Biomutant

Biomutant | Den nordwestlichen Weltenfresser Trübschnauber bezwingen

von Ove Frank (Donnerstag, 03.06.2021 - 17:56 Uhr)

Obwohl in Biomutant der Mensch die Erde schon lange verlassen hat, gibt es dennoch weiterhin eine Menge Gewalt in der Welt. Diese wird unter anderem durch die vier Weltenfresser hervorgerufen. Einer, der sich von den drei anderen Weltenfressern unterscheidet, ist der unter Wasser lebende Trübschnauber. In diesem Guide erklären wir euch, wie ihr diesen Bossgegner besiegt.

Nein, es ist nicht Godzilla, sondern der nordwestliche Weltenfresser, der unter Wasser lebende Trübschnauber.Nein, es ist nicht Godzilla, sondern der nordwestliche Weltenfresser, der unter Wasser lebende Trübschnauber.

Die vier Weltenfresser stellen neben dem wiederkehrenden Antagonisten Lupa-Lupin die großen Bossgegner von Biomutant dar. Während die Weltenfresser Jumboknäuel, Hufschnauber und Pummelschnauber alle zu Land leben, gibt es einen, der sich von diesen unterscheidet: Trübschnauber nämlich lebt unter Wasser. Um diesen zu bekämpfen, benötigt ihr also eine Art U-Boot.

Wie bei allen anderen Weltenfressern müsst ihr auch vor dem Kampf gegen den Trübschnauber eine bestimmte Questreihe abschließen, damit ihr das benötigte U-Boot erhaltet, ohne welches ihr diesen Kampf gar nicht erst beginnen könnt.

Whiz: Der Tüfteltüftler

Der NPC, den ihr aufsuchen und bei seinen Plänen unterstützen müsst, ist der ein wenig wahnsinnig wirkende Whiz. Bevor ihr aber dessen Questreihe beginnen könnt, müsst ihr euch vorher jedoch entweder für die Jagni oder die Myriad entschieden und den Stammenskrieg beigelegt haben.

Habt ihr den Stammeskrieg für eure Fraktion entschieden, indem ihr die anderen Stämme unterworfen oder dazu gebracht habt, sich euch anzuschließen, müsst ihr zu Steinalt zurückkehren, welcher euch zu Whiz dem Tüfteltüftler schickt, der seinerseits mit dem Bau an einem Oktopod beschäftigt ist.

Im Inneren der hier eingezeichneten Brandungsfabrik versteckt sich der tüftelnde Whiz.Im Inneren der hier eingezeichneten Brandungsfabrik versteckt sich der tüftelnde Whiz.

Whiz hält sich im westlichen Biom Blättergewühl auf. Genauergesagt versteckt er sich in der Nähe des Kriechloch-Außenpostens der Pichu. Das Gebäude, welches ihr betreten müsst, nennt sich die Brandungsfabrik und ist kaum zu übersehen. Lauft drinnen die Stufen hinab und gelangt so in die Halle. Hier tüftelt Whiz an seinen Erfindungen herum.

Bosskampf: Besiege den Trübschnauber

Habt ihr mit Whiz gesprochen und dessen Aufträge alle abgeschlossen, kann es auch mit dem Bosskampf endlich losgehen, denn der Oktopod des etwas irre anmutenden Whiz ist fertig. Mit diesem U-Boot könnt ihr in die Tiefen des Sees abtauchen, um hier dem nordwestlichen Weltenfresser Trübschnauber zu bekämpfen. Daher braucht ihr auch nicht mehr zu warten: Rein in den Oktopod und los geht's!

Seid ihr abgetaucht, bewegt ihr euch zunächst einmal durch das Wasser und schwimmt zwischen den Ruinen hindurch, ehe ihr den großen Platz erreicht, in welcher der Trübschnauber sich aufhält und welcher euch im folgenden Bosskampf als Kampfarena dienen wird. Der Trübschnauber, eine Art Mischung aus gewaltiger Schildkröte, einem Dinosaurier und einem Dachs, bemerkt euch sogleich und der Kampf beginnt.

Biomutant | Den nordwestlichen Weltenfresser Trübschnauber besiegen

Trübschnauber - Phase 1

Bevor ihr euch auf den eigentlichen Kampf konzentriert, solltet ihr euch zunächst einmal mit der Steuerung des Oktopods vertraut machen und wissen, wie ihr schnell auf- und abtaucht oder zur Seite hin ausweicht. Im Kampf selbst kommt es nämlich nicht zuletzt auch auf eure Geschwindigkeit an.

In der Arena dann solltet ihr auf die vielen Gebäude achten, die hier im verfallenen Zustand noch stehen. Wollt ihr mehr Platz haben, um präziser zu manövrieren, solltet ihr diese Gebäude zügig zerstören. Nichts ist ärgerlicher, wenn ihr einem Angriff ausweichen wollt, dies aber nicht könnt, da ihr gegen eine Hauswand kracht.

