Biomutant

Biomutant | Den westlichen Weltenfresser Jumboknäuel bezwingen

von Ove Frank (Mittwoch, 02.06.2021 - 17:39 Uhr)

Die Welt von Biomutant bietet nicht nur tolle und abwechslungsreiche Landschaften, sondern auch eine Vielzahl an mehr oder weniger putzigen Wesen, die entweder Freund oder Feind sein können. Zu den Zeitgenossen, die euch eher weniger wohlgesonnen sind, gehören die Weltenfresser, einer dieser riesigen Gegner ist Jumboknäuel. In diesem Guide verraten wir euch, wie ihr diesen Boss am effektivsten bekämpft und schließlich auch besiegt.

In diesem Guide zeigen wir euch, wie ihr den westlichen Weltenfresser Jumboknäuel besiegt.In diesem Guide zeigen wir euch, wie ihr den westlichen Weltenfresser Jumboknäuel besiegt.

In Biomutant gibt es insgesamt fünf große Hauptbosse, die ihr im Verlauf der Handlung besiegen müsst. Neben dem wiederkehrenden Antagonisten Lupa-Lupin sind es die vier Weltenfresser Pummelschnauber, Hufschnauber, Trübschnauber und eben Jumboknäuel.

Bevor ihr eure besten Waffen vorbereitet und euch aufmacht, um den Weltenfressern den Popo zu verhauen, müsst ihr allerdings vorher jeweils noch eine Questreihe abschließen, um einen bestimmten Gegenstand zu erlangen, ohne welchen ihr die jeweiligen Weltenfresser gar nicht bezwingen könnt. Folgt ihr also den auf der Karte gold angezeigten Hauptquests, landet ihr schließlich auch bei den Weltenfressern.

Gizmo: Der Recyclopäde

Um euch dem westlichen Weltenfresser Jumboknäuel zu stellen, müsst ihr vorher Gizmo den Recyclopäden aufsuchen und dessen Questreihe abschließen. Im Verlauf dessen erhaltet ihr einen Mech (Mekton), den ihr benötigt, um Jumboknäuel zu bekämpfen. Dieser hockt nämlich in einer sauerstoffarmen Zone und ihr benötigt den Mech, um hier länger zu überleben.

Nachdem ihr mit Pummelschnauber den ersten Weltenfresser erledigt habt und zu Steinalt zurückgekehrt seid, beginnt nun auch diese Quest. Genau wie bei Glibbo sollt ihr auch hier einen Verbündeten (Gizmo) treffen und ihm dabei helfen, Materialien zu besorgen, damit er seinen Mekton für euch fertigstellen kann, welchen ihr im Kampf gegen Jumboknäuel benötigt.

Gizmo sitzt ein Stückchen nordwestlich der Ziegelstadt in einem alten halbkreisförmigen Wagoon-Depot/Gleiswerk. Folgt einfach den Schienen, dann gelangt ihr zu eurem Ziel. Hier findet sich dann auch ein Schnellreisepunkt, den ihr markieren könnt. Vor dem Waggon-Depot warten einige NPCs, denen ihr erst einmal Manieren einprügeln müsst.

Im Inneren des alten Gleiswerks findet ihr Gizmo den Recyclopäden.Im Inneren des alten Gleiswerks findet ihr Gizmo den Recyclopäden.

Der Truckerhof & Schrakete entschärfen

Habt ihr das Gleiswerk erreicht und die hiesigen Gegner plattgemacht, startet die Quest "Der Truckerhof". Geht zur markierten Tür, die bereits einen Spalt weit offen steht und stemmt diese mit eurem Brecheisen auf. Hier wartet ein Gegner, der an der Rakete/Schrakete rumtüftelt. Verpasst dem Tüftler eine Schelle und widmet euch nun der Schrakete.

Interagiert mit dieser und fliegt derart eitwas mit ihr herum, bis sie in eines der Tore des Truckerhofs zerstört. So kommt ihr herein. Stemmt jetzt noch die Gittertür auf und benutzt dann den Fahrstuhl, um nach unten zu gelangen. Hier gilt dann die Quest als abgeschlossen.

Unten wartet Gizmo, der euch aufträgt, Schrott zu sammeln (Sqvibs zu finden), um mit den so erbeuteten Ersatzteilen seinen Mekton wieder startklar zu machen und für den Kampf gegen Jumboknäuel vorzubereiten. Es handelt sich hierbei um das gleiche Prinzip wie beim Glibbergleiter. Habt ihr alles eingesammelt, kann es losgehen.

Bosskampf: Besiege den Jumboknäuel

Da euer Mekton nun einsatzbereit ist, könnt ihr euch auf den Weg machen, euch dem Jumboknäuel entgegenzustellen. Unterwegs in der Todeszone werdet ihr von mehreren Gegnern angegriffen, die ihr ausschalten müsst. Dies ist aber keine allzu große Herausforderung. Habt ihr dann noch einige Gebäude zerstört und euch so einen Weg gebahnt, erreicht ihr schließlich auch die Arena.

Biomutant | Den westlichen Weltenfresser Jumboknäuel besiegen

Jumboknäuel - Phase 1

Zu Beginn müsst ihr nicht auf irgendwelche spektakulären Taktiken zurückgreifen, um Jumboknäuel zu verletzen. Bleibt stattdessen einfach auf Abstand und feuert aus allen Lagen. Er wird hierdurch ordentlich Schaden einstecken müssen.

