NEO: The World Ends With You

NEO The World Ends With You | 6 Tipps für einen gelungenen Einstieg

von Laura Heinrich (Mittwoch, 28.07.2021 - 11:30 Uhr)

Nach 14 Jahren ist es endlich so weit und das Spiel der Reaper hat erneut begonnen. In NEO: The World Ends With You startet ihr mit einem neuen Team in Shibuya und spielt um euer Leben. Um euch dabei ein wenig zu unterstützen, haben wir hier sechs Tipps, mit denen euch der Einstieg in das Spiel leichter fällt.

Je höher die Schwierigkeit im Spiel ist, desto höher wird eure Fundrate und ihr erhaltet bessere Items.
Je höher die Schwierigkeit im Spiel ist, desto höher wird eure Fundrate und ihr erhaltet bessere Items.

Fundrate erhöhen und bessere Items bekommen

Damit sich eure Kämpfe mehr lohnen und ihr nicht nur mit mehr Erfahrung, sondern auch besseren und selteneren Items aussteigt, könnt ihr die Schwierigkeit des Spiels ändern. Diese besitzt zwei wichtige Faktoren:

  • Der Schwierigkeitsgrad: Hier entscheidet ihr generell, ob das Spiel eher einfach oder eine echte Reaper-Herausforderung werden soll. Je schwerer der Schwierigkeitsgrad ist, desto besser steigt ihr beim Kampfsieg aus.

  • Die Stufen: Zusätzlich könnt ihr noch die Stufe auswählen, auf der ihr spielen wollt. Je niedriger eure Stufe ist, desto weniger Leben habt ihr und desto höher ist die Fundrate. Spielt ihr beispielsweise auf Stufe 1/6, ergibt das eine Fundrate mit einem x6 Multiplikator.

Ihr könnt die Stufe natürlich jederzeit im Spiel wieder höher stellen, sollte euch ein größerer Gegner oder gleich eine ganze Herde angreifen.

Mehr Gegner, mehr Erfahrung

Apropos Herde, beim Scannen der Umgebung findet ihr immer wieder buntgefärbte Kampfpunkte. Normalerweise lauft ihr über einen Punkt drüber und wartet danach darauf, dass der Kampf beginnt. Allerdings könnt ihr eure Kämpfe aufpeppen, indem ihr über mehrere Punkte lauft und dadurch sogenannte Eskalationen auslöst.

Je mehr ihr sammelt, desto mehr Erfahrung und Pins könnt ihr im Kampf einsacken. Insgesamt könnt ihr fünf Eskalationen gleichzeitig auslösen. Aber Achtung, für jeden Kampfpunkt gibt es eine Kampfrunde. Also teilt euch eure Kräfte gut ein.

Reaper-Rätsel- Basics

Euer erstes Rätsel verlangt euch bereits etwas Genauigkeit ab. Wir empfehlen euch auch bestimmte Personen an einem Zebrastreifen ins Visier zu nehmen.
Euer erstes Rätsel verlangt euch bereits etwas Genauigkeit ab. Wir empfehlen euch auch bestimmte Personen an einem Zebrastreifen ins Visier zu nehmen.

Eure täglichen Aufgaben erhaltet ihr über das Handy. Dieses fungiert nicht nur als praktische Gedächtnishilfe, sondern hilft euch manchmal beim Suchen von Gegenständen oder Personen. Ähnlich wie beim guten alten Topfschlagen, signalisiert es euch, ob ihr in der Nähe seid oder nicht. Lasst euch davon allerdings nicht zu sehr verwirren. Abgesperrte Areale können nicht betreten werden und manchmal verdeckt ein Objekt ein anderes.

Wenn ihr Personen finden müsst, müsst ihr größtenteils die Umgebung scannen und die Gedanken der Personen lesen. Achtet darauf, dass ihr nicht versehentlich in einen Kampf gezogen werden. Müsst ihr Bilder oder Symbole suchen, hilft das Scannen nur selten etwas. Hier müsst ihr im normalen Modus ein wachsames Auge haben.

