Assassin's Creed: Valhalla

Assassin's Creed Valhalla | Die Zeichen Ragnaröks - In die Flammen: Kapitel 5 - Komplettlösung

von Ove Frank (aktualisiert am Montag, 21.03.2022 - 16:20 Uhr)

Der König Asgards durchlebt gerade die größten Qualen, die ein Vater erdulden kann. Dies rief aber nicht nur unbändige Trauer, sondern auch überschäumenden Zorn hervor - einen Zorn, den bereits die blutrünstige Sinmara zu spüren bekam. Nach ihr ist es nun Surt selbst, der für seine Verbrechen bezahlen soll. Auf dieser Seite unserer Komplettlösung zum "Assassin's Creed Valhalla"-DLC "Die Zeichen Ragnaröks" geht es um Kapitel 5 der Saga "In die Flammen".

Inhaltsverzeichnis
Das Finale des DLCs ist nun erreicht. Jetzt soll es Surt persönlich an den Kragen gehen!
Das Finale des DLCs ist nun erreicht. Jetzt soll es Surt persönlich an den Kragen gehen!

Hinweis: Die Missionen Jenseits der Angst und Ein legendärer Hort sind nur für diejenigen Spieler zugänglich, die auch das Hauptspiel besitzen und bereits entsprechend weit gespielt haben. Jene, die den DLC losgelöst spielen, werden mit diesen Missionen in Midgard nicht konfrontiert, sondern fahren direkt mit der Mission Die Abrrechnung fort, die ihr in dieser Komplettlösung weiter unten findet.

Eivor erwacht also in Valkas Hütte aus seinen Visionen. Für ihn verschwimmen zunehmend die Grenzen der Wahrnehmung, wann er Eivor und wann er Odin ist. So spührt er genau wie der Erhabene den Verlust seines Kindes.

Eivor ist letztlich erzürnt darüber, dass er aus dem Traum herausgerissen wurde. Valka vermutet, dass es Eivors Angst ist, die ihn daran hindert, weiterzugehen. Er muss sich zunächst seiner Angst stellen, ehe er Havis Schicksal erfüllen kann.

Ein legendärer Hort

Eivor ist sich nicht sicher, was er von den Visionen rund um den König von Asgard halten soll und inwieweit es wirklich nur Visionen sind. Daher beschließt er, sich am Feuer auszuruhen und seine Knochen etwas aufzuwärmen, ehe er weitermacht.

Östlich von Hraefnathorp neben Eivors Lieblingsbaum - dort wo das Abenteuer rund um die Zeichen Ragnaröks begann - findet ihr eine kleine Feuerstelle mit einem Baumstamm als Sitzgelegenheit davor. Interagiert mit diesem und lasst Eivor ins Feuer starren.

Ihr könnt nun über verschiedene Episoden der nordischen Mythologie sinnieren und jedes Mal wird sich ein anderer Bewohner Hraefnathorps zu euch gesellen, um Eivor eine Geschichte aus und über Svartalfheim zu erzählen.

Ruht ihr euch am Feuer aus, kommen verschiedene Bewohner Hraefnathorps und werden euch Geschichten über Svartalfheim erzählen.
Ruht ihr euch am Feuer aus, kommen verschiedene Bewohner Hraefnathorps und werden euch Geschichten über Svartalfheim erzählen.

Ihr könnt zwischen den Geschichten auch jederzeit wieder aufstehen und woanders hingehen oder die Mission "Jenseits der Angst" verfolgen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnt ihr wieder zurückkehren, um mit den Geschichten aus Svartalfheim fortzufahren.

Jenseits der Angst

Verlasst die Siedlung in Richtung Südosten und folgt dem Fluss bis zur Biegung. Auf einem kleinen Plateau seht ihr zwischen den Bäumen ein Lagerfeuer brennen. Mit diesem könnt ihr allerdings nur interagieren, wenn es Nacht ist.

