Warhammer 40.000: Chaos Gate - Daemonhunters

Warhammer 40.000: Chaos Gate - Daemonhunters | Alle Klassen und wie ihr sie freischaltet

von Manuel Karner (Samstag, 14.05.2022 - 11:56 Uhr)

In Warhammer 40K: Chaos Gate - Daemonhunters schickt ihr Grey Knights in den Kampf gegen Nurgles Armeen. Während ihr anfangs Zugriff auf vier Klassen habt, könnt ihr im späteren Spielverlauf vier weitere Klassen freischalten. Was ihr dafür tun müsst und welche Fähigkeiten die Klassen mit sich bringen, verraten wir euch in diesem Guide.

Auf insgesamt acht Klassen könnt ihr in Warhammer 40K: Chaos Gate - Daemonhunters zurückgreifen. (Quelle: Screenshot spieletipps)
Auf insgesamt acht Klassen könnt ihr in Warhammer 40K: Chaos Gate - Daemonhunters zurückgreifen. (Quelle: Screenshot spieletipps)

Neue Klassen freischalten

Anfangs stehen euch mit Justicar, Apothecarius, Interceptor und Purgator lediglich vier unterschiedliche Klassen zur Verfügung - und mit ihnen müsst ihr euch erst mal eine Zeit lang zufriedengeben. Ihr schaltet die erste neue Klasse nämlich nicht direkt nach dem Spielstart frei, sondern müsst erst weiter in der Story voranschreiten. Dabei werdet ihr sicherlich Bekanntschaft mit dem Großmeister machen. Er beehrt euch mit seiner Präsenz alle 60 Tage und kontrolliert euren Fortschritt stets mit Argwohn.

Da es vor Zufallsereignissen in Warhammer 40K: Chaos Gate - Daemonhunters nur so wimmelt, ist der genaue Zeitpunkt der Freischaltung neuer Klassen nicht leicht zu bestimmen. Nach etwa 150 bis 200 vergangenen Spieltagen könnte euch der Großmeister kontaktieren und vor die Wahl stellen, welche der vier fortgeschrittenen Klassen ihr eurer Kaserne hinzufügen wollt: Es stehen Paladin, Purifier, Librarian oder Chaplain zur Auswahl bereit. Glücklicherweise ist dies nicht die einzige Möglichkeit, eine neue Klasse freizuschalten. Ihr könnt infolge des Großmeister-Berichts weitere Klassen durch Missionsbelohnungen freischalten, sofern bei der Ritter-Requirierung die Chance auf Grey Knights mit Ausgangsrang 3 besteht.

Alle Klassen im Überblick

Jede Grey Knight-Klasse verfügt über einen eigenen Skilltree und ist für einen anderen Bereich auf dem Schlachtfeld geeignet. Während einige Klassen den direkten Zweikampf bevorzugen, attackieren andere ihre Feinde aus sicherer Entfernung, während wieder andere dank starker Panzerung mächtig viel Schaden wegstecken können. Grey Knights können nach einem Levelaufstieg direkt im Anschluss an eine Mission oder in der Kaserne des Strategiums befördert werden.

Wir empfehlen euch, die ersten Skillpunkte vorrangig auf einen Ast des Skilltrees zu setzen, um die Stärken der heiligen Krieger auszubauen, anstatt sie wild zu verteilen. Es macht beispielsweise nur wenig Sinn den Inceptor auf schwere Fernkampfwaffen zu trainieren und gleichzeitig Punkte in Nahkampf-Fähigkeiten zu investieren, da er lediglich eine der beiden Waffen führen kann. Im Folgenden stellen wir euch alle verfügbaren Klassen vor:

Justicar

Justicar und Paladin federn den meisten Schaden ab. (Quelle: Screenshot spieletipps)
Justicar und Paladin federn den meisten Schaden ab. (Quelle: Screenshot spieletipps)

Typ: Tank

Der Justicar ist bereits nach dem ersten Stufenaufstieg in der Lage, eine Terminatorrüstung anzulegen, womit er zusätzliche Panzerung erhält und von Rückschlag-Effekten verschont bleibt. Nicht nur deshalb ist er prima für den Nahkampf geeignet, sondern auch durch seine Fähigkeit, Feinde durch Provokationen zu erzürnen und anzulocken. Abseits davon kann der Justicar seine Psi-Angriffe zur Rüstungszerstörung nutzen, Sturmangriffe entfesseln und mit seinem Nahkampfangriff für einen Explosionsbereich sorgen.

Paladin (Fortgeschrittene Klasse)

Typ: Tank

Der Paladin stellt gewissermaßen die Weiterentwicklung des Justicars dar, kann jedoch wie jede fortgeschrittene Klasse ausschließlich schwere Terminator-Panzerungen anlegen. Mit einem Sturmschild ausgestattet und der Fähigkeit, kritische Treffer zu erzielen, verspricht der Paladin die perfekte Balance zwischen Durchhaltevermögen und Kraft. Obendrein zielt er darauf ab, Gegner mit nur einem Treffer zu betäuben, was gleichzeitig seine einzige Schwäche birgt: Ist ein Diener Nurgles resistent gegen Betäubung, sind Teile seines Skilltrees schlichtweg nutzlos.

