Assassin's Creed: Valhalla

Assassin's Creed Valhalla | Die Belagerung von Paris: Kapitel 3 - Komplettlösung

von Ove Frank (aktualisiert am Donnerstag, 12.08.2021 - 16:08 Uhr)

König Charles der Dicke hat Eivor also hintergangen. Letzterer ist nun entschlossen, Sigfred bei dessen Plänen, Paris zu belagern, zu unterstützen. Auf dieser Seite unserer Komplettlösung zum zweiten DLC von Assassin's Creed Valhalla "Die Belagerung von Paris" geht es um Kapitel 3.

Ehre und Feinde

Begebt euch zu Sigfreds Vorposten westlich von Paris und sprecht hier mit Toka. Nach der Zwischensequenz folgt ihr der Straße nach Norden, um Pont d'Esera zu untersuchen und Hinweise zum Aufenthalstort von Graf Odo zu finden.

Der Ort selbst wird von Soldaten bewacht. Wollt ihr heimlich vorgehen, solltet ihr rechts um das Lager herumschleichen, bis ihr zum östlichen Tor gelangt. Wenn niemand hinsieht klettert ihr an der Mauer hoch und schaltet die Wache auf dem Vorsprung mit einem Vorsprungsattentat aus oder schleicht noch weiter um die Mauer herum.

Schleicht rechts um die Anlage herum, bis ihr hinten beim Haus neben dem Mauerturm angelangt.
Schleicht rechts um die Anlage herum, bis ihr hinten beim Haus neben dem Mauerturm angelangt.

Schleicht dann geduckt auf der Mauer weiter, bis ihr zum Haus vor dem Mauerturm hinten rechts gelangt. Passt den patroullierenden Soldaten ab und schaltet diesen heimlich aus, oder wartet bis er links von den beiden sitzenden Soldaten zum Stehen kommt.

Dringt dann durch die Tür ins Haus ein und schnappt euch die Aufzeichnungen. Nutzt weiterhin Odins Sicht, um zu erkennen, wie sich die Wachen draußen bewegen. Wenn die Luft rein ist, verlasst ihr das Haus durch die Tür, klettert rechts auf die Mauer und entschwindet.

Zu Graf Odo gelangen

Nun müsst ihr euch ans nördliche Flussufer im Nordwesten von Paris begeben. Der Nordwesteingang der Stadt wird schwer bewacht.** Klettert links an der sich in Reparatur befindlichen Stelle auf die Mauer** und erledigt die einzelne Wache hier per Attentat.

Klettert bei den Mauern von Paris links am beschäfigten Abschnitt hoch und erledigt hier die Wache.
Klettert bei den Mauern von Paris links am beschäfigten Abschnitt hoch und erledigt hier die Wache.

Folgt links den Mauern ein Stückchen weit und klettert dann über die Dächer nach rechts, bis ihr das rote Blumenfeld seht. Geht nun bis zur Mauer rechts und löst den mechanismus an der zu reparierenden Stelle aus, um euch hochzuziehen und so ungesehen das Gelände des Anwesens betreten zu können. Hier nun gibt es zwei Wege, wie ihr euch Zutritt zum Anwesen des Grafen verschafft.

Zugang zu Graf Odos Anwesen - Option A

Ihr sprecht vor dem Eingang mit Odos Ehefrau. Anschließend sprecht ihr mit der Dame neben euch und helft dann der anderen Dame, die Tür aufzubrechen, um den bewusstlosen Mann im Inneren nach draußen zu tragen. Legt diesen auf dem Boden ab, um dessen Audienz-Schrift an euch zu nehmen. Odos Frau lässt euch dann eintreten.

Helft der Frau, die Tür aufzubrechen und tragt den Bewustlosen dahinter an die frische Luft.
Helft der Frau, die Tür aufzubrechen und tragt den Bewustlosen dahinter an die frische Luft.

