

Zu Beginn ist es verlockend, ein paar Gegenstände mit höheren Werten bei Händlern im Tausch gegen Schrott zu kaufen. Ich rate euch davon aber dringlich ab, denn ihr werdet schnell an Beute kommen, wenn ihr einige Haupt- und Nebenmissionen abgeschlossen habt. Haltet in der Spielwelt zusätzlich Ausschau nach blau leuchtenden Truhen, damit ihr euren Schrott nicht unnötig bei Händlern verprasst.

Wollt ihr später legendäre Waffen farmen, könnt ihr Schrott gegen ein paar andere Materialien wie Titan und Landekapsel-Ressourcen eintauschen. Das ist der einzige Grund, warum ihr Beute dann explizit lieber verkaufen solltet, anstatt sie zu zerlegen – so kommt ihr nämlich schneller an Schrott.

So könnt ihr Gegenstände zerlegen

Solltet ihr noch nicht herausgefunden haben, wie ihr Gegenstände zerlegen könnt, dann geht es euch vermutlich so wie mir am Anfang des Spiels. Ihr müsst Waffen oder Rüstungsteile im Inventar erst markieren (auf dem PC bspw. mit rechter Maustaste) bevor ihr sie mit der entsprechenden Taste (PC: ENTF, PlayStation: Dreieck, Xbox: Y) zerlegt.

Auf die Frage: „Lieber zerlegen oder verkaufen?“, solltet ihr zu Beginn also mit „Zerlegen“ antworten. Dadurch schafft ihr übrigens auch Fortschritt für die Trophäe „Almanach des Erfinders“, solltet ihr an der Komplettierung interessiert sein. Hierfür müsst ihr nämlich 125 Mods sammeln.

Auch Klassen und Skills in diesem Trailer profitieren von speziellen Mods:

Konntet ihr neue Mods durch Zerlegen freischalten? Dann bewertet diesen Guide doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Outriders
  4. Tipps
  5. Gegenstände lieber zerlegen oder verkaufen?
Outriders (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website