The Elder Scrolls 5 - Skyrim

The Elder Scrolls 5: Skyrim | Verloren in der Vergangenheit abschließen

von Manuel Karner (Freitag, 24.06.2022 - 08:00 Uhr)

Die Quest "Verloren in der Vergangenheit" in The Elder Scrolls 5: Skyrim - Dawnguard erstreckt sich über mehrere Dungeons und führt euch schließlich zur Atheriumschmiede, wo ihr einen einzigartigen Gegenstand herstellen könnt. Wie ihr die Quest erfolgreich abschließt, verraten wir euch in diesem Guide.

Vier Aetheriumsplitter müsst ihr für das Finale der Quest finden. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Vier Aetheriumsplitter müsst ihr für das Finale der Quest finden. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Verloren in der Vergangenheit

Es gibt mehrere Wege, wie ihr die Quest "Verloren in der Vergangenheit" starten könnt. Ihr könntet beispielsweise ein Buch über die Aetheriumkriege lesen oder durch Zufall auf einen der vier Aetheriumsplitter stoßen. Die einfachste Möglichkeit besteht aber darin die Dwermerruine Arkngthamz aufzusuchen. In diesem Fall befindet ihr euch nämlich direkt bei der ersten Anlaufstelle der Quest. Voraussetzung dafür ist allerdings der Dawnguard-DLC.

Der erste Splitter befindet sich in Arkngthamz. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Der erste Splitter befindet sich in Arkngthamz. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Arkngthamz befindet sich südöstlich von Markarth im Fürstentum von Reach. Betretet ihr den Dungeon, wird euch eine Stimme darauf hinweisen besser wieder umzukehren. natürlich folgt ihr der Aufforderung nicht, wenn ihr die Quest starten wollt. Nach weiteren Aufforderungen gibt sich die Frau hinter der Stimme schließlich zu erkennen. Es handelt sich um den Geist von Katria, die ihr Leben bei der gefährlichen Suche nach der Aetheriumschmiede verloren hat. Sie bietet euch an, euch auf dem folgenden Weg zu begleiten, womit sie im Rahmen der Quest als temporäre Begleiterin dient, sofern ihr zustimmt.

Katria ist in Arkngthamz durch einen Sturz in die Tiefe verstorben. Ihr könnt ihre Leiche in den Ruinen vorfinden und plündern. Viel wichtiger ist jedoch, dass ihr ihren Bogen Zephyr nicht verpasst. Dieser befindet sich an der Stelle, die zu Katrias Ableben geführt hat. Wenn ihr sie als Begleiterin mitgenommen habt, weist sie euch später auf den genauen Fundort hin. Der Bogen liegt auf einem Baumstamm und gewährt euch 30% schnellere Schussfolgen als gewöhnliche Bögen.

Klangschloss-Rätsel lösen

Trefft die Resonatoren in der abgebildeten Reihenfolge, um das Rätsel zu lösen. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Trefft die Resonatoren in der abgebildeten Reihenfolge, um das Rätsel zu lösen. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Gegen Ende des Dungeons werdet ihr auf ein Rätsel stoßen: Das Klangschloss. Wie Katria verrät müsst ihr die fünf Resonatoren des Schlosses in der richtigen Reihenfolge treffen, um das Rätsel zu lösen und kein Unheil anzurichten. Informationen dazu findet ihr in ihrem Buch, das ihr vom Inventar ihrer Leiche mitgehen lassen konntet, und in Notizen, die von tödlich verwundeten Vorgängern in der Nähe des Klangschlosses gemacht wurden.

Um die Resonatoren zu treffen, müsst ihr in den Fernkampf wechseln. Ihr könnt die Mechanismen auf keinem anderen Weg erreichen. Verwendet dazu beispielsweise Katrias Bogen. Schießt in der richtigen Reihenfolge auf die Resonatoren, wie auf dem obigen Bild zu sehen und das Schloss wird sich öffnen. Ihr findet den ersten Aetheriumsplitter hinter den Toren.

