Metroid Dread

Metroid Dread | Komplettlösung: Artaria - Erster E.M.M.I. und Charge Beam finden

von Sergej Jurtaev (aktualisiert am Donnerstag, 28.10.2021 - 13:34 Uhr)

Willkommen zu unserer Komplettlösung zu Metroid Dread. In diesem Abenteuer verschlägt es Samus auf den Planeten ZDR, wo sie bereits zahlreiche Gefahren erwarten. Metroid Dread hat einen recht hohen Schwierigkeitsgrad und bietet knackige Bosse sowie knifflige Rätsel. Unsere Komplettlösung wird euch dabei helfen, alle Hindernisse zu überwinden und Herausforderungen zu meistern

Inhaltsverzeichnis

Metroid Dread startet damit, dass Samus im Kampf gegen einen mysteriösen Chozo-Krieger all ihre Kräfte verliert.
Metroid Dread startet damit, dass Samus im Kampf gegen einen mysteriösen Chozo-Krieger all ihre Kräfte verliert.

Allgemeine Tipps und Informationen

Bevor es mit der Komplettlösung losgeht, wollen wir noch ein paar simple, aber nützliche Tipps mit euch teilen, die euch auf der gefährlichen Erkundungsmission helfen können.

  • Ihr werdet 8 bis 10 Stunden benötigen, um das Spiel durchzuspielen. Anschließend schaltet ihr einen schweren Modus frei und könnt Metroid Dread im New Game Plus noch einmal angehen.

  • Falls ihr mal eine längere Spielpause einlegt, könnt ihr im Logbuch nachlesen, was zuletzt passiert ist, um die Erinnerung aufzufrischen.

  • Es gibt im Spiel über 100 kleine Upgrades, die eure Leben oder Missile-Vorräte erhöhen. Ihr solltet so viele wie möglich davon einsammeln, da die Bosse wirklich schwer sind. Die wichtigsten Upgrades sind Energie-Tanks (erhöhen Leben um eine ganze Leiste) und Missile+ Container (erhöhen Missiles um 10).

  • Auf der Karte wie auch auf der Minimap leuchten manchmal einige Bereiche. Das bedeutet, dass hier sich eine Energie- oder Missile-Erweiterung versteckt. Geheime Blöcke könnt ihr aufdecken, wenn ihr Missiles gegen Oberflächen schießt oder Bomben legt. Die Symbole auf den Blöcken zeigen euch an, mit welchen Waffen ihr die Blöcke zerstören könnt.

  • Ihr könnt im Spiel einen Pulsradar erhalten, der einen Bereich scannt und versteckte Blöcke anzeigt. Ihr werdet den Radar im späteren Verlauf vermutlich von selbst finden, aber es gibt auch einen Weg, ihn relativ früh zu bekommen. Das können wir definitiv empfehlen, um möglichst viele Geheimnisse zu entdecken.

Video-Guide: So erhaltet ihr den Pulsradar in Metroid Dread!
  • Die Karte ist euer bester Freund. Sie ist sehr detailliert und erfasst alle möglichen Objekte. Wenn ihr mit dem Cursor ein Symbol auswählt, könnt ihr mit der Y-Taste alle gleichen Symbole hervorheben. Das ist praktisch, wenn ihr eine neue Fähigkeit, wie z. B. den Charge Beam erhaltet und euch dann alle Schleusen anzeigen lasst, die ihr damit öffnen könnt.

  • Im Laufe des Spiels erhaltet ihr sehr viele Upgrades, die teilweise mehrere Funktionen haben. Lest euch dabei unbedingt die eingeblendeten Tutorials durch, um nichts zu übersehen. Im Statusmenü von Samus könnt ihr aber alle Ausrüstungsteile auswählen und die Informationen noch einmal lesen.

  • Im Spiel wird der Konter sehr früh eingeführt. Wenn ihr normale Gegner bekämpft, solltet ihr am besten den Konter verwenden. Dieser ist nämlich leicht auszuführen und erledigt die Feinde sofort.

  • Wenn ihr einen Charge Beam aufladet und danach beim Springen einen Salto macht, fügt ihr Gegnern in der Luft Schaden zu. Das ist ziemlich praktisch, wenn euch bei Sprungpassagen fliegende Gegner nerven.

