Far Cry 6

Far Cry 6 | Alles, was ihr zum Multiplayer-Modus wissen müsst

von Ove Frank (Mittwoch, 06.10.2021 - 17:19 Uhr)

Far Cry 6 bietet euch nicht nur ein einfaches Singleplayer-Abenteuer, in diesem Action-Adventure könnt ihr eure Kugeln an der Seite eines Freundes fliegen lassen, um gleich noch mehr Spaß am blutigen Vergnügen zu haben. Derart könnt ihr sogar die gesamte Story-Kampagne im Coop-Modus durchspielen. In diesem Guide erklären wir euch, ab wann der Multiplayer freigeschaltet wird und was ihr sonst noch über den Koop-Modus wissen müsst.

Far Cry 6 Coop-Modus - so schaltet ihr ihn frei

Ähnlich wie in den vergangenen Spielen der "Far Cry"-Reihe, müsst ihr zunächst einen gewissen Fortschritt in der Story von Far Cry 6 abgeschlossen haben, ehe ihr den Multiplayer-Modus nutzen könnt. Habt ihr die Hauptmissionen bis zum Einsatz "Friss oder Stirb" von Juan Cortez abgeschlossen, kann der Koop-Spaß losgehen.

Ihr erhaltet nun oben rechts auf eurem Bildschirm eine Hinweismeldung, dass der Coop-Modus fortan verfügbar ist. Geht ihr nun einfach ins Menü und wählt oben rechts neben eurem Porfilbild das Coop-Symbol an, könnt ihr gleich den Multiplayer-Modus starten.

Oben rechts, direkt neben eurem Profilbild findet ihr den Coop-Reiter.
Oben rechts, direkt neben eurem Profilbild findet ihr den Coop-Reiter.

Verschiedene Koop-Modi und Matchmaking

Der Coop-Modus verläuft nicht einfach so, dass ihr lediglich mit einem Freund Mission nach Mission abschließt, er ist tatsächlich ein wenig vielfältiger. Tatsächlich gibt es drei unterschiedliche Optionen, aus welchen ihr auswählen könnt:

  • Mit einem Freund Spielen: Hier könnt ihr einen weiteren Spieler aus eurer Freundesliste auswählen, welchen ihr im Koop-Modus an eurer Seite haben wollt.

  • Nach Partner suchen: Tatsächlich gibt es in Far Cry 6 ein Matchmaking-System. Darin unterscheidet sich das Spiel von den Vorgänger-Titeln. Wählt einfach die automatische Spielersuche an, um rasch einen Mitspieler zu finden.

  • Partner werden: Diese Option ermöglicht es euch, euch selbst anderen Spielern als potentiellen Koop-Partner anzubieten. So bekommt ihr im weiteren Verlauf Anfragen von anderen Spielern, die euch zu Koop-Partien einladen.

Unter dem Coop-Reiter findet ihr gleich drei Multiplayer-Modi.
Unter dem Coop-Reiter findet ihr gleich drei Multiplayer-Modi.

Habt ihr erstmal eine Coop-Session gestartet, könnt ihr zusammen mit eurem Partner theoretisch alle Story-Einsätze bis zum Ende verfolgen. Zusätzlich könnt ihr noch gemeinsam die Sondereinsätze spielen, welche ihr bei Lola in den goßen Basis-Camps der jeweiligen Regionen beginnen könnt.

Die Sondereinsätze sind anders als die Hauptmissionen besonders auf ein kooperatives Spiel ausgelegt. Hier lohnt sich der Multiplayer also wirklich. Haltet auf der Karte nach Lolas türkisem Sternsymbol Ausschau, um ihren Aufenthaltsort zu bestimmen.

Absolviert ihr Lolas Sondereinsätze, verdient ihr dafür die Ingame-Währung Monedas. Mit dieser könnt ihr spezielle Schwarzmarkt-Ausrüstung von Lola kaufen. Diese Sondereinsätze könnt ihr allerdings auch im Singleplayer spielen und müsst euch nicht auf den Coop-Modus zurückgreifen. Trotzdem könnt ihr euch hier auf eine eigene Spielersuche begeben.

Friendly Fire in den Coop-Einstellungen ausschalten

Auch wenn eine Kugel in der Regel zwischen Freund und Feind keinen wirklichen Unterschied macht, sieht dies in der wunderbaren Welt der Videospiele zum Glück etwas anders aus. In Far Cry 6 könnt ihr nach Belieben das Friendly Fire ein- und ausschalten.

Ihr könnt im Multiplayer-Modus Friendly Fire ganz einfach ein- und ausschalten.
Ihr könnt im Multiplayer-Modus Friendly Fire ganz einfach ein- und ausschalten.

Dafür müsst ihr einfach das Menü aufrufen und zu System -> Optionen -> Gameplay navigieren und dort zu den Coop-Einstellungen herunterscrollen. Hier könnt ihr nun den Eigenbeschuss im Multiplayer ein- und ausschalten. Gleiches gilt übrigens auch für das Chat-Rad und ihr könnt die Party-Privatsphäre bestimmen.

