Assassin's Creed: Valhalla

Assassin's Creed Valhalla | Die Belagerung von Paris: Kapitel 5 - Komplettlösung

von Ove Frank (aktualisiert am Donnerstag, 12.08.2021 - 16:08 Uhr)

Nach der Belagerung von Paris konnte Sigfred es nicht einfach so auf sich beruhen lassen, weshalb es zur Auseinandersetzung zwischen ihm und Eivor kam, an dessen Ende nun Toka die Normannen anführte. Eivor erhielt dann aber Kunde von Graf Odo, dass König Charles wieder seinem Wahn einheimzufallen scheint. Auf dieser Seite unserer Komplettlösung zum zweiten DLC von Assassin's Creed Valhalla "Die Belagerung von Paris" geht es um Kapitel 5.

Glut und Glaube

Reist in den Nordosten nach Sparnacus, um hier Graf Odo zu treffen. Der Graf wartet vor dem großen Gasthaus. Sprecht ihn an und folgt ihm dann über das Weingut seiner Familie. Er plant tatsächlich eine Rebellion gegen König Charles und hofft, dass Eivor diesen tötet, damit Odo selbst den Thron des Frankenreich an sich reißen kann.

Graf Odo plant den wahnsinnig gewordenen König Charles zu stürzen und hofft darauf, dass Eivor ihn töten wird.
Graf Odo plant den wahnsinnig gewordenen König Charles zu stürzen und hofft darauf, dass Eivor ihn töten wird.

Reist nach diesem treffen nach Amiens, wo Richardis warten soll. Sucht die Taverne Zum geschlachteten Kalb im Zentrum des Orts auf, wo ihr auf ein schreckliches Blutbad stößt. Hier müsst ihr nun nach Hinweisen zum Verbleib der Königin Ausschau halten.

Bernard finden

Lauft die Treppe hinauf und geht zum Balkon. Springt über den Balken zum nächsten, um den anderen Balkon links zu erreichen - die Tür ist nämlich verriegelt. Hier untersucht ihr zunächst die Leiche vor euch, dann die Leiche rechts auf dem Bett und dann die Ablage links, wo eine Schriftrolle liegt. Geht nun wieder nach unten zum Wirt.

Spring vom Balkon aus auf die Holzbalken und wendet euch nach links, um ins verschlossene Zimmer einzudringen.
Spring vom Balkon aus auf die Holzbalken und wendet euch nach links, um ins verschlossene Zimmer einzudringen.

Folgt der Straße nach Norden zur Kirche. Rechts ist ein unverschlossener Seiteneingang. Tretet ein und schleicht hinter der Balustrade zum Innenhof an den Wachen vorbei. Drinnen sind zwei weitere Wachen. Schaltet den großen Grobian per Attentat aus und erledigt dann schnelle die andere Wache. Bernard versteckt sich weiter hinten hinter einem Altar.

Die Feuerprobe

Überquert nach der Zwischensequenz den Fluss nach Norden und wendet euch der westlichen Mauer zu, welche an einer Stelle gerade ausgebessert wird. Klettert hier hinauf, um auf das Gelände der Villa von Amiens zu gelangen.

Schleicht hier nach links und schaltet unbemerkt nacheinander die einzelnen feindlichen Wachen per Attentat aus. Seid ihr dann ungesehen, klettert ihr rechts den Turm empor, um von dessen vorstehenden Balken aus in den Blätterhaufen hinterm Zaun zu springen.

Klettert auf den Turm. Von hier aus könnt ihr nämlich in den abgeschotteten Hof der Villa springen.
Klettert auf den Turm. Von hier aus könnt ihr nämlich in den abgeschotteten Hof der Villa springen.

Bosskampf: Bischof Gauzelin

Königin Richardis steht wegen angeblicher Untreue auf dem Scheiterhaufen und soll vor einer Traube Schaulustiger verbrannt werden. Eivor will dies freilich verhindern, jedoch taucht plötzlich Gauzelin auf, der den Aufprall des Kreuzes überlebt hat.

Gauzelin kämpft wie sein Bruder mit einem Großschwert. Dabei wird er von mehreren Soldaten unterstützt. Gauzelin ist dabei etwas schneller als sein Bruder und zeichnet sich dadurch aus, dass er schneller mermals hintereinander angreift. Dabei richtet er allerdings etwas weniger Schaden an als Ebel oder Sigfred.

Gauzelin ist schneller als Ebel und Sigfred, weshalb ihr euch auf mehr Angriffe des Gegners einstellen solltet.
Gauzelin ist schneller als Ebel und Sigfred, weshalb ihr euch auf mehr Angriffe des Gegners einstellen solltet.