Stylen und Mampfen für Zusatzpunkte

Es gibt unzählige Klamotten und Speisen in NEO: The World Ends With You. Es empfiehlt sich allerdings nicht, eure eigenen Lieblingssachen auszuwählen und das, was euch am besten gefällt, sondern dem jeweiligen Charakter. Jeder hat einen eigenen Style und eigene Essens- und Trinkgelüste. Durch die richtige Auswahl beim Essen erhaltet ihr beispielsweise einen Essens-Bonus und die Lebenspunkte, die Verteidigung oder der Angriff steigt temporär an.

Wählt eure Pins für den Kampf weise

333 unterschiedliche Pins, so viele könnt ihr im Spiel sammeln und ausrüsten. Sie repräsentieren eure Angriffe und jeder Pin hat einen anderen Angriff und kann eine bestimmte Elementar-Affinität besitzen. Häufig bekommt ihr eine Sorte von Pin mehrmals, diese Duplikate könnt ihr verkaufen und so das Geld für Kleidung und Essen ausgeben oder sie gegen bessere Pins tauschen.

Das Kampfsystem ist zugegeben etwas gewöhnungsbedürftig. Da es ein Live-Action Kampf ist, greifen alle Charaktere gleichzeitig an und ihr könnt im Prinzip in guter alter Tekken-Manier wie wild die Knöpfe drücken, um den Kampf zu gewinnen. Auf leichteren Schwierigkeitsgraden geht das ohne Probleme, bei höheren werdet ihr früher oder später damit anstehen.

Die Devise lautet daher: Experimentieren. Wenn ihr einen Gegner nicht besiegen könnt, findet seine Schwächen heraus und wählt die dazu passenden Pins aus. Bei größeren Gegnern empfiehlt es sich beispielsweise einen Heilungspin im Set zu haben, in kleineren Kämpfen ist dieser reine Verschwendung. Im Laufe des Spiels könnt ihr auch ein Pin-Set speichern, welches ihr bei Bedarf jederzeit aktivieren könnt. Probiert in kleineren Straßenkämpfen die Fähigkeiten gezielt aus und kombiniert sie danach zu einem Kampfset.

Falls ihr einen Blick auf die Attacken werfen wollt, könnt ihr euch hier den Trailer zum Spiel ansehen.

Trailer zu 'NEO: The World Ends With You'

Freundschaftspunkte ahoi!

Ab dem vierten Tag schaltet ihr das soziale Netzwerk frei. Jedes Mal, wenn ihr eine Person freigeschalten habt, könnt ihr dadurch wertvolle Fähigkeiten erlernen. Dies könnt ihr mit Hilfe von sogenannten Freundschaftspunkten bewerkstelligen. Diese Punkte erhaltet ihr durch das Erledigen (der wenigen) Nebenaufgaben, die an manchen Wochentagen verfügbar sind. Wir empfehlen euch als erstes Rindo freizuschalten, da ihr dadurch die Lebenspunkte der Gegner sehen könnt.

Die Teenager aus NEO: The World Ends With You müssen sich mächtig ins Zeug legen, um Geld für Klamotten und Essen zu verdienen. Von hohem Wert ist das gesammelte Geld also nicht. Ganz anders sieht es bei den folgenden Charakteren aus, welche wir euch in der Bilderstrecke vorstellen.

Waren die Tipps zum Einstieg in NEO: The World Ends With You hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

NEO: The World Ends With You
NEO: The World Ends With You
bringt euch nicht zum Weinen

Life is Strange: True Colors bringt euch nicht zum Weinen

Willkommen in Haven Springs und damit zu einem neuen Abenteuer der „Life is Strange“-Reihe! In Life is (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. NEO: The World Ends With You
  4. Tipps
  5. Tipps für den Einstieg
NEO: The World Ends With You (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website