Kena: Bridge of Spirits

Kena - Bridge of Spirits | Hilf Taro - Komplettlösung

von Ove Frank (aktualisiert am Mittwoch, 06.10.2021 - 01:13 Uhr)

Inzwischen haben wir Kena ein wenig näher kennengelernt. Auf dem Weg zum Heiligen Bergschrein stößt sie auf einen rachsüchtigen Geist, der die Natur verdirbt. Zudem begegnet sie zwei kleinen Kindern, welche auf der Suche nach ihrem Bruder Taro sind. Sie wollen Kena zum Bergschrein bringen, wenn sie dafür Taro findet. Auf dieser Seite unserer Komplettlösung zu Kena: Bridge of Spirits führen wir euch durch die Mission "Hilf Taro".

Inhaltsverzeichnis

Auf dem Weg ins vefallene Dorf

Lauft nach dem Gespräch mit den Kindern Beni und Saiya die Treppen hinauf und blickt in das Tal hinab, mit den hohen Gipfeln im Hintergrund. Folgt dem Pfad in das Tal, bis inr das Dorf erreicht. Hier seht ihr, dass die Verderbnis bereits das Dorf verschlungen hat.

Ihr müsst Gegner besiegen und anschließend Todeszonenherzen zerstören, um das Dorf zu bereinigen.
Ihr müsst Gegner besiegen und anschließend Todeszonenherzen zerstören, um das Dorf zu bereinigen.

Erreicht die Mitte des Dorfs, wo eine kurze Zwischensequenz startet. Hier müsst ihr die Todeszonenherzen zerstören und die Gegner erledigen. Habt ihr die beiden Geister besiegt, wendet ihr die Rott zunächst links auf das Todeszonnenherz an und lasst es mit einem Impuls platzen.

Das gleiche tut ihr dann mit dem zweiten Herz weiter hinten links. Geht nun etwas weiter in das Dorf hinein und betretet das Haus auf der rechten Seite bei dem Verkaufswagen. Hier müsst ihr das dritte Todeszonenherz zerstören. Im Anschluss begebt ihr euch zum Dorfzentrum und zerstört hier das größte und letzte Todeszonenherz.

Karma generieren und neue Fähigkeiten freischalten.

Nun seid ihr genug in der Geschichte vorangeschritten, dass ihr eure ersten neuen Fähigkeiten erwerben könnt, bzw. dass ihr eure Fähigkeiten verbessern könnt. Dies funktioniert, indem ihr genügend Karma-Punkte erhaltet. Je weiter ihr in der Geschichte voranschreitet, desto mehr Fähigkeiten könnt ihr erlernen.

Lasst ihr eure Rott Früchte essen, generiert dies Karma. Um verfluchte Truhen zu öffnen, müsst ihr Gegner innerhalb kurzer Zeit besiegen.
Lasst ihr eure Rott Früchte essen, generiert dies Karma. Um verfluchte Truhen zu öffnen, müsst ihr Gegner innerhalb kurzer Zeit besiegen.

Karma generiert ihr, indem ihr Gutes tut. Das bedeutet, dass ihr verdorbene Feinde erledigen müsst, die Umwelt wiederherstellt oder eure Rott mit lilafarbenen Früchten füttert. Ihr könnt des weiteren Karma generieren, indem ihr Katzen- bzw. Eulenstatuen wieder aufrichtet oder richtig platziert.

Beim Maskenschrein mit Zajuro sprechen

Seht euch als erstes im Dorf um, um Loot zu finden, versteckte Feinde zu erledigen und weiteres Karma zu generieren. Habt ihr das Dorf abgesucht (die verdorbenen Stellen könnt ihr später reinigen), kehrt ihr zum Zentrum zurück. Haltet euch nun rechts und sprecht vor der blauen Barriere mit den Kindern.

Beni und Sayo wissen zwar nicht, wie ihr diese Barriere durchqueren könnt, verweisen euch aber an den alten Zajuro, der es wissen könnte. Folgt der Dorfstraße daher ein kurzes Stück nach Norden zum Maskenschrein. Stellt euch hier auf die runde Plattform und aktiviert euren Impuls, um Zajuro herbeizurufen und die Zwischensquenz zu starten.

Stellt euch im Maskenschrein auf die runde Plattform und führt einen Impuls aus, um Zahjuro zu rufen.
Stellt euch im Maskenschrein auf die runde Plattform und führt einen Impuls aus, um Zahjuro zu rufen.

In diesem Gespräch erfahrt ihr ein wenig mehr darüber, was in dem Dorf sowie mit Taro passiert ist. Zudem erfahrt ihr ein wenig mehr über die Geister und deren Zustand zwischen den Welten. Am Ende erhaltet ihr Taros Geistermaske, mit der ihr die blaue Barriere durchschreiten könnt.

Die Verderbnis beseitigen

Begebt euch also zu Beni, Sayo und der Barriere. Sprecht mit den Kindern und durchschreitet dann die Barriere, indem ihr die Maske einsetzt (drückt das Steuerkreuz nach rechts). Folgt den Kindern den Pfad hinauf. Vor einigen Treppenstufen bleiben diese stehen, da vor euch eine Todeszone wartet.

Hier müsst ihr nun wie gewohnt das verderbte Gebiet reinigen. Dafür müsst ihr die Feinde besiegen und Mut aufbauen. Hier kommen allerdings einige Neuerungen auf euch zu. Mit Schildträgern begegnet ihr einem neuen Gegnertypen. Diese könnt ihr frontal zwar nicht mit leichten, sehr wohl aber mit schweren Schlägen (R2/RT) attackiern. Weicht am besten aus, rollt hinter eure Gegner und greift sie dann von hinten an.

