Pokémon-Legenden: Arceus

Pokémon-Legenden: Arceus | Shinys fangen: Wahrscheinlichkeiten, Schillerpin und Tipps

von Sergej Jurtaev (Freitag, 28.01.2022 - 08:36 Uhr)

Gute Neuigkeiten für alle Shiny-Hunter: Die seltenen schillernden Monster gibt es auch in Pokémon-Legenden: Arceus. Dadurch ergeben sich direkt Fragen, ob es shiny-locked Monster gibt, wie ihr Shiny-Pokémon erkennt und wie hoch die Wahrscheinlichkeiten sind. All das erklären wir euch in diesem Guide!

Wir haben uns über das Shiny-Enton sehr gefreut. Wir geben euch Tipps, wie auch ihr euer erstes schillerndes Pokémon erhaltet.
Wir haben uns über das Shiny-Enton sehr gefreut. Wir geben euch Tipps, wie auch ihr euer erstes schillerndes Pokémon erhaltet.

Können Starter und Legendäre Pokémon Shinys sein?

Nein. Die Starter-Pokémon sowie alle anderen statischen Encounter sind shiny-locked. Die Legendären und Mysteriösen Pokémon könnt ihr deshalb auch nicht eurer schillernden Sammlung hinzufügen. Im späteren Spielverlauf ist es jedoch möglich, Starter normal zu fangen. Im verlinkten Guide erklären wir euch, wie das geht.

Woran erkennt man Shinys?

Das ist in Pokémon-Legenden: Arceus zum Glück ganz leicht, denn die schillernden Monster erscheinen in ihrer besonderen Farbe direkt in der Spielwelt. Ihr könnt die Shinys also sofort erkennen und müsst keine Kämpfe bestreiten, wie normalerweise in Pokémon-Spielen. Dadurch ist es sehr viel leichter, Shiny-Pokémon zu finden. Um sicherzugehen, dass ihr die Shinys nicht verpasst, erscheint zudem eine Stern-Animation auf dem Bildschirm und ein spezieller Soundeffekt ertönt.

In der Ferne erkennt ihr die Stern-Animation des erschienen Shiny-Enton.
In der Ferne erkennt ihr die Stern-Animation des erschienen Shiny-Enton.

Wie hoch sind die Chancen für ein Shiny?

Die Standardwahrscheinlichkeit beträgt wie in allen neueren Pokémon-Spielen 1/4096. Dadurch, dass aber so viele Monster in der Spielwelt herumwandern und ihr sie sofort sehen könnt, ist es in Pokémon-Legenden: Arceus sehr viel einfacher, ein schillerndes Pokémon zu finden. In unserem Spieldurchlauf sind wir schon nach ein paar Stunden Spielzeit einem Shiniy begegnet.

Folgende Bedingungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit für ein Shiny:

  • Ihr bekommt einen extra Roll für ein Pokémon, wenn ihr im Pokédex-Eintrag dieses Monsters Forschungslevel 10 erreicht. Die Chance liegt dann bei 1/2048.

  • Schließt ihr alle Pokédex-Aufgaben eines Monsters ab und erhaltet den perfekten Eintrag, gibt es einen Bonus von zwei zusätzlichen Rolls für ein Shiny. Die Chance liegt dann bei 1/1024.

  • Besitzt ihr den Schillerpin, erhaltet ihr drei extra Rolls für Shinys. Die Chance liegt dann bei 1/819.

  • Den größten Bonus gibt es für Massen-Pokémon, und zwar 25 Rolls! Die Chance liegt dann bei 1/158. Auf der Karte wird euch immer angezeigt, welche Pokémon in welchen Gebieten in Massen auftauchen.

  • Besitzt ihr den Schillerpin und jagt ein Massen-Pokémon, erhaltet ihr mit 1/128 die höchst mögliche Wahrscheinlichkeit für ein Shiny.

Werft immer wieder mal einen Blick auf die Karte, um die Massen-Pokémon im Blick zu behalten.
Werft immer wieder mal einen Blick auf die Karte, um die Massen-Pokémon im Blick zu behalten.

So bekommt ihr den Schillerpin

Wie gewohnt müsst ihr alle Pokémon fangen, um den Schillerpin zu bekommen. In Pokémon-Legenden: Arceus müsst ihr jedoch noch einen Schritt weiter gehen. Es reicht nicht nur alle Pokémon zu besitzen, ihr müsst auch Forschungslevel 10 bei jedem Eintrag erreichen. Habt ihr das geschafft, müsst ihr Professor Laven im Galaktik-Gebäude Bericht erstatten und ihr werdet mit dem Schillerpin belohnt.

Tipps zur Shiny-Jagd

Abschließend wollen wir euch noch ein paar nützliche Hinweise liefern, die ihr bei der Suche nach schillernden Pokémon wissen solltet.

  • Da es enorm zeitaufwendig ist, den Schillerpin zu bekommen, lohnt es sich nicht, bis dahin mit der Shiny-Jagd zu warten. Es ist auch so sehr leicht, ein Shiny zu finden, vor allem bei massiven Anläufen von Pokémon.

  • Bedenkt bei Massen-Anläufen, dass ihr ein Pokémon entweder fangen oder besiegen müsst, damit ein neues Pokémon spawnen kann. Macht das also die ganze Zeit, bis ein Shiny erscheint oder der massive Anlauf endet.

  • Da Pokémon sowohl auf der Oberwelt als auch im Kampf flüchten können, solltet ihr das Spiel sichern, wenn ein Shiny erscheint. Gelingt es euch nicht, das Shiny zu fangen, könnt ihr das Spiel dann laden und es noch mal versuchen. Dafür solltet ihr aber die automatische Sicherung in den Einstellungen ausschalten.

  • Alle Positionen der Pokémon werden in der Spielwelt gespeichert. Habt ihr z. B. ein Shiny gesichtet, geht dann aber aus irgendeinem Grund k. o., könnt ihr zu der Stelle zurückkehren. Das Shiny wird dann noch dort sein.

  • Das bedeutet demnach aber auch, dass die Positionen aller nicht Shiny-Pokémon ebenfalls gespeichert werden. Es bringt demnach nichts, stundenlang in der Spielwelt die gleichen Orte zu erkunden und auf ein Shiny zu hoffen. Habt ihr ein Gebiet ganz erkundet und kein Shiny gesichtet, ist es am besten, das Gebiet komplett zu verlassen und kann zurückzukehren. Das sorgt für einen Refresh aller Pokémon-Spawns.

Dieses Video zu Pokémon-Legenden: Arceus schon gesehen?
Pokémon-Legenden: Arceus | Ein neues Abenteuer erwartet euch 2022

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Pokémon-Legenden: Arceus
  3. Shinys fangen: Wahrscheinlichkeiten, Schillerpin und Tipps

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website