Ark - Survival Evolved

Ark: Genesis Part 2 | Dinos, Tiere und Kreaturen: Die neuen Lebewesen im Überblick

von Ben von Staa (Montag, 28.06.2021 - 12:24 Uhr)

Die Dinosaurier und alle weiteren Tiere in Ark: Genesis Part 2, sind das Kernelement des Spiels und mit neuen DLCs kommen immer wieder neue Lebewesen hinzu. Welche Dinos und Kreaturen mit dem neuesten DLC in das Spiel eingeführt werden, verraten wir euch in diesem Guide.

In Ark: Genesis Part 2 gibt es viele neue Kreaturen.
In Ark: Genesis Part 2 gibt es viele neue Kreaturen.

Neuer DLC, neue Kreaturen: Insgesamt elf neue Lebewesen tummeln sich in der Welt von Ark: Survival Evolved. Darunter befinden sich neben knuffigen Tieren auch gefährlichere Zeitgenossen sowie ein neuer Boss, der euch den Garaus machen will. Von Gedankenkontrolle zu beflügelten Roboter-ähnlichen Wesen: Im Folgenden findet ihr alle neuen Kreaturen.

Astrodelphis

Astrodelphis sehen aus wie niedliche kleine Wale, die besonders neugierig sind und sich aus Interesse in eure Richtung bewegen. Sie sind keineswegs aggressiv, geben euch jedoch eine kleine Kopfnuss, wenn ihr ihnen zu nahe kommt. Diese verursacht kaum Schaden und wird euch gerade einmal einen Lebenspunkt abziehen. Mit einigen Streicheleinheiten und Fütterungen könnt ihr sie zähmen.

Exo-Mek

Bei dem Exo-Mek handelt es sich eher um ein Fahrzeug, beziehungsweise Anzug. Er besitzt vier unterschiedliche Funktionen. Darunter einen Modus für den Kampf, der Lagerung, zum Tragen und den RTS-Modus. Wie bei dem Tek-Replikator lassen sich Tek-Items in ihm herstellen.

Macrophage

Die Macrophage sind kleine Wesen in Ark: Genesis Part 2, die ihr weder zähmen noch züchten könnt. Sie können euch einen geringen Schaden zufügen und lassen sich mithilfe von Feuer ganz leicht eliminieren.

Maewing

Die Maewing sind vierbeinige Kreaturen, die einen Schnabel besitzen. In der freien Wildbahn verhalten sie sich eher passiv. Um sie zu zähmen, sollten sie vorerst betäubt werden. Bei der Wahl ihrer Nahrung sind sie sehr genügsam – sie essen beinahe alles, was ihr ihnen vor die Füße werft.

Einige der neuen Lebewesen haben einen Auftritt im Ankündigungstrailer zu Ark: Genesis Part 2:

Noglin

Die Noglin sind kleine Kreaturen mit großen Ohren, die wie Aliens aussehen. Obwohl sie so unschuldig aussehen, können sie viel Schaden anrichten: Sie können die Kontrolle über eure gezähmten Kreaturen und sogar über euch selbst übernehmen. Letzteres sorgt dafür, dass ihr euch selber schlagen werdet.

Rockwell Node

Die Rockwell Node sind Kreaturen, die ihr im Bosskampf gegen Rockwell Prime vorfindet.

Rockwell Prime

Rockwell Prime ist ein Boss in Ark: Genesis Part 2.

Shadowmane

Shadowmane sehen aus wie Säbelzahntiger, die entweder allein oder als Gruppe aus drei Shadowmane unterwegs sind. Haben sie euch als Ziel ins Visier genommen, sorgen sie dafür, dass ihr von eurem Reittier absteigt. Sie sind nachtaktiv, aber mindestens genauso gefährlich, wenn ihr ihnen am Tag begegnet.

Summoner

Die Summoner haben drei verschiedene Modi: Attacke, Suche und Bewegung. Sie besitzen einen Schild, der eure Angriffe negiert. In regelmäßigen Abständen wird ihr Schild schwächer, sodass ihr ihnen Schaden zufügen könnt.

Tek Stryder

Tek Stryder sehen auf wie Roboter-Rehe. Sobald ihr sie besiegt, werden sie explodieren und es wird kein Körper am Boden liegen bleiben, den ihr looten könnt. Bevor ihr einen zähmen könnt, müsst ihr einige Missionen abgeschlossen haben. Erst dann ist es möglich einen Tek Stryder durch Hacking zu zähmen.

Voidwyrm

Voidwyrm sehen aus wie eine Roboter-Version von normalen Wyvern und attackieren euch, sobald ihr euch in ihrer Nähe befindet. Im Gegensatz zu normalen Wyvern machen sie deutlich mehr Geräusche beim Fliegen. Sie lassen sich zähmen, züchten und auch reiten.

Bloß nicht den Überblick verlieren! Wir haben alle Dinos von Ark: Survival Evolved in einer Übersicht:

War der Guide zu den neuen Tieren, Dinos und Kreaturen von Ark: Genesis Part 2 hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

Ark - Survival Evolved
Ark - Survival Evolved spieletipps meint: Nur wer viel Zeit investiert, wird die Unterschiede zur "Early Access"-Version deutlich spüren. Diese lohnen sich, doch der Weg dorthin ist lang und steinig. Artikel lesen
72
rette Indie-Games vor deinem praktischen Feature

Bitte Steam, rette Indie-Games vor deinem praktischen Feature

Indie-Entwickler haben es auf Steam nicht immer leicht. (Bildquelle: Getty Images / Andranik Hakobyan Steam macht es den (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Ark - Survival Evolved
  4. Tipps
  5. Neue Dinos, Tiere und Kreaturen
Ark - Survival Evolved (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website