Graf Odo hält eine Audienz in seinem Arbeitszimmer ab, do die Tür dazu ist verschlossen. Ihr braucht also den Schlüssel. Geht links die Treppen hoch und mischt euch unter die hiesigen Gäste, indem ihr neben ihnen die Dreieck-/Y-Taste gedrückt haltet, um nicht die Aufmerksamkeit der Wachen auf euch zu ziehen.

Wartet nun, bis einer der beiden Edelmänner seine Unterhaltung mit dem jeweils anderen beendet hat. Dieser geht nun an euch vorbei die Treppe hinab, um Wein zu holen. Folgt ihm und stehlt untwerwegs dessen Schlüssel, indem ihr direkt hinter ihm die Quadrat-/X-Taste gerdrückt haltet.

Mischt euch unter die Gäste und wartet bis das Gespräch des markierten Mannes vorbei ist. Stehlt dann dessen Schlüssel.
Mischt euch unter die Gäste und wartet bis das Gespräch des markierten Mannes vorbei ist. Stehlt dann dessen Schlüssel.

Nun könnt ihr das Arbeitszimmer des Grafen betreten. Nachdem dieser mit seinen Gästen fertig ist, spricht er mit Eivor. Eine friedliche Lösung schließt allerdings auch der Graf aus, weshalb ihr mit leeren Händen zu Toka und Sigfred in dessen Vorposten zurückkehren müsst.

Zugang zu Graf Odos Anwesen - Option B

Ihr folgt der Mauer noch etwas weiter nach Osten, bis ihr außerhalb des Anwesengeländes seid. Hier findet ihr unter einem offenen Strohdach-Bauernhaus einen geheimen Tunnel. Diesem folgt ihr, und kämpft euch durch die Ratten, bis ihr zu einer Leiter kommt, die ihr herunterschießen müsst. Zerstört oben noch die Bretter, die euren Aufstieg verhindern und schon seid ihr drinnen.

Seid ihr bei den Leitern angekommen, dann befindet ihr euch direkt unter Graf Odos Anwesen.
Seid ihr bei den Leitern angekommen, dann befindet ihr euch direkt unter Graf Odos Anwesen.

Zerschlagt nun die Kiste neben euch, die den Spalt in der Wand verdeckt. Schlüpft hindurch und geht die Treppe hinauf. Schon seid ihr bei Graf Odo angekommen und die Zwischensequenz wird gestartet, nach welcher ihr zu Sigfreds Vorposten zurückkehren müsst.

Feuerregen

Trefft euch beim Holzbalkon des großen Kirchturms im Norden von Paris mit Sigfred. Nachdem ihr der fränkischen Hinrichtung zugesehen habt, folgt ihr Sigfred zu dessen Männern und lauft mit diesen zusammen über die Dächer zur Garderast.

Hier müsst ihr die stationierten fränkischen Soldaten töten. Ihr solltet zunächst auf den Dächern bleiben und mit eurem Bogen die feindlichen Armbrustschützen erledigen, ehe ihr euch in den Nahkampf stürtzt und den Rest erledigt.

Beim Angriff auf die Garderast sollte euer Hauptaugenmerk den Kreuzbogenschützen gelten.
Beim Angriff auf die Garderast sollte euer Hauptaugenmerk den Kreuzbogenschützen gelten.

Königliche Fuchsjagd

Direkt neben der Garderast befindet sich die Taverne Schlauer Fuchs. Tretet ein und unterhaltet euch mit Toka. Nach dem Gespräch befragt ihr den auf der Empore tanzenden Narren und sprecht anschließend erneut mit Toka.

Lauft die Treppe hinauf und klettert die Leiter nach oben. Hier sprecht ihr kurz mit dem stummen Mummen und geht dann rechts duch die Tür. Schiebt das Hindernis beiseite und steigt durch das Fenster auf das Vordach. Zerstört die Bretter vorm anderen Fenster uns steigt ein.

Sprecht mit dem Mummen, ehe ihr rechts den Raum betretet und das Hindernis vorm Fenster beiseite schiebt.
Sprecht mit dem Mummen, ehe ihr rechts den Raum betretet und das Hindernis vorm Fenster beiseite schiebt.