Ihr könnt gegebenenfalls die Zeit überbrücken, indem ihr euch bereits jetzt der Mission "Ein legendärer Hort" widmet, oder indem ihr meditiert, um Zeit verstreichen zu lassen. Dafür Drückt ihr sas Steuerkreuz nach unten und wählt mit dem rechten Stick das Meditieren-Symbol an.

Habt ihr also Zeit verstreichen lassen, sodass es nun Nacht ist und ihr mit dem Feuer interagieren könnt, startet eine kurze Zwischensequenz, in der Valka Eivor darauf vorbereitet, sich seiner Angst zu stellen.

Eivor taucht in einen Trance-ähnlichen Zustand ein, in welchem ihm seine größte Angst erscheint - ein Wolf... oder besser gesagt, gleich mehrere. Das ist eine tief verwurzelte Furcht, die Eivor, der als Kind von einem Wolf schwer verletzt wurde, mit Odin gemein hat.

Um also unser panisches Kotkäppchen zu retten, müssen wir dafür sorgen, dass es sich von den Fesseln befreit, die Valka ihm angelegt hat. Dafür gilt es einfach nur, die Dreieck-/Y-Taste gedrückt zu halten.

Dies wiederholt ihr nun so oft, bis nicht länger der Befehl "Befreien", sondern stattdessen der Befehl "Befreie dich" angezeigt wird. Auch hier nun haltet ihr die Dreieck-/Y-Taste gedrückt, was hier einfach etwas länger dauert.

Während ihr euch im Trance-Zustand befindet, müsst ihr euch von euren Fesseln befreien.
Während ihr euch im Trance-Zustand befindet, müsst ihr euch von euren Fesseln befreien.

Habt ihr euch befreit, greifen sogleich die Wölfe an. Da es recht viele sind und sie zuweilen im Pulk stehen, lohnt es sich, eine lange schwingende Waffe, wie ein Zweihandschwert oder einen Atgeir zu führen, um gleich mehrere Wölfe auf einmal zu treffen.

Die Wölfe sind dabei keine besondere Herausforderung: Nach ein bis zwei Schlägen sind sie jeweils passé und wirklich großen Schaden richten sie eigentlich auch nicht an. Was halt nervig ist, ist der Umstand, dass es so viele sind und dass sie dank des Nebels nicht immer leicht zu erkennen sind und euch so überraschen können.

Nach einer Weile erscheint Eivor auch eben jener Wolf, der ihn einst auf dem Eis attackierte, als Eivor noch ein Kind war. Dieser Wolf ist deutlich größer als die anderen und seine Fellstruktur ähnelt eher jener einer Streifenhyäne.

Dieser Wolf - wenn man ihn denn als solchen bezeichnen will - ist deutlich zäher als die anderen, jedoch ist auch er nicht besonders schwer zu besiegen. Greift er an, weicht ihr aus oder blockt ihr und schlagt dann zu. Zieht er sich zurück, was er immer wieder tut, holt ihr euren Bogen heraus und schießt auf ihn.

Den großen Wolf besiegt ihr gleichermaßen im Nahkampf als auch durch Nutzen eures Bogens.
Den großen Wolf besiegt ihr gleichermaßen im Nahkampf als auch durch Nutzen eures Bogens.

Nachdem ihr alle Wölfe besiegt habt, triggert eine weitere Zwischensequenz, in welcher Eivor wieder in tiefen Schlaf fällt und so als Havi nach Svartalfheim zurückkehrt. Es wird nun Zeit, Surt für seine Taten büßen zu lassen.

Die Abrechnung

Es ist also an der Zeit, sich Surt zu stellen und ihn zu besiegen. Die Zwerge allein haben jedoch keine Chance gegen den König Muspellheims, denn nur ein Gott kann einen Gott töten. Praktischerweise gibt es aktuell nichts, was Odins Hert mehr erwärmen würde als Surt nach Helheim zu schicken.

Reist zur Hodda-Zuflucht, um hier mit Brokk zu sprechen. Kommt ihr in der Zuflucht an, müsst ihr aber feststellen, dass diese bereits gefallen zu sein scheint und nun von 6 Feuerriesen bewacht wird.

