Familientipps

Feeden und Inten – Bedeutung der Begriffe im Gaming

von Josua Schneider (Mittwoch, 27.07.2022 - 16:30 Uhr)

Mitspieler im Team zu haben, die feeden oder sogar inten, kann extrem frustrierend sein. Ihr wisst nicht, was das ist? Kein Problem, wir erklären euch hier die Bedeutung der Wörter Feeden und Inten und woher sie kommen.

Wir feeden euch mit diesem Artikel die Bedeutung der beiden Wörter. (Bildquelle: Pixabay, Bearbeitung spieletipps)
Wir feeden euch mit diesem Artikel die Bedeutung der beiden Wörter. (Bildquelle: Pixabay, Bearbeitung spieletipps)

Was ist Feeden?

Feeden ('fieden' ausgesprochen) leitet sich aus dem englischen Wort 'feed' ab, das 'füttern' bedeutet. Damit wird das übermäßige Verstärken des Gegnerteams bezeichnet. Durch die eigenen Aktionen wird der Gegner stärker. Er muss dafür kaum Aufwand betreiben, wie wenn er gefüttert wird.

Seinen Ursprung hat dieser Begriff im Genre der MOBAs. Dort erhaltet ihr jedes Mal Gold, wenn ihr einen Gegner besiegt. Wenn sich ein Gegner verhältnismäßig oft besiegen lässt, dann feedet er. Mit dem so verdienten Gold kann das Team sich nämlich noch mehr verstärken.

Feeden kann viele Gründe haben. Und nicht jeder Feed ist böwillig. Beispielsweise kann auch durch schlechtes Matchmaking ein unerfahrener Spieler ungewollt zum Feeder werden.

Es müssen auch nicht immer Ressourcen im Spiel sein, um zu feeden. In manchen Spielen ist auch die KD des Gegnerteams wichtig für die Gesamtwertung. Auch dort kann man also feeden.

Wenn ihr im MOBA League of Legends besiegt werdet, erhält der Gegner Gold. Feeden heißt, dass das sehr oft passiert. (Bildquelle: leagueoflegends.com)
Wenn ihr im MOBA League of Legends besiegt werdet, erhält der Gegner Gold. Feeden heißt, dass das sehr oft passiert. (Bildquelle: leagueoflegends.com)

Was bedeutet Inten?

Inten ist die Kurzform von 'Intentional Feeding', auf Deutsch 'absichtliches Feeden'. Im Gegensatz zum Feeden steckt hinter Inten immer eine Absicht.

Die genaue Herkunft dieses Wortes ist schwer zu ergründen. Populär geworden ist dieser Begriff aber durch den Twitch-Streamer Tyler1 ('Tailer won' ausgesprochen).

Tyler1 war lange Zeit als toxischer League of Legends-Streamer bekannt, der bei Fehlern seines Team begonnen hat, das Gegnerteam absichtlich zu feeden. Dieses Verhalten ging so weit, dass er mehrere Jahre Spielverbot von Riot Games, dem Entwickler des Spiels, bekommen hat.

Ihr wollt noch mehr über Gamer-Sprache erfahren?
Dann schaut euch unsere Liste mit Gaming-Begriffen an, in der wir euch alle wichtigen Abkürzungen und Wörter erklären.

Beispiele für die Verwendung der Begriffe Inten und Feeden

  • Erstmal wieder richtig reininten - Dieser Satz heißt oftmals nichts anderes als „Zeit für ein paar Runden“

  • Der Draven feedet aber richtig krass - Draven ist ein Champion aus League of Legends

  • Er feedet zwar, aber das sieht nicht nach inten aus.

  • Die Katharina ist echt krass gefeedet.

  • Heute feede ich echt nur rein.

Mit Gamern sprechen kann schwierig sein, wenn man ihre Sprache nicht spricht. Damit ihr nicht in Fettnäpfchen tretet, haben wir für euch Sprüche gesammelt, die kein Gamer gerne hört:

6 Sprüche, die Gamer nicht mehr hören können Abonniere uns
auf YouTube

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Familientipps
  3. Feeden und Inten - Bedeutung der Begriffe im Gaming

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website