Hier findet ihr einen Schlüssel. Zerstört den inneren Riegel der Tür und klettert die Leiter nach unten. Den Schlüssel verwendet ihr, um die verschlossene Tür zu öffnen. Links neben dem Bett findet ihr ein Schriftstück mit Informationen bezüglich des Aufenthaltsort des Königs. Lauft die Treppe wieder hinab und sprecht mit Toka.

Nun müsst ihr in den Norden zum Amphitheater von Amiens reisen. Hier warten viele Wachen, die euch angreifen, sobald sie euch sehen. Es wäre besser einige von ihnen heimlich zu erledigen, ehe ihr euch zum Innenhof des Theaters begebt.

Eivor muss den Eingang erreichen, um unter dem Amphitheater König Charles zu treffen.
Eivor muss den Eingang erreichen, um unter dem Amphitheater König Charles zu treffen.

Schleicht hier ungesehen hinter den Mummen durch den Durchgang, der unter das Theater führt. Nach dem Gespräch mit Charles, der zunehmend seinen Verstand zu verlieren scheint, kehrt ihr nach Paris in die Taverne Schlauer Fuchs zurück und erstattet bei Toka Bericht.

Eine verborgene Schwäche

Begebt euch zur Armensiedlung im Süden von Paris. Beim Zielort angekommen, aktiviert ihr Odins Sicht, um den saufenden und grummelnden Mann am Boden im Hofe zu erkennen. Sprecht mit diesem um mehr über den Aufenthaltsort der Schmugglerin zu erfahren. Geht etwas nach Osten, zu den überschwemmten Häusern. Dort, wo ihr mehrere streunende Hunde findet, seid ihr richtig.

Tretet ins Lagerhaus ein und untersucht die Hinweise die ihr mit Odins Sicht sichtbar macht. Um den letzten Hinweis zu erhalten, müsst ihr durch das dicke Holzgitter links die zerbrechliche Kiste zerstören, welche das verschiebbare Hindernis blockiert. Lauft dann außen herum und schiebt das Hindernis durch, um links auf dem Tisch den dritten Hinweis zu bekommen.

Zerstört die Kiste hinter dem Holzgitter, um dann das Hindernis vor der Tür beiseite schieben zu können.
Zerstört die Kiste hinter dem Holzgitter, um dann das Hindernis vor der Tür beiseite schieben zu können.

Lauft nun ein kurzes Stück nach Norden zur verfallenen Kirche des heiligen Julianus, wo ihr Königin Richardis trefft, die sich zusammen mit dem kleinen Bernard um die Kranken kümmert. Folgt nach dem Gespräch Bernard, welche euch zur Kloake führt. Hier steigt ihr hinab und geht alleine weiter. Hier müsst ihr den bekannten Weg an den Ratten vorbei nehmen.

Weiter hinten trefft ihr die Schmugglerin, welche von einigen Banditen bedrängt wird. Tötet die Angreifer in gewohnter Manier und sprecht anschließend mit der Schmugglerin. Ihr könnt ihr Informationen und einen Schlüssel entlocken, indem ihr sie bezahlt (50 Silber), oder indem euer Charisma-Wert bei mindestens Stufe 2 liegt.

In der Kloake wird die Schmugglerin Nolwenn von mehreren Banditen attackiert, die ihr erledigen müsst.
In der Kloake wird die Schmugglerin Nolwenn von mehreren Banditen attackiert, die ihr erledigen müsst.

Folgt den Tunneln zu verschlossenen Tür, welche ihr dank des neuen Schlüssels aufsperren könnt. Tretet ein und folgt dem Pfad, bis ihr zur Leiter gelangt, welche euch zur Holzbrücke an die Oberfläche führt.

Hier müsst ihr die roten Kisten mit den Ölbehältnissen neben euch zu den jeweilgen Schwachstellen der Brücke bringen. Die erste davon ist direkt vor euch. Für die zweite müsst ihr eine Kiste neben euch auf nehmen und links über die Holzbalken und Seile weiter nach hinten gelangen. Sprecht mit der Wache und stellt die Kiste am Zielort ab.