Ihr zückt nun also eure Waffen, um das Muspellheim-Pack ordentlich zu verdreschen und die gefangenen Zwerge zu befreien. Auch wenn die Gegner hier keine wirklich große Herausforderung sind, so solltet ihr dennoch auf die Berserker aufpassen, welche euch andauernd mit Äxten bewerfen. Blockt diese am besten mit einem Schild ab und nutzt im Zweifelsfall euren Bogen, um die Berserker auch im Fernkampf zu besiegen.

Die Hodda-Zuflucht wurde von Feuerriesen überrascht. Besonders die Axt-werfenden Berserker können wirklich nerven.
Die Hodda-Zuflucht wurde von Feuerriesen überrascht. Besonders die Axt-werfenden Berserker können wirklich nerven.

Habt ihr alle Wachen besiegt, eilt ihr zum mittleren Bereich, um Ivaldi von seinen Fesseln zu befreien und so die nächste Zwischensequenz zu triggern. Ivaldi erzählt darin, dass Brokk vor dem Angriff der Feuerriesen die Zuflucht mit dem Hugaker verlassen habe, um in Eitri Antworten zu finden.

Brokk ist also nach Eitri, der großen Zwergenstadt im Zentrum von Svartalfheim, aufgebrochen und ihr müsst ihm hinterher. Ihr könnt vorher zwar noch mit den befreiten Zwergen in der Hodda-Zuflucht sprechen, relevant für die Geschichte ist es aber nicht.

Ihr findet Brokk am tiefsten Punkt des Kraters von Eitri, nördlich der großen zerstörten Brücke, nahe dem Lava-Fluss. Da Brokk Schwierigkeiten hat, zu laufen, müsst ihr ihn aufheben und tragend in Sicherheit bringen.

Folgt den brüchigen Stufen vor euch hinauf und tragt Brokk links an der Rabenstatue vorbei in die Nische mit der orangen Plane auf dem Boden. Hier legt ihr den Zwerg ab und es startet eine weitere Zwischensequenz.

Stelle Surt

Nach dem Gespräch mit Brokk müsst ihr euch nun dem Herren Muspellheims entgegenstellen. Lauft nun kanpp 300 Meter nach Osten zum Königspalast, um Surt herauszufordern. Dank günstig gewachsener Bäume und angeschrägter Karren ist der Weg dorthin kaum mit Hindernissen verbunden.

Folgt den natürlichen Gegebenheiten nach Osten zum Königspalast, um Surt zu stellen.
Folgt den natürlichen Gegebenheiten nach Osten zum Königspalast, um Surt zu stellen.

Hinweis: Wir empfehlen euch einmal mehr, dass ihr in eurer Hugathjofr-Armschiene die Kraft von Muspellheim einspeichert und auf dem Weg zum Königspalast an den hier wachsenden Blüten euren Hugr aufladet. Solltet ihr nicht in Besitz der Kraft von Muspellheim sein, dann schaut euch in Eitri nach einzelnen Feuerriesen um, denen ihr diese Kraft abnehmen könnt.

Interagiert ihr dann mit der schweren Tür zum Königspalast, um diesen zu betreten, trefft ihr hier auf den Herren Muspellheims. Diese Begegnung spiegelt auch den ersten Bosskampf gegen Surt, da ihr auch schon damals gegen den großen Feuerriesen gekämpft hattet.

Zweiter Bosskampf gegen Surt

Da ihr Surt gleich zu Beginn eures Abenteuers in Svartalfheim schon einmal bekämpft habt, dürftet ihr sein Angriffsmuster bereits kennen. Daran hat sich in der Zwischenzeit auch nicht viel geändert.

Ein bisschen anders ist der Kampf allerdings schon: Neben seinen bekannten Schwerthieben und Magie-Angriffen, bei denen er auf den Boden schlägt, um eine Druckwelle unter euch auszulösen oder auf den Boden tritt, um links und rechts Lava-Risse zu erzeugen, schleudert er nun auch zuweilen einen großen Lava-Brocken über den Boden. Dieser ist allerdings nicht besonders schnell und mit einer Dodge-Roll könnt ihr diesem Angriff gut ausweichen.

