Elden Ring

Elden Ring | Komplettlösung: Bosskampf: Morgott – der König des Mals

von Laura Heinrich (aktualisiert am Montag, 13.06.2022 - 16:37 Uhr)

Eine lange Pause ist euch nicht gegönnt, denn es geht direkt mit dem nächsten Bosskampf weiter. Morgott - der König des Mals hat euch bereits erwartet und er ist nicht erfreut euch zu sehen. Wir helfen euch, ihn aus dem Weg zu räumen!

Inhaltsverzeichnis
So schaurig wie Morgott - der König der Mals aussieht, so schrauig sind auch seine zahlreichen Attacken.
So schaurig wie Morgott - der König der Mals aussieht, so schrauig sind auch seine zahlreichen Attacken.

Bosskampf: Morgott – der König des Mals

Dieser Kampf wird euch sicher wieder für einige Zeit beschäftigen, denn hier gibt es wieder zwei Phasen und jede Menge schnelle und unterschiedliche Varianten. Dieses Mal müsst ihr den Kampf glücklicherweise nicht alleine bestreiten. Vor dem gelben Nebeltor könnt ihr über die goldene Kennzeichnung auf der rechten Seite Melina herbei rufen.

Diese ist euch eine große Hilfe. Sie ist nicht nur ein guter Tank, sondern wirkt auch die Anrufung „Segen des Erdenbaums“ des Öfteren, wodurch ihr euch ohne Tränke heilen könnt. Und ihre Zauber helfen euch auch ein wenig. Zusätzlich könnt ihr wieder eure Geisterfreunde rufen. Auch hier empfehlen wir eine Geisterasche, welche viele LPs hat, um solange wie möglich als Tank zu dienen.

Als Vorbereitung auf den Kampf könnt ihr folgende Sachen erledigen:

  • Aktiviert Melina als Kämpferin
  • Holt euch Margits Ketten von Patches. Diese helfen euch auch in diesem Kampf in der ersten Phase, damit Morgott ein wenig gezähmt wird. Wo ihr Patches finden könnt, zeigen wir euch im verlinkten Guide.
  • Holt euch das eisige Beil aus dem Tempelviertel und levelt es mindestens auf Stufe Fünf Plus mit Hilfe der Dunkelschimmersteine auf. Damit macht ihr Fernschaden und eine der Schwächen von Morgott ist Eis.
  • Holt euch die Asche eines verrotteten Hundes aus Sellia, um Morgott mit Scharlachfäule zu infizieren.

All diese Tipps sind kein Muss, aber helfen euch ungemein. Nun widmen wir uns seiner Angriffstaktik, damit ihr einen kleinen Einblick darin habt.

Solltet ihr alle Attacken in Aktion vorweg sehen wollen, haben wir hier unseren Bosskampf gegen Morgott für euch. Wir haben uns beim Kämpfen für die Fernangriffvariante mit dem eisernen Beil entschieden:

Elden Ring: Bosskampf: Morgott - der König des Mals Abonniere uns
auf YouTube

Phase Eins – Kampf gegen Morgott

Zu Beginn befindet sich Morgott ziemlich weit weg von euch. Solltet ihr ihm also nicht entgegen laufen, habt ihr kurz einen Moment Zeit, um eure Geisterasche zu aktivieren. Lasst euch aber nicht zu lange Zeit, denn kurz darauf stürmt er direkt auf euch zu. Leider hat er mehrere Waffen, wovon einige nur kurzweilig sichtbar sind:

  • Schimmernder Säbel
  • Goldener Hammer
  • Klingenregen
  • Heilige Geschosse
  • Goldenes Schwert
  • Goldener Sperr

Wie ihr merkt, sind das viele Waffen zum Angreifen. Und das bedeutet gleichzeitig auch jede Menge Angriffe auf euch. In Phase Eins werdet ihr folgenden Attacken ausgesetzt sein:

  • Säbelschwung: Wenn ihr euch zu nah an Morgott haltet, wird er dementsprechend reagieren und das Schwert zweimal diagonal durch die Luft schwingen. Diesen Attacken könnt ihr zum Glück problemlos aufweichen.