Die letzte Schwachstelle erreicht ihr nur, indem ihr die verschiebbaren Hindernisse unten so ausrichtet, dass ihr mit der Kiste im Arm darauf springen und zum nächsten Seil und dann zum nächsten Vorsprung springen könnt. Solltet ihr unterwegs eine Kiste verlieren, ist das nicht schlimm, da sie immer wieder an der Aufnahmestelle spawnen.

Um die Kiste zum Zielort zu bringen, müsst ihr die Hindernisse so verschieben, dass ihr auf diese draufspringen könnt.
Um die Kiste zum Zielort zu bringen, müsst ihr die Hindernisse so verschieben, dass ihr auf diese draufspringen könnt.

Dunkel vor der Morgendämmerung

Reist nach Westen und kehrt zu Sigfreds Vorposten zurück. Sprecht hier zunächst mit Gulla und setzt euch anschließend beim kleinen Hügel unter den Bäumen südwestlich von euch auf die Bank. Nach der Unterhaltung mit Toka und Sigfred begebt ihr euch zu eurem Zelt, um zu schlafen. Am Morgen beginnt die Belagerung von Paris.

Die Belagerung beginnt und die ersten Nordmänner erklimmen die Mauern, um die fränkischen Soldaten zu erschlagen. Toka schleicht sich zur Brücke und bringt die Ölgefäße an den Schwaschstellen zur Explosion, um die Brücke zu zerstören. Nun greifen auch Eivor und Sigfred ins Kampfgeschehen ein.

Der Plan mit den explosiven Kisten an der Brücke hat funktioniert: Die Brücke ist nun Geschichte.
Der Plan mit den explosiven Kisten an der Brücke hat funktioniert: Die Brücke ist nun Geschichte.

Vor den Toren sellen sich Ebel, der stiernackige Bruder von Bischof Gauzelin, sowie einige seiner Männer den Wikingern entgegen. Diese gilt es nun der Reihe nach zu erledigen, um danach die Stadt zu attackieren.

Bosskampf: Ebel

Ebel ist groß, zäh und stark. Der beeindruckende Glatzkopf führt ein langes Zweihandschwert, welches seine Gegner in arge Bedrängnis bringt, sollten sie davon erwischt werden. Bevor ihr Ebel selbst bekämpft, solltet ihr zunächst alle seine Gefolgsleute erledigen, damit ihr beim Kampf gegen den Bossgegner selbst nicht gestört werdet und in Ruhe eure Taktik verfolgen könnt.

Sind alle Lakaien tot, stellt ihr euch Ebel. Dieser ist zwar stark und zäh, jedoch hat er eine gewaltige Schwäche, welche diesen angsteinflößenden Gegner schnell sehr mickrig erscheinen lässt: Ebel ist ziemlich langsam und gegen schnelle Angriffe ist er fast komplett machtlos.

Wenn ihr auf viele, schnell aufeinander folgende Angriffe setzt, werdet ihr keine Probleme bekommen.
Wenn ihr auf viele, schnell aufeinander folgende Angriffe setzt, werdet ihr keine Probleme bekommen.

Führt ihr also zwei Einhandwaffen und setzt nicht nur auf schwere, sondern immer wieder auch auf leichte Angriffe, um eure Ausdauer zu erholen, könnt ihr ihn praktisch durchgehend attackieren, ohne dass Ebel selbst dazu kommt, einen Schlag auszuführen. Setzt ihr dann noch geschickt Nahkampffähigkeiten wie "Thors Rache" ein, ist Ebel schnell erledigt und ihr könnt euch der restlichen Belagerung widmen.

Die Belagerung von Paris

Folgt nun Gulla durch die Straßen von Paris. Unterwegs könnt ihr noch mehrere fränkische Soldaten zur Hölle schicken, ehe ihr weitergeht. Auf einem offenen Platz dann schnappt Odos Falle zu.