Surt kämpft zunächst wie beim ersten Aufeinandertreffen, nun wirft er aber auch schwere Lava-Brocken auf euch.
Surt kämpft zunächst wie beim ersten Aufeinandertreffen, nun wirft er aber auch schwere Lava-Brocken auf euch.

Was auch etwas anders ist, ist der Umstand, dass Surt nun wesentlich aggressiver vorgeht. Das bedeutet, dass sich die Frequenz seiner Angriffe im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen mit ihm deutlich erhöht.

Dies könnt ihr euch, gerade wenn es um Surts Nahkampfangriffe geht, zunutze machen: Weicht ihr im richtigen Moment einem seiner Hiebe aus, greift die Fertigkeit "Dem Tod von der Schippe" und die Zeit verlangsamt sich für einen Moment.

Hier gereicht Surts Größe, welche eigentlich wegen seiner hohen Reichweite ein großer Vorteil ist, diesem nun zum Nachteil: Da er so groß sind, fallen auch seine gelblich schimmernden Schwachstellen an Ellenbogen, Handgelenken und Köcheln groß aus und sind leichte Ziele.

Während die Zeit also verlangsamt ist, holt ihr euren Bogen hervor und schießt auf Surts Schwachstellen, um seine Ausdauer zu reduzieren und ihn für einen vernichtenden Betäubungsschlag vorzubereiten.

Surt Schwachstellen sind entsprechend seiner Größe ebenfalls recht groß und können leicht abgeschossen werden.
Surt Schwachstellen sind entsprechend seiner Größe ebenfalls recht groß und können leicht abgeschossen werden.

Wenn ihr Surt deutlich geschwächt hat, setzt er noch einmal zu einer mächtigen Attacke an, in welcher er für einen Moment stillsteht, um Kraft zu sammeln und dann zerplatzt. Diese Explosion verursacht großen Schaden, weshalb ihr vorab schnell das Weite suchen solltet.

Nachdem Surt zerplatzt, taucht er wieder in der Lava am Rand der Arena auf, um hier weitere Angriffe vorzubereiten. Hier nun solltet ihr die Kraft von Muspellheim einsetzen, durch die Lava laufen und den Nahkampf fortsetzen. Könnt ihr dies gerade nicht, dann schießt zumindest mit eurem Bogen auf Surts Schwachstellen, um seine Angriffe zu unterbrechen.

Gelange zum Turm

NAchdem ihr Surts Lebensenergie auf Null gesetzt habt, triggert erneut eine Zwischensequenz. In dieser werdet ihr mit Bedauern feststellen, dass der Kampf leider noch nicht gewonnen ist.

Ihr müsst nun rasch mit dem Hugaker in der Hand zum großen Maekinn-Turm von Eitri fliehen. Surt will euch freilich aufhalten und erschafft aus der Lava neben euch immer wieder Rachegeister, die sich auf euch stürzen und dann explodieren.

Eilt einfach den Weg entlang und ignoriert die heranspringenden Rachegeister. Diese ziehlen nicht sehr gut und werden in den meisten Fällen hinter euch explodieren, wenn ihr einfach stur und schnell geradeaus weiterlauft.

Beeilt euch und lauft zum Turm von Maekinn. Ignoriert dabei die Angreifenden Rachegeister.
Beeilt euch und lauft zum Turm von Maekinn. Ignoriert dabei die Angreifenden Rachegeister.

Töte Surt

Im Turm angekommen, lässt Surt nicht lange auf sich warten und will dem König Asgards den Hugaker abnehmen. Es kommt also zum letzten Kampf dieser beiden mächtigen Götter und beide werden sich nichts schenken.