Nach diesen Tipps starten wir nun mit unserer Komplettlösung. Für das bessere Verständnis zeigen wir euch die Laufwege, die wir beschreiben auch auf der Karte. So werdet ihr den richtigen Lösunsweg auch ohne viel Lesen schnell erfassen.

Ankunft in Artaria auf und kaputten E.M.M.I. besiegen

Nach dem Intro verliert Samus die meisten ihrer Fähigkeiten und startet dabei auf Artaria, der untersten Ebene von ZDR. Folgt dem Weg nach rechts bis zu der Charge-Beam-Schleuse, die ihr noch nicht öffnen könnt. Über euch findet ihr einen roten Sprengkörper, den ihr abschießen müsst. Die Explosion macht einen neuen Weg für euch frei.

Slidet mit ZL durch den Spalt und überwindet die nachfolgende Felswand mit Wandsprüngen oder schießt die auffälligen Blöcke ab, um euch dann an den Kanten festhalten zu können. Oben könnt ihr euren Missile-Vorrate aufladen und folgt dann dem rechts Weg (sliden) bis zur Netzwerkstation.

Nach dem Gespräch mit Adam verlasst ihr die Station durch die rechte Schleuse. Springt nach unten und slidet rechts in den nächsten Raum. In einer kurzen Sequenz werdet ihr von einem Monster überfallen. Hier wird euch beigebracht, dass ihr mit X kontern könnt. Gegen normale Gegner ist das eine mächtige Option, da die Feinde sofort sterben.

Jetzt gilt es den weiten Weg nach oben zu erklimmen. Achtet hier vor allem auf die nervigen Fluggegner. Oben angekommen erwartet euch eine Sackgasse. Ein kurzes Tutorial erklärt euch, dass blinkende Stellen auf der Karte auf ein verstecktes Upgrade hindeuten. Schießt den roten Sprengkörper ab, um einen neuen Weg zu öffnen. Vor der Schleuse liegt auch der angedeutete Missile Container.

Im nächsten Raum überrascht euch ein kaputter E.M.M.I. Ihr lernt, dass ihr den tödlichen Angriff der Roboter mit X kontern könnt. Das Timing ist dabei willkürlich, ihr braucht viel Glück, damit das gelingt. Slidet nach dem Konter unter dem E.M.M.I. drunter und begebt euch schnell in den Raum rechts zur Zentraleinheit.

Samus nimmt die Energie der kaputten Zentraleinheit auf, wodurch sich ihr Waffenarm in eine Omega-Kanone verwandelt. Mit der Omega-Kanone seid ihr imstande, E.M.M.I. zu zerstören. Haltet L gedrückt, zielt auf das Tor, ladet die Kanone mit R auf und feuert mit Y. Lauft in den vorherigen Raum zurück, springt von der Kante und ladet im langen Gang die Omega-Kanone auf. Nach kurzer Zeit erscheint der E.M.M.I. genau vor euch. Zielt auf den Kopf, um den Roboter zu zerstören.

Flucht vor dem weißen E.M.M.I.

Verlasst nach dem Kampf gegen den Roboter den Bereich durch die linke Schleuse. Ihr findet euch danach auf der linken Seite der Felswand wieder, die ihr zuvor zum Einsturz gebracht habt. Über die linke Schleuse erreicht ihr eine Speicherstation.

Verlasst die Speicherstation durch die linke Schleuse und begebt euch dann runter ins Wasserbecken. Schießt auf den auffälligen Block im Wasser unten rechts. Der Sprengkörper sorgt für eine Explosion und das Wasser fließt ab. Jetzt könnt ihr nach oben springen und die E.M.M.I.-Zone durch die Schleuse betreten.

Passiert hier die Schleuse auf der gegenüberliegenden Seite. In der folgenden Szene werdet ihr vom weißen E.M.M.I angegriffen. Samus slidet von selbst durch den Spalt am Ende des Gangs. Schießt den Sprengkörper über euch ab und springt ganz nach oben. Passiert die rechte Schleuse und slidet im nächsten Raum durch den Spalt. Slidet im nächsten Raum erneut, um im Wasserbecken zu landen. Der E.M.M.I. bricht dann die Verfolgung ab und ihr könnt die E.M.M.I.-Zone verlassen.