Hier müsst ihr euch von Flammen eingeschlossen einer Vielzahl von feindlichen Kriegern stellen. Hier kommt es nicht darauf an, viele Gegner zu erledigen, sondern lediglich darauf, für eine kurze Weile am Leben zu bleiben. Schließlich wird Gulla von Graf Odo getötet und Sigfred befiehlt den Rückzug.

Von den Flammen eingeschlossen kommt es hier nur darauf an, zu überleben und nicht darauf, viele Gegner zu töten.
Von den Flammen eingeschlossen kommt es hier nur darauf an, zu überleben und nicht darauf, viele Gegner zu töten.

Bischof Gauzelin sammelt seine Truppen, welche aufgehalten werden müssen, während es die verriegelten Tore zu öffnen gilt. Dafür sollen die Katapulte zum Einsatz kommen. Diese wissen jedoch nicht, wohin sie genau feuern müssen. Eivor und Toka wollen daher Signalfeuer entzünden, um die Katapulte anzuleiten.

Folgt Toka durch die Stadt und über die Dächer. Später trennt ihr euch, da Eivor den Turm erklimmen und oben mit der großen Feuerschale interagieren muss, um das Leuchtfeuer zu entzünden. Springt dann vom Balken in den Heuhaufen hinab und bewegt euch geradeaus auf den nächsten Turm zu, um auch hier das Signalfeuer zu entfachen.

Klettert nacheinander auf die beiden Türme, um die Signalfeuer zu entzünden.
Klettert nacheinander auf die beiden Türme, um die Signalfeuer zu entzünden.

Gauzelin aufspüren und erledigen

Stürzt euch nun ins Getümmel im Hof unter euch. Indem ihr auf explosive Fässer schießt, könnt ihr viele Feinde erledigen, ohne den Nahkampf zu suchen. Haltet euch hier nach rechts und tötet unterwegs alle Gegner, die euch begegnen.

In einem Nebengebäude zur Kirche befindet sich einer von Gauzelins Untergebenen, der einen Schlüssel zur Kirche bei sich hat. Nach einer Weile wird er herauskommen. Haltet ihr euch im hohen Gras versteckt, könnt ihr ihn überraschen und per Attentat ausschalten, wodurch ihr an den Schlüssel gelangt.

Klettert am Nebengebäude der Kirche hoch und befreit im Inneren den gefangenen Mummen.
Klettert am Nebengebäude der Kirche hoch und befreit im Inneren den gefangenen Mummen.

Erklimmt nun das Gebäude links neben der Kirche. Oben wird nämlich ein Mumme gefangengehalten, welcher euch schon bei der Mission "Königliche Fuchsjagd" begegnet ist. Habt ihr diesen befreit, geht ihr durch die Tür hinter ihm und Erklimmt das Obergeschoss der Kirche gegenüber.

Tretet hier über den Seiteneingang ein, den ihr jetzt aufschließen könnt. Geht an dem Geistlichen und den Jungen vorbei an die brüchige Wand hinter dem großen goldenen Kreuz. Hier stehen explosive Krüge. Schießt darauf, um diese hochzujagen und das Kreuz auf den Bischof hernieder krachen zu lassen.

Zerstört die explosiven Fässer an der bröckeligen Wand, um das große Kreuz auf Gauzelin herniederkrachen zu lassen.
Zerstört die explosiven Fässer an der bröckeligen Wand, um das große Kreuz auf Gauzelin herniederkrachen zu lassen.

In der folgenden Zwischensequenz werdet ihr Zeuge, wie Sigfred entgültig seinem Blutwahn verfällt. Er tötet jetzt nicht nur feindliche Soldaten, sondern auch fliehende Frauen und Kinder. Nur Graf Odo kann mit einer Aufgabe für ein Ende dieses Blutbads sorgen.

Der Graf von Paris

Ihr müsst nun in das Palais de la Citet gelangen. Um dies zu schaffen, gibt es tatsächlich einmal mehr zwei unterschiedliche Wege, die wir beide euch hier vorstellen wollen:

Wollt ihr sehen, was genau ihr alles tun müsst, um Graf Odo in seinem Palast zu erreichen und wie ihr diesen dann im Zweikampf besiegt, dann solltet ihr euch auch unser Video dazu ansehen.

