Call of Duty: Warzone 2.0

Call of Duty: Warzone 2 | Eigene Waffe & Loadout bekommen

von Olaf Fries (Donnerstag, 17.11.2022 - 14:26 Uhr)

In Call of Duty: Warzone 2 könnt ihr abermals eure eigenen Waffen und euer eigenes Loadout bekommen. Im Folgenden erklären wir euch, wie es funktioniert.

Wir verraten euch, wie ihr in Warzone 2 euer eigenes Loadout bekommt. (Bildquelle: Activision)
Wir verraten euch, wie ihr in Warzone 2 euer eigenes Loadout bekommt. (Bildquelle: Activision)

Loadout in Warzone bekommen

In CoD Warzone 2 könnt ihr weiterhin eure eigenen Waffen und euer eigenes Loadout bekommen, allerdings hat sich die Vorgehensweise zum Vorgänger verändert.

In Warzone 2 könnt ihr über folgende 3 Wege eurer Loadout erhalten:

  1. An Vorratsstationen (Kauf-Stationen)

  2. An Festungen und Black Sites

  3. Durch Event-Loadout-Drops

Im Folgenden erklären wir euch die Vorgehensweise und die Unterschiede der einzelnen Methoden.

Eigene Waffe an Vorratsstationen bekommen

Die Vorratsstationen (Kauf-Stationen) Warzone 2 funktionieren fast wie im Vorgänger. Im Verlauf des Spiels sammelt ihr Geld und könnt es daraufhin an einer Vorratsstation ausgeben. Hierbei könnt ihr auch eure Waffe kaufen. Hierfür benötigt ihr 5.000 Dollar.

Wichtiger Hinweis: Ganz genau wie früher funktioniertes aber nicht. Ihr könnt euch nur eure Primärwaffe kaufen. Das bedeutet, dass ihr nicht euer gesamtes Loadout inklusive Perks erhaltet, sondern nur die Waffe mit euren individualisierten Aufsätzen.

Manchmal kommt es vor, dass das Menü verbuggt ist. Eure Waffe wird euch so angezeigt, als ob keine Aufsätze ausgestattet wären. Macht euch aber keine Sorgen, sie sind ausgestattet.

Ihr erkennt die Vorratsstationen an dem Einkaufswagen-Symbol:

Die Vorratsstation erkennt ihr am Einkaufswagen-Symbol. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)
Die Vorratsstation erkennt ihr am Einkaufswagen-Symbol. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)

Loadout durch Festungen und Black Sites bekommen

Festungen und Black Sites werden von NPCs (Bots) bewacht. In jedem Match gibt es 3 Festungen. Eine davon müsst ihr erobern und räumen, um an euer gesamtes Loadout zu kommen, inklusive Perks.

Wenn ihr als erstes Team eine der drei Festungen erfolgreich erobert und räumt, erhaltet ihr zusätzlich eine Schlüsselkarte für eine Black Site. Dieses Gebiet wird durch stärkere NPCs bewacht. Wenn ihr die Black Site ebenfalls räumt, erhaltet ihr ein weiteres Loadout.

Die Festungen seht ihr auf eure Map, sobald sich die erste Zone schließt. Daraufhin öffnen sich die 3 Festungen auf der Karte.

Die Festungen besitzen übrigens eine Abklingzeit und werden dann wieder für andere Spieler gefüllt und reaktiviert, sobald diese abgelaufen ist.

Festungen und Black Sites werden durch die folgenden Symbole auf der Karte markiert:

Die Festung erkennt ihr am Burg-Symbol. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)
Die Festung erkennt ihr am Burg-Symbol. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)

Durch Event-Loadout-Drops die Ausrüstung erhalten

Die Event-Loadout-Drops finden meistens bei der Hälfte eines Matches statt. Sie stellen euch allerdings euer gesamten Loadout zur Verfügung, inklusive Perks.

Sobald das Event angesagt wurde, achtet auf den Audiohinweis, schaut in den Himmel oder nehmt am besten eure Mini-Map zur Hilfe. Dort seht ihr direkt, wo die Drops fallengelassen werden. Ihr erkennt die Loadout-Drops an den gelben Flugzeugen auf der Mini-Map.

Wichtiger Hinweis: Die Event-Loadout-Drops gelten für alle Spieler im Match! Rechnet also mit weiteren Teams vor Ort.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. Call of Duty: Warzone 2.0
  3. So bekommt ihr euer eigenes Loadout

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website