Pokémon-Legenden: Arceus

Pokémon-Legenden: Arceus | Barschuft zu Salmagnis entwickeln

von Sergej Jurtaev (Donnerstag, 10.02.2022 - 16:20 Uhr)

In der Hisui-Region von Pokémon-Legenden: Arceus hat Barschuft eine neue Form bekommen. Das weißlinige Barschuft, das ihr hier fangen könnt, kann sich schließlich zu dem neuen Monster Salmagnis entwickeln. Dieses erhaltet ihr innerhalb der Story auch als Reit-Pokémon, um über die Gewässer der Spielwelt düsen zu können. Wir erklären euch in diesem Guide, was ihr tun müsst, um Barschuft zu Salmagnis zu entwickeln.

Salmagnis hat eine interessante Typkombination und ist ein Wasser/Geist-Pokémon.
Salmagnis hat eine interessante Typkombination und ist ein Wasser/Geist-Pokémon.

Fundorte von Barschuft

Um Barschuft fangen zu können, müsst ihr passenderweise erst Salmagnis als Reit-Pokémon im Kobalt-Küstenland freischalten. Anschließend könnt ihr Barschuft im Stillen Binnenmeer oder beim Inselblickufer antreffen. Es sind sehr scheue Pokémon, sodass ihr schnell handeln und sie am besten in einen Kampf verwickeln solltet. Ansonsten werdet ihr Barschuft auch im Kraterberg-Hochland (Feenweiher) und im Weißen Frostland (See der Stärke, Geistesfelsen) finden können.

Zum Beispiel in der Nähe der Küste beim Inselblickufer könnt ihr ein Barschuft fangen.
Zum Beispiel in der Nähe der Küste beim Inselblickufer könnt ihr ein Barschuft fangen.

Barschuft entwickeln und Salmagnis bekommen

Salmagnis taucht nicht in der Spielwelt auf, sodass ihr Barschuft entwickeln müsst, wenn ihr einen vollständigen Pokédex haben wollt. Barschuft hat eine sehr spezielle Entwicklungsmethode, die man selbst eher nicht herausfinden wird. Euer Barschuft muss nämlich 294 KP Rückstoß-Schaden erleiden, um sich entwickeln zu können. Dabei ist zu beachten, dass Barschuft nicht besiegt werden darf.

Um Rückstoß-Schaden zu erleiden, müsst ihr entsprechende Attacken einsetzen. Auf Level 34 lernt Barschuft die Attacke „Wellentackle“, die dafür in Frage kommt. Da euer gefangenes Barschuft circa auf Level 40 sein sollte, müsste es die Attacke bereits beherrschen.

„Wellentackle“ gehört zu den Rückstoß-Attacken. Später lernt Barschuft auch noch „Risikotackle“, die sich auch dafür eignet.
„Wellentackle“ gehört zu den Rückstoß-Attacken. Später lernt Barschuft auch noch „Risikotackle“, die sich auch dafür eignet.

Um sicherzugehen, dass euer Barschuft im Kampf nicht erledigt wird, solltet ihr ins Obsidian-Grasland gehen und dort gegen die schwachen Monster kämpfen. Ihr werdet Wellentackle circa 15 bis 20 Mal einsetzen müssen, um ausreichend Rückstoß-Schaden zu sammeln. Habt ihr das geschafft, könnt ihr das Barschuft direkt zu Salmagnis entwickeln. Männliche und weibliche Salmagnis unterscheiden sich farblich etwas voneinander. Während das weibliche Salmagnis komplett grün ist, hat das männliche Salmagnis rote Akzente.

Dieses Video zu Pokémon-Legenden: Arceus schon gesehen?
Pokémon-Legenden: Arceus | Ein neues Abenteuer erwartet euch 2022

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Pokémon-Legenden: Arceus
  3. Barschuft zu Salmagnis entwickeln

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website