Apothecarius

Apothecarius und Chaplain untersützen eure Truppen durch Heilung und Buffs. (Quelle: Screenshot spieletipps)
Apothecarius und Chaplain untersützen eure Truppen durch Heilung und Buffs. (Quelle: Screenshot spieletipps)

Typ: Heiler

Neben dem Justicar kann auch der Apothecarius eine Terminatorrüstung anlegen. Allerdings ist seine Nahkampfbewaffnung durch die optionale Nutzung von Schlachtfeld-Medizin stark eingeschränkt. Gut, dass seine Interessen vielseitig ausgeprägt sind: So kann er die Servoschädel-Kriegsausrüstung effizienter als andere Truppenmitglieder nutzen und obendrein die Extrahierung von Saaten vereinfachen. Nicht zuletzt manipuliert der Apothecarius seine Feinde durch Richtsprüche und verstärkt seine Kameraden durch Biomantik.

Ordenspriester (Fortgeschrittene Klasse)

Typ: Support

Der Ordenspriester kümmert sich um die Ablenkung, die eure Truppe anderenfalls möglicherweise gut gebrauchen könnte. Durch seine Fähigkeit, Feinde zu erzürnen, zwingt er sie in den Nahkampf, womit sie ihre Deckung vernachlässigen. Außerdem kann der Ordenspriester die Resistenz seiner Mitstreiter erhöhen und ihre Aktionspunkte auffrischen, wenn sie Exekutionen ausführen. Vielleicht wollt ihr durch seine Hilfe aber auch lieber die Chance auf die Wiedergewinnung von Willenskräften nutzen. In jedem Fall solltet ihr den Chaplain in eure Truppe aufnehmen, wenn ihr Buffs gut gebrauchen könntet.

Interceptor

Während der Interceptor sich selbst teleportieren kann, teleportiert der Librarian die gesamte Mannschaft. (Quelle: Screenshot spieletipps)
Während der Interceptor sich selbst teleportieren kann, teleportiert der Librarian die gesamte Mannschaft. (Quelle: Screenshot spieletipps)

Typ: Scout

Der Interceptor verfügt dank der Fähigkeit des Teleports über eine der nützlichsten Offensiv-Begabungen. So legt er große Strecken in kurzer Zeit zurück, greift Feinde aus dem Hinterhalt an und maximiert den kritischen Trefferschaden. Der Interceptor ist damit die wohl tödlichste, aber auch verwundbarste Kampfmaschine der Grey Knights. Glücklicherweise kann sich der Psioniker aber nicht nur zu Gegnern, sondern auch von ihnen wegteleportieren.

Scriptor (Fortgeschrittene Klasse)

Typ: Psioniker

Der Scriptor hat den Namen "Psioniker" wohl am meisten verdient, da seine Stärken in der Ausübung von Willenskraft liegen. Im Gegensatz zum Purificator ist er vor allem auf Distanzkämpfe ausgelegt. Seine mächtigste Kraft liegt darin, sich selbst und all seine Kameraden über weite Strecken hinweg zu teleportieren und euch so den Umgebungsvorteil zu sichern. Daneben kann er das Warpwogen-Risiko reduzieren und euch so mehr Zeit verschaffen der Verderbnis zu entgehen. Auch der "Strudel des Verderbens" sollte nicht unerwähnt bleiben: Dieser Willenskraft-Angriff richtet überdurchschnittlichen Schaden innerhalb eines großen Bereichs an. Allerdings lässt die Anzahl der Lebenspunkte des Scriptors zu wünschen übrig und seine Teleportationsfähigkeit ist durch die Gefechtsoption "Tor der Unendlichkeit" leicht zu ersetzen.

Purgator

Kämpft der Purgator lieber auf Entfernung, stellt sich der Purifier seinen Gegnern lieber auf kurze Distanz. (Quelle: Screenshot spieletipps)
Kämpft der Purgator lieber auf Entfernung, stellt sich der Purifier seinen Gegnern lieber auf kurze Distanz. (Quelle: Screenshot spieletipps)

Typ: Fernkämpfer

Der Purgator setzt alle Karten auf schwere Distanzwaffen. Ob Bolter, Pulser oder Flammenwerfer, der Purgator kann sie alle ausrüsten und stellt damit die perfekte Einheit zur Unterstützung eigener Truppenmitglieder dar. Ziele über große Reichweite, aber auch stark gepanzerte Gegner sind dieser Klasse dank Rüstungsdurchdringung schutzlos ausgeliefert. Neben der Möglichkeit, die ausgerüstete Wumme durch die Steigerung der Munitionskapazität weiter auszubauen, kann der Purgator seine Feinde verwundbarer machen oder ihre Fortbewegung einschränken.

Purificator (Fortgeschrittene Klasse)

Typ: Fernkämpfer

Der Purificator ähnelt dem Purgator in vielerlei Hinsicht. Jedoch spielt er gerne mit dem Feuer, weshalb der Erlöser-Flammenwerfer eindeutig zu seiner bevorzugten Waffengattung zählt. Damit ist er der perfekte Psioniker für Kämpfe auf engen Raum gegen Nurgles Nahkampf-Schwärme - was gleichzeitig das größte Problem darstellt. Ihr trefft im späteren Spielverlauf eher selten auf schwächelnde Schwärme, weshalb sich Gelegenheiten, die den Purificator glänzen lassen, kaum ergeben.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

Letzte Inhalte zum Spiel
Super Mario bekommt Konkurrenz

Kirby und das vergessene Land: Super Mario bekommt Konkurrenz

Wer Jump 'n' Runs liebt, greift oftmals zur Nintendo Switch. Aber auch hier sind 3D-Plattformer rar gesät. Donkey (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Warhammer 40.000: Chaos Gate - Daemonhunters
  3. Alle Klassen und wie ihr sie freischaltet

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website