Assassin's Creed: Valhalla | Der Graf von Paris

In Graf Odos Palast gelangen - Option A

Lauft ein Stück weit geradeaus. Zu eurer linken seht ihr bald einen großen Obelisken. Neben diesem sitzt die Schmugglerin Nolwenn. Sprecht mit ihr und folgt ihr durch die Stadt, wobei ihr unterwegs einige Gegner ausschalten müsst.

Nolwenn führt euch zu einem geheimen Tunnel, der euch bis zum Palast führt. Unterwegs müsst ihr dabei noch einige Gegner ausschalten. Am Ende seid ihr allerdings auf dem Gelände des Palais von Graf Odo.

Folgt ihr der Schmugglerin, müsst ihr einige Soldaten erledigen, ehe ihr den geheimen Tunnel erreicht.
Folgt ihr der Schmugglerin, müsst ihr einige Soldaten erledigen, ehe ihr den geheimen Tunnel erreicht.

In Graf Odos Palast gelangen - Option B

Anstatt auf Nolwenn einzugehen, haltet ihr euch zu Beginn der Mission eher rechts. Setzt ihr Odins Sicht ein, so seht ihr rechts hinter einem eingezäunten Turm eine Gruppe fränkischer Soldaten, wobei einer von ihnen einen Schlüssel bei sich trägt.

Tötet die Soldaten und nehmt den Schlüssel an euch. Dieser wird euch nämlich den Weg zum Palastgelände ermöglichen. Mit dem Schlüssel könnt ihr nämlich das Tor im Zaun aufsperren, welcher den Turm neben euch umgibt. Klettert hoch und rutscht am Seil entlang auf die Mauer des Palais. Ihr seid nun drinnen.

Habt ihr dem Standartenträger den Schlüssel abgenommen, könnt ihr die Tür aufsperren und auf den Turm klettern.
Habt ihr dem Standartenträger den Schlüssel abgenommen, könnt ihr die Tür aufsperren und auf den Turm klettern.

Graf Odo in seinem Palast finden

Haltet euch nun links. Klettert auf die Gebäude, um über die Seile auf das Hauptgebäude des Palasts zu gelangen. Links steht nämlich ein Fenster offen, durch welches ihr eindringen könnt. Bedenkt dabei, dass unten viele Wachen sind.

Drinnen wendet ihr euch nach rechts und sprecht dann links mit den betrunkenen Männern. Setzt den Betrunkenen rechts von euch ein, um die Wachen vor euch abzulenken. Ihr könnt nun hinter den Bücherregalen entlangschleichen, damit diese euch nicht sehen oder ihr könnt sie nacheinander mit Attentaten erledigen.

Passt nun in der Halle unter der Kuppel auf, dass ihr nicht gesehen werdet und klettert die Wand hinauf, um zum Holzgebälk zu gelangen. Auf den Holzbalken in der Mitte ist ein Vogelnest mit einem Schlüssel darin. Diesen müsst ihr einsammeln.

In der Mitte der Dachbalken findet ihr einen Schlüssel, der euch den Zugang zur Balkontür der Gräfin ermöglicht.
In der Mitte der Dachbalken findet ihr einen Schlüssel, der euch den Zugang zur Balkontür der Gräfin ermöglicht.

Jetzt könnt ihr auf zweierlei Weise vorgehen, um zur schwer verwundeten Ehefrau des Grafen in ihrem Schlafgemach zu gelangen:

Zu Gräfin Theoderade gelangen - Option A

Ihr kehrt zum Fenster zurück, durch welches ihr gekommen seid und klettert übers Dach auf die Nordseite des Palasts, wo ihr zum Balkon des Schlafgemachs gelangt, deren Tür ihr nun öffnen könnt, um einzutreten.

Zu Gräfin Theoderade gelangen - Option B

Ihr geht an den Wachen vorbei nach unten zur Küche. Hier sprecht ihr mit den Bediensteten und sucht die Küche nach besonderem Wein ab. Danach geht ihr hinten durch und nehmt die Treppe nach oben, wo ihr den betrunkenen Priester Walter von Sens findet.

