Biomutant

Biomutant | Den nordöstlichen Weltenfresser Hufschnauber bezwingen

von Ove Frank (Freitag, 04.06.2021 - 20:11 Uhr)

Um in Biomutant den Baum des Lebens zu retten, müsst ihr zunächst dessen vier Hauptwurzeln vor den vier Weltenfressern befreien. Zu diesen Bossgegnern gehört auch der nordöstliche Weltenfresser, der zahnende Hufschnauber. In diesem Guide erklären wir euch, wie ihr den Hufschnauber besiegt.

Einer der vier Weltenfresser in Biomutant ist der Hufschnauber. In diesem Guide erklären wir euch, wie ihr ihn besiegt.Einer der vier Weltenfresser in Biomutant ist der Hufschnauber. In diesem Guide erklären wir euch, wie ihr ihn besiegt.

Biomutant bringt neben seiner großen Open World auch eine erstaunlich überschaubare Anzahl an großen Bossgegnern mit sich. Neben dem Fleischfresser Lupa-Lupin, welcher euch immer wieder mal über den Weg laufen wird, sind es lediglich die vier Weltenfresser Pummelschnauber, Jumboknäuel, Trübschnauber und eben Hufschnauber.

Ihr werdet ihnen allen im Verlauf der Haupthandlung begegnen, allerdings müsst ihr dafür zunächst jeweils eine Questreihe abschließen, um einen bestimmten Gegenstand - oder im Fall des Hufschnaubers ein bestimmtes Reittier - zu ergattern, welchen ihr benötigt, um den Kampf gegen den entsprechenden Weltenfresser zu gewinnen.

Noko: Die Zniegenfellschneiderin

Von Steinalt erhaltet ihr nach eurem Kampf bei Lupa-Lupins Lager den Tipp, in den Osten zu reisen, um die Zniegenfellschneiderin Noko aufzusuchen. Mit ihrer Hilfe nämlich sollt ihr euch dann dem nordöstlichen Weltenfresser Hufschnauber entgegenstellen.

An dem eingezeichneten Ort findet ihr in Biomutant die Zniegenfellschneiderin Noko.An dem eingezeichneten Ort findet ihr in Biomutant die Zniegenfellschneiderin Noko.

Noko lebt derzeit im Knalksteinach, welches ihr erreicht, indem ihr vom Baum des Lebens aus den Straßen konsequent nach Osten folgt. Ihr müsst hier den Zniegenstall aufsuchen. Dieser liegt ein Stück weit nordwestlich von der Netra-Festung. Noko gibt euch dann den Auftrag, ihr spezielles Reittier, den sogenannten Mjut, zu finden und zurückzubringen.

Bosskampf: Besiege den Hufschnauber

Habt ihr schließlich den Mjut gefunden, die Glitzermotten gefangen und den Festsitz installiert, so wie Noko es wollte, seid ihr nun endlich bereit, euch dem Hufschnauber entgegenzustellen. Noko führt euch und sagt euch, was zu tun ist, um diesen Weltenfresser aufzuspüren.

Folgt der Questmarkierung uns reist in den Nordosten der Spielwelt, bis ihr zu einer Stalagmitenwand gelangt, welche ihr mit Hilfe des Mjuts einreißen könnt. Dahinter lauert dann auch schon euer Gegner. Stellt sicher, dass ihr wirklich bereit seid und gute Waffen ausgerüstet habt, ehe ihr in den Kampf zieht.

Biomutant | Den nordöstlichen Weltenfresser Hufschnauber besiegen

Hufschnauber - Phase 1

Zu Beginn des Bosskampfs gegen den nordöstlichen Weltenfresser wird dieser euch mit klassischen Schlägen attackieren. Diese Angriffe haben zwar eine recht große Reichweite und decken dementsprechend einen weiten Radius ab, an sich sind sie aber leicht auszuweichen.

Umkreist euren Gegner, sodass ihr an seinen hinteren Beingelenken rote Bläschen erblickt. Ähnlich wie beim Pummelschnauber sind dies die Schwachstellen dieses Bosses. Attackiert die Bläschen mit eurer Fernkampfwaffe (wir empfehlen, dass ihr bei der Auswahl eures Stammes den Stammeskrieg so weit geführt habt, dass ihr zumindest den Ankati-Bogen bereits besitzt) und fügt eurem Feind so Schaden zu.

Habt ihr mehrere dieser Schwachstellen attackiert und die Bläschen zerstört, reißt der Hufschnauber sein großes Maul auf und präsentiert euch seine Zähne. Abgesehen von einfachen Fernkampfangriffen könnt ihr auch euer Seil nutzen und einen der Zähne ausreißen. Drückt dafür, sobald angezeigt, die Quadrat-/X-Taste und weicht anschließend schnell mit Kreis/B aus. Im Anschluss daran ballert ihr noch einmal aus allen Rohren und nutzt die Lethargie eures Gegners aus.

Reißt der Hufschnauber sein großes Maul auf, könnt ihr euer Seil nutzen, um einen Zahn rauszureißen.Reißt der Hufschnauber sein großes Maul auf, könnt ihr euer Seil nutzen, um einen Zahn rauszureißen.