Zuerst solltet ihr euch so gut es geht um die Handlanger des Bischofs kümmern, um euch dann Gauzelin allein zu stellen. Gerade wegen der Wachen empfehlen wir, eure Waffen zu vergiften oder zu entzünden, um so zusätzlichen Schaden über Zeit zu verursachen.

Bei Gauzelin könnt ihr versuchen, mit eurem Bogen dessen Schwachstellen zu erwischen, um den Bischof zu schwächen. Setzt anschließend im Nahkampf nach. Mit schnellen Einhandwaffen könnt ihr ihm zwar konstant zusätzen, mit gezielten Treffern von Zweihandschwertern oder Dänenäxten ist der Bischof aber schneller erledigt. Hier müsst ihr schauen, was euch eher liegt.

Von den Soldaten einmal abgesehen - vor allem die Fernkämpfer und der Flammenschleuderer sind extrem nervig - ist dies kein schwerer Kampf und ihr solltet mit Gauzelin leichtes Spiel haben, sofern ihr richtig ausweicht und auf Abstand bleibt.

Die Lakaien des Bischofs sind ziemlich nervig, besonders wenn sie mit Feuer nach euch schleudern.
Die Lakaien des Bischofs sind ziemlich nervig, besonders wenn sie mit Feuer nach euch schleudern.

Nach dem Kampf seht ihr, wie die Regentropfen die Flammen des Scheiterhaufens ersticken, sodass Königin Richardis unversehrt bleibt. Die Menschen sehen dies als Werk Gottes, während Eivor dies eher gelassen zur Kenntnis nimmt. Richardis bittet den Nordmann, Charles zu verschonen. Wie ihr antwortet macht nun keinen wirklichen Unterschied.

Der Wahn von König Charles

Wendet euch nach der Zwischensequenz gleich nach links und untersucht hier den Raum. Anschließend geht ihr die Treppe hinauf, um den Raum darüber zu untersuchen. Schiebt hier das Hindernis ein wenig nahc hinten und zerschlagt die zerstörbaren Bretter. In diesem Raum findet ihr den ersten von zwei benötigten Schlüsseln.

Im Raum hinter den Holzbrettern und dem Hindernis findet ihr den ersten der beiden Schlüssel.
Im Raum hinter den Holzbrettern und dem Hindernis findet ihr den ersten der beiden Schlüssel.

Verlasst den Raum wieder und wendet euch nach rechts. Hier seht ihr einen Mann, der sich - wahrscheinlich aus Versehen - selbst entzündet. Weicht zurück, damit die Flammen und die Explosionen euch nicht verletzen. Tretet wieder ein und durchsucht links das Schlafgemach des Königspaars. Anschließend öffnet iht mit eurem Schlüssel die gegenüber gelegene Tür.

In der Bibel auf dem Altar findet ihr den zweiten Schlüssel. Nun könnt ihr wieder hinabsteigen und die Tür zu König Charles' Altarraum aufsperren. Der endgültig wahnsinnig gewordene König wartet dahinter.

Im Raum gegenüber des Schlafgemachs des Königspaars findet ihr auf dem Altar den zweiten Schlüssel.
Im Raum gegenüber des Schlafgemachs des Königspaars findet ihr auf dem Altar den zweiten Schlüssel.

Bosskampf: König Charles der Dicke

Dies wird der komplizierteste Kampf bis hier hin. Wichtig sind die Fertigkeiten "Dem Tod von der Schippe" sowie "Konterrolle". Zudem solltet ihr die Fähigkeit "Sengender Schlag" in euer Angriffsmenü aufnehmen. Hier empfehlen sich einmal mehr zwei schnelle Einhandwaffen.

Ihr müsst nun die Ausdauer des Königs reduzieren. Stellt euch dafür nahe der Feuerschalen auf, um den König zu euch zu locken. Mit Pfeil und Bogen könnt ihr die Schwachstellen des König attackieren, ehe ihr im Nahkampf nachsetzt.

Versucht Charles' Ausdauer nahe der Feuerschale auf null zu setzen, um den König dann ins Feuer zu werfen.
Versucht Charles' Ausdauer nahe der Feuerschale auf null zu setzen, um den König dann ins Feuer zu werfen.

