Ghost of Tsushima

Ghost of Tsushima | Die Insel Iki: Blitze inmitten des Sturms - Komplettlösung

von Ove Frank (Freitag, 20.08.2021 - 01:02 Uhr)

Jins Plan, das Kriegsschiff der Mongolen auf seine Weise zu versenken ist aufgegangen. Allerdings weiß Tenzo nun um Jins wahre Identität. Dennoch muss sich Jim mit Fune beraten, wie der Kampf gegen den "Adler" weitergeführt werden soll. Auf dieser Seite unserer Komplettlösung zur Iki-Erweiterung von Ghost of Tsushima geht es um die Mission "Blitze inmitten des Sturms".

Inhaltsverzeichnis

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch

Sprecht auf dem Dach des Gasthauses von Funes Zuflucht mit Fune. Da der Adler scheinbar ausgeflogen ist und ihre Basis mit nur wenig Besatzung zurückgelassen hat, bietet es sich an, nun Fort Sakai einzunehmen. Genau dies ist der Plan von Fune und Jin. Begebt euch daher nach Fort Sakai.

Die Gefangenen Plünderer in Fort Sakai befreien

Ihr müsst euch Fort Sakai diesmal von Südwesten her nähern. Schleicht hier rechts an den Felsen entlang und nutzt den Eisenhaken, um über den Ast des einzelnen Baums zum nächsten vorsprung zu springen. Auf dem Ausguck vor euch steht ein Bogenschütze. Schleicht euch an, springt leise hinter diesem auf den Ausguck und stecht den Bogenschützen per Attentat ab.

Beim zweiten Angriff auf Fort Sakai könnt ihr die ersten Mongolen heimlich ausschalten.
Beim zweiten Angriff auf Fort Sakai könnt ihr die ersten Mongolen heimlich ausschalten.

Jetzt nutzt ihr den Eisenhaken, um auf die gespannte Leine hinter euch zu gelangen. Von hier aus springt ihr auf die Mongolen hernieder und schaltet den Schamanen unter euch sowie dessen Kameraden neben ihm direkt per Ketten-Attentat aus. Erledigt nun die restlichen Mongolen und befreit die Gefangenen.

Nach der Zwischensequenz geht es weiter. Nun habt ihr allerdings einige Verbündete an eurer Seite. Wir empfehlen in dieser Mission generell, dass ihr die Geist-Rüstung tragt, da diese euch Vorteile beim Schleichen verschafft und dafür sorgt, dass Gegner schneller eingeschüchtert sind und fliehen.

Geht weiter und schaltet den ersten Bogenschützen auf dem Ausguck vor euch per Pfeil und Bogen aus. Schleicht euch nun an die anderen Mongolen heran. Bleibt dabei links in Deckung. Führt ein Attentat auf den Schamanen aus, der etwas isoliert steht. Tötet schließlich die übrigen Gegner und öffnet das Tor.

Schaltet die Wachen auf den Beobachtungsposten weiter hinten mit Pfeil und Bogen aus.
Schaltet die Wachen auf den Beobachtungsposten weiter hinten mit Pfeil und Bogen aus.

Fort Sakai einnehmen

Vor euch warten nun mehrere Gegner, mit der Heimlichkeit hat es sich allerdings erledigt. Huscht stattdessen an den Mongolen direkt vor euch vorbei und stürzt euch weiter hinten auf die beiden Schamanen, um deren Buffs zu unterbrechen. Tötet anschließend die restlichen Soldaten. Wenn ihr könnt solltet ihr den Geist-Modus nutzen.

Befreit nun die Gefangenen aus den Käfigen und geht weiter. Dafür solltet ihr rechts die Leitern hochklettern. Nun duckt ihr euch aber wieder und wartet einen Moment. Nutzt eure Lauschfähigkeit, um euch einen Übersicht über Anzahl und Positionen der Mongolen in der Nähe zu verschaffen.

Schleicht nun im Schutze der Kisten und Absperrungen nach links zu den Käfigen und schaltet hier die beiden Bogenschützen nacheinander per Attentat aus. Hier müsst ihr aber schnell sein und das richtige Zeitfenster abpassen, damit sich einer der beiden nicht plötzlich umdreht.

Schleicht hinter den Kisten und Barrieren zu den Wachen hinten links und schaltet diese heimlich aus.
Schleicht hinter den Kisten und Barrieren zu den Wachen hinten links und schaltet diese heimlich aus.

Noch immer geduckt öffnet ihr die Käfige und schleicht dann nach rechts. Passt auf, wie sich der erinzelne Patrouilleur rechts bewegt und erledigt dann ein bis zwei Gegner per Attentat. Attackiert dann den Schamanen weiter hinten, ehe ihr den Rest erledigt und die Käfige öffnet.