Gebt ihr Walter von Sens den besonderen Wein, gibt er euch den Schlüssel zum Schlafgemach der Gräfin.
Gebt ihr Walter von Sens den besonderen Wein, gibt er euch den Schlüssel zum Schlafgemach der Gräfin.

Gebt ihr ihm den Wein, erhaltet ihr von diesem den Schlüssel zum Schlafgemach des Grafen. Diesen nehmt ihr dann, um die reguläre Tür zum Schlafgemach zu öffnen und darin mit der Gräfin Theoderade zu sprechen.

Bosskampf: Graf Odo

Von der sterbenden Gräfin erhaltet ihr einen Schlüssel, der euch Zugang zum Zufluchtsort des Grafen gewährt. Diesen müsst ihr nutzen, um die gegenübergelegene Tür zu öffnen und darin den Graf zur Rede zu stellen.

Da Odo mit einem Großschwert kämpft und dabei einen schween Schild trägt, ist er ein gefährlicher Gegner.
Da Odo mit einem Großschwert kämpft und dabei einen schween Schild trägt, ist er ein gefährlicher Gegner.

Graf Odo kämpft mit einem Großschwert und einem Schweren Schild. Dadurch verfügt der Graf sowohl über eine hohe Reichweite als auch über eine gute Deckung. Die beste Art, gegen den Graf zu kämpfen besteht darin, ihn auszukontern.

Für diesen Kampf sind die Fertigkeiten "Dem Tod von der Schippe", "Letzte Rettung" sowie "Konterrolle" essenziell wichtig. Ihr lasst den Graf angreifen und weicht aus. Entweder verlangsamt sich nun die Zeit oder dank der Konterrolle steht ihr gleich hinter ihm. Dies nutzt ihr für eigene Attacken aus.

Vergiftet ihr eure Waffen oder setzt diese in Brand, habt ihr einen zusätzlichen Vorteil gegenüber Graf Odo.
Vergiftet ihr eure Waffen oder setzt diese in Brand, habt ihr einen zusätzlichen Vorteil gegenüber Graf Odo.

Was zusätzlich noch sehr nützlich sein kann, ist wenn ihr mittels der Fähigkeiten "Giftiger Schlag" und/oder "Sengender Schlag" eure Waffen vergiftet oder anzündet, um so zusätzlichen Schaden beim Gegner zu verursachen.

Abgesehen davon, dass Graf Odo sich etwas heilt, sobald ihr ihm ordentlich zugestzt habt, gibt es nicht Besonderes, was ihr im Kampf beachten müsst. Konzentriert euch einfach darauf, den Grafen auszukontern, um ihn zu besiegen.

Verhandlungen mit König Charles dem Dicken - Charles den Jungen geben oder nicht?

Nachdem ihr Graf Odo besiegt habt, kommt es zu Verhandlungen zwischen König Charles und Sigfred. Letzterer fragt Eivor, was er tun und ob er das Silber, welches der König ihm bietet, um den Angriff zu beenden annehmen soll. Was ihr hier antwortet ist unerheblich, da Sigfred eine eigene Entscheidung fällt.

Gleiches gilt indes für die Frage, ob ihr Charles seinen Sohn überlasst oder nicht, wie es Richardis sich wünscht. Am Ende hat diese Entscheidung keine wirklichen Konsequenzen für die allgemeine Handlung. Toka fände es lediglich besser, wenn ihr Charles den Jungen nicht überlasst.

In diesem Video zeigen wir euch noch einmal die Verhandlungen mit König Charles dem Dicken und welche Auswirkungen eure Antworten hierbei haben.

Verhandlung mit Charles

War die Komplettlösung zum DLC "Die Belagerung von Paris" von Assassin's Creed Valhalla hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Assassin's Creed: Valhalla
  4. Tipps
  5. Die Belagerung von Paris - Kapitel 3
Assassin's Creed Valhalla (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website