Sniper Elite 5

Sniper Elite 5 | Komplettlösung: Der Atlantikwall - Erste Mission

von Laura Heinrich (aktualisiert am Samstag, 28.05.2022 - 18:17 Uhr)

Willkommen zur Lösung für Sniper Elite 5! Als Karl Fairburne müsst ihr in insgesamt neun Missionen die Nazis sabotieren und so helfen, den Krieg zu gewinnen. Nach eurem kurzen Schießtutorial auf dem Boot geht es direkt in die erste Mission und wir zeigen euch hier, wie ihr alle Missionen abschließt.

Inhaltsverzeichnis
Karl Fairburne macht bei guten Kills eine stylische Slow-Motion-Tötung. (Quelle: spieletipps.de)
Karl Fairburne macht bei guten Kills eine stylische Slow-Motion-Tötung. (Quelle: spieletipps.de)

Allgemeine Tipps für Sniper Elite 5

Das Tutorial des Spiels startet während der ersten Mission „Der Atlantikwall“. Dort lernt ihr alle wichtigen Grundlagen, um die Kampagne durchzuspielen. Damit ihr nicht unvorbereitet in das Spiel startet, möchten wir euch hier noch einige Tipps mitgeben, die euch den Einstieg in das Spiel erleichtern sollen.

  • Ihr könnt jederzeit speichern: Nutzt diese Möglichkeit vor allem, wenn ihr Stealth-Tötungen bevorzugt. Denn ist der Alarm einmal ausgelöst, kann es sein, dass die automatische Speicherung mitten im Alarm stattfindet und ihr kommt dann aus dem Kampf nicht mehr raus.

  • Wählt eure Fähigkeiten weise aus: Mit jeder Tötung und Herausforderung, die ihr in Sniper Elite 5 erledigt, erhaltet ihr Fähigkeitspunkte. Um das Spiel zu erleichtern, solltet ihr folgende Fähigkeiten zuerst freischalten: Flinke Finger, Triangulation, Gesundheitsboost, Rasche Erholung.

  • Missionsgegenstände werden nicht übernommen: In jeder Mission müsst ihr sowohl die Brechstange als auch den Bolzenschneider erneut finden, um Sabotageakte zu erledigen.

  • Nutzt den Fokus: Wenn ihr euch heimlich in ein Areal schleicht, könnt ihr so alle Soldaten in der Nähe sehen, die sich in Bewegung befinden. Auch im Kampf ist dieser praktisch, da das Anschleichen dadurch aufgedeckt wird.

  • Hört Karl zu: Sobald ihr etwas Neues entdeckt, sagt er euch meistens, was ihr als nächstes tun müsst, um bei einer Aufgabe weiterzukommen. Da Karl relativ schweigsam ist und es kein Gesprächsprotokoll gibt, erhaltet ihr solche Informationen nur einmal.

  • Gegner laden nach: Genauso wie euch die Munition nach einer gewissen Zeit ausgeht und ihr die Waffe nachladen müsst, gilt das auch für eure Feinde. Nutzt die kurzen Zeitfenster, um sie abzuschießen.

  • Optionale Ziele werden häufig erst aufgedeckt, wenn ihr eine bestimmte Aktion auslöst. Dies kann entweder der Fund von Informationsgegenständen sein wie ein Brief über einen Waffenvorrat oder ihr befindet euch zufällig in der Nähe des optionalen Ziels.

  • Die Kills der Zielpersonen zählen regulär für die Sternewertung auch wenn ihr nicht die gewünschte Nebenaufgabe erfüllt habt. Solltet ihr jemanden per Explosion umbringen, zählt trotzdem auch ein normaler Kill per Waffe. Allerdings werden dadurch nicht die Belohnungswaffen freigeschaltet.

Nun seid ihr bestens vorbereitet, um den Krieg gegen die Nazis zu bestreiten. Daher starten wir direkt los mit der Lösung zur ersten Kampagnen-Mission: Der Atlantikwall.

