Diablo 2: Resurrected

Diablo 2 Resurrected | Endgame-Build des Totenbeschwörers

von Alexander Gehlsdorf (Montag, 02.05.2022 - 17:02 Uhr)

Der namensgebende Spielstil des Totenbeschwörers braucht im Endgame von Diablo 2 Resurrected zwar ein bisschen Starthilfe, gehört mit der richtigen Ausrüstung letztenlich aber zu den besten Builds des Nekromanten.

Der Summonmancer ist der wohl beliebteste Build des Totenbeschwörers.
Der Summonmancer ist der wohl beliebteste Build des Totenbeschwörers.

Spielstil des Summonmancer

Der Summonmancer steht in zweiter Reihe und belegt seine Gegner mit allerhand Flüchen, während eine ganze Schar beschworener Skelette und Golems für euch kämpfen. Dadurch ist der Summonmancer für allem für Hardcore-Spieler eine besonders sichere Wahl.

Um eure Skelettarmee beschwören zu können, müsst ihr jedoch zunächst einige Leichen finden. Entweder lasst ihr euren Söldner einen einfachen Gegner besiegen, etwa im ersten Akt, oder ihr durchquert das rote Portal neben Anya im fünften Akt, direkt in Harrogath.

Um euren Skeletten im Kampf zu helfen, könnt ihr die Flüche Verstärker Schaden und Altern einsetzen. Ersterer kann phyischen Immunitäten brechen, zweiterer den Feuerwiderstand eurer Gegner. Die Fähigkeit Kadaverexplosion kann darüber hinaus den ganzen Bildschirm leeren, wenn ihr sie gezielt einsetzt.

Summonmancer: Attribute

Wie bei den meisten Builds steckt ihr in Stärke und Geschicklichkeit nur soviele Punkte, wie für das Tragen eurer Ausrüstung nötig ist. Alle weiteren Punkte investiert ihr ausnahmslos in Vitatlität.

Summonmancer: Fähigkeiten

Dieser Build setzt einen Totenbeschwörer voraus, der mindestens Level 75 erreicht hat. Wie ihr euren Nekromanten durch die Schwierigkeitsgrade Normal, Alptraum und Hölle ins Endgame levelt, erfahrt ihr im Leveling-Guide auf GIGA.

Investiert je einen Punkt in folgende Fähigkeiten:

  • Eisenolemn
  • Monsterwiderstand
  • Altern
  • Schwache Sicht
  • Widerstandsschwund
  • Reanimation

Maximiert danach die folgenden Skills in dieser Reihenfolge:

  1. Skelett erwecken
  2. Skelettbeherrschung
  3. Kadaverexplosion
  4. Knochengefängnis
  5. Knochenwand

Weitere Gaming-Highlights auf Amazon ansehen

Summonmancer: Ausrüstung

Grundsätzlich ist der Totenbeschwörer auch mit Budget-Ausrüstung spielbar, sein wahres Potential entfaltet der Build aber erst, sobald ihr das besonders teure Runenwort Rätsel herstellen könnt. Dadurch erhaltet ihr die Fähigkeit teleportieren, die euch dabei hilft, eure Skelettarmee zu fokussieren. Für gewöhnlich laufen die Skelette einfach zum nächstbesten Gegner. Per Teleport werden jedoch all eure Begleiter an einer Stelle konzentriert, was sie wesentlich effektiver macht.

Als Alternative könnt ihr einen magischen Stab mit Teleport-Ladungen kaufen, mit dem ihr die Zeit bis zum Rätsel-Runenwort überbrücken könnt.

In der Tabelle findet ihr empfohlene Endgame-Items. Zum Beginn eurer Reise werden euch die meisten der Items aber noch vorenthalten sein, weshalb ihr stattdessen auf magische (blaue) oder seltene (gelbe) Items zurückgreifen müsst. Dabei wollt ihr zuerst +125% Schnellere Zauberrate erreichen. Danach könnt ihr Items mit + auf Fähigkeiten priorisieren, um eure Skelette und Flüche zu stärken.

Wichtig: Diablo 2 basiert auf sogenannten Breakpoints, die ihr erreichen müsst um euren Charakter zu verbessern. Das bedeutet, dass es keinen Unterschied macht, ob eure Schnellere Zauberrate +75% oder +124% beträgt, da der Breakpoint bei +125% liegt. Erst ab genau diesem Punkt zaubert ihr tatsächlich schneller.

Körperteil Item
Waffe Geist, Herz der Eiche, Zauberdorn, Umes Trauer, Arm von König Leoric
Schildhand Geist, Schwur der Urahnen, Trang-Ouls Flügel, Homunkulus, Kopfjägers Ruhm, Reim
Helm Harlekinskrone, Überlieferung, Trang-Ouls Verkleidung, Wurmschädel
Rüstung Haut des Vipernmagiers, Rätsel, Skulders Zorn, Trang-Ouls Schuppen, Knochen
Hände Wächtertreu, Magierfaust, Trang-Ouls Krallen
Füße Kriegsreisender, Sandsturm-Treck, Aldurs Vormarsch, Knochensteig
Gürtel Spinnenmonster-Netz, Goldträger, Trang-Ouls Gurt, Ohrenkette
Amulett Maras Kaleidoskop
Ring Der Stein von Jordan, Bul Kathos Hochzeitsring, Nagelring
Waffenwechsel Ruf zu den Waffen

Summonmancer: Söldner

In der Stadt Lut Gholein im zweiten Akt könnt ihr einen Söldner mit der Macht-Aura anheuern. Euer Söldner hilft euch dabei, die ersten Gegner zu besiegne, damit ihr mit dem Beschwören eurer Skelettarmee beginnen könnt. Mit folgenden Optionen seid ihr gut bedient:

Körperteil Item
Waffe Einsicht
Helm Tal Rashas Horadrim Wappen, Andariels Antlitz
Rüstung Rauch, Verrat, Stärke

Das Runenwort Einsicht ist gerade zu Beginn eines euer wichtigsten Items, da es kontinuierlich eure Manavorrat regenerieren wird. Falls ihr Andariels Antlitz als Helm auswählt, solltet ihr diesem zusätzlich mit einer Ral-Rune sockeln, um die schwache Feuerresistenz auszugleichen.

Summonmancer: Farmgebiete

In den folgenden Gebieten könnt ihr auch mit Budget-Ausrüstung problemlos mit eurem Summonmancer farmen:

Farmgebiet Akt Wegpunkt/Gebiet
Mausoleum Akt 1 Kalte Ebene
Die Grube Akt 1 Tamohochland
Das geheime Kuh-Level Akt 1 Das geheime Kuh-Level öffnen
Steingrab Akt 2 Die Felsige Öde
Mephisto Akt 3 Kerker des Hasses
Eldritch der Richter Akt 5 Eishochland
Knochenhaut Akt 5 Rotes Portal in Harrogath
Dieses Video zu Diablo 2: Resurrected schon gesehen?
Diablo II: Resurrected Der Spieleklassiker kehrt zurück!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Diablo 2: Resurrected
  3. Summonmancer: Endgame-Build in Diablo 2 Resurrected

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website