  • Schwertstich: Einfach zum Ausweichen ist auch dieser Angriff, leider kommt er nur oftmals etwas unvorbereitet. Eine Rolle nach hinten reicht vollkommen aus.

  • Sperrwurf: Hin und wieder erscheint sein Speer und er ladet den Angriff für kurze Zeit auf. Ihr müsst im richtigen Moment ausweichen, da Morgott ansonsten nachkorrigiert und euch dennoch trifft. Am besten macht ihr eine Rolle nach vorne oder hinten, damit er euch nicht erwischt. Sollte er direkt danach den Hammer beschwören, könnt ihr rechts ausweichen und kontern.

  • Heilige Geschosse: Seid ihr zu weit von Morgott entfernt, wird er ein- bis zweimal drei heilige Geschosse auf euch loslassen. Diese könnt ihr mit eurem Schild blocken.

  • Goldener Hammer: Besonders weh tun seine Attacken mit seinem goldenen Hammer. Diesen schwingt er über seine Schulter zum Ausholen und haut danach kräftig zu. Weicht am besten rückwärts aus, beim Blocken haltet ihr zwar diesen Schlag noch aus, aber die darauffolgenden nicht. Solltet ihr den Angriff blocken, wird er versuchen mit seinem Schwert noch einmal zuzustechen.

  • Klingenregen: Eine tödliche Attacke, bei der ihr umgehend Abstand nehmen müsst. Dabei nimmt er sein goldenes Schwert, streckt es in die Luft und rammt es in den Boden. Danach prasseln gut 50 Stück Schwerter von oben in den Boden. Das Gute dabei ist, dass diese so gut wie gar nicht den Platz wechseln. Also blickt hinauf und sucht euch eine sichere Zone, denn der Angriff dauert einige Sekunden.

Nachdem er gut ein Drittel seiner Lebenspunkte verloren hat, manchmal auch erst bei der Hälfte, stürzt er für kurze Zeit zu Boden. Riskiert hier nicht mehr als einen Schlag, denn er lädt sich auf und löst eine riesige Schockwelle aus, die euch zurückschleudert und tödlich enden kann. Lauft also so schnell wie möglich zurück, bevor euch die braunen Fontänen erwischen.

Phase Zwei

Morgott ist nun noch schneller und wendiger als er es schon vorher war und tänzelt über den Boden. In Phase Zwei habt ihr kaum eine ruhige Sekunde, also ist es unbedingt wichtig seine Angriffe auswendig zu lernen. Früher oder später wird auch Melina den Geist aufgeben und dann steht ihr Morgott alleine gegenüber.

Als neue Attacke sind seine braunen Wasserfontänen zu erwähnen. Diese tauchen immer wieder mal am Boden auf, kündigen sich aber glücklicherweise kurz an, indem der Boden blubbert. Weiters hat er nun eine blutrote Schwertattacke, die tödlich für euch enden kann. Denn neben einem einfachen Hieb, kann es sein, dass er euch auch einfach aufspießt. Und dann könnt ihr zusehen, wie das Leben zwischen euren Fingern davonrinnt.

Nach eurem Sieg über Morgott, den König des Mals, erhaltet ihr gute 120.000 Runen, das Echo des Malkönigs und Morgotts große Rune. Zwar könnt ihr noch mit Morgott reden, allerdings erfahrt ihr dabei nicht mehr viel Neues.

Wie ihr gleich merken werdet, ist die Schnellreise über die Karte gesperrt. Da auch kein Weg nach unten führt, müsst ihr die Treppe nach oben gehen und den Dornenwall berühren. Dieser lässt uns partout nicht durch mit den Worten „Undurchdringliche Dornen weisen alles und jeden ab. Niemand vermag es, den Erdenbaum zu betreten.“.

Also geht wieder zurück und tada: Ein Ort der Gnade (Eldenthron). Hier könnt ihr nun mit Melina sprechen, die euch das Medaillon von Rold und euer nächstes Ziel auf der Karte markiert.

  1. Startseite
  2. Elden Ring
  3. Komplettlösung: Bosskampf: Morgott – der König des Mals

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website