New World

New World | Die Untiefen: Boss-Guide und alle Schatzkisten

von Manuel Karner (Sonntag, 31.10.2021 - 12:52 Uhr)

Bei den Untiefen handelt es sich um eine Expedition in New World, auf die ihr im Rahmen der Haupthandlung auotmatisch stoßen werdet. Es handelt sich dabei um einen ausgesprochen knackigen Dungeon, weshalb wir euch in diesem Guide nicht nur die Fundorte der Schatzkisten verraten, sondern euch auch Tipps zu den Boss-Kämpfen geben.

Die Untiefen sind eine knallharte Expedition für fünf Spieler.
Die Untiefen sind eine knallharte Expedition für fünf Spieler.

New World: In die Untiefen

Nach der "Folge dem Ruf"-Hauptquest müsst ihr Wächterspäher Titus in Unstete Küste aufsuchen, der mit "In die Untiefen" (Level 40) ebenfalls eine Aufgabe für euch hat. Wie der Name schon verrät, müsst ihr euch für den Abschluss der Quest in die Untiefen begeben. Dabei handelt es sich um eine Expedition, die anders als die Quest nicht für "Level 40"- sondern "Level 45"-Charaktere empfohlen wird. Tatsächlich empfehlen wir euch nicht den Dungeon zu einem früheren Zeitpunkt aufzusuchen - es sei denn ihr bringt ein richtig starkes Team mit.

Neben einigen Scharfklingen-Ranken bekommt ihr es in den Untiefen mit unzähligen Scharfklingen-Handwerkern, -Fallenstellern -Bogenschützen und Axtschwingern (Level 45 und 46) zu tun. Außerdem erwartet euch neben dem Zwischenboss Erzdiakon Azamela auch noch der Hauptboss Kommandand Thorpe. Beide ziehen den Schwierigkeitsgrad im Vergleich zu allen bisherigen Expeditionen deutlich an. Ihr solltet also in jedem Fall eine vollständige Gruppe (Heiler, Tank und drei Damage Dealer) dabei haben, bevor ihr euch in den Dungeon begebt.

Erzdiakon Azamela besiegen

Erziakon Azamela sieht vielleicht ungefährlich aus, hat es aber faustdick hinter den Ohren.
Erziakon Azamela sieht vielleicht ungefährlich aus, hat es aber faustdick hinter den Ohren.

Kampfphase:

  • Der Erzdiakon beschwört immer wieder zwei Hunde an seine Seite, die Blutungsschaden verursachen können, aber nicht viel Gesundheit aufweisen. Eure Gruppe sollte sie schnellstmöglich ausschalten, da Azamela die Beschwörungen fortsetzt, womit immer mehr Hunde die Arena einnehmen können.
  • Neben den Hunden beschwört der Azamela auch sogenannte Bergwerke der Apokalypse. Es handelt sich dabei um Bomben, die nach einer gewissen Zeit explodieren und Flächenschaden anrichten. Auch diese Dinger solltet ihr bei Sichtkontakt schnellstmöglich ausschalten.
  • Abseits davon entfesselt der Erzdiakon Flächenschaden, bei dem sich zunächst dunkle Flüssigkeit in einer einer kreisrunden Form rund um den Boss ausbreitet, ehe sie in Flammen aufgeht.

Zwischenphase:

Verfügt Azamela nur noch über die Hälfte seiner Gesundheit, erringt er temporäre Unverwundbarkeit und beschwört in dieser Phase immer wieder Bergwerke der Apokalypse. Am Rande der Arena leuchten unterdessen Teleporter auf, die genutzt werden können. Während sich zwei, drei Spieler um die Bomben kümmern sollten, empfiehlt es sich für die restlichen Team-Mitglieder den Teleporter nutzen. Hier erwarten euch zwei NPCs, die besiegt werden müssen, ehe ein Verderbter Monolith erscheint, dessen Zerstörung ihr mit dem Azoth-Stab vornehmt.

Zerstört die Verderbten Monolithen so schnell wie möglich.
Zerstört die Verderbten Monolithen so schnell wie möglich.

Ist der Monolith vernichtet, werden alle Spieler in die Arena zurückteleportiert und Erzdiakon Azamela wiederholt die bisher bekannten Angriffe. Habt ihr ihn geschwächt, kommt es ein weiteres Mal zu einer Zwischenphase, bei der dieses Mal gleich zwei Teleporter am Rande der Arena aktiviert werden. Es gilt jetzt äußerst schnell zu handeln: Die Mannschaft sollte sich aufteilen, damit schnellstmöglich beide Monolithen zerstört werden. Habt ihr starke Damage Dealer ist es nicht erforderlich das ein Team-Mitglied in der Mitte verharrt, um die Bergwerke zu zerstören. Anderenfalls sollte zumindest ein Team-Mitglied in der Mitte bleiben.

