The Dark Pictures Anthology: The Devil in Me

The Devil in Me | Alle retten und Glückliches Ende freischalten

von Ewelina Walkenbach (Freitag, 18.11.2022 - 10:05 Uhr)

In The Dark Pictures: The Devil in Me könnt ihr natürlich alle Charaktere retten und damit die Trophäe „Glückliches Ende“ freischalten. Um das zu erreichen, müsst ihr einige Dinge beachten. Wir verraten euch, wie ihr alle Mitglieder der Crew retten werdet.

Spoilerwarnung!
Wir können euch nicht dabei helfen, alle Charaktere zu retten, wenn wir euch nicht spoilern. Wollt ihr nicht zu viel erfahren, versucht lieber noch einmal selbst alle Charaktere zu verschonen.

Wollt ihr in The Dark Pictures: The Devil in Me alle retten, die auf diesem Foto sind? Dann befolgt unsere Regeln (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de).
Wollt ihr in The Dark Pictures: The Devil in Me alle retten, die auf diesem Foto sind? Dann befolgt unsere Regeln (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de).

Allgemeine Regeln, um alle retten zu können

Es gibt drei Regeln, die ihr befolgen müsst, wenn ihr alle Charaktere retten wollt:

  1. Die wichtigste Regel! Schafft die entscheidenden Quicktime-Events (dazu zählt auch das Verstecken).
  2. Trefft bei den wichtigen Entscheidungen die richtige Wahl.
  3. Einigermaßen optional: Seid mit allen Charakteren nett zueinander.

Die erste Regel ist klar, wobei ihr hier je nach Schwierigkeitsgrad vor einer anderen Herausforderung stehen werdet. Wollt ihr alle Charaktere durchbringen, um die Trophäe „Glückliches Ende“ freizuschalten, dann empfehlen wir euch das Spiel auf leicht zu spielen. Auf diese Weise müsst ihr euch nicht sehr anstrengen, um euer Ziel zu erreichen. Fest steht, dass das Verpatzen der Quicktime-Events die häufigste Todesursache im Spiel ist.

Ihr müsst nicht unbedingt nett zueinander sein, wenn ihr alle Charaktere retten wollt. Es kann aber an der einen oder anderen Stelle etwas einfacher sein, zusammenzuarbeiten. Hier empfehlen wir euch aber einen Blick in die Trophäen zu werfen. Dafür sind die Beziehungen der Crewmitglieder untereinander besonders wichtig.

Die richtigen Entscheidungen zu treffen, kann euch hier viel mehr ein Strich durch die Rechnung machen. Eine falsche Entscheidung und ein Charakter ist unwiederbringlich tot.

Mit diesen Entscheidungen rettet ihr alle Charaktere

Damit ihr also alle retten könnt, haben wir für euch eine Liste mit den wichtigsten Ereignissen zusammengestellt. Manche dieser Entscheidungen enden tödlich, wenn ihr sie anders trefft, als wir angegeben haben. Diese Entscheidungen sind mit „KANN TÖDLICH ENDEN!“ gekennzeichnet.

  • Prolog: Die Hotelgäste gehören nicht zu den Charakteren, die ihr retten müsst, um das glückliche Ende freizuschalten. Hier könnt ihr euch also nach Belieben austoben.

  • KANN TÖDLICH ENDEN! Erin im dunklen Zimmer: Wenn euch der Mann den Inhalator anbietet, dann wählt unbedingt „Nehmen“ und nutzt ihn.

  • Charlie im Keller mit gefesseltem Hausmeister: Entweder ihr tretet zurück oder ihr bleibt. Wir haben uns an der Stelle für „Bleiben“ entschieden.

  • Kate in ihrem Zimmer: Ihr sprecht mit Mark über den Amethysten und legt ihn dann weg. Sammelt ihn wieder ein, wenn ihr Kate wieder steuern könnt. Das entscheidet zwar nicht über euer Überleben, aber erleichtert euch spätere Quicktime-Events.

  • KANN TÖDLICH ENDEN! Erin im The Silver Ash Institute: Wenn Jamie über das Mikrofon ruft, ihr solt euch im Schrank verstecken, dann macht es unbedingt und wählt die Option „Verstecken“. Andernfalls stirbt Erin.

  • KANN TÖDLICH ENDEN! Charlie im Verbrennungsoffen: Wenn Charles den Keller erkundet, wird er im Verbrennungsoffen eingesperrt. Ihr habt die Möglichkeit, entweder das Gitter anzuheben oder die Tür aufzubrechen. Entscheidet euch für „Gitter anheben“. Es funktioniert nicht sofort und ihr werdet nochmal vor der Entscheidung stehen. Wählt auch hier wieder „Gitter anheben“ und lasst euch vom Ende der Videosequenz nicht verunsichern.