Coop-Story-Fortschritt für beide Spieler?

Auch wenn ihr zuzweit die Story von Far Cry 6 bis zum Ende spielen könnt, wird hier nach wie vor zwischen Host-Spieler und Gast-Spieler unterschieden. Das heißt leider, dass nur für den Host sämtlicher Story-Fortschritt gezählt wird und für den Gast nicht.

Wenn der Gast-Spieler selbst den Story-Fortschritt erlangen, dann muss er wieder in seine eigene Spielwelt zurückkehren und dann an der Stelle in der Story fortfahren, an welcher er sich vor dem Start der Koop-Session befunden hat.

Einen kleinen Lichtblick gibt es dann aber doch noch: Es wird immerhin euer Fortschreit bei eurem Guerilla-Rang übernommen, welchem ihr im Multiplayer errungen habt. Gleiches gilt dabei für eure gesammelte Ausrüstung sowie eure Waffen im Arsenal-Menü.

Nur für den Host wird der Story-Fortschritt gezählt - für den Gast nicht.
Nur für den Host wird der Story-Fortschritt gezählt - für den Gast nicht.

Mit wie vielen Partnern kann ich zusammenspielen?

Die Storymissionen oder Lolas Sondereinsätze nicht nur alleine oder zuzweit zu spielen, sondern zudritt oder zuviert, das klingt doch super, nicht? Ja, das tut es. Allerdings ist dies nicht mehr als ein schöner Traum, der euch in der Realität allerdings verwehrt bleibt.

Tatsächlich bleibt der Koop-Modus in Far Cry 6 ebenso wie in den Vorgänger-Spielen eine reine 2-Spieler-Erfahrung, in welcher ihr eure Spielkünste als Duo beweisen könnt. Es ist daher leider nicht möglich, dass ihr die Guerilla-Missionen in Yara mit mehr als nur einem Koop-Partner bestreitet.

Gibt es einen lokalen Mehrspieler-Modus mit Splitscreen?

Auch hier müssen wir euch leider enttäsuchen: In Far Cry 6 gibt es keinen Splitscreen-Coop, sodass ihr das Spiel offline zuzweit auf derselben Konsole zocken könnt. Der Multiplayer-Modus von Far Cry 6 ist leider nur als Online-Koop verfügbar.

Ein Offline-Multiplayer-Modus mit Splitscreen gibt es in Far Cry 6 leider nicht.
Ein Offline-Multiplayer-Modus mit Splitscreen gibt es in Far Cry 6 leider nicht.

Dafür benötigen beide Spieler also jeweils eigene Hardware sowie eine eigene Version des Spiels. Immerhin könnt ihr allerdings auf der PS5 den Account sowie Spiele scharen, sodass ihr zumindest das Spiel über den Account eines Freundes zunächst einmal testen könnt.

PS Plus & Xbox Live Gold als Voraussetzungen für den Koop-Modus

Wollt ihr in den Konsolenversionen von Far Cry 6 den Multiplayer-Modus nutzen, dann benötigen beide Koop-Partner eine aktive Mitgliedschaft für PlayStation Plus, beziehungsweise für Xbox Live Gold. Besitzt ihr diese nicht, dann könnt ihr den Coop-Modus leider nicht nutzen.

Spielt ihr allerdings auf dem heimischen PC, dann stehen euch die endlosen Weiten des Internets zur Verfügung und ihr könnt fröhlich nach Koop-Partnern Ausschau halten, ohne noch einen zusätzlichen Service bezahlen zu müssen.

Far Cry 6 | Gameplay-Overview zum Open-World-Shooter

Crossplay / Cross-Save in Far Cry 6

Crossplay ist in Far Cry 6 nur eingeschränkt möglich, in sofern, dass das Spiel nur Crossgen unterstützt. Für euch bedeutet dies also, dass zwar der Multiplayer-Modus zwischen PS4 und PS5 sowie zwischen Xbox One, Xbox Series S/X und PC möglich ist.

Ein Zusammenspiel von PlayStation und Xbox hingegen lässt das Spiel leider nicht zu, was allerdings nicht überraschend kommt. Anders allerdings sieht dies beim Cross-Save aus: Ihr könnt euren Spielstand auf allen unterstützenden Plattformen übertragen und dort weiterzocken.

Wenn ihr noch weitere Fragen bezüglich des Multiplayer-Modus in Far Cry 6 haben solltet, dann könnt ihr uns dafür natürlich immer kontaktieren. Schreibt dafür einfach eine Mail an redaktion@spieletipps.de und stellt uns eure Fragen. Viel Spaß beim Zocken!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Far Cry 6
  4. Tipps
  5. Koop starten - Alles, was ihr zum Multiplayer wissen müsst
Far Cry 6 (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website