Pokémon: Diamant & Perle

Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle | Legendäre Pokémon: Vesprit, Heatran, Regigigas & Co. fangen

von Sergej Jurtaev (aktualisiert am Montag, 28.02.2022 - 15:59 Uhr)

In Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle gibt es jede Menge Legendäre Pokémon. In den Originalspielen gab es schon viele und im Remake könnt ihr euch sogar noch mehr der mächtigen Monster schnappen. In diesem Guide listen wir alle Legendären Pokémon auf und verraten euch, wie ihr sie fangt!

Mew, Selfe und Dialga sind nur ein Bruchteil der Legendären Pokémon, die ihr erhalten könnt.
Mew, Selfe und Dialga sind nur ein Bruchteil der Legendären Pokémon, die ihr erhalten könnt.

Mew und Jirachi

Die ersten zwei Legendären Monster könnt ihr euch bereits wenige Stunden nach Spielstart bekommen. Mew und Jirachi sind ein Bonus für alle Spieler, die Pokémon Schwert/Schild und Pokémon Let's Go, Pikachu/Evoli gespielt haben und Speicherdaten auf ihrer Konsole besitzen.

Um die Mysteriösen Pokémon zu bekommen, müsst ihr in Flori mit dem Mann und der Frau in der Ecke unten links reden. Von der Frau erhaltet ihr Mew, wenn ihr Let's Go, Pikachu/Evoli Speicherdaten habt. Der Mann schenkt euch hingegen ein Jirachi, wenn ihr einen Spielstand von Schwert/Schild auf der Konsole habt.

Stattet diesen zwei Personen in Flori einen Besuch ab, um Mew und Jirachi zu bekommen.
Stattet diesen zwei Personen in Flori einen Besuch ab, um Mew und Jirachi zu bekommen.

Manaphy und Phione

Im Laufe des Spiels schaltet ihr die Option „Geheimgeschenk“ im Menü frei. Wählt hier „Per Internet empfangen“ aus und schnappt euch so das Manaphy-Ei, das als Bonus für frühe Käufer dient. Bis zum 21. Februar 2022 könnt ihr auf diesem Wege das Mysteriöse Pokémon erhalten.

Wenn ihr Manaphy und Ditto beim Pokémon-Hort in Trostu abgebt, werdet ihr dort nach einiger Zeit ein Ei abholen dürfen. Aus diesem Ei schlüpft dann ein weiteres Mysteriöses Pokémon, und zwar Phione!

Über das Geheimgeschenk-Menü könnt ihr u. a. ein Manaphy-Ei erhalten.
Über das Geheimgeschenk-Menü könnt ihr u. a. ein Manaphy-Ei erhalten.

Dialga und Palkia

Den Cover-Pokémon der Editionen Diamant (Dialga) und Perle (Palkia) werdet ihr im Laufe der Story automatisch begegnen. Speichert vorher auf jeden Fall das Spiel, um sie im Kampf nicht aus Versehen zu besiegen. Nachdem ihr sie gefangen habt, könnt ihr im hinteren Teil der Arena noch einen Adamant-Orb bzw. Weiß-Orb finden, womit die Angriffe der Legendären Pokémon verstärkt werden.

Eines der Ziele im Spiel ist es, den Sinnoh-Dex zu vervollständigen. Dazu müsst ihr jedes Pokémon einmal gesehen haben. Um den Eintrag des euch fehlenden Dialgas bzw. Palkias zu erhalten, müsst ihr nach dem Sieg in der Pokémon-Liga die Älteste in Elyses aufsuchen.

Innerhalb der Story werdet ihr abhängig von eurer Edition Dialga oder Palkia begegnen.
Innerhalb der Story werdet ihr abhängig von eurer Edition Dialga oder Palkia begegnen.

Selfe, Vesprit und Tobutz

Diesen drei Legendären Pokémon werdet ihr auch in der Story begegnen. Nachdem ihr Dialga/Palkia gefangen habt, könnt ihr euch direkt danach auch diese Legendären Monster schnappen. Sie warten auf euch bei ihren ursprünglichen Fundorten, die ihr schon einmal aufgesucht habt.