Der Atlantikwall – Erste Kampagnenmission

Ihr startet in der Landezone Baker am Strand und müsst zur gelben Markierung nach oben laufen. Hier lernt ihr die wichtigsten Bewegungen, um die Landschaft zu erkunden. Tötet euren ersten Feind und geht die Anhöhe nach oben, um rechts über die Mauer hochzuklettern.

Erledigt den Offizier, holt euch den Bootshausschlüssel von ihm und öffnet das Bootshaus. Auf der Kiste liegen die gesuchten Dokumente, sammelt sie ein und öffnet die Türe nach draußen. Dort kommt ein Auto angefahren, erschießt die beiden Soldaten oder erledigt sie heimlich und geht die Anhöhe hinauf.

Schleicht euch zum markierten Haus oder eröffnet das Feuer, um mehrere Leichen später ins Haus zu gelangen. Drinnen trefft ihr auf eure erste Verbündete „Charlie“. Danach fängt die Mission richtig an.

Hauptziel: Das Radar zerstören

Der Bolzenschneider liegt direkt links auf dem Tisch nach eurem Treffen mit Charlie. (Quelle: spieletipps.de)
Der Bolzenschneider liegt direkt links auf dem Tisch nach eurem Treffen mit Charlie. (Quelle: spieletipps.de)

Geht in den nächsten Raum und sammelt den Bolzenschneider ein. Auch wenn ihr alle Kisten mit etwas Geduld aufmachen könnt, muss es manchmal eben schnell gehen. Schleicht euch nach oben in die Waffenkammer, tötet den Soldaten und interagiert mit der Werkbank. Erst danach könnt ihr das Gebäude wieder verlassen.

Am Aussichtspunkt stehend habt ihr nun zwei neue Aufgaben, um das Radar zu zerstören. Ihr müsst allerdings nur eine davon erledigen, damit der Auftrag beendet wird. Entweder ihr zerstört die Pfeiler oder ihr unterbrecht die Stromverbindung.

Option Eins: Zerstört die Pfeiler

Der einfache Weg führt uns zu Krach und Wumms. Ihr müsst zwei Sprengladungen finden, welche an den Pfeilern des Radars angebracht werden müssen. Auf dem Weg zum Pfeiler (vom Süden in den Norden) findet ihr einen Schützengraben. Es gibt zwei Eingänge, einer davon ist durch die Bunkertüre versperrt, welche ihr nur durch eine Sprengladung oder den Bunkerschlüssel öffnen könnt.

Die Tür ist uns in dieser Variante allerdings egal, denn es geht nur um die Sprengladungen, die davor liegen. Ihr findet die Erste direkt links in einer Kiste neben dem Eingang und die zweite auf der rechten Seite des Eingangs auf einem Tisch.

Links und rechts neben dem Bunkereingang findet ihr die Sprengladungen. (Quelle: spieletipps.de)
Links und rechts neben dem Bunkereingang findet ihr die Sprengladungen. (Quelle: spieletipps.de)

Sammelt beide ein und lauft zum riesigen Radar. Klettert dort die Leiter nach oben, platziert die beiden Sprengladungen an den Pfeilern und jagt es in die Luft.

Option Zwei: Stromversorgung kappen und Unterbrecher finden

Hierfür müsst ihr euch in den Bunker vor dem Radar schleichen. Geht den Weg zum Eingang wie in Option Eins beschrieben und öffnet mit einer Sprengladung die Türe zum Bunker. Die Räume sind über den Durchgängen beschrieben. Geht gerade aus in „06 Maschinenraum“ und interagiert mit dem gelb markieren Kästchen des Generators.

Um es zu öffnen, benötigt ihr eine Brechstange. Diese findet ihr in den Räumen „03 Kompressorraum“ und „11 Heizraum“ auf einem Tisch. Interagiert mit dem Generator und geht danach nach draußen zum Radar, um den Unterbrecher zu finden.

