Kena: Bridge of Spirits

Kena - Bridge of Spirits | Adiras Angst - Komplettlösung

von Ove Frank (aktualisiert am Mittwoch, 06.10.2021 - 01:13 Uhr)

Kena will Hana dabei helfen, ihrer verstorbenen Liebe, der Holzschmiedin Adira, den Weg in die Geisterwelt zu ermöglichen, damit sie nicht auf ewig von Negativität zerfressen zwischen den Welten wandeln muss. Nachdem Kena bereits das erste Relikt, den Ochsen Rufus, wiedererweckt hat, muss sie sich nun auf die Suche nach dem zweiten Relikt begeben. Auf dieser Seite unserer Komplettlösung zu Kena: Bridge of Spirits geht es um die Mission "Adiras Angst".

Inhaltsverzeichnis

Eingang der Schmiede

Begebt euch zum Schmiedenpfad im Zentrum östlich des Flusses. Sprecht neben dem hiesigen mit Hana, damit Rufus den großen Felsbrocken vor euch zerstört und euch einen Pfad die Stufen hinauf bereitet. Erledigt unterwegs die Gegner. Passt dabei auf die wandelnden Bomben auf.

Nachdem ihr die Stufen erklommen habt, werdet ihr angegriffen. Passt hier auf die wandelnden Bomben auf!
Nachdem ihr die Stufen erklommen habt, werdet ihr angegriffen. Passt hier auf die wandelnden Bomben auf!

Biegt nun rechts ab und springt über den Spalt. Weiter hinten springt ihr runter und rutscht den Abhang hinab. Betretet rechts die Höhle und lauft zur hinteren Kammer. Hier müsst ihr das große Todeszonenherz zerstören und dafür einige Gegner erledigen. Bleibt in Bewegung und setzt euren Impuls ein, um die Bomben zu vernichten, ehe ihr die Steingegner mit euren Bomben und dann mit eurem Bogen zu zerlegen.

Habt ihr das Todeszonenherz zerstört, durchschreitet ihr den Durchgang dahinter. Springt rechts auf den Schwebefelsen und von dort aus auf die bemalte Kante. Oben schleudert ihr eine Bombe auf die schimmernden Felsen unter euch, um diese schweben zu lassen.

Springt über die den Felsen auf die Kante, lasst dann die Felsen schweben und nutzt die Teleportationsblume.
Springt über die den Felsen auf die Kante, lasst dann die Felsen schweben und nutzt die Teleportationsblume.

Springt darauf und schießt euch dann zur Teleportationsblume hinüber. Springt zum anderen Vorsürung neben euch und lasst nun die Felsen noch einmal schweben. Springt jetzt auf den schwebenden Felsen vor euch und von dort zur nächsten Kante hinüber.

Folgt rechts dem Pfad zur bemalten Felswand vor euch. Nutzt eure Bomben, um die Felsen schweben oben zu lassen und schießt euch zur nun sichtbaren Teleportationsblume hinüber. Lauft nun rasch weiter, damit die Felsen euch nicht auf den Kopf fallen.

Ihr erklimmt die Kante, indem ihr die Felsen schweben lasst und dann auf die Teleportationsblume schießt.
Ihr erklimmt die Kante, indem ihr die Felsen schweben lasst und dann auf die Teleportationsblume schießt.

Schießt jetzt auf die Teleportationsblume links über euch, lasst die Felsen unter euch erneut schweben und springt zur anderen Seite hinüber, um hier bei den blauen Kristallen Adiras Werkzeug zu finden. Folgt anschließend der Erinnerung und schaut sie euch mittels Adiras Geistermaske an, sobald sie zum Stehen kommt.

Lauft jetzt rechts den Pfad entlang, bis ihr zu den zerstörten Stufen gelangt. Lasst die beiden Trümmergruppen unter euch nacheinander schweben und springt dann auf den linken Felsen. Von hier aus schießt ihr auf den Machtkristall des großen Brocken rechts von euch, um diesen zu drehen und erklimmt diesen dann von rechts, um zur Schmiede zu gelangen.

Lasst die Trümmerteile fliegen, dreht mit dem Bogen das große Stück und springt dann von rechts auf.
Lasst die Trümmerteile fliegen, dreht mit dem Bogen das große Stück und springt dann von rechts auf.

Bosskampf gegen den Steinwächter

Der Steinwächter scheint zunächst unangreifbar, da er zu Beginn des Kampfes komplett in Felsen eingehüllt ist. Dies könnt ihr allerdings schnell ändern, indem ihr eine Bombe auf ihn schleudert und diese explodieren lasst. Dadurch heben sich die Steine seiner Rüstung und legen seine Schwachstellen offen.

Schießt ihr auf die gelben Bernsteine, fügt ihr dem Steinwächter nicht nur größeren Schaden zu, ihr zerstört auch nach und nach seine Steinrüstung, sodass das Holz darunter zum Vorschein kommt, welches ihr direkt angreifen könnt.

Setzt Bomben ein, um die Rüstung fliegen lassen und schießt dann auf die gelben Schwachstellen.
Setzt Bomben ein, um die Rüstung fliegen lassen und schießt dann auf die gelben Schwachstellen.

Die kleinen Handlanger des Steinwächters sind zwar nicht stark, für diesen Bosskampf allerdings insoweit relevant, dass ihr an diesen den Mut eurer Rott aufbauen könnt, um euch gegebenenfalls über die beiden Spezialblumen zu heilen oder die Rott auf den Steinwächter anzuwenden.

Wie schon der Schreinwächter in der Mission "Taros Reue" trägt auch der Steinwächter ein Todeszonenherz auf seinem Rücken. Wendet ihr die Rott darauf an und lasst dieses dann platzen, fügt ihr dem Steinwächter großen Schaden zu und lähmt ihn für einige Sekunden, sodass ihr gleich weiter draufhauen könnt.

Wendet die Rott auf das Todeszonenherz auf dem Rücken des Steinwächters an und zerstört dieses dann.
Wendet die Rott auf das Todeszonenherz auf dem Rücken des Steinwächters an und zerstört dieses dann.

Das Angriffsmuster des Steinwächters ist dabei recht einfach auszurechnen. Er schlägt um sich oder stampft auf den Boden, solltet ihr direkt vor oder neben ihm stehen. Beide Angriffe haben zwar eine recht große Reichweite, bzw. verursachen Flächenschaden, allerdings kündigen sich diese durch ausladende Bewegungen an, sodass ihr rechtzeitig ausweichen könnt.

Steht ihr weiter von dem Steinwächter entfernt, dann schleudert er Felsbrocken nach euch. Bleibt am besten in Bewegung und setzt dann schnell eine Dodge Roll ein, um der Attacke auszuweichen. Manchmal haut der Steinwächter seine Hände in den Boden und erschafft hinter euch Auswüchse, die Bomben schleudern.

Diesem Angriff entgeht ihr ebenfalls, indem ihr in Bewegung bleibt. Passt hierbei allerdings auf die kleineren Gegner auf, die versuchen werden euch aufzuhalten, sodass ihr von den Bomben getroffen werdet. Bei diesem Angriff kniet der Steinwächter allerdings, sodass er seinerseits ein leichtes Ziel abgibt.

Kena: Bridge of Spirits | Alle Sammelobjekte in den Feldern

War die Komplettlösung zu Kena: Bridge of Spirits hilfreich? Habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Kena: Bridge of Spirits
  4. Tipps
  5. Adiras Angst

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website