Passt hierbei lediglich auf, dass Jumboknäuel euch nicht erwischt. Bleibt am besten in Bewegung und achtet darauf, dass ihr nicht an Gebäuden oder ähnlichem hängen bleibt und eurem Gegner so die Möglichkeit verschafft, euch mit kräftigen Angiffen zu attackieren.

Habt ihr Jumboknäuel etwas weniger als ein Drittel seiner Lebensenergie abgezogen, springt er auf den Rand der Arena und bewirft euch mit großen Felsbrocken. In dieser Phase nimmt er keinen Schaden, weshalb es auch nichts bringt, ihn anzugreifen. Weicht stattdessen den Steinen aus und wartet, bis der Bossgegner wieder herunterkommt.

Habt ihr Jumboknäuel etwa ein Viertel seiner Energie abgezogen, klettert er hoch und bewirft euch mit Felsbröcken.Habt ihr Jumboknäuel etwa ein Viertel seiner Energie abgezogen, klettert er hoch und bewirft euch mit Felsbröcken.

Unten kämpft ihr dann wieder ganz normal gegen den großen blauen Biomutanten weiter und ballert ihm Salve um Salve um die nicht sichtbaren Ohren. Reißt er dann sein Maul auf und präsentiert euch seine grausig aussehenden Zähne, müsst ihr dies zu eurem Vorteil nutzen.

Hier nun könnt und solltet ihr die Sqvips verwenden, die ihr im Vorfeld dieses Kampfes gesammelt habt. Bei offenem Maul müsst ihr dann die entsprechende, eingeblendete Taste (L2/LT) drücken, um eure Sqvips abzufeuern. Attackiert anschließend Jumboknäuels lange Zunge - dies verursacht großen Schaden.

Jumboknäuel - Phase 2

Habt ihr eurem Gegner dann ein Drittel seiner Lebensenergie abgezogen, geht der Kampf in Phase 2 über. Nun müsst ihr deutlich besser auf der Hut sein: Jumboknäuel schnappt sich jetzt eine lange Stromleitung und benutzt diese als Peitsche, womit er unter anderem ganze Hausruinen zum Einsturz bringt. Dies ist tatsächlich gar nicht schlecht, da so eure Bewewgungsfreiheit vergrößert wird.

Ihr solltet euch primär darauf konzentrieren, den Angriffen eures Gegners auszuweichen, da dessen Angriffe durchaus verheerend sein können. Zuweilen schnellt Jumboknäuel auch nach vorne, um euch einen heftigen Bodycheck zu verpassen. Bleibt also auch hier auf Abstand, um diesem Angriff rechtzeitig auszuweichen.

In Phase 2 wird Jumboknäuel aggressiv und greift mit seiner Elektro-Peitsche an.In Phase 2 wird Jumboknäuel aggressiv und greift mit seiner Elektro-Peitsche an.

Ihr könnt zwar auch versuchen, nahe an euren Gegner heranzurücken, während dieser seine Peitsche schwingt, um diesen im Nahkampf zuzusetzen. Dies empfehlen wir allerdings nicht. Zum einen, könnt ihr seinem Bodycheck nun nicht mehr ausweichen, zum anderen spielt hier gerne die Kamera verrückt. Bleibt lieber auf Abstand und schießt, wenn sich die Gelegenheit bietet.

Jumboknäuel - Phase 3

Nun stürmt euer Gegner erneut auf euch zu, allerdings könnt ihr diesem Angriff nicht entgehen. Jumboknäuel beißt euren Mekton zum Klump und schluckt euch kurzerhand runter. Der arme gafräßige Trottel weiß nicht, dass er damit sein eigenes Todesurteil unterschrieben hat:

Ihr findet euch nun wieder in eurer herkömmlichen Form inmitten der Organe des Bossgegners wieder. Beeilt euch und klettert an den Griffen nach oben, um nicht verdaut und anschließend ausgeschieden zu werden. Dies wäre eine Erfahrung, auf welche die meisten von uns doch lieber verzichten wollen.

In Jumboknäuels Inneres müsst ihr euch bis zu dessen Herz vorkämpfen und dieses zerstören.In Jumboknäuels Inneres müsst ihr euch bis zu dessen Herz vorkämpfen und dieses zerstören.

Klettert also nach oben und achtet dabei auf die herabtropfende, grüne Magensäure, da diese euch Schaden zufügt und wieder mit nach unten reißt. Oben erreicht ihr Jumboknäuels Herz. Dieses müsst ihr so lange angreifen, bis ihr wieder nach unten gespühlt werdet. Hier nun wiederholt ihr das Ganze.

Die kleinen Würmchen, die euch zwischenzeitlich angreifen sind ausgesprochen schwach und können weitgehend ignoriert werden. Greift ihr das Herz mit ausladenden Schwingern an, dann attackiert auch gleichzeitig die kleinen Parasiten und haltet diese euch so ebenfalls vom Leib. Habt ihr das Herz dann entgültig platt gemacht, ist Jumboknäuel besiegt und der Kampf endet.

War der Guide zum Bosskampf gegen den westlichen Weltenfresser Jumboknäuel hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Biomutant
  4. Tipps
  5. Den westlichen Weltenfresser Jumboknäuel besiegen
Biomutant (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website