Ist die Ausdauer des Königs bei null angekommen, drückt ihr R3, um diesen in die Feuerschalen zu werfen und so großen Schaden anzurichten. Habt ihr dies einmal gemacht, wird der König versuchen die anderen Feuerschalen zu löschen. Versucht also schnell das ganze zu wiederholen, um noch einmal entsprechenden Schaden zu verursachen.

Wendet euch nun dem Fallgatter zu. Links davon ist ein Hebel, welchen ihr bedienen müsst, indem ihr die Dreieck-/Y-Taste gedrückt haltet. So zieht ihr das Gatter nach oben. Lauft nun in den Raum hinein und lasst Charles euch folgen. Weicht dabei seinen Wurfattacken aus.

Sind keine Feuerschalen mehr übrig, könnt ihr eure Waffen selbst entzünden, um Charles zu schwächen.
Sind keine Feuerschalen mehr übrig, könnt ihr eure Waffen selbst entzünden, um Charles zu schwächen.

Hier setzt ihr dann darauf, eure Waffen zu entzünden, um dann schnell hintereinander anzugreifen. So setzt ihr schnell die Ausdauer eures Gegners herab. Ist er dann angeschlagen, drückt ihr nicht mehr R3, sondern setzt ganz normal nach.

Ist der König etwa bei einem Drittel seiner Lebensenergie angekommen, setzt ihr seine Ausdauer wieder auf null, lasst ihn hier kauern und eilt zum Hebel, um Charles in seinem Altarraum einzufangen. Kommt er vorher wieder heraus, wiederholt ihr dies, bis es klappt.

Wollt ihr Charles verschonen, müsst ihr diesen so weit schwächen, dass ihr ihn hinter dem Fallgatter einfangen könnt.
Wollt ihr Charles verschonen, müsst ihr diesen so weit schwächen, dass ihr ihn hinter dem Fallgatter einfangen könnt.

König Charles retten oder töten?

Fangt ihr König Charles den Dicken ein, kommt Richardis hinzu und bedankt sich bei Eivor, den von Traumata und Schizophrenie geplagten König verschont zu haben. Sie verspricht, dass Charles niemals Englaland und den Rabenclan angreifen wird. Eivor nimmt dies so hin, verspricht aber Charles zu töten, sollte er sich nicht an diese Abmachung halten und geht schließlich.

Wollt ihr Charles hingegen nicht verschonen, sondern ihn wegen seiner Grausamkeiten töten, schlagt ihr einfach so lange auf Charles ein, bis er tot ist, was Richardis gar nicht gefallen wird. Die Königin wird in euch anschließend lediglich einen Mörder sehen. Einen wirklichen Unterschied macht dies aber nicht.

Wollt ihr den Kampf gegen Charles sehen und erfahrt, was passiert wenn ihr ihn verschont oder tötet, dann schaut euch unser Video dazu an!

Assassin's Creed: Valhalla | Der Wahn von König Charles

Sieg

Kehrt zu Toka nach Meglidunum zurück. Betretet die Große Halle des Orts, wo ihr Zeuge einer hitzigen Auseinandersetzung zwischen Toka und ihren Nordmännern auf der einen und Graf Odo und seinen fränkischen Soldaten auf der anderen Seite werdet.

Toka, Eivor und Odo einigen sich schließlich auf einen wackeligen Frieden. Toka traut Odo zwar nicht und letzterer ersterer ebenso wenig, aber es ist aktuell für alle das Beste. Toka überreicht Eivor schließlich den Armreif ihres Vaters als Dank und als Zeichen ihres Bündnisses.

Nach Eivors Sieg über Charles schließen er, Toka und Graf Odo einen fragilen Frieden.
Nach Eivors Sieg über Charles schließen er, Toka und Graf Odo einen fragilen Frieden.

Heimkehr

Eivors Arbeit im Frankenland ist getan. Er hat den Nordmannen bei ihrer Suche nach Silber und Sicherheit geholfen und der Tyrannei König Charles' Einhalt geboten. Doch nun ist es Zeit für ihn nach Hraefnathorp zurückzukehren.

Ruft die Karte auf, und drückt die Dreieck-/Y-Taste, um den Atlas anzeigen zu lassen. Wählt hier Englaland an und Eivor kehrt per Schnellreise in seine Siedlung zurück, wo eine neugierige Randvi bereits auf ihn wartet. Es scheint, als wäre der Frieden für den Rabenclan für's erste gesichtert.

War die Komplettlösung zum DLC "Die Belagerung von Paris" von Assassin's Creed Valhalla hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Assassin's Creed: Valhalla
  4. Tipps
  5. Die Belagerung von Paris - Kapitel 5
Assassin's Creed Valhalla (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website