Lauft nach rechts und erklimmt danach den Weg nach oben. Vor der Sensor-Schleuse sammelt ihr den Missile Container ein und begebt euch danach links zur Netzwerkstation, wo ihr von Adam weitere Informationen erhaltet.

Der Weg zum Charge Beam

Verlasst die Netzwerkstation über die Schleuse oben links und schießt im nächsten Raum die zwei Sprengkörper über euch ab, um danach durch den Spalt in die E.M.M.I.-Zone sliden zu können.

Springt hier nach unten und passiert die Schleuse auf der linken Seite. Hütet euch vor dem E.M.M.I. und lauft weiter nach links durch die nächste Schleuse. Unter dem blauen Magnetfeld slidet ihr rechts durch den Spalt und rennt dann weiter nach links. Die Blockaden könnt ihr mit normalen Schüssen aus dem Weg räumen. Springt danach runter und verlasst durch den linken Ausgang die E.M.M.I.-Zone.

Ihr landet in einem Wasserbecken. Durchquert dieses und springt auf der anderen Seite nach oben, um eine Speicherstation zu erreichen.

Verlasst die Speicherstation durch die linke Schleuse und springt dann ganz nach unten, bis ihr in einem weiteren Wasserbecken landet. Lauft den Wasserpfad nach rechts bis zur Sackgasse und schießt den Sprengkörper an der Wand ab. Das Wasser fließt ab und ihr könnt im Raum zuvor nun nach oben springen und das Kartenterminal erreichen.

Verlasst das Kartenterminal durch die rechte Schleuse und ihr landet auf der anderen Seite des Wasserbeckens. Wenn ihr hier zunächst den Weg nach oben erklimmt, könnt ihr euch einen Missile Container holen, ansonsten begebt ihr euch in die E.M.M.I.-Zone rechts.

Slidet durch den Spalt und lauft rechts in den nächsten Raum. In diesem Areal müsst ihr den Apparat erreichen, der in der Ecke unten links steht. Ihr erkennt ihn auf der Karte am Hand-Symbol. Stellt euch hier auf den Bodenschalter, um Wasser ins Becken fließen zu lassen, wodurch sich die Bodenplattform nach oben bewegt. Achtet darauf, dass euch der E.M.M.I. nicht erwischt. Falls euch der Roboter nahekommt, müsst ihr eine Runde drehen. Benutzt anschließend die erhöhte Bodenplattform um rechts durch den Spalt zu sliden und später im nächsten Raum die E.M.M.I.-Zone durch den linken Ausgang.

Springt aus dem Becken und passiert den Durchgang unten links. Lasst dann den Sprengkörper unter der kalten Schleuse explodieren und geht weiter. Ihr erreicht eine rote Schleuse, die sich nach einem Missile-Treffer für euch öffnet. Im nächsten Raum slidet ihr links unter der Schleuse durch den Spalt. Schießt die Kugel, die die Chozo-Statue hält, ab und sammelt das Upgrade, den Charge Beam, ein.

Mit dem Charge Beam könnt ihr die Charge-Beam-Schleusen öffnen – eine solche Schleuse befindet sich im Raum. Geht also durch die rechte Schleuse und öffnet im nächsten Raum ebenfalls die rechte Schleuse. Jetzt befindet ihr euch genau dort, wo euer Abenteuer gestartet ist. Was ihr nun mit dem Charge Beam anstellen müsst, erfahrt ihr auf der nächsten Seite unserer Lösung.

Metroid Dread
Metroid Dread spieletipps meint: Geheimnisvoll, herausfordernd, düster. Das ist Metroid in Bestform! Einige repetitive Bosskämpfe und ein schwacher Soundtrack schmälern den Gesamteindruck. Artikel lesen
Spieletipps-Award 88
Spielspaß-Rennspiel mit neuem Schauplatz

Forza Horizon 5: Spielspaß-Rennspiel mit neuem Schauplatz

Der Open-World-Racer Forza Horizon 5 macht im Vergleich zum Vorgänger gar nicht so viel anders. Und das ist auch (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Metroid Dread
  4. Tipps
  5. Erster E.M.M.I. und Charge Beam
Metroid Dread (Übersicht)

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website