  • KANN TÖDLICH ENDEN! Erin und Kate eingesperrt in der Luftkammer: Entscheidet euch hier dafür, Kate zu töten. Sie wird es überleben. An dieser Stelle kann nur Erin sterben.

Legt den Hebel an dieser Stelle im Spiel zu Kate um, um beide Charaktere zu retten (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de).
Legt den Hebel an dieser Stelle im Spiel zu Kate um, um beide Charaktere zu retten (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de).
  • Charlie im Müllzerkleinerer: Habt ihr alle Quicktime-Events abgeschlossen, sodass Charles gar nicht erst in den Abfallzerkleinerer hineingefallen ist, dann müsst ihr euch entscheiden, ob ihr zurückgeht oder euch versteckt. Die Entscheidung ist hier egal, aber die verpatzten Quicktime-Events können euch töten.
  • Jamie, Kate und Erin planen den Killer einzusperren: Wenn es darum geht, ob Jamie den Schraubenzieher behalten oder Kate geben soll, entscheidet euch dafür, dass Jamie ihn behält. Wählt die Option „Zuversichtlich: Nimm du ihn“.
  • Jamie lockt den Killer in die Falle: Habt ihr alle Quicktime-Events geschafft, dann müsst ihr euch zwischen „Bluffen“ und „Wegrennen“ entscheiden. Die Entscheidung hat keine Auswirkung auf euer Überleben. Wenn die Falle zuschnappen soll, dann könnt ihr ebenfalls beide Antworten wählen.
  • KANN TÖDLICH ENDEN! Jamie und Kate eingeschlossen im gläsernen Raum: Je nach dem, wer hier den Schraubenzieher hat, der überlebt. Hat Jamie den Schraubenzieher, dann dürft ihr den roten Knopf nicht drücken. Hat Kate ihn, müsst ihr den Knopf drücken.
  • Kate wird vom Killer auf dem Dach verfolgt: Besteht die Quicktime-Events und entscheidet euch für „Bleiben“, wenn ihr die Wahl habt wegzurennen. Danach könnt ihr wieder entscheiden, ob ihr lauft, oder euch versteckt. Entscheidet euch für „Verstecken“ und besteht die Quicktime-Events. Trefft ihr andere Entscheidungen, müsst ihr mehr Quicktime-Events bestehen.
  • KANN TÖDLICH ENDEN! Kate und Killer kämpfen auf dem Dach: Sollte es euch nicht gelingen, alle Tasten rechtzeitig zu drücken, droht der Killer Kate vom Dach zu schubsen. Wenn ihr Jamie nach Hilfe fragen könnt, dann entscheidet euch für „Nachdrücklich: Lauf!“. Andernfalls stirbt Jamie, während Kate den Sturz überleben kann.

Nachdem ihr vom Dach herunterkommt, werdet ihr vom Killer in ein Labyrinth getrieben. Wir zeigen euch im folgenden Video, wie ihr es wieder verlassen könnt.

The Devil in Me: Der Weg aus dem Labyrinth Abonniere uns
auf YouTube
  • KANN TÖDLICH ENDEN! Killer verfolgt Kate, Jamie und Erin bis zur Scheune: Nachdem ihr die Tür der Scheune zubekommen habt, habt ihr die Wahl, sie zu versperren oder wegzurennen. Entscheidet euch hier für „Wegrennen“.
  • Polizist kämpft am Steg mit dem Killer: Wenn ihr als Erin entscheiden könnt, ob Mark laufen oder die Waffe holen soll, dann wählt „Bestimmt: Schnapp dir die Waffe!“. Mit dem Pfefferspray könnt ihr euch später im Kampf besser währen.
  • Jamie kämpft auf dem Boot gegen den Killer: Die Entscheidung, ob sie springt oder angreift, spielt keine Rolle, denn sie landet am Ende so oder so im Wasser. Passt bei den Quicktime-Events auf.
  • Der Killer droht Mark auf dem Boot umzubringen: Wenn ihr als Kate entscheiden sollt, ob ihr vom Boot springen oder Mark helfen wollt, dann könnt ihr frei wählen. Alleine durch diese Entscheidung wird Mark nicht sterben. Mit dem Pfefferspray und den erfüllten Quicktime-Events seid ihr sowieso auf der sicheren Seite.

Seid ihr allen unseren Anweisungen gefolgt, dann konntet ihr alle Charaktere retten. Bedenkt, dass es Abweichungen geben kann, je nach dem, welche Entscheidungen ihr in eurem Spiel getroffen habt. Dies war unserer Weg zu einem glücklichen Ende.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. The Dark Pictures Anthology: The Devil in Me
  3. Alle retten und „Glückliches Ende“ freischalten

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website