Während ihr die herkömmlichen Gegner auch mit schwachen Angriffen schaden könnt, helfen gegen Schilde nur schwere Angriffe.
Während ihr die herkömmlichen Gegner auch mit schwachen Angriffen schaden könnt, helfen gegen Schilde nur schwere Angriffe.

Eine weitere Neuerung sind die Spezialblumen, mit denen ihr euch heilen könnt. Erleidet ihr viel Schaden, könnt ihr die Rott auf diese Art der Blumen anwenden (Quadrat-/X-Taste), um euch zu heilen. Die Blume verliert dabei für diesen Kampf ihre Kraft, sodass ihr deren Kraft nicht erneut nutzen könnt. Habt ihr alle spawnenden Gegner erledigt, könnt ihr das Todeszonenherz in gewohnter Manier zerstören und das Gebiet reinigen.

Von Waldtränen und ursprünglichen Rott-Formen

Nachdem ihr die Todeszone geheilt habt, entsteht hier eine Waldträne, welche ihr nutzen könnt, um Verderbnis-Rückstände zu beseitigen. Wendet dafür eure Rott darauf an. Hierdurch erhalten diese vorübergehend ihre ursprüngliche Form zurück.

Mit dem rechten Analogstick könnt ihr diese nun zu Verderbnis-Rückständen steuern und sie durch Einsatz der Drehung (R1/RB) oder eines Schlags (R2/RT) bereinigen. Drückt ihr das Steuerkreuz nach unten, gebt ihr diese Rottform frei und die Rott erhalten ihre putzige Form zurück.

Verleiht euren Rott mithilfe der Waldträne kurz ihre ursprüngliche Form und bereinigt die Verderbnis-Rückstände.
Verleiht euren Rott mithilfe der Waldträne kurz ihre ursprüngliche Form und bereinigt die Verderbnis-Rückstände.

Bereinigt die Verderbnis links vor dem Tor, um dieses durchschreiten zu können. Geht nun nach rechts zum Wasserfall, wo ihr ein Bestandteil einer Waldträne findet. Wendet die Rott darauf an, damit sie diese umhertragen. Haltet nun L2/LT gedrückt und schickt die Waldträne zu ihrem Halm neben den beiden Kindern, indem ihr dort die Quadrat-/X-Taste drückt.

Wendet jetzt die Rott auf die nun vollständige Waldträne an und nutzt die mächtigere Rott-Form, um die Verderbnis-Rückstände ringsum zu bereinigen. Interagiert ihr nun mit dem kleinen Schrein auf der Lichtung, den ihr befreit habt, erhaltet ihr als Belohnung 200 Edelsteine.

Folgt dem Pfad links hinauf und klettert an der bemalten Kante nach oben. Hier geht ihr kurz nach rechts zum Baumstamm und dann nach links. Klettert an den weißen Kanten bei den Felsen links entlang und springt dann über den Abgrund. Lauft nach oben zum Durchgang. Links davor befindet sich ein Warp-Stein, mit dem ihr die Schnellreise zu anderen Warp-Steinen, wie jenem im Dorfzentrum nutzen könnt.

Kena: Bridge of Spirits | Alle Sammelobjekte in der Region "Taros Baum" finden

Todeszone beim Waldpfad bereinigen

Beni und Sayo warten an dieser Stelle wieder, da vor euch eine weitere Todeszone wartet. Hier müsst ihr anwenden, was ihr bis hirhin gelernt habt. Neues kommt nicht auf euch zu, sondern lediglich mehr. Als Tipp raten weir euche einfach die Todeszonenherzen sobald zu zerstören wie möglich, um die Anzahl der Gegner gering zu halten.

Nach einer Weile spawnt auch ein Spross - jene Gegner-Gattung, welche den ersten Boss am Ende des Intro-Kapitels darstellte. Allerdings ist dieser nicht ganz so stark wie der erste Spross. Wir empfehlen, dass ihr - sollte eure Mut-Leiste voll geladen zu sein - die Rott auf euren Gegner anwendet, damit diese den Spross ablenken und verharren lassen. Jetzt könnt ihr fröhlich auf diesen einprügeln.

Lenkt den Spross mit euren Rott ab, um diesen verharren zu lassen und dann anzugreifen.
Lenkt den Spross mit euren Rott ab, um diesen verharren zu lassen und dann anzugreifen.

Habt ihr die Todeszonenherzen vernichtet, wendet ihr die Rott auf die hiesige Waldträne an, um diesen vorübergehend ihre ursprüngliche Form zu verleihen, und bereinigt die Verderbnis-Überreste in der Nähe. Seht euch dann im Haus nach Loot um. In einer Höhle findet ihr bei verzierten Steinen zum Beispiel einen weiteren Rott.

Folgt Taros Erscheinung

Haltet euch nun an die Laternen und folgt dem Pfad, bis ihr zum dunklen und verregneten Teil des Waldes gelangt, wo ihr Spuren von Taro findet. Folgt den Taro-Visionen, bis ihr aus diesem Teil des Waldes hinaus gelangt.

Hier findet ihr euch auf einer Lichtung wieder, welche besonders hart von der Verderbnis getroffen wurde. In deren Mitte bildet sich ein Ritualkreis. Lauft dorthin und setzt Taros Geistermaske auf, indem ihr das Steuerkreuz nach links drückt. Dies aktiviert eine Zwischensequenz, welche euch mehr über Taros Schicksal verrät.

War die Komplettlösung zu Kena: Bridge of Spirits hilfreich? Habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Kena: Bridge of Spirits
  4. Tipps
  5. Hilf Taro

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website