Pokémon: Diamant & Perle

Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle | Untergrund-Guide: Digdas, Basis, Händler, Statuen, Karte und Unterschlüpfe erklärt

von Sergej Jurtaev (Samstag, 20.11.2021 - 15:12 Uhr)

Der Untergrund ist ein umfangreiches Feature in Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle. Hier könnt ihr nicht nur zahlreiche Pokémon finden und Items ausgraben, sondern auch eine eigene Basis errichten und Freunde treffen. Bei eurem ersten Ausflug in den Untergrund stellen sich euch aber sicher einige Fragen. In diesem Guide versuchen wir alles Wichtige zu beantworten.

Untergrund freischalten

Zunächst einmal solltet ihr wissen, wie ihr überhaupt in den Untergrund gelangt, denn obwohl es ein wichtiges Feature ist, könnt ihr es theoretisch verpassen. Ihr müsst das Haus des Untergrund-Mannes in Ewigenau betreten, das rechts neben dem Pokémon-Center steht. Redet mit dem alten Mann und er gibt euch ein Erkundungs-Set. Dieses Basis-Item solltet ihr am besten registrieren, damit ihr es immer schnell auswählen könnt. Mit dem Erkundungs-Set gelangt ihr von überall in den Untergrund, weshalb der Untergrund sehr groß ist. Der alte Mann gibt euch auch eine kurze Einführung in dieses Feature.

Von diesem Mann erhaltet ihr das Erkundungs-Set in Ewigenau.
Von diesem Mann erhaltet ihr das Erkundungs-Set in Ewigenau.

Untergrund verlassen

Das ist keine banale Frage, denn es wird nie erwähnt, wie ihr wieder aus dem Untergrund herauskommt. Es bringt nichts, wenn ihr das Erkundungs-Set noch einmal einsetzt. Stattdessen müsst ihr einfach nur die Y-Taste drücken. Dann erscheint eine Optionsauswahl, über die ihr entweder die Karte groß einblenden oder eben „an die Oberfläche“ gelangen könnt.

Über die Y-Taste könnt ihr den Untergrund wieder verlassen.
Über die Y-Taste könnt ihr den Untergrund wieder verlassen.

Geheimbasis freischalten

Im Untergrund solltet ihr ein paar Ausgrabungen durchführen. Wo das möglich ist, wird euch auf der Karte mit leuchtenden Punkten angezeigt. Befindet ihr euch in der Nähe, könnt ihr die R-Taste drücken, um ein Signal auszusenden. Die Ausgrabungsstellen leuchten dann deutlicher auf. Stellt euch anschließend vor die Wand und untersucht die Stelle, um das Ausgrabungsminispiel zu absolvieren.

Habt ihr das getan, kehrt ihr zum Untergrund-Mann zurück, der euch für den Abschluss dieser Aufgabe mit einem Einwegbohrer belohnt. Mit diesem Bohrer könnt überall im Untergrund ein Loch in die Wand bohren und so eure Basis errichten. Der Standort eurer Basis wird auf der Karte mit einem roten Punkt angezeigt. Den Einwegbohrer könnt ihr nur einmal benutzen. Weitere Bohrer könnt ihr bei Händlern im Tausch gegen gefundene Sphären erwerben. Ihr könnt nur eine Basis haben. Bohrt ihr ein neues Loch für eure Basis, verschwindet das alte.

Untersucht das gebohrte Loch, um eure Basis zu betreten.
Untersucht das gebohrte Loch, um eure Basis zu betreten.

Statuen in der Basis platzieren

Statuen findet ihr in besonderen Truhen, die ihr mit Glück bei Ausgrabungen erhaltet. Betretet eure Basis und interagiert mit der Kugel rechts neben dem Eingang. So könnt ihr eure Basis mit gesammelten Statuen dekorieren. Es gibt über 200 verschiedene Statuen, die ihr sammeln könnt. Aufgestellte Statuen können Effekte auslösen, indem z. B. bestimmte Pokémon-Typen häufiger im Untergrund erscheinen. Welcher Statueneffekt aktiv ist, könnt ihr ebenfalls bei der Interaktion mit der erwähnten Kugel erfahren.

Platziert eure liebsten Pokémon in eurer Basis und aktiviert dadurch bestimmte Effekte.
Platziert eure liebsten Pokémon in eurer Basis und aktiviert dadurch bestimmte Effekte.

Digdas und 40? Was hat das zu bedeuten?

Wenn ihr durch den Untergrund lauft, werdet ihr hin und wieder Digdas und Digdris entdecken. Wenn ihr die leuchtenden Punkte einsammelt, erhöht sich die Punktzahl, die unter der Minimap angezeigt wird. Digdas bringen 1 Punkt und Digdris 3 Punkte. Die Maximalpunktzahl liegt bei 40. Wenn ihr 40 Punkte erreicht, erhaltet ihr für 4 Minuten einen Shiny-Bonus. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr einem Shiny-Pokémon im Untergrund begegnet, verdoppelt sich (1/2048 statt 1/4096). Außerdem erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass ihr bei Ausgrabungen seltene Statuen findet. Ihr müsst die 40 Didga-Punkte in einer Sitzung sammeln. Sobald ihr den Untergrund verlasst, werden die Punkte zurückgesetzt.