Eine weitere Strategie, die ihr nutzen könnt, um den Hufschnauber zu schwächen, sieht so aus, dass ihr zum Rand der Arena reitet und hier nacheinander einen der großen Masten ausnutzt. Nutzt euer Seil (Quadrat-/X-Taste) und reißt diesen um, sodass der Mast auf den Hufschnauber fällt und ihn für einen Moment festhält. Auch hier setzt ihr mit vielen Angriffen nach.

Hufschnauber - Phase 2

Habt ihr eurem Gegner ein Drittel seiner Lebensenergie abgezogen, geht der Kampf in Phase zwei über. Der Hufschnauber verfügt nun über einen mit Federn bewachsenen Schweif, den er offensiv gegen euch einsetzt. Die Federn sehen zwar hübsch und harmlos aus, haben es aber echt in sich:

Erhebt der Hufschnauber seinen neuen Schweif, bedeutet dies für euch, dass ihr schnell zur Seite reiten müsst. Euer Gegner verschießt nun rote Federn, welche bei einem Treffer ordentlich Schaden verursachen. Um diesen zu entgehen, reitet ihr einfach schnell zur Seite und drückt im Zweifelsfall im richtigen Moment die Ausweich-Taste.

Verschießt der Hufschnauber seine Federn, reitet ihr zur Seite und feuert eure Glitzermotten ab.Verschießt der Hufschnauber seine Federn, reitet ihr zur Seite und feuert eure Glitzermotten ab.

Wird dann die entsprechende Taste (L2/LT) eingeblendet, müsst ihr eure Glitzermotten auf den Hufschnauber abfeuern, um diesen für einen Moment abzulenken. Beschäftigt dieser sich nämlich mit den Motten, nutzt ihr euer Seil, um euren Gegner zu fangen und zu Boden zu reißen, was ihr dann für weitere Angriffe nutzt.

Hat sich der Hufschnauber wieder aufgerappelt, setzt er euch nach. Bleibt einfach in Bewegung und feuert konstant auf diesen Bossgegner. Nach einer Weile wird der nordöstliche Weltenfresser seinen aus seinem Schweif erwachsenden Feder-Angriff wiederholen und auch ihr verfolgt die gleiche Taktik wie zuvor.

Insgesamt bleibt ihr bei dieser Phase des Kampfes bei diesem Vorgehensmuster, um euren Gegner effektiv zu bekämpfen. Auch auf die Taktiken aus Phase eins mit den Bläschen-Schwachstellen sowie mit dem Umreißen der Masten, um den Hufschnauber für einen Moment zu fixieren, funktionieren in Phase 2 noch immer.

Hufschnauber - Phase 3

Nachdem auch das zweite Drittel der Lebensenergie des nordöstlichen Weltenfressers dahingeschmolzen ist, beginnt die dritte und letzte Phase dieses Bosskampfs. Hier sammelt der Hufschnauber noch einmal alle seine Kräfte und um zu untermauern, dass er es ernst meint, würgt er noch etwas giftiger Galle hervor, um die Arena damit einzusauen.

Würgt der Hufschnauber seine Galle hervor, solltet ihr schnell die Flucht ergreifen und euch nicht treffen lassen.Würgt der Hufschnauber seine Galle hervor, solltet ihr schnell die Flucht ergreifen und euch nicht treffen lassen.

Prinzipiell ändert sich am Kampfverlauf in Phase 3 im Vergleich zu den ersten beiden Phasen nicht viel - euer Gegner ist lediglich etwas aggressiver. Ihr müsst also auf die bewehrten Taktiken verlassen, um dem Hufschnauber den Rest zu geben, nun allerdings unter etwas größerem Druck.

Setzt dieser Bossgegner nun auf seine neu erwachsene Giftigkeit und würgt etwas seiner grünen Galle hervor, die er dann durch die Arena kotzt, müsst ihr darauf achten, von der Kotze nichts abzubekommen. Die Galle mutet nicht nur ekelig an, sie verursacht auch merklichen Schaden.

Insgesamt sieht auch in Phase drei die Siegesstrategie folgendermaßen aus: Ihr bleibt in Bewegung und umkreist den Hufschnauber, zerschießt die Bläschen, um euren Gegner zu schwächen, setzt zur Ablenkung die Glitzermotten ein und nutzt die Masten am Rande der Arena, um den Bossgegner zu fixieren.

In Biomutant habt ihr die Möglichkeit, viele verschiedene Outfitkombinationen anzulegen. Durchs umfangreiche Crafting-System sind die Möglichkeiten quasi endlos. Dabei können die absurdesten Outfits entstehen. Passend dazu zeigen wir euch in der folgenden Bilderstrecken die absurdesten Outfits aus Videospielen.

War der Guide zum Bosskampf gegen den östlichen Weltenfresser Pummelschnauber hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Biomutant
  4. Tipps
  5. Den nordöstlichen Weltenfresser Hufschnauber besiegen
Biomutant (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website