Ihr könnt hierbei den Trübschnauber für euch die Arbeit übernehmen lassen, indem ihr ein paarmal auf diesen schießt und ihn so provoziert. Lockt ihn nun zu den Ruinen und weicht dann seinem Angriff aus. Die Ruinen können den Attacken des Trübschnaubers nichts entgegensetzen und fallen sogleich in sich zusammen.

Ihr könnt den Trübschnauber in die Ruinen locken, damit dieser die Gebäude zerstört und damit in de Arena mehr Platz schafft.Ihr könnt den Trübschnauber in die Ruinen locken, damit dieser die Gebäude zerstört und damit in de Arena mehr Platz schafft.

Die Angriffe des Trübschnaubers selbst sind tatsächlich noch recht unspektakulär und leicht auszurechnen. Dennoch bringen sie ordentlich Wucht mit sich und ein Treffer lässt euch die Englein singen hören. Bleibt also einfach auf Abstand und ballert fröhlich drauf los.

Etwas, worauf ihr achten müsst, ist, wenn der Trübschnauber seinen Schwanz erhebt und dieser zu zittern anfängt. Dies kündigt eine gewaltige Welle an, welche euch - sollte es schlecht laufen - mit nur einem Treffer sofort Schachmatt setzt, werdet ihr denn getroffen. Beeilt euch also und weicht zur Seite aus. An sich sollte dafür genug Zeit vorhanden sein.

Trübschnauber - Phase 2

Habt ihr dem Trübschnauber ein Drittel seiner Lebensenergie abgezogen, geht der Kampf in Phase 2 über. Euer Gegner zieht seinen Kopf, seinen Schwanz sowie sämtliche Gliedmaßen in seinen Panzer zurück und versprüht giftige Bläschen. Verschießt nun eure Guppos mit L2/LT, um euren Gegner wieder aus seiner Verteidigungshaltung herauszulocken.

Zieht sich der Trübschnauber in seinen Panzer zurück, müsst ihr diesen durch Verschießen eurer Guppos wieder herauslocken.Zieht sich der Trübschnauber in seinen Panzer zurück, müsst ihr diesen durch Verschießen eurer Guppos wieder herauslocken.

Habt ihr das getan und wird nun die Quadrat-/X-Taste eingeblendet, solltet ihr keine Zeit verlieren und mit Nahkampfangriffen drauflos prügeln, bis euer Gegner schließlich benommen seinen Kopf hin- und hertaumeln lässt. Nun setzt ihr mit einigen weiteren Angriffen nach.

Ansonten geht ihr wie gewohnt vor: Achtet beim ganzen Kampf darauf, dass ihr einen möglichst großen Abstand bewahrt und dass ihr dabei stets in Bewegung bleibt, sodass ihr den Angriffen des Trübschnaubers recht problemlos ausweichen könnt und diesen Kampf nicht wegen einer Unachtsamkeit doch noch verliert.

Trübschnauber - Phase 3

In der letzten der drei Runden versteckt sich dieser Bossgegner nicht länger, sondern geht wieder in die Offensive. Klatscht er in seine beiden großen Hände, wisst ihr schon, dass gleich Ärger auf euch zukommt: Damit erschafft er nämlich mehrere Wellen, welche in eure Richtung sausen und euch schwer zusetzen. Ist der Abstand zwischen euch groß genug, ist es leicht, diesen Wellen auszuweichen.

Klatscht der Trübschnauber in die Hände, schießt er mit bis zu drei zerstörerischen Wellen hintereinander auf euch.Klatscht der Trübschnauber in die Hände, schießt er mit bis zu drei zerstörerischen Wellen hintereinander auf euch.

Prinzipiell gilt das Gleiche auch für den zweiten großen Fernkampfangriff, welchen der Trübschnauber in der Endphase des Bosskampfs anwendet - den Wasserstrahl. Damit macht er einen auf "Dragon Ball"-Antagonisten und verschießt einen gewaltigen Strahl aus seinem Mund, welcher ebenfalls eine Menge Schaden anrichtet. Da der Strahl aber recht fokussiert ist, nimmt er kaum Raum ein und es ist leicht ihm auszuweichen.

Bleibt also auch hier stets in Bewegung und haltet immer ausreichend Abstand zum nordwestlichen Weltenfresser. Schwimmt ihr zu nahe heran, könnt ihr einerseits nicht so einfach ausweichen, andererseits seid ihr dann in der Reichweite seiner Nahkampfangriffe. Bleibt ihr aber den genannten Prinzipien treu, ist dies am Ende gar kein so schwerer Kampf.

Habt ihr in diesem Spiel Probleme und sucht nach Hilfe, dann befindet ihr euch in guter Gesellschaft. Nehmt unsere Bilderstrecke unter die Lupe, um zu sehen, in welchen Spielen unsere Community am meisten nach unserer Hilfe sucht.

War der Guide zum Bosskampf gegen den nordwestlichen Weltenfresser Trübschnauber hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Biomutant
  4. Tipps
  5. Den nordwestlichen Weltenfresser Trübschnauber besiegen
Biomutant (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website