Das gelbe Kabel, das in der Luft hängt, vermittelt zwischen Radar und Unterbrecher. Bei diesem Eingang könnt ihr den Unterbrecher aktivieren. (Quelle: spieletipps.de)
Das gelbe Kabel, das in der Luft hängt, vermittelt zwischen Radar und Unterbrecher. Bei diesem Eingang könnt ihr den Unterbrecher aktivieren. (Quelle: spieletipps.de)

Vom Radar aus hängt ein gelbes Kabel zu einem Bunkereingang. Folgt diesem, um den Unterbrecher zu finden und interagiert mit ihm, um das Radar zu zerstören.

Optionales Ziel: Flak-Geschütze zerstören

Insgesamt gibt es drei Flak-Geschütze, welche auf der Karte markiert sind. Diese könnt ihr mit Hilfe von Sprengladungen zerstören.

In der Garage könnt ihr die Leiter hochklettern und mit einem Sprung auf die andere Seite eine Sprengladung einsammeln. (Quelle: spieletipps.de)
In der Garage könnt ihr die Leiter hochklettern und mit einem Sprung auf die andere Seite eine Sprengladung einsammeln. (Quelle: spieletipps.de)
  • Das erste Flak-Geschütz, welches durch ein Netz verkleidet ist, befindet sich auf einem Bauernhof. Sucht die Garage auf, vor welcher ein großes Auto steht. Darin findet ihr eine Sprengladung. Alternativ findet ihr auch eine auf der oberen Etage des Stalls, wenn ihr per Sprint auf die andere Seite springt.

  • Das zweite Flak-Geschütz befindet sich in einem Schützengraben. Praktischerweise befindet sich die dazugehörige Sprengladung direkt daneben auf einem Stapel Kisten.

Dieser Soldat besitzt den Generatorraumschlüssel für den Bunker des Flak-Geschützes. Er patroulliert innerhalb der Kuppel. (Quelle: spieletipps.de)
Dieser Soldat besitzt den Generatorraumschlüssel für den Bunker des Flak-Geschützes. Er patroulliert innerhalb der Kuppel. (Quelle: spieletipps.de)
  • Das dritte Flak-Geschütz ist in einer riesigen Kuppel, welche gut beschützt ist. Drinnen müsst ihr in den Generatorraum, welchen ihr entweder mit einer Sprengladung oder dem Generatorraumschlüssel öffnen könnt. Diesen hat einer der Soldaten, der in der Kuppel auf Patroullie geht.

Öffnet drinnen mit der Brechstange den Generator und flieht aus dem Gebiet, damit die Kuppel in die Luft gesprengt werden kann.

Todesliste: Steffen Beckendorf

Steffen Beckendorf ist ein hochrangiger Offizier, welcher in der Stadt fahrend patroulliert. Sobald Alarmbereitschaft ist, steigt er aus seinem Fahrzeug. (Quelle: spieletipps.de)
Steffen Beckendorf ist ein hochrangiger Offizier, welcher in der Stadt fahrend patroulliert. Sobald Alarmbereitschaft ist, steigt er aus seinem Fahrzeug. (Quelle: spieletipps.de)

Dieses Ziel ist relativ leicht zu finden, da er auf der Karte markiert ist. Um die MP-40 zu erhalten, müsst ihr Beckendorf mit einer Explosion umbringen. Dazu könnt ihr TNT oder Granaten verwenden. Da er stets in Bewegung ist, könnt ihr auch warten, bis er an einer Gasflasche vorbeifährt und auf diese schießen.

Dieses Video zu Sniper Elite 5 schon gesehen?
Sniper Elite 5: Launch-Trailer zum Stealth-Shooter
Letzte Inhalte zum Spiel
Nicht nur humorvoll, sondern auch liebevoll

„Studierende werden gebeten, keine Fragen zu stellen.“ – mit einem Lacher starten wir in die Kampagne (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Sniper Elite 5
  3. Komplettlösung: Der Atlantikwall - Erste Mission

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website