Surt macht nun ernst: Er greift noch wesentlich aggressiver an und lässt euch kaum Zeit, um Luft zu holen. Zudem greift er nun auch mit neuen Attacken an, in welchen er - ähnlich wie Sinmara oder Eysa - Lava-Geschosse auf euch abfeuert.

Diese Angriffe kündigt er an, wenn er entweder sein Schwert gerade in den Boden rammt oder wenn er mit einem weiten Schwinger zuschlägt. Im ersten Fall solltet ihr in Bewegung bleiben und zuweilen auf Dodge-Rolls setzen, um den Geschossen auszuweichen. Im zweiten Fall reicht es, wenn ihr einfach ein paar Schritte zurückgeht.

Passt auf Surts Lava-Geschosse aus. Manchmal reicht es nur etwas Abstand zu halten, manchmal müsst ihr weit zurückweichen.
Passt auf Surts Lava-Geschosse aus. Manchmal reicht es nur etwas Abstand zu halten, manchmal müsst ihr weit zurückweichen.

Wenn Surt wieder Energie sammelt, um zu zerplatzen, solltet ihr zurückweichen und dann, wenn er wieder in der Lava auftaucht, die Kraft von Muspellheim einsetzen und Surt mit Nahkampfangriffen beikommen. Könnt ihr das Nicht, geht ihr auf Abstand und nutzt euren Bogen, um auf seine Schwachstellen zu schießen.

Ist Surt nämlich in der Lava, wird er in den meisten Fällen sein Schwert in den Boden rammen, um euch mit seinen Lava-Geschossen zu nerven. Seid ihr aber in der Gestalt eines Feuerriesen, dann machen euch weder die Lava noch die Geschosse etwas aus. Surt hingegen wehrt sich für einige Sekunden nicht, was ihr für eure Angriffe nutzen müsst.

Insgesamt solltet ihr jedoch versuchen, Surt im Nahkampf zu attackieren. Seid ihr weit von ihm entfernt, lässt er Geschosse auf euch herabregnen, bleibt ihr auf mittlerer Distanz, schlägt und tritt er auf den Boden, um Druckwellen und Risse zu verursachen.

Am Ende besiegt ihr Surt am effektivsten, indem ihr diesen in den Nahkampf zwingt.
Am Ende besiegt ihr Surt am effektivsten, indem ihr diesen in den Nahkampf zwingt.

Wenn ihr euch durch diese Angriffsflut durchgekämpft habt, und euch mit dem Herren Muspellheims im Nahkampf befindet, könnt ihr seinen Schwerthieben ausweichen, um die Fertigkeit "Dem Tod von der Schippe" zu triggern, so die Zeit zu verlangsamen und zu kontern. Versucht hierbei auch auf Surts Schwachstellen an Ellenbogen, Knöcheln und Hangelenken zu schießen.

Habt ihr Surt auch dieses Mal besiegt, war es das wirklich für ihn. Es folgt eine kurze Zwischensequenz, nach der dann der Abspann läuft. Danach erhaltet ihr eine neue Waffe und zwar das Atgeir "Funken Muspells". Ihr könnt nun Svartalfheim nach Belieben erkunden und weitere Aufgaben wie Weltereignisse abschließen oder Opale und Fähigkeiten suchen.

Hiermit ist die Hauptgeschichte des DLCs "Die Zeichen Ragnaröks" abgeschlossen. Ihr könnt jederzeit aus dem Traum erwachen und nach Midgard zurückkehren, wenn ihr einfach das Augensymbol auf der Karte auswählt, könnt dann aber auch immer wieder ins Reich der Zwerge reisen, wenn ihr in Valkas Hütte auf der Ablage den entsprechenden Trank zu euch nehmt.

Dieses Video zu Assassin's Creed Valhalla schon gesehen?
Assassin's Creed: Valhalla Cinematic World Premiere Trailer

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Assassin's Creed: Valhalla
  3. Die Zeichen Ragnaröks - In die Flammen - Kapitel 5 / Ein legendärer Hort / Jenseits der Angst / Die Abrechnung / Finaler Bosskampf gegen Surt

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website