Kena: Bridge of Spirits

Kena - Bridge of Spirits | Befreie Taro - Komplettlösung

von Ove Frank (aktualisiert am Mittwoch, 06.10.2021 - 01:13 Uhr)

Es ist fast geschaft: Mit der Laterne konnte auch das letzte von Taros Relikten finden und einsammeln. Mit diesen ist sie nun dazu in der Lage, Taros Geist zu beschwören, um diesen dann zu befreien. Auf dieser Seite unserer Komplettlösung zu Kena: Bridge of Spirits geht es um die Mission "Befreie Taro" und den Bosskampf gegen den "Verdorbenen Taro".

Inhaltsverzeichnis

Taros Geist beschwören

Verlasst die Laternenhöhle über die Stufen und Felsvorsprünge, um in einem dunklen Part des Waldes wieder herauszukommen. Hier seht ihr eine Erscheinung von Taro. Dessen Erinnerung führt euch zu einer umgekippten Laterne. Wendet die Rott auf diese an und bringt sie zur anderen Laterne weiter vor euch.

Setzt die Laterne nun rechts auf dem kleinen Sockel vor den alten verzierten Steinen ab und nutzt euren Impuls, um die Magie des Steins im Baum über euch zu aktivieren. Schießt auf diesen und folgt dann dem Partikel-Fluss durch den Wald, um die anderen magischen Steinen mit Schüssen zu aktivieren, bis ihr am Zielort ankommt. Schließlich müsst ihr hier das Todeszonenherz zerstören.

Stellt zunächst die rechte Laterne an ihren eigentlich angedachten Platz und Schießt dann nach einander auf die magischen Steine.
Stellt zunächst die rechte Laterne an ihren eigentlich angedachten Platz und Schießt dann nach einander auf die magischen Steine.

Nach dem Gespräch mit Rusu müsst ihr nun Taros Relikte zum Gefallenen Baum in der Mitte des großen verderbten Gebiets im Wald zu bringen. Dieser befindet sich nördlich von euch neben dem Warp-Stein "Taros Baum". Hier wartet der Ritualkreis, bei welchem ihr dann Taros Geist beschwören müsst, um diesen letztlich zu helfen, Frieden zu finden.

Sprecht neben dem Ritualkreis zunächst mit Herrn Rusu sowie mit Beni und Saiyo und wendet euch dann dem Ritualkreis zu. Interagiert mit diesem (Dreieck-/Y-Taste), um mit der Beschwörung zu beginnen, welche in einer Zwischensequenz gezeigt wird.

Begebt euch zum großen Gefallenen Baum, um dort durch den Ritualkreis Taros Geist herbeizurufen.
Begebt euch zum großen Gefallenen Baum, um dort durch den Ritualkreis Taros Geist herbeizurufen.

Bosskampf gegen den Verdorbenen Taro

Leider ist die Negativität in Taro wegen seiner Schuldgefühle und seiner Sorgen um Beni und Saiya so groß, dass die Verderbnis in der Welt von Taros Geist Besitz ergreift und diesen verdirbt. Taro verwandelt sich in einen gewaltigen Fuchsgeist und greift Kena direkt an.

Anders als in den meisten anderen bisherigen Bosskämpfen müsst ihr euch in diesem Kampf nicht noch weiteren kleinen Gegnern stellen, sondern kämpft alleine gegen den verdorbenen Taro, welcher euch in seiner Fuchsform entgegentritt.

Phase 1

Was schnell auffällt, ist die leuchtende Laterne, die der Verdorbene Taro um seinen Hals trägt. Dies ist seine offensichtlichste Schwachstelle. Daher solltet ihr gleich zu Beginn des Kampfes mit eurem Bogen darauf schießen, um Taro nicht nur Schaden zuzufügen, sondern um ihn auch für einen Moment zu lähmen.

Gleich zu Beginn des Kampfes solltet ihr auf die Laterne um Taros Hals schießen, um diesen zu schocken.
Gleich zu Beginn des Kampfes solltet ihr auf die Laterne um Taros Hals schießen, um diesen zu schocken.

Ist Taro durch den Schwachstellen-Treffer geschockt, geht ihr sofort in die Nahkampf-Offensive und schlagt mit vier leichten und einem schweren Schlag zu. Danach weicht ihr sofort mit zwei bis drei Dodge Rolls zurück, da Taro seinerseits mit drei Schlägen nachsetzen wird. Schießt nun noch ein paarmal auf ihn und dann geht der Kampf richtig los.

