Ghost of Tsushima

Ghost of Tsushima | Die Insel Iki: Der Segen des Todes - Komplettlösung

von Ove Frank (Freitag, 20.08.2021 - 01:02 Uhr)

Es war also Tenzo, der damals Jins Vater tötete. Dies ist nun allerdings erstmal nebensächlich, da der "Adler" höchste Priorität hat. Auf dieser Seite unserer Komplettlösung zur Iki-Erweiterung von Ghost of Tsushima geht es um die Mission "Der Segen des Todes".

Inhaltsverzeichnis

Dem Adler werden die Flügel gestutzt

Reist zum Fluss in der Mitte von Iki. Bei den Wasserfällen müsst ihr euch mit Tenzo und Fune treffen. In der Senjo-Schlucht wollen sie dem Adler eine Falle stellen, wie es die Plünderer auch einst mit Jins Vater gemacht hatten. Wartet, bis Tenzo zurückkehrt und steigt dann auf euer Pferd und folgt ihm.

Tenzo, Fune und Jin planen, den Adler in eine Falle zu locken, um ihre Schreckensherrschaft zu beenden.
Tenzo, Fune und Jin planen, den Adler in eine Falle zu locken, um ihre Schreckensherrschaft zu beenden.

Am Zielort angekommen sprecht ihr zunächst mit Tenzos Spähern und folgt diesen anschließend. In der Ebene späht ihr dann nach dem Adler, welche von links ins Bild geritten kommt. Habt ihr sie erfasst, stürmt ihr auf sie zu und beginnt mit dem Kampf. Der Adler stellt sich allerdings als Illusion heraus, weshalb ihr lediglich die wenigen mongolischen Soldaten töten müsst.

Sprecht nun mit Tenzo und folgt ihm zur Senjo-Schlucht, wo die Truppen des Adlers Fune überrennen. Überrennen ist hier auch das passende Stichwort: Nutzt den Sturmritt um möglichst viele Mongolen plattzureiten, ehe ihr absteigt und diese im Nahkampf erledigt.

Showdown in der Senjo-Schlucht

Nach der Zwischensequenz müsst ihr tiefer in die Senjo-Schlucht vordringen, wobei ihr immer wieder von Visionen des Adlers geplagt werdet. Glaubt ihr die Anführerin der Mongolen zu sehen, ist dies nicht real. Haltet Abstand zu der Erscheinung und nehmt keinen Schaden.

Während der Visionen lohnt es nicht, gegen den Adler zu kämpfen. Bleibt lieber auf Abstand und wartet ab.
Während der Visionen lohnt es nicht, gegen den Adler zu kämpfen. Bleibt lieber auf Abstand und wartet ab.

Seid ihr bei vollem Bewusstsein, müsst ihr euch um die Mongolen-Soldaten kümmern, wobei jeder Trupp von mindestens einem Schamanen und dessen Gesang angetrieben werden. Diese erledigt ihr zuerst und helft danach euren Kameraden in deren Zweikämpfen gegen die Mongolen. Je tiefer in die Schlucht geht, desto schwieriger werden die Kämpfe.

Bosskampf: Der Adler

Habt ihr alle Gegner in der Schlucht besiegt, haltet ihr euch nach der Zwischensequenz links und verlasst zusammen mit Tenzo die Senjo-Schlucht. Ihr kommt bei dem Sakura-Baum heraus, an welchem Tenzo 15 Jahre zuvor Kazumasa Sakai erschlug. Genau hier wartet der Adler, um Jin im letzten Duell zu brechen oder zu töten.

Der Kampf gegen den Adler hat es ziemlich in sich. Wir empfehlen hier, dass ihr zuvor das Turnier in der geheimen Bucht abgeschlossen und hier Sao besiegt habt. Von der Angriffsabfolge und von der Geschwindigkeit her sind diese beiden Gegner nämlich durchaus miteinander vergleichbar.

Im Kampf gegen den Adler solltet ihr eure Kampfhaltungen der Ausrüstung eures Gegners anpassen.
Im Kampf gegen den Adler solltet ihr eure Kampfhaltungen der Ausrüstung eures Gegners anpassen.

Der Adler wechselt zwischen einem Dolch und ihrem Schamanen-Stab hin und her, weshalb ihr hier auch zwischen den entsprechenden Konter-Kampfhaltungen hin- und herwechseln solltet. Führt der Adler den Dolch, nutzt ihr die Stein-Kampfhaltung (R2 + X), greift sie hingegen auf ihren Stab zurück, solltet ihr die Wind-Kampfhaltung (R2 + Dreieck) verwenden.

Es kommt hierbei sehr darauf an, an den richtigen Momenten auszuweichen oder zu blocken. Fies ist dabei, dass der Adler manchmal beide Angriffsarten direkt aufeinander folgen lässt, dies aber nicht immer so tut, weshalb ihr schnelle Reflexe braucht.