Die Mongolen im oberen Bereich des Forts besiegen

Eure befreiten Verbündeten öffnen nun das Tor zum oberen Bereich des Forts. Einige werden allerdings durch Brandfässer ausgeschaltet. Schnellt hervor und kümmert euch um die Mongolen. Passt hier auf die Bogenschützen auf, da diese Brandpfeile einsetzen. Helft euren Kamerade ihre Gegner zu besiegen und lauft dann weiter.

Weiter hinten trefft ihr auf weitere Gegner sowie einen Schamanen. Ihr wisst wie es läuft: Kümmert euch zuerst um den Schamanen und dann um den Rest. Hier bietet sich der Geist-Modus gut an. Habt ihr alle Gegner erledigt, lauft ihr zum Fort herauf, wo sich der Stellvertreter des Adlers Khunbish Jin in den Weg stelt.

Beim Kampf im oberen Bereich des Forts solltet ihr auf die Schamanen achten und diese als erstes erledigen.
Beim Kampf im oberen Bereich des Forts solltet ihr auf die Schamanen achten und diese als erstes erledigen.

Bosskampf: Khunbish

Khunbish, der vom Adler die Leitung über das Fort verliehen bekommen hat, stellt sich Jin im Zweikampf, wobei er vorher versucht, diesen mit Worten über das "Geschenk des Adlers" (ihr Gifttrunk) zu verunsichern, was Jin aber zunächst ignoriert.

Im Kampf selbst besteht die einzige wirkliche Schwierigkeit darin, dass Khunbish stets zwischen Schwert und Schild, zwei Dolchen sowie seiner Lanze hin- und herwechselt. Um ihn am besten zu bekämpfen, solltet ihr also eure Kampfhaltungen entsprechen seiner Bewaffnung ändern.

Trägt Khunbish Schwert und Schild, solltet ihr die Wasser-Kampfhaltung (R2 + Kreis) verwenden, bei zwei Dolchen nutzt ihr die Stein-Kampfhaltung (R2 + X), holt Khunbish jedoch seine Lanze hervor, bietet sich vor allem die Wind-Kampfhaltung (R2 + Dreieck) an.

Khunbish besiegt ihr am besten, indem ihr eure Kampfhaltung der Ausrüstung eures Gegners anpasst.
Khunbish besiegt ihr am besten, indem ihr eure Kampfhaltung der Ausrüstung eures Gegners anpasst.

Mit diesen Kampfhaltungen weicht ihr seinen Angriffen aus oder wehrt sie ab und setzt dann nach, wobei ihr mit Dreieck-Attacken versucht, seine Abwehr zu durchbrechen. Wollt ihr nicht so viel hin- und herwechseln, empfehlen wir die Mondhaltung (R2 + Quadrat), da diese den schwerfälligen Khunbish generell auskontert.

Durch Tritte in sein Gesicht (Dreieck) durchbrecht ihr ebenfalls seine Deckung, sodass ihr dann nachsetzen könnt. Auf diese Weise dauert der Kampf allerdings ein wenig länger als wenn ihr Khunbish mit den entsprechenden Konter-Kampfhaltungen bekämpft.

Khunbish verfolgen und töten

Habt ihr Khunbish im Zweikampf besiegt, flieht dieser vor euch. Die Plünderer stürzen sich nun auf die verbliebenen Mongolen. Helft euren Kameraden dabei, die Mongolen-Krieger zu erledigen und verfolgt anschließend den flüchtigen Khunbish.

Klettert hinten rechts durch das Fenster, um Khunbish zu verfolgen und oben zu erledigen.
Klettert hinten rechts durch das Fenster, um Khunbish zu verfolgen und oben zu erledigen.

Dazu müsst ihr rechts durch das offene Fenster an der Mauer in das Burgengebäude eindringen. Drinnen wendet ihr euch nach links und springt über die zusammengebundenen Fässer, ehe ihr euch erneut nach links wendet und die Leiter hochklettert.

Oben müsst ihr links gleich wieder die nächste Leiter nehmen. Passt hier aber auf, da Khunbish eine Handbombe vor euch fallen lässt. Seid ihr gesundheitlich angeschlagen, kann diese euch tötent. Weicht also zurück, wartet die Explosion ab und klettert dann nach oben. Links hinter euch wartet der Mongole dann und wird von Jin getötet.

Ghost of Tsushima | Sakai-Pferderüstung finden

Blitze inmitten des Sturms

Nach dem Kampf gehört Fort Sakai nun den Plünderern. Die Mongolen werden vertrieben oder exekutiert und ihre Jurten verbrannt. Fort Sakai kann nun nach Belieben betreten werden. Ihr könnt nun die hiesigen Banner und Iki-Aufzeichnungen suchen und einsammeln. Euer Pferd verfügt zudem ab jetzt über Satteltaschen, welche eueren Inventarstauplatz vergrößern.

War die Komplettlösung zur "Insel Iki" von Ghost of Tsushima hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Ghost of Tsushima
  3. Blitze inmitten des Sturms

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website