Taro ist recht schnell und läuft in der Arena umher. Dabei überspringt er mit Leichtigkeit größere Distanzen, weshalb es nicht ausreicht, Abstand zu halten und auf euren Gegner zu schießen. Tatsächlich ist es besser, in Bewegung zu bleiben, Taros Angriffen auszuweichen und mit eigenen Schüssen zu kontern.

Nach Sprungangriffen oder einer Schlagfolge braucht Taro einige Momente, um sich wieder zu sammeln. Dies könnt ihr dann auch für Nahkampfangriffe eurerseits nutzen. Bleibt aber auch hier vorsichtig und weicht schnell wieder zurück, um nicht von einem seiner Schwinger getroffen zu werden.

Nach großen Angriffen von Taro braucht dieser einige Momente, um sich zu sammeln, was ihr für Konter nutzen könnt.
Nach großen Angriffen von Taro braucht dieser einige Momente, um sich zu sammeln, was ihr für Konter nutzen könnt.

Im Verlaufe des Kampfes lädt sich die Laterne um Taros Hals wieder auf, sodass ihr diese Schwachstelle gleich mehrfach zu eurem Vorteil nutzen könnt. Wir empfehlen euch hier allerdings immer dann darauf zu schießen, wenn Taro dabei ist einen Angriff auszuführen, um euch so zusätzlich selbst zu schützen.

Phase 2

Habt ihr Taro die Hälfte seiner Lebensenergie abgezogen, greift dieser mit einer gemeinen Angriffsabfolge an. Lauft schnell zur Seite und weicht seinen Hieben mit einer Dodge Roll aus. Springt er dann in die Luft, solltet ihr euren Schild rufen, da es extrem schwer ist, diesem Sprungangriff auszuweichen.

Nach diesem Sprungangriff verliert Taro zwar sein Schwert, ist drum aber nicht schwächer. Er rennt nun mehr hin und her und bietet euch ein weniger leichtes Ziel. Rennt er dann auf allen vieren auf euch zu, solltet ihr unbedingt auf dessen Laternen-Anhänger schießen, um seinem Greif-Angriff zu entgehen und ihn im vollen Lauf zu schocken. Hier könnt ihr dann nachsetzen.

Greift euch Taro in Phase 2 mit einem Sturmangriff an, solltet ihr auf dessen Laternen-Anhänger schießen.
Greift euch Taro in Phase 2 mit einem Sturmangriff an, solltet ihr auf dessen Laternen-Anhänger schießen.

Eine weitere Schwachstelle, die Taro aufweist, sind die lila-farbenen Bläschen an seinem Arm. Wendet ihr bei entsprechender Mut-Leiste eure Rott darauf an, lenken sie Taro für einen Moment ab und ihr könnt auf die Bläschen schießen, um Taro großen Schaden zuzufügen.

Ihr solltet dies aber nicht zu Beginn, sondern eher zum Ende des Kampfes hin nutzen und euren Mut vorher aufsparen, um euch gegebenenfalls bei mit den Spezialblumen zu heilen. In der zweiten Häfte des Kampfes wird Taro nämlich aggressiver und der Kampf schwerer. Der Extraschaden durch die Bläschen können hier den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Habt ihr Taros Lebensenergie schließlich auf Null gesetzt, wendet ihr die Rott noch einmal auf diesen an, damit sie den Geist von seiner aggressiven Hülle befreien. Dafür setzt ihr dann noch einmal einen Impuls ein, wenn die Rott Taro umhüllt haben.

Den Verdorbenen Taro besiegen

Ehre Taro

Geht nun zu Taro hin und sprecht mit diesem, um seine traurige Geschichte zu erfahren. Nachdem die Geister der Kinder nun ins nächste Leben übergegangen sind, müsst ihr ins Dorf zurückkehren, um Taro zu ehren. Vorher könnt ihr aber im Ritualkreis meditieren, um eure Gesundheit zu erhöhen.

Im Dorf begebt ihr euch zum Maskenschrein, um mit Zajuro zu sprechen. Gemeinsam ehren Kena und Zajuro Taro und die anderen Seelen und Zajuro erzählt Kena, wie es nun weitergeht. Führte euch Taros Geschichte nach Osten, ist es nun Zeit für euch, nach Westen zu gehen.

War die Komplettlösung zu Kena: Bridge of Spirits hilfreich? Habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

  1. Startseite
  2. Kena: Bridge of Spirits
  3. Tipps
  4. Befreie Taro

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website