Habt ihr geblockt oder seid perfekt ausgewichen, solltet ihr sofort ohne Gnade nachsetzen und so lange draufhauen, bis euer Gegner sich wieder gefangen hat. Schwingt sie ihren Stab vor sich kreisförmig hin und her und kommt so auf euch zu, solltet ihr in der Wind-Kampfhaltung Dreieck gedrückt halten und loslassen, sobald sie euch fast erreicht hat - so durchbrecht ihr auch ihre Deckung.

Habt ihr dem Adler die Hälfte ihrer Gesundheit abgezogen, geht der Kampf in die zweite Phase über.
Habt ihr dem Adler die Hälfte ihrer Gesundheit abgezogen, geht der Kampf in die zweite Phase über.

Habt ihr dem Adler die Hälfte ihrer Lebensenergie abgezogen, kommt es zu einer Zwischensequenz, in welcher der Adler Jin eine Vision seines Vaters zeigt, in welcher Jin letztlich den Zauber des Adlers durchbricht und sich von ihr befreit. Im Anschluss an die Zwischensequenz haben sich ein Teil euer Gesundheit und eurer Konzentration wiederhergestellt.

Der Kampf geht nun ebenso weiter, wie auch zuvor. Allerdings ist der Adler etwas aggressiver. Durchbrecht ihr jedoch einmal ihre Deckung, baucht sie nun länger, um sich wieder zu sammeln. Ihr müsst also ordentlich draufhauen, bis die alte Frau schließlich den Tod findet.

Der Segen des Todes

Nachdem Jin den Adler getötet hat, hört er auch ihre Stimme nicht mehr in seinem Kopf. Tenzo ist sich nicht sicher, ob Jin ihn jetzt töten wird. Es hätte immerhin durchaus etwas Poetisches, Tenzo dort zu töten, wo dieser einst Jins Vater erschlug. Jin tut dies aber nicht und will die Vergangenheit ruhen lassen.

Nach seinem Sieg über den Adler braucht Jin einen Moment für sich, um mit seiner Vergangenheit abzuschließen.
Nach seinem Sieg über den Adler braucht Jin einen Moment für sich, um mit seiner Vergangenheit abzuschließen.

Tenzo geht nun zu Fune und den anderen Plünderern, welche die Befreiung Ikis von den Mongolen feiern wollen. Jin bleibt noch einen Moment zurück, um ein Haiku zu dichten, welches den Tod seines Vaters verarbeiten soll. Damit löst sich Jin endlich von seinen Schuldgefühlen.

Epilog: Letzte Worte

Es ist vollbracht: Jin konnte den Adler töten und so ihre Visionen loswerden. Auch wenn Jin sich keine Schuld mehr für den Tod seines Vaters gibt, muss er dennoch noch mit seiner Vergangenheit auf Iki abschließen. Reist daher zu Funes Zuflucht und sprecht in dessen Norden mit Fune und Tenzo.

Fune will weiterhin den Widerstand gegen die zwar geschwächten, aber noch immer präsenten Mongolen fortsetzen. Tenzo hingegen wurde beim Kampf gegen den Adler schwer verletzt, weshalb er als Kämpfe nicht länger viel nützt. Stattdessen will er nun jenen armen Seelen retten, welche noch immer unter dem Gift des Adlers leiden.

Trefft euch mit Fune und Tenzo in Funes Zuflucht, um ihnen letzte Worte der Freundschaft mitzugeben.
Trefft euch mit Fune und Tenzo in Funes Zuflucht, um ihnen letzte Worte der Freundschaft mitzugeben.

Welche der beiden Antwortmöglichkeiten ihr nun auswählt ist eigentlich egal, da es auf dasselbe Ergebnis hinausläuft. Jin konnte die Visionen des Adlers überwinden, indem er sich seinen inneren Ängsten stellte, die Vergangenheit ruhen ließ und sich selbst sowie Tenzo und auch seinem Vater vergab. Tenzo will diesen Ansatz nun auch bei den Vergifteten versuchen.

Spiele, die ihr nach Ghost of Tsushima spielen könnt Abonniere uns
auf YouTube

Herausforderungen, Rätsel und Sammelobjekte

Auch wenn ihr die Hauptmissionen durchgespielt habt, so gibt es noch so einiges auf Iki zu erledigen. Zum Beispiel gibt es einige Nebenmissionen, welche ein neues Licht auf Jins Verhältnis zur Insel Iki und dessen Bevölkerung werfen. In den Mythischen Geschichten von Iki kann Jin noch eine Rüstung für sein Pferd sowie eine Rüstung für sich selbst finden.

Zudem gibt es auch mehrere Bogenherausforderungen oder Vergessene Schreine, an welchen spannende Rätsel auf euch warten. Darüberhinaus könnt ihr auf ganz Iki noch Aufzeichnungen sowie Banner des Sakai-Klans finden, welche ihr eintauschen könnt, um der Rüstung eures Pferdes einen anderen Anstrich zu verpassen. Ihr seht, es gibt noch genug auf Iki zu erledigen!

War die Komplettlösung zur "Insel Iki" von Ghost of Tsushima hilfreich? Dann bewertet sie doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Ghost of Tsushima
  3. Der Segen des Todes

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website