So verkauft ihr eure Pokémon-Karten | Pokémon Sammelkartenspiel

von Michelle Cordes (Montag, 12.04.2021 - 11:02 Uhr)

Jeder Sammler des Pokémon Sammelkartenspiels stellt sich früher oder später die Frage: Wie verkaufe ich eigentlich meine Pokémon-Karten? In diesem Guide erklären wir euch, wie ihr eure Karten zu Geld macht und was ihr dabei beachten müsst.

Die Pokémon-Karten im Pokémon Sammelkartenspiel können euch im Nu eine ordentliche Summe im Verkauf einspielen.Die Pokémon-Karten im Pokémon Sammelkartenspiel können euch im Nu eine ordentliche Summe im Verkauf einspielen.

Den Wert von Pokémon-Karten ermitteln

Beim Ermitteln des Werts eurer Pokémon-Karten gibt es einige Dinge zu beachten. Dabei spielt nicht nur die Seltenheit der Karte eine tragende Rolle, sondern auch der Marktwert der Karte. Den aktuellen Marktpreis eurer Pokémon-Karte findet ihr am einfachsten auf den gängigen Marktplätzen heraus. Weitere Informationen zum Thema Wert und Preis von Pokémon-Karten ermitteln haben wir im verlinkten Guide für euch.

Welche Rolle spielt das Druckjahr einer Karte beim Verkaufspreis?

Das Druckjahr spielt bei der Wertermittlung einer Pokémon Sammelkarte eine tragende Rolle. Je nach Druckjahr ergeben sich starke Unterschiede beim Verkaufspreis. Ältere Karte sind dabei in der Regel wertvoller als neuere Karten oder gar Remakes. Manche Karten stammen nicht einmal von Nintendo selber, sodass euch auf der Karte ein ganz anderer Name begegnet. Wie ihr das Druckjahr von Pokémon-Karten herausfindet und weitere interessante Informationen zeigen wir euch im verlinkten Artikel.

Pokémon-Karten gegradet oder ungegradet verkaufen?

Fast jedes Grading erhöht den Wert einer Pokémon-Karte auf dem Markt. Durch ein Grading zertifiziert euch ein Unternehmen nicht nur die Echtheit der Karte, sondern bewertet auch ihre Qualität. Die 5 wertvollsten und teuersten Pokémon-Karten aller Zeiten waren allesamt gegradet. Bei sehr günstigen Karten lohnt sich ein Grading in der Regel jedoch nicht, da die Grading-Kosten den Verkaufspreis übersteigen. Außerdem besteht immer das Risiko, dass die Karte bei der Bewertung nicht allzu hoch eingestuft wird. Als Laie lässt sich der Zustand nicht immer gut einschätzen.

Ist eure Karte im ungegradeten Zustand circa 30 bis 40 Euro wert und im nahezu perfekten Zustand, lohnt sich das Grading in aller Regel. Bei bespielten Karten raten wir vom Grading grundsätzlich ab. Erfahrt im verlinkten Guide, wie ihr Pokémon-Karten bewerten und graden lasst.

Genug von Pokémon? Nexomon wählt einen schwierigen Ansatz und dürfte eher den Geschmack von Fans treffen, denen die Pokémon-Editionen zu leicht sind:

Pokémon Sammelkartenspiel: Wo kann ich meine Karten verkaufen?

Im Internet eignen sich die drei folgenden Anbieter gut für den Verkauf von Karten:

  • Cardmarket: Cardmarket.com ist mit fünf Prozent Gebühren nicht nur ein günstiger Anbieter, sondern auch in der Community der Pokémon Sammelkarten anerkannt. Die meisten Streamer halten große Stücke auf Cardmarket und bewerben den Anbieter indirekt, wodurch die Seite starken Zulauf bekommen hat.
  • eBay Kleinanzeigen: eBay Kleinanzeigen ist für den Verkauf sämtlicher Pokémon-Karten eine hervorragende Anlaufstelle. In der Regel lassen sich hier günstigere Karten besser verkaufen als höherpreisige. Ein erfolgreicher Verkauf ist über eBay Kleinanzeigen natürlich besonders lukrativ, da ohne gebuchte Sonderleistungen keinerlei Gebühren fällig werden.
  • eBay: Das bekannte Online-Auktionshaus ist mit zehn Prozent Verkaufsgebühr ziemlich teuer. Dafür besticht es mit einer äußerst hohen Reichweite, wodurch sich auch unbeliebtere Karten an den Mann bringen lassen.

Auch der Verkauf auf Flohmärkten kann sich lohnen. Hier haben besonders Verkäufer mit einem breiten Kartenangebot gute Chancen auf ein Geschäft. Auch An- und Verkäufe können in Betracht gezogen werden. Sie bieten zwar in der Regel niedrigere Preise als auf den bereits genannten Plattformen, dafür stellen sie eine unkomplizierte und schnelle Möglichkeit zum Verkauf der Karten dar.

Pokémon sind euer Ding? Vielleicht sind diese 12 Fan-Artikel etwas für euch:

War der Guide zum Verkauf der Pokémon-Karten hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Pokémon Sammelkartenspiel
Pokémon Sammelkartenspiel spieletipps meint: Gut gemachte Kartenkämpfe mit den allseits beliebten Taschenmonstern. Auch ohne Zusatzkosten gut spielbar, aber trist aufbereitet.
  • Genre: Casual
  • Plattformen: iPhone
  • Publisher: n/a
  • Release: 05.11.2014
72
Was plant Rockstar als nächstes? Stimmt ab!

Nach GTA 5: Was plant Rockstar als nächstes? Stimmt ab!

GTA 6, RDR 3 oder Bully 2? Welches Spiel bringt Rockstar als nächstes?Rockstar – die Softwareschmiede (...) mehr

Weitere Artikel

die euch eure Eltern verboten haben

Monster und Weltherrscher sind nicht die einzigen Gegner, auf die Gamer treffen. In jungen Jahren können sich (...) mehr

Weitere News

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Pokémon Sammelkartenspiel
  4. Tipps
  5. So verkauft ihr eure Pokémon-Karten
Pokémon Sammelkartenspiel (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website