  • Selfe: Stärkeufer westlich von Blizzach
  • Vesprit: Wahrheitsufer nordwestlich von Zweiblattdorf
  • Tobutz: Kühnheitsufer südlich von Schleiede

Während ihr Selfe und Tobutz normal bekämpfen könnt, gibt es bei Vesprit eine Besonderheit. Es ist nämlich ein Wanderpokémon. Das bedeutet, es verschwindet bei eurer Ankunft und ihr müsst es in ganz Sinnoh suchen. Wenn ihr am richtigen Ort seid, erscheint es dann in einem Zufallskampf.

Ganz planlos müsst ihr zum Glück nicht nach Vesprit suchen. Stattet der Pokétch-Gesellschaft in Jubelstadt einen Besuch ab. Vom Präsidenten erhaltet ihr die Pokétch-App „Landkarte“. In dieser App wird die aktuelle Position von Vesprit angezeigt. Es bringt nichts, Vesprit hinterherzufliegen, da direkt die Position ändern. Stattdessen solltet ihr zwischen zwei Routen hin und her laufen, bis Vesprit in eurer Nähe ist.

Von diesem Mann erhaltet ihr neue Pokétch-Apps, darunter auch die Landkarte.
Von diesem Mann erhaltet ihr neue Pokétch-Apps, darunter auch die Landkarte.

Habt ihr Vesprit schließlich gefunden, wird es nach einer Runde direkt fliehen. Sofort ihr nicht euren Meisterball benutzen wollt, müsst ihr Vesprit an der Flucht hindern. Dazu eignet sich ein Pokémon mit der Attacke Horrorblick (z. B. Nebulak). Bedenkt hierbei aber, dass Horrorblick nur solange wirkt, wie das Anweder-Pokémon am Kampf teilnimmt. Schaltet Vesprit euer Pokémon aus, wird es danach wieder fliehen können. In unserem Video könnt ihr euch ansehen, wie ihr Vesprit findet!

Cresselia

Cresselia und alle weitern Legendären Pokémon könnt ihr erst fangen, wenn ihr den Sinnoh-Dex vervollständigt und den Nationaldex erhalten habt. Begebt euch danach nach Fleetburg und sprecht dort mit dem kranken Sohn des Seefahrers, der in einem Albtraum gefangen ist. Das Haus des Seefahrers steht links neben dem Steg. Redet danach draußen mit dem Seefahrer, der euch bittet eine Lunarfeder von der Vollmondinsel zu besorgen. Er bringt euch mit dem Schiff zur Vollmondinsel, wo ihr auf Cresselia trefft. Wie Vesprit wird es flüchten und ihr müsst es durch Sinnoh verfolgen – auch hier hilft der Pokétch. Im folgenden Video-Guide könnt ihr euch in bewegten Bildern ansehen, wie ihr Cresselia fangt.

Heatran

Wenn ihr im Besitz des Nationaldex seid, könnt ihr alle Gebiete rund um das Kampfareal erkunden. Somit könnt ihr auch zum Kahlberg aufbrechen, der nördlich von Route 226 liegt. Im Kahlberg schließt sich euch der rothaarige Trainer Avenaro an. Gemeinsam müsst ihr den Raum am Ende des Kahlbergs erreichen, indem der Magmastein liegt, den Avenaro mitnimmt.

Verlasst den Kahlberg (ein Fluchtseil ist praktisch) und fliegt zum Überlebensareal. Links vom Pokémon-Center geht ihr in Avenaros Haus, der nach eurem Gespräch den Magmastein wieder zurückbringen soll. Begebt euch jetzt wieder in den Kahlberg und geht in den Bereich, wo zuvor der Magmastein war. Ihr findet dort jetzt Heatran, das ihr fangen könnt. Falls ihr den genauen Weg durch den Kahlberg sehen wollt, könnt ihr euch unseren Video-Guide zu Heatran ansehen!