Fundorte aller Aetheriumsplitter

Den ersten Aetheriumsplitter konntet ihr bereits in Arkngthamz finden, doch alle weiteren Splitter-Fundorte bleiben solange verborgen, bis ihr sie zufällig entdeckt. Damit ihr nicht ganz Himmelsrand abgrasen müsst, zeigen wir euch auf den folgenden Bildern, wo ihr sie findet:

Der zweite Splitter befindet sich bei der Tiefenvolkkreuzung. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Der zweite Splitter befindet sich bei der Tiefenvolkkreuzung. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Der zweite Splitter befindet sich bei der Tiefenvolkkreuzung nördlich der Stadt Markarth und südwestlich der Stadt Einsamkeit. Das Aetherium ist in der freien Wildnis auf einem Dwemer-Altar versteckt. Auf dem Podest befindet sich außerdem ein Zwergenhelm und ein Zwergenschwert. Ihr müsst mit keinen Gegnern rechnen.

Der nächste Splitter befindet sich in Raldbthar. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Der nächste Splitter befindet sich in Raldbthar. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Der dritte Splitter befindet sich in Raldbthar westlich der Stadt Windhelm auf den Bergen. Es handelt sich dabei um den zweiten, großen Dungeon, den ihr für den Questfortschritt aufsuchen müsst. Im Inneren lauern einige Fallen, Banditen, Falmer und jede Menge Dwemerkonstrukte.

Ihr dringt durch den Tiefenmarkt weiter in die Ruine vor und landet schließlich vor einem Brückenmechanismus, der mit Zahnrädern betrieben wird. Einige Getriebe werden allerdings durch Knochen blockiert, die ihr entfernen müsst. Während die meisten Zahnräder in der Höhle gut erkennbar sind, versteckt sich eines der schwieriger zu findenden Zahnräder unter Wasser neben der Brücke. Lasst ihr die Brücke schließlich herunterfahren, müsst ihr es mit einem Dwemerzenturion aufnehmen. Habt ihr ihn besiegt, könnt ihr den nächsten Splitter mitnehmen.

Der letzte Splitter befindet sich in Mzulft. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
Der letzte Splitter befindet sich in Mzulft. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Der letzte Splitter befindet sich in Mzulft ganz im Osten von Himmelsrand und südöstlich der Stadt Windhelm. Der Aetheriumsplitter ist über den Außenbereich zugänglich. Ihr müsst mit keinen Gegnern rechnen.

Die Aetheriumschmiede

In der Aetheriumschmiede könnt ihr einen von drei Gegenständen herstellen. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)
In der Aetheriumschmiede könnt ihr einen von drei Gegenständen herstellen. (Quelle: Screenshot spieletipps.de)

Habt ihr alle vier Splitter beisammen, könnt ihr euch zu den Ruinen von Bthalft aufmachen. Hier stoßt ihr neben einigen Banditen auf ein Zwergenartefakt mit einem Sockel, in den ihr die vier Aetheriumsplitter einsetzen könnt. Es erscheint ein Aufzug, mit dem ihr in den Untergrund fahren könnt.

Im Inneren der Schmiede müsst ihr zwei Dampfventile schließen und könnt euch dann auf einen Kampf gegen viele Dwemerkonstrukte gefasst machen. Abschließend müsst ihr auch noch den Meisterschmied bekämpfen, der mit seinen Feuerangriffen jede Menge Schaden anrichtet. Vergesst deshalb nicht hin und wieder abzuspeichern. Habt ihr auch ihn bezwungen, ist es an der Zeit die Aetheriumschmiede zu nutzen.

Ihr findet in einer Truhe einige Metalle vor, die ihr für das Schmieden eines der folgenden Ausrüstungsgegenstände gut gebrauchen könnt:

  • Aetherische Krone: Speichert eure letzte Fähigkeit eines Findlings und gewährt sie euch zusätzlich zu eurer jetzigen (Wert: 2.250 Gold).
  • Aetherischer Schild: Von diesem Schild getroffene Gegner erlangen für 15 Sekunden eine ätherische Gestalt und können in dieser weder angreifen noch angegriffen werden (Wert: 2.000 Gold)
  • Aetherischer Stab: Beschwört eine Zwergenspinne oder eine Zwergensphäre für 60 Sekunden an der Stelle, auf die der Zaubernde zeigt (Wert: 1.970 Gold).

Ihr könnt nicht all diese Gegenstände herstellen, selbst wenn ihr die dafür notwendigen Materialien besitzen solltet. Stattdessen müsst ihr euch für einen dieser Schätze entscheiden. Danach ist die Schmiede unbrauchbar und ihr habt die Quest "Verloren in der Vergangenheit" erfolgreich abgeschlossen.

Dieses Video zu Skyrim schon gesehen?
Live Action Trailer

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. The Elder Scrolls 5 - Skyrim
  3. Verloren in der Vergangenheit abschließen

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website