Rainbow Six: Extraction

Rainbow Six Extraction | Einen vermissten Operator erfolgreich retten und heilen

von Marco Tito Aronica (aktualisiert am Dienstag, 25.01.2022 - 12:26 Uhr)

Sterbt ihr während einer Mission, oder ihr lasst einen Mitspieler in einer Zone zurück, gilt ein Operator als vermisst. In einer Rettungsmission müsst ihr diesen dann aus den Fängen der Archaeen befreien, damit er wieder einsatzbereit ist. So einfach könnt ihr jeden Operator retten.

Update: Wie ihr einen geretteten Operator heilen könnt, verraten wir euch nun ganz unten im Text.

Vermisst! So könnt ihr jeden Operator retten, den ihr in Rainbow Six Extraction verliert.
Vermisst! So könnt ihr jeden Operator retten, den ihr in Rainbow Six Extraction verliert.

Ab wann gilt ein Operator als vermisst?

Unter zwei Umständen kann ein Operator verloren gehen: Entweder ihr sterbt auf einer Mission oder euer Team setzt den Weg in eine neue Zone fort und ihr schafft es nicht rechtzeitig in den gesicherten Bereich. Als Solo-Spieler sterbt ihr quasi sofort, wenn eure Gesundheit auf Null sinkt. Spielt ihr im Team, könnt ihr am Boden wiederbelebt werden.

Kleiner Tipp: Als Solo-Spieler bietet sich das Wiederbelebungskit als REACT-Gadget an, diese verhindert den Tod in jeder Runde ein Mal. Gilt ein Operator als vermisst, könnt ihr ihn nicht auf eine neue Mission schicken. Ihr wollt ihn also so schnell wie möglich retten.

Einen Operator retten - so klappt es garantiert

Auf welcher Karte ein Operator als vermisst gemeldet wurde, wird euch durch ein auffälliges rotes Symbol markiert (Kopf mit Filtermaske). Ihr habt allerdings auch die Möglichkeit, einen Operator über ein schnelles Spiel zu retten. Beim Start der Mission seht ihr, in welcher der drei Zonen eure Aufgabe darin besteht, den vermissten Operator aus den Fängen der Archaeen zu befreien.

Auf dieser Karte gilt ein Operator als vermisst. Startet hier eine Mission, um ihn zu befreien.
Auf dieser Karte gilt ein Operator als vermisst. Startet hier eine Mission, um ihn zu befreien.

Hier gleich ein wichtiger Tipp im Voraus: Startet die Vermissten-Missionen stets auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad und evakuiert so schnell wie möglich. Zwar erhaltet ihr dafür im späteren Spielverlauf wenig EP, so geht ihr aber nur geringes Risiko ein. Was ihr nämlich unbedingt verhindern wollt, ist, dass ein Rettungsversuch scheitert – dazu später mehr.

Lokalisiert den vermissten Operator am besten mit der Aufklärungsdrohne oder einem anderen Gerät zur Aufklärung. Ein Piepton weist euch den Weg zum Archaeen-Baum, der versucht, den Operator zu absorbieren.

Bevor ihr den Operator retten könnt, solltet ihr im Gebiet alle Nester und Gefahren ausschalten. Schließt am besten alle Türen und verstärkt so viele Wände wie möglich. Beim Rettungsversuch dürfen euch keine Infizierten stören, sonst geht die Mission ganz schnell schief. Stellt euch anschließend vor den Archaeen-Baum und schaut, wo die drei sogenannten Ankerpunkte liegen. Die müsst ihr nämlich wiederholt anschießen, damit der Baum seine Kraft verliert und ihr den Operator retten könnt.

Bevor ihr am Operator zieht, solltet ihr die Ankerpunkte abschießen, bis sie nicht mehr leuchten.
Bevor ihr am Operator zieht, solltet ihr die Ankerpunkte abschießen, bis sie nicht mehr leuchten.

Leuchten die Ankerpunkte sowie die Wurzeln rot, solltet ihr direkt auf den Kern schießen und ihn, wenn möglich, zerstören. Andernfalls zielt ihr auf die rote Blase, die langsam vom Kern zum Baum läuft. Sobald ihr das getan habt, stellt ihr euch wieder vor den Operator und zieht ihn heraus. Es kann gut sein, dass ihr den Vorgang einige Male wiederholen müsst, sind aber alle Ankerpunkte vernichtet, ist der Operator so gut wie gerettet.

Wichtig: Die Ankerpunkte sind nur dann verwundbar, wenn sie rot leuchten. Tun sie das nicht, solltet ihr keine Zeit verlieren und den Operator aus den Fängen des Baumes ziehen.

In der Mitte des Bildschirms zeigt euch eine eine Grafik an, wie weit der Fortschritt voran geht. Leert sich der rote Kreis links, verliert der Baum an Kraft und ihr habt leichtes Spiel, den Operator zu retten.

Den vermissten Operator evakuieren

Habt ihr den Operator befreit, müsst ihr ihn jetzt nur noch zur Evakuierungszone bringen und in den dort platzierten Behälter legen. Ihr habt währenddessen nur Zugriff auf eure Sekundärwaffe, ihr solltet vorher also einige Gefahren im Gebiet ausgeschalten haben oder bewegt euch leise und unauffällig fort.

Fast geschafft! In diesen Behälter am Evakuierungspunkt müsst ihr den Operator legen.
Fast geschafft! In diesen Behälter am Evakuierungspunkt müsst ihr den Operator legen.

Der Weg zur Evakuierungszone wird euch per Hubschrauber-Symbol angezeigt, ihr solltet also keine Probleme damit haben, dorthin zu gelangen.

Wenn eine Rettungsmission scheitert …

Wie wir euch das bereits in unseren Tipps verraten haben, tut eine gescheiterte Vermissten-Mission richtig weh. Hier die Gründe dafür:

  1. Ihr verliert noch einen Operator, der nicht mehr einsatzfähig ist, bis ihr die nächste Rettungsmission startet. Der erste Vermisste kehrt zwar zurück, benötigt dann aber lange Zeit, um seine Gesundheit zu regenerieren.

  2. Der Operator, den ihr nicht retten konntet, verliert 30 % seiner insgesamt verdienten Erfahrungspunkte. Es sei denn, ihr habt ihn bis auf Stufe 10 verbessert, dann sind alle EP-Fortschritte gesichert.

  3. Auch euer Meilenstein-Fortschritt wird um 30 % verringert. Ihr könnt also im Level herabgestuft werden.

Wie ihr merkt, wollt ihr das unbedingt vermeiden. Geht daher auf Nummer sicher und stellt die niedrigste Gefahrenstufe ein. Außerdem solltet ihr sofort nach der Rettung evakuieren, damit nicht noch ein weiterer Operator verloren geht.

Einen Operator heilen – so geht's

Habt ihr einen eurer Operator erfolgreich gerettet, wird er für eine Weile nur über wenig Gesundheit verfügen. Wollt ihr Operator heilen, müsst ihr einfach eine neue Mission mit einem anderen Charakter starten und diese so gut wie möglich abschließen. Denn, je mehr EP ihr verdient, desto mehr Gesundheit wird den inaktiven Operatoren nach dem Einsatz gutgeschrieben.

Ihr wollt also so viele Ziele wie möglich abschließen und vor allem erfolgreich evakuieren, um vom EP-Bonus zu profitieren.

Dieses Video zu Rainbow Six: Extraction schon gesehen?
Rainbow Six - Quarantine: Ankündigungstrailer der E3 2019

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Rainbow Six: Extraction
  3. Einen vermissten Operator erfolgreich retten und heilen

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website