Regigigas

Regigas schlummert immer fünften Untergeschoss des Blizzach-Tempels in Blizzach, den ihr erst betreten dürft, wenn ihr den Nationaldex besitzt. Ihr könnt Regigigas problemlos erreichen, könnt es aber noch nicht herausfordern. Interagiert ihr mit der Statue, erfahrt ihr jedoch, was zu tun ist: Ihr müsst Regirock, Regice und Registeel im Team haben, um Regigigas zu erwecken. Die drei Regis könnt ihr im Hamanasu-Park fangen, wenn ihr ausreichend Enigmafragmente gesammelt habt. Ist das geschafft, kehrt ihr zum Blizzach-Tempel zurück, um schließlich den Anführer der Giganten zu fangen.

Nur wenn ihr Regirock, Regice und Registeel im Team habt, könnt ihr ihren Anführer herausfordern.
Nur wenn ihr Regirock, Regice und Registeel im Team habt, könnt ihr ihren Anführer herausfordern.

Giratina

Besitzt ihr den Nationaldex, könnt ihr in der Höhle der Umkehr dieses legendäre Drachen-Pokémon fangen. Begebt euch südlich von Schleiede auf Route 214. In der Mitte der Route führt rechts der versteckte Quellenpfad zur Scheidequelle. Mithilfe der VM Kraxler erreicht ihr schließlich die Höhle der Umkehr.

Die Steintafel am Anfang gibt euch einen Tipp: Ihr müsst den Irrgarten durchqueren und drei Räume mit einer Säule finden. Dafür dürft ihr nur 30 Räume passieren, sonst landet ihr wieder am Anfang. Nach dem dritten Säulenraum folgt der Raum mit Giratina. Die Räume sind zufällig angeordnet, von daher gibt es keinen eindeutigen Lösungsweg. Lauft einfach immer geradeaus und ihr findet irgendwann Giratina. In unserem Video-Guide könnt ihr euch das Ganze noch mal ansehen!

Shaymin

Ihr könnt das Mysteriöse Pokémon fangen, wenn ihr euch das Geschenk „Eichs Brief“ abholt. Das ist jedoch nur bis zum 31. März 2022 möglich. Im Video könnt ihr euch die komplette Lösung ansehen, wie ihr Shaymin bekommt.

Darkrai

Das Mysteriöse Darkrai ist im Spiel-Code enthalten, kann aber noch nicht gefunden werden. Wie bei Shaymin benötigt ihr dazu nämlich ein bestimmtes Item, das sich die Entwickler vermutlich für ein zukünftiges Event aufsparen.

Mewtu, Rayquaza & Co. im Hamanasu-Park fangen

Habt ihr die Pokémon-Liga abgeschlossen und Nationaldex erhalten, könnt ihr den Hamanasu-Park besuchen. Mit bestimmten Platten ist es euch hier erlaubt, Kammern zu betreten, die alle weiteren Legendären Pokémon der ersten drei Generationen beinhalten. Folgende Monster können hier gefangen werden:

Kanto-Kammer (Pokémon sind exklusiv in Leuchtende Perle)

  • Arktos
  • Zapdos
  • Lavados

Johto-Kammer (Pokémon sind exklusiv in Strahlender Diamant)

  • Raikou
  • Entei
  • Suicune

Sturmkammer (Pokémon ist exklusiv in Leuchtende Perle)

  • Lugia

Regenbogenkammer (Pokémon ist exklusiv in Strahlender Diamant)

  • Ho-Oh

Weisungskammer

  • Regirock
  • Regice
  • Registeel

Gefühlskammer

  • Latias
  • Latios

Meereskammer

  • Kyogre

Kontinentkammer

  • Groudon

Himmelskammer

  • Rayquaza

Genkammer

  • Mewtu
Dieses Video zu Pokémon: Diamant & Perle schon gesehen?
Pokémon Diamant & Perle: Das Abenteuer neu erleben - Trailer

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Pokémon: Diamant & Perle
  3. Legendäre Pokémon: Vesprit, Heatran, Regigigas & Co. fangen

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website