Das alles kann in der Hitze des Gefechts schnell aus dem Ruder geraten, weshalb ihr euch schon im Vorhinein mit eurem Team absprechen solltet, wer welche Rolle übernimmt. Vernichten die Spieler die Verderbten Monolithen nicht schnell genug, spawnen innerhalb der Arena immer mehr Bomben und der Kampf ist schneller verloren als ihr Leeroy Jenkins rufen könnt.

Kommandant Thorpe besiegen

Kommandant Thorpe richtet massig Schaden an.
Kommandant Thorpe richtet massig Schaden an.

Thorpe hält ein Flammenschwert in seiner rechten Hand, das er im großen Bogen schwingen lässt und damit massig Schaden anrichten kann. Prinzipiell sollten sich sämtliche Damage Dealer im Rahmen des Kampfes darum bemühen hinter dem Boss zu bleiben, während der Tank sämtliche Angriffe auf sich zieht. Wie es auch kommt, der Heiler der Gruppe wird die Hände voll zu tun haben.

Erste Kampfphase:

  • Kommandant Thorpe macht einen Rundumangriff, wobei er das Schwert über seiner linken Schulter führt und sich dann zwei Mal im Kreis dreht. Das geschieht unglaublich schnell, weshalb ihr nicht viel Zeit habt zu blocken oder auszuweichen.
  • Thorpe streckt seine Hand aus, zieht sein Ziel zu sich und schlägt mit einem schwungvollen Angriff zu. Zieht er euch heran, ist richtiges Timing gefragt: Ihr könnt dem Angriff nämlich durch Ausweichen entgehen.
  • Wenn Thorpe mit dem Schwert am Boden einen Halbkreis zieht, wird er jeden Moment einige Meter nach vorne stürmen und in einem kleinen Bereich zuschlagen. Dem Sturmangriff könnt ihr durch geschicktes Ausweichen entgehen. Versucht in diesem Fall besser nicht den Angriff zu blocken.

Zweite Kampfphase:

  • Direkt vor Beginn der zweiten Kampfphase regeneriert Kommandant Thorpe sein Leben vollständig und beschwört zwei Helfer an seine Seite. Konzentriert euch sofort auf die beiden NPCs und schaltet sie schnellstmöglich aus. Der Kommandant wird ein paar Sekunden nach der Beschwörung einen Verderbnis-Strahl abfeuern.
  • Thorpe schießt einen Verderbnis-Strahl aus seiner Hand, der derart großen Schaden anrichtet, dass ihr bei einem Treffer sofort euer virtuelles Leben verlieren werdet. Ihr könnt dem Strahl durch Ausweichen entgehen. Noch besser ist es jedoch, wenn der Tank der Gruppe die Aufmerksamkeit von Thorpe auf sich zieht und sich an der Wand positioniert. So geht der Strahl ins Leere.
  • Der Boss richtet sein Schwert auf einen beliebigen Punkt in der Arena und beschwört einen Feuerkreis. Befindet ihr euch inner- oder außerhalb des Kreises, versucht auch dort zu bleiben. Alles was den Kreis verlässt oder betritt, wird schwerem Schaden ausgesetzt.
  • Thorne richtet sein Schwert gen Boden und holt aus, um Flächenschaden zu verursachen. Der Bereich des Flächenschadens fällt überschaubar aus und kann durch Ausweichen sofort verlassen werden. Lediglich Spieler hinter dem Boss könnten die ersten Anzeichen des Angriffs leicht übersehen.

Alle Ahnen- und Vorratstruhen finden

An den rot markierten Punkten findet ihr Schatztruhen.
An den rot markierten Punkten findet ihr Schatztruhen.

Vor und zwischen den Bossen könnt ihr an den rot markieren Bereichen auf dem Bild Schatztruhen ausfindig machen. Einige davon befinden sich auf optionalen Pfaden und können daher überflogen werden. Wir empfehlen euch aber, sämtliche Truhen aufzusuchen. Immerhin ist der Preis einer jeden Expedition die Belohnungen.

Dieses Video zu New World schon gesehen?
New World | Die Insel Aeternum wartet auf euch

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. New World
  3. Die Untiefen: Boss-Guide und alle Schatzkisten

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website