Ihr müsst nicht die Digdas/Digdris selbst berühren, um Punkte zu erhalten. Die Pokémon hinterlassen ein Schimmern, das ihr einsammeln müsst.
Ihr müsst nicht die Digdas/Digdris selbst berühren, um Punkte zu erhalten. Die Pokémon hinterlassen ein Schimmern, das ihr einsammeln müsst.

Pokémon-Unterschlüpfe und vollständige Karte

Die Pokémon-Unterschlüpfe im Untergrund sind zunächst mit „?“ markiert. Ihr müsst alle Unterschlüpfe erkunden, um sie auf der Karte aufzudecken. Es gibt 18 verschiedene Unterschlupf-Typen, in denen ihr entsprechend unterschiedliche Pokémon findet, die ihr fangen könnt. Die Pokémon-Encounter in den Unterschlüpfen ändern sich, wenn ihr einen bestimmten Fortschritt erreicht. Und zwar nach dem ihr die VMs Stärke, Auflockern, Kaskade sowie den siebten Orden erhalten habt. Die größte Änderung gibt es, wenn ihr den nationalen Pokédex bekommt. Dann tummeln sich unzählige seltene Pokémon im Untergrund, wie z. B. alle Starter-Pokémon. Nachfolgend zeigen wir euch die komplette Karte mit allen aufgedeckten Unterschlüpfen.

Das ist die komplette Karte des Untergrunds mit allen Pokémon-Unterschlüpfen.
Das ist die komplette Karte des Untergrunds mit allen Pokémon-Unterschlüpfen.

Wo finde ich die Händler?

Bei den Händlern könnt ihr ausgegrabene Sphären gegen verschiedene Items tauschen. Es gibt verschiedene Händlertypen, die an bestimmten Punkten im Untergrund stehen. Die genauen Fundorte ergänzen wir demnächst. Was ihr euch aber merken könnt, ist, dass die Händler immer Wanderer sind.

Wie funktioniert das Ausgrabungsminispiel?

Bei einer Ausgrabung blickt ihr auf eine Wand, die mit mehreren Schichten Sand, Erde und Steinen die Schätze vor euch versteckt. Wie viele Schätze ihr finden könnt, wird am Anfang immer erwähnt. Ihr habt zwei Werkzeuge, die ihr mit der R-Taste wechseln könnt. Der große Hammer durchdringt die Ebenen schneller, aber er schädigt auch die Wand mehr, sodass ihr euch insgesamt weniger Schläge erlauben dürft, bis die Wand einstürzt. Es ist zu empfehlen, mit dem kleinen Hammer zunächst die schwachen Stellen in der Wand zu bearbeiten. Untersucht dabei nicht Stellen, die nebeneinanderliegen, sondern verteilt die Löcher. Damit erhöht ihr die Wahrscheinlichkeit, die Items in der Wand zu entdecken.

Der Riss am oberen Bildschirmrand zeigt euch an, wann die Wand einstürzen wird und somit das Minispiel endet.
Der Riss am oberen Bildschirmrand zeigt euch an, wann die Wand einstürzen wird und somit das Minispiel endet.

Welche Items im bei Ausgrabungen finden könnt

Neben den erwähnten Statuen könnt ihr jede Menge weiterer seltener Items bei Ausgrabungen entdecken. Darunter z. B. auch Entwicklungssteine oder Fossilien. Nachfolgend listen wir alle Items auf, die ihr erhalten könnt.

Sphären

  • Purpursphäre
  • Indigosphäre
  • Jadesphäre
  • Prismensphäre
  • Weißsphäre

Fossilien

  • Altbernstein
  • Helixfossil
  • Domfossil
  • Klauenfossil
  • Wurzelfossil
  • Kopffossil
  • Panzerfossil

Items

  • Beleber
  • Blattstein
  • Blitztafel
  • Donnerstein
  • Dracotafel
  • Eisbrocken
  • Eisenkugel
  • Eisentafel
  • Erdtafel
  • Ewigstein
  • Fausttafel
  • Feuerstein
  • Feuertafel
  • Frosttafel
  • Furchttafel
  • Gelbstück
  • Gifttafel
  • Glattbrocken
  • Granitstein
  • Grünstück
  • Heißbrocken
  • Herzschuppe
  • Hirntafel
  • Indigostück
  • Käfertafel
  • Lichtlehm
  • Mondstein
  • Nassbrocken
  • Ovaler Stein
  • Purpurstück
  • Sonnenstein
  • Spiritkern
  • Spuktafel
  • Steinknochen
  • Steintafel
  • Sternenstück
  • Top-Beleber
  • Wasserstein
  • Wassertafel
  • Wiesentafel
  • Wolkentafel
Dieses Video zu Pokémon: Diamant & Perle schon gesehen?
Pokémon Diamant & Perle: Das Abenteuer neu erleben - Trailer

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Pokémon: Diamant & Perle
  3. Tipps
  4. Untergrund-Guide: Digdas, Basis, Händler, Statuen, Karte und Unterschlüpfe erklärt

beobachten  (?

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website